+ Antworten
Seite 25 von 108 ErsteErste ... 1523242526273575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 500 von 2152
  1. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.008

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Zitat Zitat von tinki Beitrag anzeigen
    Ich hab heute auch mal die karies-monster ausprobiert und als wir fertig geputzt hatten, wollte mein Kind die weggeputzten monster an der zahnbürste sehen. :fail:
    Ja, den Anfängerfehler habe ich zu Beginn auch gemacht. Seitdem putze ich die Monster nicht mehr WEG, sondern sauber.
    Sonst muss mein Kind nämlich weinen, weil seine Monster futsch sind.

    Und wenn er die Monster im Mund sehen will, halte ich ihm einen Spiegel hin und sag: „Da! Da war eines! Hast du es gesehen? Nein? Ja, die sind echt schnell...“

  2. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.118

    AW: Mein Kleinkind 2019

    schnaengs, m wütet auch so heftig. Immer eigentlich schon. Das volle Programm mit auf den Boden werfen, Teller und Gläser durch die Gegend schleudern, kreischen...

    Sämtliche Tipps des Wunschkindbuches prallen wirkungslos an ihr ab.

    Ich weiß da auch echt nicht mehr weiter und befürchte mittlerweile, dass das keine Phase ist, sondern ihr Charakter.
    Sie ist auch 1 Jahr und 4 Monate alt

  3. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.118

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Hat jemand Tipps, wie man damit umgeht, wenn das Kleinkind partout nicht gewickelt werden will?

    M (2J, 10M) sagt schon mal gar nicht Bescheid, wenn er groß in die Windel gemacht hat. Wenn man ihn fragt, rennt er weg und versteckt sich. Fängt man ihn ein, weil die Kacke schon seitlich an der Windel raussuppt und es nun echt nicht mehr aufgeschoben werden kann, tritt er wild um sich.

    Im Kindergarten das gleiche. Nur dass er da mitunter ewig mit der vollen Windel spielt und es erst auffällt, wenn die Windel so sehr ausgelaufen ist, dass er komplett umgezogen und abgeduscht werden muss.

    Die Erzieherinnen finden das sehr auffällig. Ich finde es in erster Linie ätzend.

    Auf die Toilette oder das Töpfchen will er partout nicht.

  4. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.039

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Kenne ich. Schnuller in den Mund hilft bei uns. Pädagogisch sch.... Aber es hilft.

  5. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.025

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Biblio, mein Sohn war genauso! Ich bin immer wütender geworden. Er wusste auch, dass die Windel voll war, das fand ich am schlimmsten.
    Ich hab ihn dann irgendwann in sein Zimmer geschickt, weil es halt auch krass stinkt. „Glück“ war, dass er oft einen wunden Po bekommen hat, das konnte ich manchmal als Argument nutzen. Manchmal haben mein Mann und ich ihn festgehalten und gewickelt - sicher nicht unsere größten Momente in der Elternschaft - ich bin auch gerne einfach mal ausgeflippt, wenn ich ins Gesicht getreten wurde. Eine Lösung habe ich nicht für dich. Wäre er vllt reif trocken zu werden? Das hat es bei uns jetzt entschärft und ging innerhalb von 3 Tagen unfallfrei auch in der Kita (natürlich nicht ohne wochenlanges Drama vorneweg. Hier geht gar nichts ohne Drama). Vllt lag es daran, dass er wusste, dass er die Windel bald abgibt? Ich kann nur raten.

  6. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.240

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ich weiß nicht, ob es zu banal ist als Tipp:

    Unser Kind will oft nicht gewickelt werden, weil er meint, dass er noch nicht fertig ist. Er verweigert dann auch und schreit und rennt weg. Das Argument „du kannst ja dann in die frische Windel weitermachen“ bringt nichts, „sonst tut dir dein Popo weh“ bringt selten was, aber was seltsamerweise dazu führt, dass er willig mitgeht, ist „wir wickeln jetzt mit WARMEM WASSER“. Wasser zieht hier immer. Vielleicht könnte man einen Anreiz schaffen, zB indem er hinterher die Hände in einem vollen Waschbecken waschen (und dabei eine Weile planschen) darf?

    Was generell oft bei Dingen hilft, die er nicht machen will, ist, dass man für hinterher eine Aktivität ankündigt, die er gern macht. Keine Belohnung in dem Sinne, eher so „wir wickeln jetzt und dann räumen wir die Spülmaschine aus/kochen wir/schmeißen wir den Papa ins Bett“ und am besten schon währenddessen entschlossen aufstehen und ihm die Hand hinstrecken. Da kapituliert er dann irgendwie.
    Geändert von sora (25.01.2019 um 08:12 Uhr)

  7. Regular Client Avatar von Marita
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    4.954

    AW: Mein Kleinkind 2019

    schnaengs, ist hier auch so, habe es letztes Wochenende hier geschrieben. I. und L. sind jetzt 1 Jahr und 6 Monate.
    Beiden bekomme Wutanfälle, aber bei L sprengt es echt den Rahmen. Sie wütet auch gut mal 15-30 Minuten, auch nachts, und lässt sich nicht herausholen. Wirft sich im Sitzen nach hinten, liegt dann auch dem Rücken und schlägt den Hinterkopf auf den Boden.
    Das ist in Alltag echt nicht witzig, besonders weil ich mich eben auch nicht explizit um sie kümmern kann, dann fängt I irgendwann an zu weinen und zu wüten. Und rabiat eben auch nicht immer die Zeit da, dann neben ihr zu sitzen oder was auch immer.
    Einen Tipp habe ich leider nicht. ☹️
    Habe jetzt mal das Buch „wenn kleine Tiere wütend sind“ bestellt. Vielleicht hilft das ja irgendwie.


  8. Get a life! Avatar von Teddy01
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.861

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ist er vielleicht gerade mit anderen Sachen beschäftigt und will deshalb nicht gewickelt werden? Das war hier so. Es ging dann mit: du kannst das nich fertig machen und dann ziehe ich dir eine frische Windel an. Oder das Versprechen, dass danach weiter gespielt wird und in der Zwischenzeit nix passiert.
    Das Problem gab’s dann später auch nochmal im Kindergarten, als er nicht auf Toilette gegangen ist, weil er nicht wollte, dass Spielzeug wegkomme. Das ging dann aber auch, indem er es der Erzieherin gegeben hat.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  9. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.559

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    ...
    Was generell oft bei Dingen hilft, die er nicht machen will, ist, dass man für hinterher eine Aktivität ankündigt, die er gern macht. Keine Belohnung in dem Sinne, eher so „wir wickeln jetzt und dann räumen wir die Spülmaschine aus/kochen wir/schmeißen wir den Papa ins Bett“ und am besten schon währenddessen entschlossen aufstehen und ihm die Hand hinstrecken. Da kapituliert er dann irgendwie.
    Da kann ich total zustimmen.
    Ich glaube, die Kleinen hören mehr den zweiten Halbsatz!!
    (Wenn man M fragt, ob sie eine Banane oder einen Apfel will, antwortet sie meistens auch das hinten genannte)

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  10. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.240

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ja, hier auch so

  11. Member Avatar von Sweep
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.237

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Eins meiner Kinder (1J9M) lässt sich auch gerade ungern wickeln. Ich hab so einen Einhorn-Schlüsselanhänger mit Sound und Beleuchtung, das zieht manchmal! Damit spielt er dann rum und gut ist. Neulich hat er beim wickeln ne Salzstange geknabbert, sehr lecker aber mir war es in dem Moment als Ablenkung sehr Recht. In der Kita geht er problemlos aufs Klo, zu Hause ist oft Drama.

    Nachts gibt es übrigens vom Bruder zZt großes Geschrei, er will aufstehen und unbedingt zu mir (ich schlafe bei dem anderen Zwilling nebenan; zwei Familienbetten). Dann wird J. wach und ich habe zwei quakende Kinder im Arm, die beide grad nur zu mir wollen. L. hat letzte Nacht J. wegschubsen wollen und sagte immer "weg, weg!". Ich fühle mich zombiemäßig durch Schlafentzug. Bitte, diese Phase soll schnell vorüber gehen.
    Dieses Wochenende quartiere ich meinen Freund und ein Kind zu den Großeltern aus. Es nervt so sehr, wenn dadurch alle bei uns wach sind und wir Eltern uns nur angaken.

  12. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.412

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Sweet: das klingt ja sehr fies nachts, kann mir richtig vorstellen, wie sich das hochschaukelt... gutes Durchhalten und dass das Auslagern an die Großeltern zumindest etwas Schlaf für dich bringt!

  13. Member Avatar von Sweep
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.237

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Danke! Das kuriose ist, J. fängt gerade an, gut zu schlafen (wird sonst alle 2h wach, anstrengend!). Und L. war seit jeher ein "sehr guter Schläfer". Das ist ganz merkwürdig grad. Ich möchte so gerne beide gleichzeitig trösten, aber es schaukelt sich ganz schnell hoch unter den beiden. Tagsüber wieder ein Herz und eine Seele.

  14. Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    1.127

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bin ich hier noch richtig mit 3 3/4 jährigen?
    Ich frage mich, ab wann man ein Kind oder zwei Kinder allein Zuhause lassen kann. Ich will nicht ne Stunde einkaufen fahren, aber kurz was vom Bäcker holen (max. 15 Minuten), oder mit dem anderen Kind eine Runde um den Block laufen (max ca. 20 Minuten, eher 15).
    Oder macht das einen Unterschied ob ich mit dem Auto wegfahre, da könnte ja ein Unfall passieren, selbst wenn es nur ein Parkrempler durch einen anderen ist, kann es ja zu Verzögerungen kommen.
    Wie handhabt ihr das?

  15. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.364

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Meine Tochter lass ich ganz kurz mal alleine, seit sie so gute 4 Jahre alt ist. Also kurz 10 min zum Bäcker oder so. Sie findet das ok und verhält sich für ihr Alter auch ziemlich vernünftig.

  16. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Mein Kleinkind 2019

    .
    Geändert von dizzie (01.02.2019 um 17:08 Uhr)
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  17. Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    1.127

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ein Gesetz oder so zum Thema Aufsichtspflicht oder so gibt's nicht, oder? Ich hab nur Richtersprüche zu dem Thema gefunden wenn die Kinder allein raus gehen.
    Meine Kinder sind soweit auch brav und stellen nichts an. Schlimmstenfalls panschen sie Wasser im Waschbecken oder so.

  18. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.364

    AW: Mein Kleinkind 2019

    2 Stunden ist ja schon lang. Kann er Dich zur Not per Telefon erreichen, wenn irgendwas ist? Das fänd ich bei längeren Abwesenheiten gut, falls das Kind sich weh tut, oder es doch Angst kriegt wegen irgendwas. Ich werde demnächst mal die Handynummer ins Festnetz einspeichern mit Kurzwahltaste für solche Fälle, das würde meine Tochter bestimmt schon hinkriegen.

  19. Member
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    1.127

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns ist es eher so, dass dann wenigstens eins vernünftig ist und das andere zur Vernunft mahnt.
    Wir haben aktuell kein Festnetz, aber wenn ich sie dann mal allein lasse, möchte ich da wieder was anschaffen, ich sag mal die Handybedienung kapieren sie ja auch und Kurzwahl oder so ist dann wahrscheinlich auch OK.
    Wir wollten neulich raus, dann haben wir drei gestritten und ein Kind wollte nicht mehr mit. Das andere stand schon angezogen an der Tür. Ich bin dann mit dem Kind raus und nur die Straße auf und ab. Das andere Kind wollte explizit drin bleiben und hat dann im Kinderzimmer gespielt. Ich hatte aber trotzdem irgendwie ein schlechtes Gefühl dabei, was ist wenn sie sich fürchtet so allein usw.
    2 Stunden wäre bei meinen Kinder noch unvorstellbar, aber mal kurz zum Brot holen ohne 2 unwillige Kinder würde unseren Alltag doch entstressen.

  20. Alter Hase Avatar von Louja
    Registriert seit
    07.06.2001
    Beiträge
    7.166

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Mit 4 wäre hier unvorstellbar gewesen. Mit 6 die Große evtl mal ne Viertelstunde hätte ich mir vorstellen können, sie wollte aber nie. Jetzt mit fast 9 traut sie sich vielleicht ne halbe Stunde allein zu Hause zu sein. Die Kleine würde jetzt gerne mal, aber ich möchte das noch nicht. Sie ist jetzt 5, 25. Zusammen daheim lassen würde ich ihnen vielleicht im Sommer kurz zutrauen.
    I am as bored as a pacific pistol

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •