Antworten
Seite 166 von 180 ErsteErste ... 66116156164165166167168176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.301 bis 3.320 von 3593
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Mein Kind hat auch eine Schwarze Puppe. Ich habe mir die Frage auch gestellt, bei mir überwiegt aber die Einstellung, dass das für mein Kind normal sein soll und dass dadurch auch PoC-Kinder im Umfeld sich im SPielzeug der anderen repräsentiert sehen.

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ja, so sehe ich es eigentlich auch. Und wir versuchen das auch z.B. bei Büchern zu berücksichtigen.

    Das Wort „aneignen“ passt auch nicht so richtig, denn es geht ja nicht um eine kulturelle Aneignung, wie Gewitter es geschrieben hat. Mein Gedanke war, dass durch die Puppen ja den Schwarzen Kindern eine Zugehörigkeit signalisiert wird und ich überlege, ob es dann übergriffig ist, die Puppen selbst seinem Kind zu schenken, das nicht betroffen ist.

    Aber das eine schließt das andere ja nicht aus.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Eine Schwarze Puppe aufgrund ihrer Hautfarbe explizit nicht zu kaufen wäre doch auch komisch. So lange du sie nicht N*Puppe nennst wie meine Eltern früher...

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Sollte glaube ich klar sein, dass das nicht der Fall sein wird.
    Geändert von GetLost (22.10.2021 um 12:31 Uhr)

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von GetLost Beitrag anzeigen
    Sollte glaube ich klar sein, dass das nicht der Fall sein wird.
    ja.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich habe eine schwarze Puppe aus meiner Kindheit und mein Kind spielt mit dieser Puppe. Sie hieß damals schon Anna und heißt es weiter, hab mir aber diese Gedanken auch gemacht. Aber für mich hat es eben zwei Komponenten: einmal, dass ich es schön finde, dass mein kind mit meiner alten Puppe spielt und zweitens, dass sie sich ja nicht die Kultur aneignet, sondern lernt, dass Anna genauso eine Spielpartnerin ist wie alle anderen Kinder und Puppen auch.
    neu.gierig.toll.kühn

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wie lange bestellt ihr euren Kindern im Restaurant nichts zu trinken, sondern gebt ihnen ihren Trinkbecher?
    Gewissensfrage, weil ein Restaurant ja wohl die höchste Marge bei den Getränken hat.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich glaub ich hab das irgendwann zwischen 3 und 4 Jahren angefangen. Aber manchmal ärgere ich mich da jetzt noch, weil mein Kind halt echt nur trinkt, wenn es Durst hat. Da ist es dann egal, dass ne Apfelschorle vor ihm steht oder irgendwas, was er eigentlich sehr mag. 3 Schluck weg und dann entweder stehen lassen oder ich muss es austrinken.
    I will dance
    when I walk away

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Antwort c) wir bestellen eh immer eine Flasche stilles Wasser (plus halt ggf. Alkohol für die Erwachsenen) und da trinkt L (2,5) mit. Sie besteht auch auf ihr eigenes Restaurantglas und will mit uns anstoßen. Glaube zum ersten Mal hat sie mit knapp einem Jahr im Restaurant aus normalen Gläsern mitgetrunken. Was extra bestellt haben wir ihr noch nie, da sie nur Wasser trinkt.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Wie lange bestellt ihr euren Kindern im Restaurant nichts zu trinken, sondern gebt ihnen ihren Trinkbecher?
    Gewissensfrage, weil ein Restaurant ja wohl die höchste Marge bei den Getränken hat.
    Das haben wir nur so lange gemacht, wie das Kind noch nicht unfallfrei aus einem normalen Glas trinken konnte, also so ca. die ersten 1,5 Jahre. Jetzt bestellen wir aber ein Glas Leitungswasser für ihn, weil er Sprudel nicht mag.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Wie lange bestellt ihr euren Kindern im Restaurant nichts zu trinken, sondern gebt ihnen ihren Trinkbecher?
    Gewissensfrage, weil ein Restaurant ja wohl die höchste Marge bei den Getränken hat.
    Wegen der Gewissensfrage: Also ehemalige Gastor-Angestellte - die paar Kinder, die kein eigenes Getränk bekommen, machen den Kohl jetzt nicht fett

    Es gibt ja nun keine Verpflichtung was zu trinken, du darfst auch als Erwachsener einfach kein Getränk bestellen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Wie lange bestellt ihr euren Kindern im Restaurant nichts zu trinken, sondern gebt ihnen ihren Trinkbecher?
    Gewissensfrage, weil ein Restaurant ja wohl die höchste Marge bei den Getränken hat.
    Also Trinkbecher im Restaurant - ich glaube nie? Oder maximal das erste Mal, als sie erst 8 Monate oder so war (wobei ich glaub, dass wir da sogar einfach ein kleines Glas Leitungswasser für sie bekommen haben).
    Ansonsten trinkt sie üblicherweise einfach bei uns mit, was eigenes bestellt haben wir bisher genau ein Mal, als das andere Kind auch ein eigenes Getränk bekommen hat und unser Kind dann natürlich auch gerne wollte.

    Ich glaube, bei (kleinen) Kindern denkt sich da kein Mensch irgendwas dabei.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wir machen es so: das große Kind bekommt im Restaurant eine Saftschorle, das gibt es zuhause nicht, und im Restaurant gehört das daher quasi zum Ritual. Das kleine Kind will das auch, lässt sich aber momentan noch mit stillem Wasser plus ein Schuss Saftschorle vom großen Kind oder uns Eltern abspeisen. Je nachdem, ob sowieso Wasser am Tisch ist, bestellen wir ihm ein kleines leeres Glas oder ein kleines stilles Wasser. Ich schätze, das machen wir so, seit er ca. 1 3/4 ist, also seit er sich beschwert, wenn der Bruder Saft kriegt und er nicht.
    Darüber, wie das mit der Marge für das Restaurant ist, habe ich ehrlich gesagt noch nie nachgedacht.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen

    Ich glaube, bei (kleinen) Kindern denkt sich da kein Mensch irgendwas dabei.
    Erstens das, zweitens ist es jedem lieber, das Kind trinkt aus seinem Becher/Flasche, als dass dauernd Gläser umfallen.
    Ich hatte mal Stammgäste, die jedes Mal Johannisbeersaft fürs Kind bestellt haben und jedes Mal ist früher oder später das Glas umgekippt und der Saft war überall
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Könnte man nicht einfach was bestellen und das in den Trinkbecher/ Schnabeltasse umfüllen?

    Ich hab als Kind immer was mitbestellt bekommen, aber ich trinke schon immer wie ein Loch
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wir gehen ziemlich selten auswärts essen. Da haben die Kinder von Anfang an (da waren sie so 2 und 3) ein eigenes sehr ungesundes Getränk bekommen. Das ist ihr Highlight, das trinken sie dann auch meistens aus.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wir gehen eher oft essen und das Kind bekommt seit er vielleicht so 2 ist eine kleine Apfelschorle. Mal trinkt er sie aus, mal nicht, mal macht sie dann einer von uns Eltern leer, mal nicht… Wenn wir essen gehen, dann machen die 2,90€ jetzt auch nicht den Unterschied…
    (Würden wir selbst auswärts nur Wasser trinken könnte man Wasser wohl einfacher durchsetzen, aber wir selbst bestellen auch eher Schorlen, Bier und so).

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wir gehen auch selten essen, würden wir wohl auch ohne Corona, es ist einfach grade anstrengend mit 1 1/2 Jährigem Kind. Wenn wir mal auf einem. Erlebnisbauernhof sind, bekommt der 4 Jährige auch eine Apfelschorle, aber ich warte echt auf den Moment, wo er mal die Flasche fallen lässt oder so.

    Habe für eine Bekannte gefragt. Kinder sind 6 und 4, und bekommen immer ihre Trinkflaschen hingestellt, oder sie bestellen mal ne warme Milch. Anderes mögen die Kinder nicht, und ich hab mich halt gefragt, ob das seltsam ankommt in den Restaurants.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Hier gibt's Apfelschorle (oder Ayran) für die Kinder, vielleicht so seit der Kleine 2 ist und nicht als einziger aus der Trinkflasche trinken will. Irgendwer hat es bisher immer ausgetrunken und aus Gläsern trinken sie zuhause ja auch.

    Fanta beim (seltenen) Restaurantessen fand ich als Kind auch immer toll.

    Was die im Restaurant denken, ist mir eigentlich egal. Läuft für mich unter Kinderfreundlichkeit, die man erwarten kann. Wenn das Kind lieber aus der Trinkflasche trinken soll/will, kann man ja auch einfach etwas mehr Trinkgeld geben und gut ist.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Bei einem 6-jährigen Kind fände ich Trinkflasche schon sehr seltsam im Restaurant. (4-jährig eigentlich auch, meine Kinder kriegen schon immer eigene Gläser und es fällt nie was um - u3 haben wir tw beim Anreichen geholfen im Restaurant, aber auch Zuhause trinken sie von Anfang an aus echten Gläsern am Tisch.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •