+ Antworten
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 644
  1. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.215

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Besser, als ihn gar nicht zu nutzen.
    Ja.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  2. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    653

    AW: Gewissensfragen

    Und dass man den Gutschein unterschreiben muss, wenn man ihn kauft, und daher die Person, der er weitergeschenkt wird, eine fremde Unterschrift da drin hat, stört euch das? Also dass der/die*** um-die-Ecke-Beschenkte(r)*In dadurch erfährt, dass der Gutschein ursprünglich für wen anders gedacht war?

  3. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.215

    AW: Gewissensfragen

    Hm, ja, das fände ich dann schon schwierig.
    Ich würde einen Gutschein (wenn ich ihn selber wirklich gar nicht nutzen kann) dann einer anderen Person überlassen. Also dann nicht zu einem bestimmten Anlass schenken, sondern eben einfach so weitergeben und dann auch offen kommunizieren, dass ich den Gutschein geschenkt bekommen habe, damit aber nichts anfangen kann.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  4. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    653

    AW: Gewissensfragen

    Ja, das ist gut, das würde ich so auch machen!

    Hintergrund, ich lös mal auf, ich bin anscheinend die Zweitbeschenkte. Ich habe im Sommer zum Geburtstag von zwei Freunden den Gutschein bekommen, für einen relativ ungewöhnlichen Laden und habe mich sehr gefreut, weil solche Läden meine Lieblingsläden sind und ich da Stunden verbringen könnte. Also hab ich das Geschenk als was sehr persönliches empfunden.
    Heute will ich ihn einlösen und beim Aufklappen fällt mir auf, da ist eine Unterschrift, die mir nichts sagt. Hab dann den Namen + unsere Stadt gegoogelt, und es ist anscheinend ein Arbeitskollege von dem einen Freund. Wahrscheinlich haben die mal gewichtelt in der Firma. :I
    Ich versuche jetzt, nicht zu enttäuscht zu sein, der Gutschein ist ja immer noch toll, aber.. hm.

  5. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.808

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Ja, das ist gut, das würde ich so auch machen!

    Hintergrund, ich lös mal auf, ich bin anscheinend die Zweitbeschenkte. Ich habe im Sommer zum Geburtstag von zwei Freunden den Gutschein bekommen, für einen relativ ungewöhnlichen Laden und habe mich sehr gefreut, weil solche Läden meine Lieblingsläden sind und ich da Stunden verbringen könnte. Also hab ich das Geschenk als was sehr persönliches empfunden.
    Heute will ich ihn einlösen und beim Aufklappen fällt mir auf, da ist eine Unterschrift, die mir nichts sagt. Hab dann den Namen + unsere Stadt gegoogelt, und es ist anscheinend ein Arbeitskollege von dem einen Freund. Wahrscheinlich haben die gewichtelt. :I
    Ich versuche jetzt, nicht zu angefressen zu sein, der Gutschein ist ja immer noch toll, aber.. hm.
    Ach komm. Setzt mal einfach voraus, dass er schon als er ihn damals beim Wichteln bekam, dachte ‚Mensch, das ist was für Wunder!‘, und schon ist es wieder ok.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  6. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    653

    AW: Gewissensfragen

    Ok, ich versuch's.

  7. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.161

    AW: Gewissensfragen

    kann es sein, dass deine freunde diesen gutschein für dich in auftrag gaben und diese 3. besorgerperson den namen eingetragen hat, in dem glauben, er würde einen der freunde beschenken?

    freund A oder B geben bei C den gutschein für dich in auftrag und C ist der meinung er würde A oder B beschenken und geht davon aus, dass A und B jeweils was mit dem namen anfangen können.
    und C vielleicht gar nicht weiß, dass es ein kaufauftrag war.
    puh, wieder wirre gedanken.

    ach, nicht zu persönlich nehmen. hat sicher eine einfache erklärung .
    wenn ich mit beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny
    unser dreckspatz - kampfradler

  8. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.540

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von algol Beitrag anzeigen
    Ja, ich würde fahren. Mit den Symptomen kann man sich definitiv um sich und Kind kümmern. Wenn er in Wirklichkeit "Fahr nicht" meint, soll er das eben sagen. Und wenn ich in dem Maße erkältet bin, interessiert das auch keine Sau.
    Ja, ich würd mir da jetzt auch keinen Kopf machen, ob er es am Ende vielleicht doch anders meint. Es geht ja auch nicht um 3 Wochen Abwesenheit.
    I will dance
    when I walk away

  9. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.540

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ach komm. Setzt mal einfach voraus, dass er schon als er ihn damals beim Wichteln bekam, dachte ‚Mensch, das ist was für Wunder!‘, und schon ist es wieder ok.
    Ein bisschen enttäuscht wär ich wohl schon, aber würds versuchen zu ignorieren, weils ja am Ende echt gut passt. Und in ein paar Monaten hat mans vielleicht eh wieder vergessen.
    An sich find ichs bei solchen Sachen aber immer angenehmer, wenn was dazu gesagt wird und man es nicht so durch Zufall rausfindet.
    I will dance
    when I walk away

  10. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.556

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Und dass man den Gutschein unterschreiben muss, wenn man ihn kauft, und daher die Person, der er weitergeschenkt wird, eine fremde Unterschrift da drin hat, stört euch das? Also dass der/die*** um-die-Ecke-Beschenkte(r)*In dadurch erfährt, dass der Gutschein ursprünglich für wen anders gedacht war?
    Oh. Dann würde ich ihn nur weiterschenken, wenn ich den Beschenkten gut kenne. Ich würde dann auch was dazu sagen.

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ach komm. Setzt mal einfach voraus, dass er schon als er ihn damals beim Wichteln bekam, dachte ‚Mensch, das ist was für Wunder!‘, und schon ist es wieder ok.
    Ja, das finde ich auch! Und er hatte ja recht! Wär ja auch blöd gewesen, wenn er dir jetzt extra einen neuen gekauft hätte und der alte wär verfallen, oder?
    Mom! Theron's dried his bed again!

  11. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.808

    AW: Gewissensfragen

    ich kann das schon auch verstehen. gleichzeitig verschenk ich aber oft bücher aus dem regal, einfach weil sie soooo gut passen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  12. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    653

    AW: Gewissensfragen

    Ach jetzt hab ich gesehen, das Ausstellungsdatum steht ja auch drauf und ist genau mein Geburtstag. 😁 Kein Weihnachtswichteldatum.
    Bin beruhigt. Vielleicht wohnt sein Kollege einfach da in der Nähe oder verbringt die Mittagspause in der Ecke.
    War jedenfalls doch "richtig" persönlich.

    Also Clubby, du hattest wohl recht.

  13. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.152

    AW: Gewissensfragen

    Frage: Eine sehr gute Freundin von euch hat sich selbst ein straffes Abspeck-Programm verordnet, um zu einem Zeitpunkt X Gewicht Y erreicht zu haben. Nichts mega ungesundes, aber durchaus mit einigem Verzicht und jeder Menge Disziplin verbunden - welche sie nicht besitzt. Das weiß sie auch und hat euch aufgetragen, ihr zu helfen, weil ihr im Gegensatz zu ihr Dinge auch mal durchzieht. Natürlich klappt es nicht, würdet ihr sie nun also so dreimal am Tag ermahnen/erinnern, sie auf ihr Ziel hinweisen und ihr vermutlich furchtbar auf den Sack gehen, oder euch da geschlossen halten, weil sie sich scheinbar übernommen hat und es ja ihre Sache ist, aber dafür irgendwann das Gejammer hören, dass "mir ja auch keiner hilft, nie hilft mir jemand!!"?

  14. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.710

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Frage: Eine sehr gute Freundin von euch hat sich selbst ein straffes Abspeck-Programm verordnet, um zu einem Zeitpunkt X Gewicht Y erreicht zu haben. Nichts mega ungesundes, aber durchaus mit einigem Verzicht und jeder Menge Disziplin verbunden - welche sie nicht besitzt. Das weiß sie auch und hat euch aufgetragen, ihr zu helfen, weil ihr im Gegensatz zu ihr Dinge auch mal durchzieht. Natürlich klappt es nicht, würdet ihr sie nun also so dreimal am Tag ermahnen/erinnern, sie auf ihr Ziel hinweisen und ihr vermutlich furchtbar auf den Sack gehen, oder euch da geschlossen halten, weil sie sich scheinbar übernommen hat und es ja ihre Sache ist, aber dafür irgendwann das Gejammer hören, dass "mir ja auch keiner hilft, nie hilft mir jemand!!"?
    Letzteres. Das kann doch keiner leisten, sich dreimal am Tag mit ihrem Abnehmwunsch zu befassen. Außerdem ist ja fraglich, ob das überhaupt was bringen würde. Auf Gejammer hinterher würde ich nicht groß reagieren.

  15. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.226

    AW: Gewissensfragen

    Ja, ich würde es machen [zumindest, wenn ich wüsste, dass die Abnahme ein großer Wunsch von ihr ist].
    Weil: es ist meine Freundin, und sie hat mich darum gebeten, weil sie weiß, dass sie es allein nicht schafft.

  16. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.770

    AW: Gewissensfragen

    Ich würde es zumindest eine Weile machen, weil sie mich schließlich darum gebeten hat. Wenn es aber absolut nix bringt, würde ich ihr sagen, dass mir das zu ambitioniert vorkommt und ob wir ihren Plan nicht nochmal durchsprechen sollten.

  17. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.631

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von algol Beitrag anzeigen
    Ich würde es zumindest eine Weile machen, weil sie mich schließlich darum gebeten hat. Wenn es aber absolut nix bringt, würde ich ihr sagen, dass mir das zu ambitioniert vorkommt und ob wir ihren Plan nicht nochmal durchsprechen sollten.
    So.

  18. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.602

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Frage: Eine sehr gute Freundin von euch hat sich selbst ein straffes Abspeck-Programm verordnet, um zu einem Zeitpunkt X Gewicht Y erreicht zu haben. Nichts mega ungesundes, aber durchaus mit einigem Verzicht und jeder Menge Disziplin verbunden - welche sie nicht besitzt. Das weiß sie auch und hat euch aufgetragen, ihr zu helfen, weil ihr im Gegensatz zu ihr Dinge auch mal durchzieht. Natürlich klappt es nicht, würdet ihr sie nun also so dreimal am Tag ermahnen/erinnern, sie auf ihr Ziel hinweisen und ihr vermutlich furchtbar auf den Sack gehen, oder euch da geschlossen halten, weil sie sich scheinbar übernommen hat und es ja ihre Sache ist, aber dafür irgendwann das Gejammer hören, dass "mir ja auch keiner hilft, nie hilft mir jemand!!"?
    ich hätte von vorneherein gesagt, dass ich da nicht mitmache. das wäre mir viel zu nervig und irgendwie interessiert mich das gewicht anderer nun wirklich nicht so sehr, dass ich da bei einer freundin irgendwas beobachten, kommentieren o.ä. wollen würde...

  19. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.045

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    ich hätte von vorneherein gesagt, dass ich da nicht mitmache. das wäre mir viel zu nervig und irgendwie interessiert mich das gewicht anderer nun wirklich nicht so sehr, dass ich da bei einer freundin irgendwas beobachten, kommentieren o.ä. wollen würde...
    Naja, aber es geht doch weniger darum, wie sehr einen das Gewicht anderer interessiert als um einen Gefallen einer guten Freundin? Gefallen tut man ja selten im eigenen Interesse.


    Ich würde es halten wie algol

  20. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.152

    AW: Gewissensfragen

    Gut, dann mach ich das mal noch eine Weile. Das Problem ist, es ist nicht der erste und auch nicht der zehnte Versuch, es klappt nie und deswegen werden die Pläne immer ambitionierter = unschaffbarer. Und ich war dann gestern in der Situation, in der ich ihr entweder die Speisekarte aus der Hand hätte nehmen müssen (was ich selbst umgekehrt beispielsweise extrem unverschämt gefunden hätte, abnehmen wollen hin oder her, ich hab mir schon meine eigenen Gedanken gemacht, wenn ich irgendwo was bestelle) oder das Thema eben ignorieren müssen. Habe mich fürs ignorieren entschieden und abends dann ein "Mann ey, du hast mich auch nicht aufgehalten!" gelesen. Aber dann werde ich die Rolle der Nervensäge mal eine Weile übernehmen. Einer muss es ja tun! ,-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •