+ Antworten
Seite 23 von 39 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 460 von 768
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.545

    AW: Gewissensfragen

    Du kannst deine Chefin da natürlich besser einschätzen - vielleicht ist sie so wenig vor Ort oder hat so viel Personal, dass sie keine Chance hat, solche Probleme selbst rechtzeitig zu erkennen und drauf angewiesen ist, dass andere sie drauf hinweisen, und das auch weiß und dir dankbar ist, wenn du was sagst.

    Aber genauso kann es halt sein, dass bei ihr ankommt, dass du der Ansicht bist, dass du ihren Job besser kannst als sie selbst (ich gehe mal davon aus, dass Personalthemen, die Stimmung im Team, wer mit wem auf welche Dienstreise fährt etc, prinzipiell ihre Verantwortung sind?)

  2. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.140

    AW: Gewissensfragen

    also ich bin mittlerweile der kummerkasten für alle geworden, weil er mir direkt gegenübersitzt. das gilt mittlerweile nicht mehr nur für meine arbeitsgruppe, sondern auch für alle kollegen von außerhalb, die ihn suchen oder an die ich ihn vermittelt habe. das ist mein primäres problem ich mag nicht der blitzableiter für alle die sein, die ein problem mit ihm haben. das mit der dienstreise und der kollegin, die seine jobs übernimmt, war mehr zum veranschaulichen, wie sich das mittlerweile für alle zugespitzt hat. das würde ich mit sicherheit nicht ansprechen (aber vor meiner eigenen dienstreise fürchte ich mich tatsächlich mittlerweile auch etwas). die eine kollegin meinte auch schon, sie freut sich mittlerweile, wenn die alle weg sind, dann haben wir alle unsere ruhe ich würde eher ansprechen, dass er so unzuverlässig ist, weil das das hauptproblem ist. er soll jetzt zb. auch nochmal etwas mit meinen kollegen machen, an die ich ihn vermittelt hatte. ich hab ihm zwar deutlich gesagt, dass letztes mal scheiße lief und ich glaube, er hat es auch verstanden, aber ich höre jetzt innerlich schon wieder, wie mir wieder vorgejammert hat, dass er 2 linke hände hat, unordentlich und so unzuverlässig ist. deswegen hab ich aktuell auch gar keinen bock mehr, das nochmal für ihn in die wege zu leiten (auch weil ich angst habe, dass die das danach nie wieder für mich machen). man muss ihm halt auch für alles hinterherlaufen und wenn er was allein organisieren soll, sitze ich dann am ende wieder da und mache doch alles für ihn. das geht mir mittlerweile auf den zeiger. und das alles, obwohl wir nicht mal im gleichen projekt sitzen und ich halt zufällig gegenüber sitze und dann die "tollen" aufgaben kriege, weil meine chefin ihm auch wenig zutraut

    jo, also jeder, der ihn sucht, wird ab jetzt seine handynr. kriegen und wenn meine chefin fragt, dann sag ich ihr auch, wo er ist. aber ich weiß nicht, ob das dauerhaft das problem löst. vielleicht wirds auch nach der dienstreise besser, weils dann mal mit allen geknallt hat (weil es wie gesagt fast jedem aus meiner ag mittlerweile so geht und er vielleicht tatsächlich mal nen knall braucht).

    edit: also mein hauptproblem ist, dass ich ihm die dinge so weit gesagt hab, aber nicht das gefühl habe, dass das wirklich angekommen ist und mein nerv-level mittlerweile schon auf 1000 angekommen ist. wir sind primär frauen in der ag und haben alle das gefühl, dass er uns vielleicht auch nicht so richtig ernst nimmt (oder halt eh besser weiß, wie man das handhabt).
    Geändert von Schnelmi (13.06.2019 um 07:57 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  3. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.734

    AW: Gewissensfragen

    würdet ihr euch in folgendem fall beschweren?

    ich stand heute morgen unter der dusche, als es in kurzer folge mehrmals hintereinander an meiner wohnungstür klingelte. ein mal, zehn sekunden später nochmal (mehrmals und lang, fast schon stumklingeln ähnlich), zehn sekunden später nochmal mehrmals und lang usw. das insgesamt so fünf, sechs mal. ich bin irgendwann aus der dusche, obwohl ich noch nicht ansatzweise fertig war raus, weil zu der zeit handwerker im treppenhaus tätig waren und ich das gefühl hatte, dass die gerade was sehr dringliches wollten (notfall oder so), weil das klingeln so aggressiv-penetrant war. es war dann letztlich nur ein paketbote, für den ich ganz sicherlich nicht aus der laufenden dusche gesprungen und mit klatschnassen haaren und notdürftig umgelegten handtuch zur tür gegangen wäre. dass meine klingel recht laut und gut zu hören ist, hört man, besonders wenn man schon direkt an der wohnungstür steht.

    ich war dann ehrlich gesagt ziemlich aufgebracht und habe den paketboten angeschnauzt, dass es eine unverschämtheit sei, jemanden so aggressiv-penetrant an die tür zu klingeln und dass es wohl klar sei, dass jemand, der auch nach dem zweiten klingeln nicht an die tür kommt, entweder nicht da oder gerade indisponiert ist. er entgegnete dann sofort in einem äußerst aggressiven ton zurück, dass ich nichts bestellen solle, wenn ich nicht an die tür gehen wolle. ich bin darauf nicht eingegangen und habe ihn gefragt, für wen das päckchen sei. war für mich. ich hab es ihm dann aus der hand genommen und ihm die tür vor der nase zugeknallt, nicht daran denkend, dass er evtl. noch eine unterschrift brauchen könnte und zugegebener maßen immer noch ziemlich sauer seiend. aber statt nochmal zu klingeln trat er mit schmackes gegen die tür (!) und klingelte dann sturm. mir fiel die fehlende unterschrift ein, das war der einzige grund, warum ich überhaupt nochmal öffnete, obwohl ich dann schon eher angst vor dem typen hatte. er machte dann so nen halben schritt auf mich zu, alles mit ziemlich bedrohlich wirkender aggro-körperhaltung. ich hab dann nur noch schnell unterschrieben und die tür wieder zugeknallt. woraufhin er nochmal mit schmackes gegen die tür trat.

    danach hab ich erstmal echt am ganzen körper gezittert :/ und mich bringt man normaler weise nicht so leicht aus der fassung.

    nun bin ich trotzdem nicht sicher, ob es ok ist, sich da zu beschweren. das ist ein total prekärer job (dpd) und mein handling der situation war nun auch nicht gerade ideal. andererseits finde ich das verhalten von ihm trotzdem indiskutabel und und das fing ja auch schon an, bevor ich überhaupt die tür aufmachte und ihn anschnauzte. und finde, dass so ein verhalten - prekärer job hin oder her - nicht geht.

    (bitte nicht zitieren)
    love is a litany, a magical mystery

  4. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.085

    AW: Gewissensfragen

    dann hast du soweit doch gut getan, was du konntest.
    er ist nun selber verantwortlich was telefon und anwesenheit angeht und wenn es nun bis zur chefin durchdringt oder er von anderen einen rüffel wegen unzuverlässigkeit bekommt, kann er nicht von unwissenheit reden, denn dimu hast ihn informiert.

    und wenn es auf der dienstreise oder mit kollegInnen zusammenbricht und zum eklat kommt, tja, dann nicht von ungefähr.

    überschnitten. war an schnelmi
    Geändert von clubby (13.06.2019 um 17:22 Uhr)

  5. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.262

    AW: Gewissensfragen

    @chisa....naja, wegen was willst du dich beschweren? Wegen dem Sturmklingeln?
    Ja, das ist scheiße - aber wahrscheinlich rufen zwanzig Leute dagegen an und beschweren sich, weil er nur einmal geklingelt hat. Ist halt auch echt schwierig.

    Wenn du nicht da gewesen wärst, hättest du es gar nicht mitbekommen.

    Und dann schreibst du selber, du hättest ihn direkt angeschnauzt. Muss er sich halt auch nicht gefallen lassen.
    Das Treten geht natürlich gar nicht, aber solange nichts kaputt ist.

    Natürlich kannst du dich trotzdem beschweren. Im schlimmsten Fall ist er seinen Job los. Wenn nicht, dann ändert sich höchstwahrscheinlich nichts.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  6. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.926

    AW: Gewissensfragen

    Chisa, ist an deiner Tür denn irgendwas beschädigt? Ich verstehe gut, dass du Bedenken hast, dich zu beschweren, mir würde es sicher auch so gehen. Ich glaube aber ehrlich gesagt, in dem Fall würde ich es tun. Nicht wegen des penetranten Klingelns, sondern wegen des Gegen-die-Tür-Tretens, während er genau wusste, dass du nur mit einem Handtuch bekleidet hinter der Tür stehst. Da finde ich, dass es echt bedrohlich wird, das geht zu weit. Meine Wohnungstür könnte ich so selbst auftreten, das würde auch ein Paketbote schaffen. Wenn dann nicht zufällig die Handwerker im Treppenhaus gewesen wären, hätte ja sonstwas passieren können.

  7. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.734

    AW: Gewissensfragen

    das treten war, so wie es sich angehört hat, eher so als würde er die tür eintreten wollen als ein kurzes, ärgerliches dagegentreten, wie man vielleicht mal gegen einen bordstein tritt um luft raus zu lassen, wenn einem was ärgerliches passiert ist.
    love is a litany, a magical mystery

  8. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.734

    AW: Gewissensfragen

    algol, das kann ich nicht mit sicherheit sagen. es ist so ne altbau-flügeltür aus massivem holz und sie hat ohnehin schon viele macken. ob dadurch jetzt noch welche hinzugekommen sind, kann ich nicht sagen und das wäre mir in dem fall ohnehin egal, weil sie ja eh nicht mehr glatt und makellos war. an der funktionalität ist zum glück nichts kaputt.

    und ja, der tritt war so, dass man eine weniger massive tür damit sicherlich beschädigen hätte können und ich fand das schon sehr beängstigend.
    love is a litany, a magical mystery

  9. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.262

    AW: Gewissensfragen

    Wieso schreibst du nicht einfach mal eine eMail und schaust was passiert?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  10. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.140

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    dann hast du soweit doch gut getan, was du konntest.
    er ist nun selber verantwortlich was telefon und anwesenheit angeht und wenn es nun bis zur chefin durchdringt oder er von anderen einen rüffel wegen unzuverlässigkeit bekommt, kann er nicht von unwissenheit reden, denn dimu hast ihn informiert.

    und wenn es auf der dienstreise oder mit kollegInnen zusammenbricht und zum eklat kommt, tja, dann nicht von ungefähr.

    überschnitten. war an schnelmi
    Na ja ich krieg ja den Rüffel für seine Unzuverlässigkeit. Das nervt mich am meisten. Aber mal gucken. Eine Kollegin meinte gerade, sie hätte heute auch nochmal mit ihm geredet und ihm gesagt, er solle für projektbasierte fragen doch den Kollegen fragen, der mit ihm im Projekt ist (und eher sowas wie sein Betreuer ist). Der sitzt ein Büro nebenan. Sie hat ihn wohl gesagt, ich hätte ja auch genug andere Sachen zu tun und bin ja eigentlich nicht für ihn zuständig (was ja grundsätzlich auch stimmt). Er hat dort wohl auch gesagt, dass er sich in unserem Büro nicht konzentrieren könne (und ich vermute, er meint, primär meinetwegen, weil er ja gestern auch so schnippisch sagte, er wäre auch mein Sekretär), deshalb sei er so viel in der Bibliothek. Ich bin auch diejenige, die sicherlich am meisten Besuch bekommt oder telefoniert. Wir reden hier aber von allerhöchstens 10min am Tag insgesamt im Büro (also telefonieren) und auch nur arbeitsbedingt, weil ich aktuell relativ viel organisieren muss (was sich in 1 Woche dann hoffentlich erledigt hat). Die „besuche“ sind halt meistens studierende oder Kollegen/innen, die was von uns wollen. Ich würde sagen, insgesamt ist das völlig normaler alltagsbetrieb in einem Büro. Wenn er damit schon nicht klarkommt, weiß ich auch nicht so genau (und wie er das wissen kann, dass unser Büro angeblich so Busy ist, wenn er die meiste Zeit nicht da ist, weiß ich auch nicht ). Eventuell wechselt er also das Büro, dann hat sich das Problem sowieso erledigt ich bin mal gespannt.

    Chisa, so richtig weiß ich auch nicht, wie ich reagieren würde. Das Treten geht auf jeden Fall gar nicht. Andererseits ist Paketbote halt echt ein kackjob und man weiß nicht, was dem so passiert ist vorher :/ da er dir aber so viel Angst gemacht hat, würde ich wie Sarah vorschlug ne e-Mail schreiben.

  11. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.926

    AW: Gewissensfragen

    Ja, dann würde ich eine Mail schreiben. Kackjob hin oder her, man kann Sturm klingeln oder brüllen "EY DU BLÖDES WEIB ICH BRAUCH NOCH DEINE UNTERSCHRIFT", whatever, aber handgreiflich werden ist zuviel.

  12. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.085

    AW: Gewissensfragen

    aso. komische einstellung, wenn er von allem gestresst ist und nicht neben anderen her arbeiten kann.
    pff. ist natürlich auch weniger einsehbar, was er tut, wenn er nicht beobachtbar ist. mal so gesehen.
    also eigentlich sollte er doch ins büro zusammen mit seinem betreuer gesetzt werden.
    somit wäre er nicht abgelenkt von projektfremden dingen und hätte gleich seinen ansprechpartner gegenüber.
    (sorry, falsch es mir gerade zu einfach vorstelle. beschrieben ist es etwas schwer vorstellbar)

    aber egal. ich drück dir die daumen, dass du bald abstand zu ihm bekommst und er selber gerade stehen muss für seine (nicht) arbeit.

  13. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.262

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Na ja ich krieg ja den Rüffel für seine Unzuverlässigkeit. Das nervt mich am meisten.
    Aber wieso solltest du Rüffel für seine Unzuverlässigkeit bekommen, wenn du gar nicht weisungsbefugt bist?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.545

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Aber wieso solltest du Rüffel für seine Unzuverlässigkeit bekommen, wenn du gar nicht weisungsbefugt bist?
    Und von wem kriegst du den?

  15. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.140

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Und von wem kriegst du den?
    Na von denen, denen gegenüber er unzuverlässig ist, weil ich ihn vermittle. Passierte jetzt schon 2, 3 mal (hab ich dann weitergegeben und scheint er jetzt verstanden zu haben). Aus irgendeinem Grund suchen sich die Leute immer den nächstbesseren, als Verantwortlichen ich glaub aber, das ist jetzt mittlerweile auch bei ihm rübergekommen, dass ich nicht seine Betreuerin bin (zumindest sagte die Kollegin, sie hätte das heute nochmal gesagt) und bei den anderen hoffentlich auch. Er wirkte heute schon deutlich reumütiger

    Also grundsätzlich find ich’s eigentlich auch nicht ideal, wenn Betreuer und zu betreuende in einem Büro sitzen. Versuchen wir eigentlich zu vermeiden (in allen Abteilungen), damit kein Druck auf den zu betreuenden lastet (und ab und zu führt das dann zu Spannungen, wenn Betreuer und betreute zusammensitzen). Funktioniert aber natürlich nur dann, wenn die betreuten auch den Weg zu ihren Betreuern gehen (was hier halt bisher nicht geklappt hat. Jetzt ja vielleicht). Ich bin eigentlich ganz zuversichtlich. Wenn er allerdings tatsächlich auszieht, könnte eine ehemalige Kollegin von mir einziehen, mit der ich auch sehr gut befreundet bin (fängt demnächst bei uns an), das fänd ich eigentlich großartig

  16. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.085

    AW: Gewissensfragen

    schnelmi
    du bist zu gut und zu zuverlässig, weil sich die leute inzwischen lieber an dich wenden und gewissheit haben, es wird erledigt.
    und da seh ich die zwickmühle. einerseits den leuten gerne weiterhelfen und somit seine arbeit übernehmen müssen, weil sie sonst ja auch auf der stelle treten und andereseits, sie einfach mal vertrösten daas sich ihr ärger dann an ihn richtet.
    so wäre wohl der beste lauf mit unangenehmen konsequenzen für ihn.
    aber halt leider auch für die anderen beteiligten und wenn es hängt und ärger gibt, klar, dass es auch unschuldig auf dich fällt. saublöde lage.

  17. Fresher
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    209

    AW: Gewissensfragen

    @Chisa: Da würde ich mich auf jeden Fall beschweren. Gegen die Türe zu treten und dann auch noch zwei Mal finde ich völlig indiskutabel, egal ob das Gespräch vorher schon aufgeheizt war oder der Job an sich mies ist.

  18. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.085

    AW: Gewissensfragen

    @chisa
    ob du per mail viel erreichst, ist die frage. sowas geht häufig unter.
    eher anrufen und schildern, dass dir ein recht unfreundlichen bote untergekommen ist und du dies mitteilen möchtest und auch trotz hitziger stimmung, er nicht gegen deine tür zu treten hat.

    schwaches argument von ihm könnte höchstens sein, er hätte alles in den händen gehabt für die unterschrift und durch das unerwartete zuschlagen der tür, hätte er eben im reflex getreten, statt nochmal alles anders in die händen zu nehmen und somit halt getreten, statt zu klingeln.

    der zweite nachtritt nach unterschrift ist allerdings beim besten willen nicht zu erklären und deutet eher auf aggro hin. also nee. darf nicht sein.

    melde dich ruhig dort.
    sie sollen auch rückmeldung bezüglich ihrer mitarbeiter bekommen.

  19. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    949

    AW: Gewissensfragen

    Das Sturmklingeln machen die Boten aus Zeitmangel und Stress bei uns auch, das ist nicht persönlich gemeint. Danach fand eine wechselseitige Eskalation statt, an der Chisa sich aktiv beteiligt hat. Tür zuknallen, wenn jmd noch mit einem interagiert ist auch schon mehr als verbal abreagieren.

    Ich würde mich glaube ich eher nicht beschweren, wenn nichts kaputt gegangen ist.

    Ich seh ehrlich gesagt auch kein Opfer, nur Menschen in einer aufgeladenen Konfliktsituation. (Vielleicht wars aber in den Details auch ganz anders als ich mir vorstelle...)
    Geändert von Pinkmelon (14.06.2019 um 08:06 Uhr)

  20. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Gewissensfragen

    Also Opfer, naja. Aber ich find es schon was anderes, wenn ein fremder Mann, der - gehen wir mal vom Regelfall aus - körperlich überlegen ist, gegenüber einer Frau aggressiv wird, als umgekehrt. Das Tür zuschlagen ist ja auch eine Schutzreaktion.
    Mom! Theron's dried his bed again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •