+ Antworten
Seite 43 von 58 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 860 von 1149
  1. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.584

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von starfrucht Beitrag anzeigen
    Da es erstmal so ausgemacht war und für alle eingekauft war, finde ich, dass die Person klar ihren Anteil zahlen muss. Wenn ich in einem Hotel oder so Vollpension buche, zahle ich die Mahlzeiten auch, egal, ob ich mir am Ende nur die Reste vom Buffet nehme, oder gar nicht erst esse.
    Nur das meine Gäste halt keine Kunden sind.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  2. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.899

    AW: Gewissensfragen

    Wenn ich Freunde zum Essen einlade,zahle ich das Essen für alle. Es ist bei uns aber immer so das dann sofort gefragt wird „was soll ich mitbringen?“ also ist es wie bei Chisa: jemand bringt Wein mit, der andere ein Dessert und gut ist.

    Wenn ich mit Kommilitonen einkaufen war und wir dann kochen, wurde immer der Betrag aufgeteilt.

    In dem Fall hätte ich die Freundin nicht um ihren Anteil gebeten.

  3. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.899

    AW: Gewissensfragen

    Bei dem Fleisch/Fisch-Thema: ich kenn es so, dass dann für alle vegetarisch gekocht wird.
    Ich hab aber auch kaum fleischesser als Freunde.

  4. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.845

    AW: Gewissensfragen

    wenn bereits von allen anwesenden gezahlt wäre und berechnet war ohne diese person, somit jeder ein bisschen mehr zahlte und sie eben einmalig nicht mitbezahlt und eben hinterher kostenlos reste isst, sehe ich kein problem, ihr diese kostenlos zu überlassen.

    gut, wieder die frage, wie exklusiv dieser rest war, aber im prinzip, was hätte mit dem rest passieren sollen?
    wieder aufteilen an alle zahlenden? an eine oder wenige der zahlende geben und erneut gegenrechnen?
    sowas erscheint mir jetzt etwas kleinlich und wenn es einmalig und aus einer blöden situation heraus war, warum der person dann zusätzlich ein gewissen machen, wenn sie umsonst reste essen kann.

    wäre ich diese person, würde ich beim nächstenmal was besonderes für alle mitbringen oder einen 5er (+/-) mehr in die runde geben, umgerechnet.

    absolut stinkig und wohl kleinlich und kassieren würde ich, wenn es eine masche dieser einen jenen person wäre und es jedesmal so laufen würde.

    wer wann, wie, wo und in welchem verhältnis andere einläd, ist jetzt für mich eine andere geschichte.
    hier wird es wohl so gehandhabt und für alle abgesprochen und in ordnung.

  5. Addict Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.024

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Nur das meine Gäste halt keine Kunden sind.
    Und dass hier halt nicht die Rede von Gästen war, sondern von Leuten, die sich zum gemeinsamen Kochen getroffen haben und offenbar ja - aus welchen Gründen auch immer - in allgemeinem Einverständnis vereinbart hatten, dass jeder anteilig mitbezahlt. Da kann man doch jetzt nicht damit argumentieren, dass die Person, bei der das stattfand, sowieso alle hätte einladen müssen.

    (Und ich argumentiere ja nicht mal dafür, dass die nicht erschienene Person trotzdem ihren Anteil bezahlen muss, aber ich verstehe nicht, wie sich einem der Unterschied zwischen einer Einladung und der hier beschriebenen Situation nicht erschließen kann.)

  6. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.584

    AW: Gewissensfragen

    Ich sag doch nicht, dass man als Gastgeber alle einladen muss, aber darüber eine Diskussion was jetzt richtig ist, finde ich absurd.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  7. Senior Member Avatar von Aurita
    Registriert seit
    29.12.2015
    Beiträge
    5.223

    AW: Gewissensfragen

    Oh, da hat sich ja einiges getan hier

    Und ja, es geht um meine Kommilitonen auf der Exkursion. Wir haben gegrillt und der Betrag beläuft sich nur auf ca. 4 Euro pro Person. Ich habe für alle ausgelegt. Und ich frage deswegen, weil ich es super kleinlich finde, von den anderen jetzt 4,68 Euro zu verlangen, habe aber auch ehrlich gesagt, keine Lust statt 4 Euro jetzt 8 Euro zu bezahlen. Das ist halt einmal Mensa-Mittagessen für mich. Ich finde es aber auch doof zu der Person zu gehen und zu sagen "Du, ich bekomme noch 4 Euro von dir, auch wenn du nur spät abends an den restlichen Gemüsespießen geknabbert hast."
    La vie c'est plus marrant,
    C'est moins désespérant
    En chantant.

  8. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.845

    AW: Gewissensfragen

    du hast noch garnichts bekommen?
    dann würde ich von allen 4,50 verlangen und von der resteesserin ein bis zwei euro rum.
    und dazu sagen, dass du eben nict kleinlich bist im prinzip, aber es auch nicht so üppig hast.

  9. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.923

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    du hast noch garnichts bekommen?
    dann würde ich von allen 4,50 verlangen und von der resteesserin ein bis zwei euro rum.
    und dazu sagen, dass du eben nict kleinlich bist im prinzip, aber es auch nicht so üppig hast.
    Das Fänd ich auch gut!
    I will dance
    when I walk away

  10. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    810

    AW: Gewissensfragen

    Das von Clubby finde ich auch nen guten Kompromiss. Oder auf 2 Euro sitzen bleiben. Aber 4,50 für alle statt wie bisher 4 find ich gut.

  11. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.217

    AW: Gewissensfragen

    ehrlich gesagt würde ich unter den umständen einfach 4,50€ von jedem anderen einsammeln und auf die restlichen 1-2€ verzichten. irgendwie fänd ichs glaub ich kleinlich, für 1-2€ nochmal anzufragen. aber ich bin auch keine studentin, insofern ist das sicher ne andere perspektive.

    aber die situation ist auf jeden fall klar was ganz anderes als ne reine einladung zum essen. das ist ja auch nicht unter freunden, sondern quasi gezwungen unter den exkursions-bedingungen. da finde ich aufteilen grundssätzlich nicht kleinlich, sondern sehr normal.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  12. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.845

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von engel... Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr eine Situation beurteilen,, in der immer wieder mit Freunden gekocht und das Geld durch alle geteilt wird, eine Person aber Vegetarier ist und nie teures Fleisch/Fisch mitisst (was bekannt ist)? Teilt man trotzdem alle Kosten durch die Anzahl der Personen?
    Fisch durch Anzahl dr Fischesser, den Rest zahlen alle anteilmäßig.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  13. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.845

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Fisch durch Anzahl dr Fischesser, den Rest zahlen alle anteilmäßig.
    würde ich auch so sagen. wenn jemand etwas überhaupt nicht isst und damit nicht in berührung kommt, wie hier bei fisch oder extra gegrilltes fleisch, etc. dann würde ich es unter allen aufteilen, die davon essen und den nicht-essern nicht berechnen.

    schwierig, wenn was gekocht wird, wo zb. fleischstücke drin sind und ein nicht-esser sucht sie heraus und gibt sie weiter. wobei, auch dann wohl nicht berechnen für diese person.

    ich in einer etwas unklaren situation, wenn ich etwas nur so halblebig abbekomme, aber kein eigenes teil für mich gekauft würde, würde dann anteilig etwas geben oder was anderes beisteuern.

  14. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.565

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ehrlich gesagt würde ich unter den umständen einfach 4,50€ von jedem anderen einsammeln und auf die restlichen 1-2€ verzichten. irgendwie fänd ichs glaub ich kleinlich, für 1-2€ nochmal anzufragen. aber ich bin auch keine studentin, insofern ist das sicher ne andere perspektive.

    aber die situation ist auf jeden fall klar was ganz anderes als ne reine einladung zum essen. das ist ja auch nicht unter freunden, sondern quasi gezwungen unter den exkursions-bedingungen. da finde ich aufteilen grundssätzlich nicht kleinlich, sondern sehr normal.
    Ja.
    Bei nicht freundschaftlichem Kontext würde ich auch nicht für alle bezahlen.

  15. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.850

    AW: Gewissensfragen

    Bin dazu übergegangen mir, wenn ich für viele einkaufen soll und ich manche nicht gut kenne, alles vorab paypalen zu lassen. So nach dem Motto "Geld schicken = ja will mitessen". Wer das nicht tut und sich nicht anderweitig meldet, dass er kein PP hat oder so, hat dann im Zweifel Pech gehabt. Bisher nicht passiert.

  16. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.845

    AW: Gewissensfragen

    sowas ist eine gute idee.
    dann ist sicher die absagequote niedriger bzw. nicht so leicht hingenommen, man könne es sich ja kurz vor knapp noch anders überlegen.

  17. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.053

    AW: Gewissensfragen

    Das hilft jetzt im Nachhinein natürlich niemandem, aber für solche Situationen finde ich eine Gemeinschaftskasse immer ausgesprochen praktisch. Weil, ich würde auch nicht einfach so für alle zahlen wollen, aber ich käme mir jetzt leider auch kleinlich vor, solche Kleckerbeträge einzutreiben.
    Gäbe es noch zukünftige Anlässe für eine Gemeinschaftskasse? Dann könnte man sie jetzt anlegen und als erstes daraus dir den Einkauf rückerstatten.

  18. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.845

    AW: Gewissensfragen

    wird sowas nicht schon wieder undurchsichtig?
    hat jeder pünktlich eingeworfen, alle den richtigen betrag, einmal kommt jemand nicht, der will dann nicht zahlen, die kasse ist bei jemandem, der nicht kommt, folglich muss wieder jemand alles auslegen und nachlaufen, ...

    dann lieber am ende des treffens gleich fürs nächste mal ausmachen, was in etwa geplant wird und von jedem einen betrag einsammeln und gleich dem oder der käuferIn geben. und notieren, wer gezahlt hat.
    alles sehr spießig, aber wenn oft diskussionen aufkommen, vielleicht besser so.
    was dann überschuss ist, tatsächlich in eine kasse werfen und dann sehen, was sich daraus ergibt.
    vorschlag.

  19. Fresher Avatar von Valenciana
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    335

    AW: Gewissensfragen

    Gibt's denn in D keine App für sowas (wie Venmo)?

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.053

    AW: Gewissensfragen

    Doch... komme gerade nicht drauf. Kitty irgendwas?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •