Antworten
Seite 128 von 133 ErsteErste ... 2878118126127128129130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.541 bis 2.560 von 2650
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Okay, das sind unterschiedliche Weltsichten.
    Für mich clasht die Aussage mit jemand ein wunderbares Leben zu führen, der mich dermaßen mies und hinterhältig anlügt.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ja, bei einem ONS oder so verstehe ich das ja auch. Ich wüsste auch ganz gerne nichts vom letzten Mal, als mein Freund mit einer anderen Frau geschlafen hat...hätte ich ihn wohl nicht fragen sollen. Also es ist ok, aber ich hab da jetzt keinen Mehrwert von, eben eher im Gegenteil.

    Aber wenn man systematisch hintergangen und dann noch die Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird...das ist doch wahrscheinlich niemandem egal? Und da finde ich „in einer Lüge leben“ auch nicht dramatisierend, das ist doch nicht mit einem betrunkenen ONS nach 10 Jahren Beziehung oder ähnlichem vergleichbar. Abgesehen davon, dass ich mir da ein Happy End auch schwerlich vorstellen kann.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Natürlich hat er sie angelogen. Aber auch bei beginnender Exklusivität kann ich mir sonstwas holen, Kondome sind anfangs so oder so einfach die bessere Idee. Darauf im Zuge der Gefühle zu verzichten passiert vielen im Laufe des Lebens mal (mir auch), aber ich kann mich danach doch nicht hinstellen und mit dem Finger zeigen, weil ich ja nicht wusste..
    Also, erstens: Doch. Man wusste nicht.
    Ich bin auch nicht hingegangen und habe mir Testergebnisse zeigen lassen, ich habe mich drauf verlassen, dass mein Partner sich tatsächlich hat testen lassen und tatsächlich die Tests negativ waren, als es um Kondome ging. Vielleicht ist er zu dem Zeitpunkt fremdgegangen. Geh ich nicht von aus, aber kann natürlich theoretisch sein. Hätte ich das gewusst, dass es nix exklusives ist, hätte ich nicht auf Kondome verzichtet.

    Und zweitens: Auf wen wird denn mit dem Finger gezeigt.
    Auf den Mann.
    Und nicht, weil er in der Anfangszeit einer Beziehung ohne Test auf Kondome verzichtet hat, sondern weil er wissentlich und mit voller Absicht ungeschützt mit mehreren Menschen gleichzeitig schläft und sie über die Umstände täuscht!
    Geändert von luxuspanda (25.02.2021 um 00:06 Uhr)
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Natürlich hat er sie angelogen. Aber auch bei beginnender Exklusivität kann ich mir sonstwas holen, Kondome sind anfangs so oder so einfach die bessere Idee. Darauf im Zuge der Gefühle zu verzichten passiert vielen im Laufe des Lebens mal (mir auch), aber ich kann mich danach doch nicht hinstellen und mit dem Finger zeigen, weil ich ja nicht wusste.. als ob ich bei einem nicht lügenden, ehrlichen Mann wüsste, mit wem er vorher und ob er da immer verhütet hat und wie gesund oder nicht gesund er ist.
    Also, ich dachte bei dem Szenario als Außenstehende nicht an Rache, sondern sehe da eine moralische Verpflichtung, mindestens die andere Frau zu informieren. An weitere Affairen wird man ja wahrscheinlich nicht rankommen.
    Ich kann nicht ausschließen, dass als Betrogene ich nicht auch Rachegelüste hätte.
    Aber bei meiner Überlegung und meinem ersten Posting zu der Thematik hat Rache keine Rolle gespielt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Ja. Und dass sie ohne Kondom mit ihm geschlafen hat, ändert doch nichts daran, dass die Freundin wahrscheinlich ständig das Risiko hat, mit irgendwas angesteckt zu werden. Ernie hat das ja auch getan obwohl sie von der Freundin wusste

    Hö?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    aber ich würde IMMER davon ausgehen, dass ein vernünftiger Mensch bei Seitensprüngen Kondome trägt.
    Ich auch. Also, ich dachte das immer. Bis ich mit Leuten darüber geredet habe. Ich würde mittlerweile einschätzen, dass mehr Leute ohne Kondom Sex haben als mit (ohne monogame Beziehung).

    Für mich stellt es sich auch nicht so dar, als würde Ernie nur mit dem Typen ungeschützten Sex gehabt haben, weil sie dachte, in einer festen monogamen Beziehung zu sein. ("Wir haben uns einige Male getroffen") Sie hat bisher auch kein Gespräch über eine monogame Verabredung o.ä. angeführt.

    Für mich ist das super erschreckend mit den Kondomen. Und ich würde es nicht wollen. Aber ich habe echt keine Lust mehr, mich in solchen Kram einzumischen. Und das tue ich ganz guten Gewissens auch nicht mehr und rate auch insgesamt davon ab.

    Ich bin mal wieder erstaunt, wie krass konservativ Bym denkt. Beziehungen scheinen auf eine sehr klare Art und Weise abzulaufen, Zwischenstadien, andere Lösungen, Grauzonen darf es nicht geben. Und das wird nicht nur für sich so gelebt, sondern man will auch andere zwingen, so zu leben, weil nur dann hat man scheinbar ein "gutes Gewissen". Finde ich furchtbar. Mehr habe ich zu dem Thema auch nicht zu sagen, ich bin hier raus.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    oha, während ihr hier diskutiert habt, habe ich gestern sehr lange mit ihm gesprochen. Ich weiß nicht, ob ich jetzt noch alle Punkte die ihr angesprochen habt noch auf dem Schirm habe. Meine geistige Kapazität ist ziemlich ausgeschöpft, ich bin ständig dabei, seine Aussagen von gestern mit den letzten Monaten abzugleichen. Das ist so anstrengend.
    Vielleicht erstmal die Kondom-Sache: Mir ist schon klar, dass ich darauf hätte bestehen müssen und dass das auch von mir keine Glanzleistung gewesen ist. Das ist irgendwie im Eifer des Gefechts passiert, nachdem wir uns bereits vier Monate kannten. Er hat mich bewusst angelogen, dass er keinen Sex mit anderen habe und ich die einzige sei.
    Jetzt mal ganz abgesehen von Geschlechtskrankheiten finde ich sein Verhalten in der derzeitigen Corona-Situation auch unmöglich. Ich war bislang davon ausgegangen, dass er, wie ich, überwiegend im Homeoffice arbeitet und nur noch seinen besten Freund trifft. Jetzt muss ich allerdings feststellen, dass er mit einer Frau zusammen wohnt, die in einer Klink arbeitet.

    Dann ging es ja noch hier darum, ob die beiden überhaupt in einer monogamen Beziehung sind. Und ja, das ist definitiv so. Nach seiner Aussage wird sie sich mit ziemlicher Sicherheit von ihm trennen, wenn sie es erfährt.
    Da hat er mich auch ein bisschen versucht unter Druck zu setzten. So von wegen, ich hätte jetzt alles in der Hand und am Ende würde er dann alleine dastehen.

    Was den Rachegedanken angeht: Ja, habe ich definitiv. Allerdings befriedigt mich der Gedankte, es ihr zu sagen, überhaupt nicht. Ich weiß ja, wie es mir gerade geht, über Monate so hintergangen worden zu sein. Diese Nachricht wird fürchterlich für sie sein. Das wünscht man niemandem.
    Im Übrigen versuchen die beiden seit einiger Zeit ein Kind zu bekommen. Was es für mich nochmal schlimmer macht und mich darin bestärkt, dass sie es wissen muss. Wenn man an so einem Punkt in seiner Beziehung ist, an dem man sich zusammen entscheidet Verantwortung für ein Kind zu übernehmen und dann trotzdem fremdgeht, da kann ich gar nicht in Worte fassen, wie scheiße ich das finde. Also Rachegedankten ja, aber die richtigen sich irgendwie ausschließlich gegen ihn. Also falls da noch jemand eine schöne Idee hat...
    Iß nie mehr, als du tragen kannst.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Und warum nicht? Wieso sollte ich einen Frauen betrügenden Arsch noch schützen, nur weil meine Beweggründe nicht astrein sind?
    ja.
    Die Warnung an die Freundin bezüglich der Tatsache, dass Sex mit ihrem Freund womöglich nicht "safe" ist, ist doch nicht deshalb nötig, um ihn irgendwie abzustrafen oder um sich moralisch über ihn zu erheben, sondern das ist ganz platt eine Info zum Schutz ihrer Gesundheit, die man ihr da vorenthält.

    Edit: oh, ein Kind wollen sie auch. Das ist sicher traumhaft, wenn man frisch schwanger erfährt, dass man eine Geschlechtskrankheit hat (da wird das getestet), obwohl man doch nur Sex in der eigenen vermeintlich monogamen Beziehung hatte.
    Geändert von sora (25.02.2021 um 08:22 Uhr)

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich würde mich von einem Mann, der fremdgeht, egal ob mit Verhütung oder ohne, direkt trennen.
    Der Vertrauensbruch ginge zu tief und dass er meine Gesundheit aufs Spiel setzt, weil er keine Kontrolle hat, wäre noch die Kirsche auf der Sahne.

    Wenn ich das jetzt um die Vorstellung erweitere, dass ich versuche mit einem solchen Mann ein Kind zu bekommen, dreht sich mir der Magen um.

    Er gefährdet dann also nicht nur die Frauen, mit denen er ungeschützt schläft, sondern auch noch die des eventuell in der Zwischenzeit gezeugten Kindes.


    Jetzt versucht er Ernie auch noch einzuwickeln, prima.

    Ich könnte nicht einfach schweigen und behaupte von mir, dass das am wenigsten mit Rachegelüsten gegen ihn zu tun hat, sondern mit meiner Überzeugung, das Recht haben zu wissen, ob gerade meine Gesundheit gefährdet wird, damit jemand anderes Spaß im Bett hat.
    Aus alten Zeiten stammt die bayerische Spruchweisheit, dass Weißwürste das Mittagsläuten nicht erleben dürften.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Quitscheernie Beitrag anzeigen
    Da hat er mich auch ein bisschen versucht unter Druck zu setzten. So von wegen, ich hätte jetzt alles in der Hand und am Ende würde er dann alleine dastehen.
    Das ist ja wirklich ein Prachtexemplar. Er drückt dir also die Verantwortung für die Konsequenzen seines Fehlverhaltens auf. Ist natürlich auch die Frage, ob das mit dem Kinderwunsch überhaupt stimmt oder ob das ein verquerer Versuch ist, dich davon abzuhalten etwas zu sagen, weil die Beziehung „weiter“ ist.
    Egal wie und was da jetzt alles stimmt von dem, was er so von sich gibt - es zeichnet das Bild eines egozentrischen A***s.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Puh und mit jemandem ein Kind haben, der sich so aufführt? Also das würde ich echt gerne vorher wissen. Da kommt man ja nie mehr auseinander, egal ob man weiterhin ein Paar ist oder nicht.
    I will dance
    when I walk away

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Sag es ihr, bzw. schreib es ihr besser. Einmal alle Tatsachen auf den Tisch, und dann versuch die ganze Geschichte für dich abzuhaken.
    Sie kann das dann vorziehen nichts davon zu glauben, sich von ihm trennen oder ihn zur Rede stellen, worauf er sich tränenreich entschuldigt und die beiden glücklich bis ans Ende aller Tage weiterleben. Völlig egal, ist nicht deine Sache.
    Wenn du das Gefühl hast, dass du ihr sagen solltest was los war, dann mach es. Ob das für sie gut ist oder nicht kann dir kein Mensch sagen, also orientiere dich einfach daran, womit es dir am besten geht.
    i expect to find him laughing

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Für mich ist das super erschreckend mit den Kondomen. Und ich würde es nicht wollen. Aber ich habe echt keine Lust mehr, mich in solchen Kram einzumischen. Und das tue ich ganz guten Gewissens auch nicht mehr und rate auch insgesamt davon ab.
    und kannst du nachvollziehen, dass andere das anders sehen?

    Ich bin mal wieder erstaunt, wie krass konservativ Bym denkt. Beziehungen scheinen auf eine sehr klare Art und Weise abzulaufen, Zwischenstadien, andere Lösungen, Grauzonen darf es nicht geben. Und das wird nicht nur für sich so gelebt, sondern man will auch andere zwingen, so zu leben, weil nur dann hat man scheinbar ein "gutes Gewissen". Finde ich furchtbar. Mehr habe ich zu dem Thema auch nicht zu sagen, ich bin hier raus.
    Woran machst du das hier fest?
    Wo ging es um den Ablauf von Beziehungen oder Zwischenstadien?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Quitscheernie
    Ohgott, das wird ja immer schlimmer.
    Was gleichst du ab?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich finde es nur schwierig, wenn die Frau, mit der es einvernehmlich passierte, genau das anprangert. In dem Moment war es ja scheinbar kein großes Problem für sie und im Nachhinein ist es dann der große Charakterfehler? Find ich seltsam. Sehr seltsam. Und würde in der Situation (vermutlich) aus reinem Reflex und Trotz fragen, warum sie denn kein Kondom verwenden wollte, wenn es doch so wichtig sei.
    Ich finde es aber einen großen Unterschied, ob ICH für MICH entscheide, dass ich das Risiko eingehe, oder ob MEIN PARTNER entscheidet, dass er mich dem Risiko aussetzt, ohne dass ich davon was mitbekomme. Ersteres ist jetzt nicht super, aber einfach freie Entscheidung über dich selbst . Ich kann auch beschließen, Freeclimbing zu machen, das ist doch was ganz anderes als wenn ich gesichert klettere und dann feststelle, dass mein kletterpartner unten Brotzeit macht statt das Sicherungsseil festzuhalten.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Weil sie von Exklusivität ausging - das ist doch der Knackpunkt an der Diskussion.
    Er hat sie auch angelogen.
    Das kommt noch dazu - man kann das Risiko ja zumindest teilweise schon abschätzen (wenn man ehrlich informiert ist).

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Was gleichst du ab?
    Ach, da möchte ich jetzt nicht so gerne konkrete Beispiele geben wegen wiedererkennungswert und so.
    Aber ich habe ihn konkret auf Sachverhalte angesprochen und warum er sich so verhalten hat und dann versucht zu rekonstruieren, ob ich das einfach falsch verstanden habe oder vielleicht auch falsch verstehen wollte und nicht wirklich hinterfragt habe oder er mich einfach schlicht belogen hat. Und das für x Szenarien des letzten halben Jahres durchzuspielen ist einfach mega anstrengend.
    Vielleicht ein kleines Beispiel: Ich habe gefragt, warum er sich überhaupt bei Tinder angemeldet hat. Und er meinte dann, er habe nur so Kontakt zu Frauen gesucht, weil angenehme Gesprächspartner und seine Intention sei zunächst nicht gewesen, mit den Frauen zu schlafen. Und dann war ich mir plötzlich nicht sicher, ob das nicht vielleicht alles von mir ausgegangen sein könnte und ich irgendwie mega flirty war und er bloß über Musik reden wollte. Jetzt mal ganz davon ab, dass es auch sehr merkwürdig ist, Freundschaften bei Tinder zu suchen.
    Ich habe mich dann durch unsere Chats ganz am Anfang gewühlt und daraus geht ganz klar hervor, dass er das ganze schon sehr in die erotische Ecke gelenkt hat. Und zwar bereits nach zwei Tagen. Es stimmt also nicht, dass er keinen Sex wollte
    Iß nie mehr, als du tragen kannst.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Boah, das ist ja richtig mies.
    Also schafft er es nicht mal jetzt, klar seinen Fehler einzugestehen und sich einigermaßen okay zu verhalten?
    Verbring nicht so viel Zeit damit, DICH zu hinterfragen. Mach lieber Nägel mit Köpfen!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    also selbst wenn du mega flirty bist und das vielleicht nicht seine ursprungs-intention war. er ist immer noch ein erwachsener mann, der entscheidungen für sich treffen kann. die entscheidung, mit dir zu schlafen, hat er selbst getroffen. und es bleibt ja noch der fakt, dass er nicht mit offenen karten gespielt hat. das scheint ja kein einmaliger ausrutscher gewesen zu sein, sondern systematisch. zieh dir bitte bloß diesen schuh nicht an. die entscheidung, seine freundin zu betrügen, hat er getroffen, egal, wie du dich verhalten hast.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich habe ihm jetzt bis zum Wochenende Zeit gegeben, in der er alles seiner Freundin erzählen kann.
    Am Samstag werde ich ihr dann bei Facebook schreiben. Es kann natürlich sein, dass es sie dann trotzdem kalt erwischt, wenn sie gerade bei Rewe an der Kasse steht, weil er sich nicht getraut hat. Aber ich bin der Meinung, er muss jetzt dafür sorgen, dass sie diese Information unter "anständigen" Umständen bekommt. Er hat ja auch immer wieder beton, dass er eigentlich kein böser Mensch ist. Und ich glaube ihm sogar, dass das alles irgendwann eine Eigendynamik bekommen hat und er sich nicht mehr zu helfen wusste. Das ändert aber nichts daran, dass er sich falsch verhalten hat.
    Iß nie mehr, als du tragen kannst.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Er wirkt total manipulativ und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, er wird sie vorab richtig schön einwickeln...
    Wie hast du eigentlich erfahren, dass er eine Freundin hat? Oder hab ich das überlesen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •