Antworten
Seite 81 von 96 ErsteErste ... 3171798081828391 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.601 bis 1.620 von 1919
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    was sagen denn deine eltern über ihn?
    oder seh ich doch richtig so, dass sie seither neben ihm und seiner mutter wohnten?
    Ja, die wohnten bis vor einem halben Jahr seit 35 Jahren gegenüber, seine Einfahrt ist auf der anderen Straßenseite genau gegenüber. Ihnen ist nie etwas aufgefallen, vielleicht hängt die Flagge auch erst neu. Gegrüßt hat man sich, sonst kein Kontakt.

    Ich weiß eben auch nicht, was ich eigentlich tun möchte. Ich will keinen Streit mit den direkten Nachbarn, aber ich habe irgendwie das Bedürfnis, das nicht so stehen zu lassen. Dem irgendwas entgegenzusetzen. Obwohl er das Ding natürlich ganz privat in seiner eigenen Garage hat und nichts nach außen trägt, oder zumindest nichts, was ich bisher mitbekommen habe

    Wahrscheinlich will ich einfach nicht daran glauben, dass die Welt tatsächlich so verkorkst ist und das erschüttert jetzt meine Butterblümchenwelt. Aber trotzdem will ich nicht im Vorgarten meine Sonnenblumen und den Mais neben der Reichskriegsflagge pflanzen und die ganze Zeit diesen Ekel spüren. Kann man das ignorieren? Oder bin ich weltfremd in Zeiten von AFD-Wahlergebnissen von 10% und das ist "normal" und bisher hatte ich einfach das Glück, von rechter Weltanschauung im direkten Umfeld verschont geblieben zu sein?
    Geändert von Rhyme (04.04.2020 um 20:37 Uhr)

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Du stellst dich nicht an.
    Und irgendwo müssen die Attentäter von Halle und Hanau ja auch leben. Ja, die Welt ist so verkorkst. Gerade hinter den Vorhängen.

    Viel tun kannst du wahrscheinlich nicht. Ich würde vielleicht gut sichtbar die Regenbogenflagge raushängen.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich habe was, das ein bisschen in die Richtung geht.
    Letztes Jahr sind wir in ein neues Haus gezogen, die Nachbarn sind im Alter meiner Eltern. Im Sommer saß ich mal abends allein auf der Terrasse, und der Nachbar mit einem Besucher bei sich, die haben mich nicht bemerkt. Der Nachbar hat da ziemlich bildzeitungsmäßig abgeliefert, über Ausländer, Flüchtlinge, unsere Frau Kanzlerin die die alle reinlässt, Greta, volle Breitseite halt.
    Wir haben nix mit denen zu tun, aber mich hat das eine Zeit lang wirklich empört/ beschäftigt einfach weil ich das nicht erwartet hatte.
    Ich lege keinen Wert auf Umgang/ kontakt, ich grüße wenn es unbedingt notwendig ist (wenn man sich direkt begegnet, also nicht wenn man so tun kann als hätte man sich nicht gesehen oder weit genug von einander weg ist).
    In einer direkten Situation (also wenn er sich so äußern würde und wüsste dass ich es höre) würde ich Stellung beziehen, aber so fände ich das komisch, auch wenn ich mich nicht richtig wohl damit fühle.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich finde auch, da kann man nichts machen, es ist in seiner eigenen Garage und damit privat. Aber ich fänd es auch schlimm . Ich würd wohl möglichst wenig Kontakt haben wollen zu denen und einfach nur freundlich grüßen, keine weiteren Gespräche anfangen oder so. Hauptsache er hat keine Kinder, die sich mit Deinen Kindern anfreunden wollen...

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen


  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Was meinst Du? Das mit den Kindern? Würde Dich das nicht stören? Ich fänd das wirklich schwierig, wenn meine Kinder Freunde hätten, deren Eltern z.B. Nazis sind. Da hat man dann ja doch automatisch mehr Kontakt zu denen, mein Kind will vielleicht bei denen übernachten etc. Fändest Du das total unproblematisch?

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Ich glaube es war darauf bezogen, dass der Nachbar über 50 ist uns bei seiner Mutter wohnt?
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Twitter diskutiert das melden von Parties: https://twitter.com/Frollein_Wahn/st...171362304?s=20
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Inaktiver User

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Rhyme Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr damit, beziehungsweise mit ihm und seiner Mutter umgehen? Rechtlich ist das ja nun nicht verboten (Hakenkreuz war keins drauf), aber es/er widert mich sehr an und ich will das Ding auch eigentlich nicht sehen müssen, wenn ich zu unserer Haustür rausgehe (und er das Tor offen hat).
    Das ist echt unangenehm.
    Wenn du es deutlich machen willst: Häng eine "Gegen Nazis" Flagge gut sichtbar in deiner eigenen Garage auf und lass das Tor offen.
    Ansonsten: Kleb dir das als Sticker aufs Auto / Hoftor / Auf den Briefkasten.

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Was meinst Du? Das mit den Kindern? Würde Dich das nicht stören? Ich fänd das wirklich schwierig, wenn meine Kinder Freunde hätten, deren Eltern z.B. Nazis sind. Da hat man dann ja doch automatisch mehr Kontakt zu denen, mein Kind will vielleicht bei denen übernachten etc. Fändest Du das total unproblematisch?
    Es hörte sich an als durfte man sich mit Kindern von nazis nicht anfreunden, aber so hast du es ja scheinbar nicht gemeint.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Es hörte sich an als durfte man sich mit Kindern von nazis nicht anfreunden, aber so hast du es ja scheinbar nicht gemeint.
    Ja nee, man DARF es natürlich, die Kinder können ja auch nichts dafür. Aber ich bin schon froh, wenn ich so wenig Kontakt wie möglich zu Nazis habe (aktuell: gar kein Kontakt) und meine Kinder mit solchen Gesinnungen auch möglichst nicht in Berührung kommen, zumindest, so lange sie selbst noch keine politische Haltung entwickelt haben.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    rhyme
    vielleicht am besten erstmal nichts machen. schlucken, wegsehen und möglichst nicht ärgern.
    vielleicht soll es nur eine testphase an euch sein, um zu sehen, ob ihr oder jemand reagiert.
    weil es ja in seiner garage ist, reicht es vielleicht, nicht zu reagieren und ihm somit auch kein publikum und keinen anlass zum gespräch zu geben.
    vielleicht verliert es ja an reiz, wenn niemand reagiert.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Wegsehen ist halt nicht unbedingt ein bewährtes Mittel...
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    So zu tun, als wäre der Typ einfach ein dummer Teenager, der nur mal auswachsen muss, ist ganz bestimmt toooootal sinnvoll.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zu der Reichsflagge: ich wüsste auch nicht so recht, wie ich darauf reagieren soll. Umgang mit dem entsprechenden Nachbarn würde ich wahrscheinlich aus purem Ekel einfach so gut es geht vermeiden. Es hängt halt in seiner Garage, das ist ja nochmal wesentlich privater als was z.B. im Garten hängen zu haben, wo es wirklich öffentlich sichtbar ist (hab ich beim Vorbeifahren mit dem Zug an Schrebergärten tatsächlich schon mal gesehen...)
    Mich bewusst dagegen zu positionieren mit einer Regenbogenflagge oder was ähnlichem finde ich aber auch keine schlechte Idee. Direkte Konfrontation würde ich persönlich mich nicht trauen, finde es eigentlich aber gut.

    Hier noch eine lose Corona-bezogene Gewissensfrage: ich habe am 30.04. einen Tag Urlaub, der auch schon genehmigt ist. Ich wäre an dem Tag zu einer privaten Feier eingeladen gewesen, die aber jetzt aufgrund der Situation ausfällt. Würdet ihr den Urlaub zurück ziehen, oder den Tag trotzdem freinehmen? Ich würde den Tag eigentlich lieber aufsparen und später nehmen können, andererseits habe ich etwas schlechtes Gewissen meinem Arbeitgeber gegenüber (ja, ich weiß dass das doof klingt).
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    rhyme
    vielleicht am besten erstmal nichts machen. schlucken, wegsehen und möglichst nicht ärgern.
    vielleicht soll es nur eine testphase an euch sein, um zu sehen, ob ihr oder jemand reagiert.
    weil es ja in seiner garage ist, reicht es vielleicht, nicht zu reagieren und ihm somit auch kein publikum und keinen anlass zum gespräch zu geben.
    vielleicht verliert es ja an reiz, wenn niemand reagiert.
    Eine reichsflagge als testphase? Was will der denn testen? Ob man auch rechts ist und juhu schreit??? Also deine Vorschläge find ich ziemlich nicht-zielführend und sehr verharmlosend. Und was verliert an Reiz? Rechts zu sein?
    Ich denke er weiß ganz genau, warum er sie nur in der Garage und nicht am Fahnenmast hängen hat, eben weil das nicht überall geil ankommt.

    Ich würde glaub auch demonstrativ ne regenbogenflagge, und zwar nicht in der Garage, sondern im Garten, gut sichtbar, hissen.
    Dann weiß er wenigstens gleich, dass er mit dir nicht anfangen muss zu labern.
    neu.gierig.toll.kühn

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Hier noch eine lose Corona-bezogene Gewissensfrage: ich habe am 30.04. einen Tag Urlaub, der auch schon genehmigt ist. Ich wäre an dem Tag zu einer privaten Feier eingeladen gewesen, die aber jetzt aufgrund der Situation ausfällt. Würdet ihr den Urlaub zurück ziehen, oder den Tag trotzdem freinehmen? Ich würde den Tag eigentlich lieber aufsparen und später nehmen können, andererseits habe ich etwas schlechtes Gewissen meinem Arbeitgeber gegenüber (ja, ich weiß dass das doof klingt).
    Privat würde ich zurückziehen, bei uns ist das aber aktuell gar nicht mehr möglich. Eingereichter Urlaub muss genommen werden, sonst staut sich das ja alles zum Jahresende.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Privat würde ich zurückziehen, bei uns ist das aber aktuell gar nicht mehr möglich. Eingereichter Urlaub muss genommen werden, sonst staut sich das ja alles zum Jahresende.
    Hier genauso...

    If this city never sleeps
    Does that mean that no one dreams?

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Eingereichter Urlaub muss genommen werden, sonst staut sich das ja alles zum Jahresende.
    Für deinen Arbeitgeber und letztlich für deinen Arbeitsplatz, würde ich jetzt keinen Urlaub stornieren, sondern im Gegenteil etwas mehr nehmen.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Gewissensfragen

    Den Reichsflaggen-Nachbarn würde ich komplett schneiden, ignorieren, nicht mehr grüßen etc.
    Auf Nachfrage würde ich sagen, dass ich mit Nazis nichts zu tun haben will.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •