+ Antworten
Seite 48 von 56 ErsteErste ... 384647484950 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 960 von 1101
  1. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.841

    AW: Gewissensfragen

    Natürlich, wäre für mich keine Frage und ich fänd es merkwürdig, wenn jemand Rad fahren müsste bei Wind und Wetter während das Ding nur rumsteht. Bin aber mit materiellen Dingen sehr freigiebig. Es sind nur Dinge! Und ein Auto ist zum Fahren gedacht. Ein anderes mal bist du die, die von lieben Menschen profitiert.

  2. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.970

    AW: Gewissensfragen

    Also ich würde das auch nur machen, wenn Kosten und Versicherung geklärt sind und zu den Kosten gehört alles, nicht nur Benzin, gell. Zur Not halt schriftlich. Und ich hab auch kein Problem, das Privileg wieder zu entziehen, falls es komisch wird. Ich käme nie auf die Idee, da irgendwelche Argumente ins Feld zu führen außer hier ist der Fahrzeugbrief mit meinem Namen drauf, fertig.
    Don't tell Mama.

  3. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Natürlich, wäre für mich keine Frage und ich fänd es merkwürdig, wenn jemand Rad fahren müsste bei Wind und Wetter während das Ding nur rumsteht. Bin aber mit materiellen Dingen sehr freigiebig. Es sind nur Dinge! Und ein Auto ist zum Fahren gedacht. Ein anderes mal bist du die, die von lieben Menschen profitiert.
    So.

  4. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.338

    AW: Gewissensfragen

    Krass, dass das Bild hier doch so heterogen ist. Hätte ich nicht gedacht.

    Zitat Zitat von wicki Beitrag anzeigen
    Was ist im falle eines unfalls? kann er das finanziell überhaupt stemmen?
    Wie meinst du das? Falls es ein Totalschaden wäre und die Versicherung nicht genug zahlt?

    also ich würde keine dauerleihgabe daraus machen. meiner negativen erfahrung nach schleift sich das so ein, daß du dann um dein eigenes auto fragen mußt. ab und zu und in ausnahmefällen (!) kein thema, aber die selbstverständliche dauernutzung käme für mich nie in frage. ich habe sowas schon erlebt und es kam soweit, daß ich gute argumente bringen mußte, um mein auto fahren zu dürfen. und nein, es war nicht abzusehen und niemals hätte ich so ein verhalten erwartet.
    Das finde ich richtig richtig krass.
    Magst du da mehr sagen, wer das war und wie das ablief?

    Da wir ja zusammen wohnen, muss ich mir mein Auto ja nicht wiederholen. Er fragt mich von sich aus auch immer, ob er es wirklich benutzen kann, obwohl ich gesagt habe, ich sage Bescheid, wenn ich selbst Bedarf habe.

    Heute musste ich zum Arzt. Hätte ich auch mit dem Rad machen können, das ist für mich deutlich kürzer als seine Strecke... Er hat jetzt aber Homeoffice machen können.

  5. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.012

    AW: Gewissensfragen

    Also wir kennen ja weder Deinen Mitbewohner genau (aber dafür die ganzen Geschichten von anderen Mitbewohnern über Klopapierknappheit und Heizkostengeiz) noch wie Du zu Deinem Auto stehst und wie empfindlich Du da bist. Manche flippen ja schon wegen einem nicht entfernten Taschentuch in der Türablage aus... ;-)

  6. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.338

    AW: Gewissensfragen

    Ja, klar, aber die Antworten waren zielten ja auf andere Punkte ab als Sauberkeit im Fußraum
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  7. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.563

    AW: Gewissensfragen

    Habt ihr denn ein paar Sachen geklärt? Kosten (Versicherung, Benzin,..)?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  8. Addict
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2.001

    AW: Gewissensfragen

    Ich hab leider auch schlechte Erfahrungen mit Dauerleihgaben gemacht und würde das daher detailliert absprechen wollen. Vielleicht auch zeitlich befristen, später verlängern kann man ja immer noch. Und dass ich mein Auto bei Bedarf selbst nutze, wäre für mich auch klar (natürlich vorher angekündigt). Grundsätzlich würde ich das Auto aber verleihen.
    Ich hatte mal eine Waschmaschine verliehen und der Dauerleiher hat exakt null Anstalten gemacht, sich um eine eigene zu kümmern ("es gibt nix bei EKA"), bis ich ihm klar gesagt habe, dass ich sie ab Datum x wieder selbst brauche. Da war dann plötzlich innerhalb von 2 Tagen eine eigene da. Deshalb die Sache mit der Befristung.

  9. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.012

    AW: Gewissensfragen

    Ich dachte so: Wer schon bei einer geringfügigen Sache in Punkto Sauberkeit einen Koller bekommt, den nimmt dann ein Kratzer im Lack oder ein richtiger Schäden vermutlich noch mehr mit. Und Autoreparaturen sind ja tatsächlich furchtbar teuer und mit stressigem Orgaaufwand verbunden.

  10. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.338

    AW: Gewissensfragen

    Ach so. Naja, da ist bei meinem Auto eh der Zug abgefahren, das hat schon richtig gelitten

    Es wird aber eh kein Dauerzustand, in nen Micra passen keine 3 Kindersitze nebeneinander und irgendwann hab ich ja auch hoffentlich wieder ne Stelle zu der ich fahren muss.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  11. Fresher
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    250

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen

    Wie meinst du das? Falls es ein Totalschaden wäre und die Versicherung nicht genug zahlt?

    Das finde ich richtig richtig krass.
    Magst du da mehr sagen, wer das war und wie das ablief?
    ja. z.b. totalschaden oder evtl. hoher selbstbehalt.

    es war ein wg-mitbewohner, der zu anfang immer ganz manierlich und auch nicht im übermaß gefragt hat. da ich ohnedies sehr großzügig meine sachen teile, war das für mich kein problem. solange bis ich mal zwei wochen auf urlaub war. von da an hat er die benützung wohl als ersessenes recht betrachtet und die sache immer weiter ausgereizt, bis mir die hutschnur geplatzt ist. hat er natürlich nicht verstanden und ist ziemlich pampig geworden. die netten briefchen wegen schnellfahrens oder falschparkens sind natürlich an mich - als fahrzeughalterin - gekommen. da mußte ich nur so zwei- bis dreimal nachhaken, bis er bezahlt hat. zum glück war die miete befristet und ich hab sie ihm nicht verlängert!
    das ist nicht die einzige sache aber die krasseste, bei der ich mich ziemlich ausgenützt gefühlt habe. seither bin ich bei solchen verleihgeschichten nicht mehr so blauäugig und sage auch schon mal nein.
    Geändert von wicki (13.11.2019 um 15:10 Uhr)

  12. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.594

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Natürlich, wäre für mich keine Frage und ich fänd es merkwürdig, wenn jemand Rad fahren müsste bei Wind und Wetter während das Ding nur rumsteht. Bin aber mit materiellen Dingen sehr freigiebig. Es sind nur Dinge! Und ein Auto ist zum Fahren gedacht. Ein anderes mal bist du die, die von lieben Menschen profitiert.
    !
    Bin bei so was tatsächlich aber auch nicht pingelig, auch bei ner Delle im Auto wäre mir das wahrscheinlich wurst. Ich sehe n Auto aber auch als reinen GebrauchsGegenstand und für mich hat das keinen ideellen oder persönlichen Wert. Also klar, meine Autos hatten Namen und ich hab sie geliebt, aber genau so gerne durften Freunde damit fahren..Und wenn ich es eh nie brauch, why not.
    Nur wenn ich es am nächsten Tag bräuchte würde ich nicht gerne drum betteln sondern dann wär es für mich klar ich meld das an und fertig.

  13. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.594

    AW: Gewissensfragen

    Äh und das Benzin muss er natürlich schon auch zahlen, das ist klar.
    neu.gierig.toll.kühn

  14. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.338

    AW: Gewissensfragen

    Nächste Woche haben sie übrigens ein neues Auto
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  15. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.731

    AW: Gewissensfragen

    Ach Gott, ich dachte wir reden hier von Monaten. Wie cool, dass es so schnell geht

  16. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    21.338

    AW: Gewissensfragen

    Naja, sie haben schon seit 3 Monaten kein Auto mehr, aber das Wetter war ja lange gut und ich brauchte es auch selber. Da hat er es nur genommen, wenn ich krank war.

    Aber es war auch nicht klar, wann sie was passendes finden.

  17. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.711

    AW: Gewissensfragen

    viel gewissen erspart

  18. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    803

    AW: Gewissensfragen

    Ich hab letztes Jahr im Ausland, auf Reisen, eine Landsmännin kennengelernt in meinem Alter, sind einmal miteinander was trinken gegangen mit noch jemandem. War lustig, haben uns gut verstanden. Danach beide unserer Wege innerhalb von dem Land gegangen aber immer per Facebook in Kontakt geblieben. Waren immer längere Nachrichten, auch über unsere Leben und Zukunftsplanung und so. Irgendwann war ich wieder in Deutschland und auf Jobsuche, sie dann auch. Kurz bevor ich im April meinen Job gefunden habe, im März war die letzte Nachricht. Danach hat sie mir was geschrieben und ich habe verplant, zu antworten. Anfang Herbst hat sie mich nochmal angeschrieben, und ich hab mich auch total entschuldigt, ihr nicht geantwortet zu haben und habe das nachgeholt. Danach wollte sie gerne einen Tipp haben, wegen ihrem Arbeitgeber und einer Zwickmühle, und ich war gerade unterwegs und wollte in Ruhe drüber nachdenken und dann antworten. Und dann zogen wieder die Wochen in's Land. Mir ist es immer plötzlich wieder eingefallen, wenn ich gerade nicht am Computer war, oder Nachts oder unter der Dusche. Jetzt wollte ich endlich antworten und sehe, wir sind nicht mehr bei Facebook befreundet. Jetzt hab ich ein ultraschlechtes Gewissen. Auf sich beruhen lassen oder nochmal eine Entschuldigung schicken?
    Ich weiß nicht, warum ich so unzuverlässig bin bei ihr, vielleicht weil ich sie einfach kaum kenne..

  19. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.594

    AW: Gewissensfragen

    Kannst du sie noch kontaktieren?
    Dann würde ich mich schon nochmal entschuldigen.
    neu.gierig.toll.kühn

  20. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.012

    AW: Gewissensfragen

    Ich würde mich entschuldigen, aber in dem Wissen, dass es eher der Rettung meines eigenen Selbstbildes dient, als dass es echt um die andere Person ginge.

    (Es ist nämlich wie Du schreibst so, dass es _Dein_ Gewissen belastet, Wunder, sonst würdest Du ja auch nicht so lang erklären. Also eigentlich gar keine echte Gewissensfrage, weil bereits eindeutig beantwortet durch Dich selbst... Und die andere Person, naja, die war halt damals nett und wichtig bzw. wichtiger als der Alltag jetzt.)
    Geändert von Pinkmelon (22.11.2019 um 14:53 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •