+ Antworten
Seite 3 von 107 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 2138
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.217

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns gibt es auch nur Kinderkekse. Was es von anderen geschenkt gibt (Gummibärchen, Weihnachtskekse etc.) darf er essen, aber wir haben sowas nicht per se im Haus. Schokolade mag er nicht, Kuchen auch nicht.

  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.217

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich glaub das war "früher" auch schon sehr unterschiedlich. Ich finde Ostern jahreszeitlich den perfekten Zeitpunkt für "Draußenspielzeug" und -fahrzeuge, vor Weihnachten gibt's z.B. keine Fahrradbasare. Und es wird ja nicht unbedingt insgesamt mehr an Geschenken, sondern es gibt dann die Sachen halt nicht auch noch zu Weihnachten und Geburtstag. Zumal das beides im Winter nah zusammenliegt, der Zeitraum dazwischen echt lange ist, Kinder entwickeln sich ja auch weiter und da gibt's ja schon immer wieder Kram, den sie gut brauchen können. (Z.B. Bücher, Zubehör für ein neues Interesse,...)
    Hä, hat dein Kind nicht im Sommer Geburtstag?

  3. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.503

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ich hab vor allem von uns "früher" geschrieben und alles etwas vermischt. Mir scheint aber auch mit Sommerkind so was wie neues passendes Rad oder Inliner sinnvoller, direkt im Frühling zu "Saisonbeginn" zu schenken statt erst im Hochsommer.

  4. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.217

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Ich habe gerade echt an mir gezweifelt, weil ich eigentlich ja weiß, dass unsere Kinder fast gleichalt sind

  5. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.503

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade echt an mir gezweifelt, weil ich eigentlich ja weiß, dass unsere Kinder fast gleichalt sind
    Nene, das war mehr die Winterkind-Erinnerungs- als die Elternperspektive.

  6. Urgestein Avatar von Sternenkind
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    9.710

    AW: Mein Kleinkind 2019

    bei uns gabs wirklich lang keinen zucker, inzwischen aber echt regelmäßig :/ zu hause süßen wir überwiegend mit zuckeralternativen, unterwegs darf er eigentlich bei allem (kuchen, eis,plätzchen,...) mitessen. wenn wir süßigkeiten daheim haben bekommt er meist n stückchen ab, also z.b. schokolade. ich würd fast sagen, dass er z zt jeden tag was mit zucker isst. ansonsten ernährt er sich voll gesund, er liebt gemüse etc.

  7. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.503

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Süßkram: Erst im Advent wieder festgestellt - J geht da nicht SO sehr drauf. Vom Plätzchenteller hat er schon gegessen, aber am Besten fand er salzige Käseplätzchen.
    Wenn er Schokolade geschenkt kriegt, bekommt er ne Kleinigkeit davon und dann erst wieder, wenn er danach fragt. Meist vergisst er es bisher, und wir essen den Rest auf Sonstige gekaufte Süßigkeiten außer Eis (davon VIEL im Sommer) und Keksen hat er -glaube ich- bisher nicht probiert.
    Wir sind nicht die großen Kuchenesser, wenn's welchen gibt, darf er soviel essen wie er mag. Bei Festen oder so darf er auch alles haben, vor allem Chips findet er dann super.
    Wir Eltern essen Süßigkeiten (bzw. Knabbezeug) eher beim Arbeiten oder wenn wir abends nen Film schauen. Da ergibt sich von selbst, dass er das noch nicht so mitkriegt.

  8. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    2.962

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Wir hatten lange Zeit in dieser Beziehung ein Luxuskind, das 1/2h an einem Keks gemümmelt hat und fast nie Süßes eingefordert. Das hat sich leider geändert und der Tag beginnt häufig mit der Frage: was kann ich essen?
    Es gibt fast jeden Tag etwas Süßes am Nachmittag nach der Kita. So in der Größenordnung 5 Gummibärchen oder 2 Stücke Schokolade. Der Kleine (1,5 Jahre) bekommt das auch schon (allerdings keine Gummibärchen); er sieht es ja beim großen Bruder.
    Mittlerweile nervt es echt, mit welcher Penetranz er nachfragt. Nachschlag gibts aber nie; er fragt aber auch, sobald wir irgendwo zu Besuch sind.
    (Weil er so auf Süßes giert, überlegen wir tatsächlich, Ostern statt Süßigkeiten eher ein Geschenk zu verstecken, obwohl ich es eigentlich übertrieben finde).

  9. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.503

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bin gespannt, wann/ob das bei J auch noch kommt, gehe fast davon aus. So ne feste tägliche Süßkramzeit find ich dann super. Blöd, dass es trotzdem bei euch stressig ist, Engel..

  10. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.763

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns gibt's zu Ostern nur kleine Schokoladeneis und ggf einen kleinen Schokohasen.
    Fahrräder etc gibt's dafür aber einfach so dann, wenn es sich anbietet, wenn grad nicht zufällig Weihnachten ist Geburtstag ist. Finde ich glaub ich auch besser, als manchmal sowas großes zu Ostern zu schenken und manchmal nicht, das schürt ja dann doch Erwartungen für's nächste Jahr...

  11. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.123

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns gibt´s zu Ostern Osternester und vielleicht eine Kleinigkeit, meist ein Buch. Wir kaufen Bücher nur selten einfach so zwischendurch, deshalb gibt es auch zu kleineren Anlässen. Verwandte schenken auch nichts anderes als Süßkram.

    Gebrauchte oder vererbte Fahrräder gibt es bei uns meist anlasslos, sondern dann, wenn sie "nötig" sind. Das sind für mich Gebrauchsgegenstände. Als das große Kind mal ein richtig neu gekauftes Fahrrad bekommen sollte, gab es zum Geburtstag im Winter einen Gutschein und wir sind das dann im Frühjahr zusammen aussuchen gegangen.
    Zwei Kinder haben im Sommer Geburtstag, da kann man wunderbar auch Draußenspielzeug schenken. Allerdings sind das bei uns eher kleinere Sachen, wir haben ja keinen eigenen Garten, wo man ne Schaukel oder so hinbauen könnte.

    Süßigkeiten: Das erste Kind hat jahrelang nahezu keine Süßigkeiten gegessen, ausgenommen Fruchtriegel. Es gab einfach keine, er kannte das gar nicht. Damals hab ich auch geschenkte Süßigkeiten sofort verschwinden lassen, das ist nie aufgefallen. Er hat auch jetzt kein ungebremstes Verlangen danach, da muß man nicht groß regulieren. Das zweite Kind ist ein unglaublicher Süßschnabel und würde sich auch ausschließlich von Süßkram ernähren. Das kleinste Kind (2,5) bekommt Süßigkeitenkonsum mit und es ist absolut unmöglich, ihm Dinge vorzuenthalten, die die größeren Geschwister kriegen. Manchmal gehen wir mit ihm schonmal vor ins Bad, wenn die anderen noch Nachtisch essen nach dem Abendbrot, oder sie essen ihr Zeug, während er noch Mittagschlaf macht.
    Insgesamt versuche ich sehr, den Süßigkeiten- bzw. Zuckerkonsum einzudämmen, ohne daß es dogmatisch wird, und ohne, daß es den Kindern groß auffällt. Von uns gibt es keine Süßigkeiten angeboten, wenn sie was geschenkt kriegen, dürfen sie das auf Nachfrage essen (der Große auch einfach so, aber dann dürfen die Kleinen es nicht sehen). Jeder hat eine Dose für sein Zeug. Es gibt aber keine regelmäßigen Zeiten dafür. Wenn es z.B. im Sommer nachmittags schon Eis gab, gibt es nicht abends nochmal Nachtisch. Ansonsten entscheide ich situativ, ob an dem Tag schon viel Zucker war oder nicht. Bisher kommen wir relativ gut damit durch.

  12. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.645

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Zu Ostern gibs nur Schokoeier und Eier zum Suchen. Meine Mutter hat dann mal eben 10 Ü-Eier versteckt (bei uns früher gabs immer nur eins pro Kind ), das fand ich dann auch wieder unnötig.
    Draußen-Spielzeug (Puppenbuggy, Schaukel, Roller etc. Also auch größere Sachen) gibt's oft "einfach so". Meine Tochter hat Ende August Geburtstag, da passt das auch nicht so gut. Und mein Sohn mit Ende November erst Recht nicht.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  13. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.303

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Mein Sohn hat eigentlich jetzt erst zu Weihnachten Schokolade entdeckt und scheint jetzt immer schon bestens zu wissen wo welche drin ist. Es gab jetzt über Weihnachten auch oft Kuchen für ihn und auch Schokopudding usw.
    Eigentlich will ich jetzt schon gucken, dass es das einfach gar nicht mehr zu Hause gibt und es wieder mehr eingeschränkt wird. An sich find ich Schokolade nicht schlimm und esse selbst bestimmt auch genug, aber er isst dann halt Schokolade und sonst nichts von seinem Mittag zB.
    I will dance
    when I walk away

  14. Get a life! Avatar von Teddy01
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.860

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Hier gibt’s eigentlich alles außer Gummibärchen für die Kleine. Ich biete es ihr auch nicht aktiv an, aber sie bekommt auch was, wenn der Bruder was kriegt. An Weihnachten hat sie sich auch immer großzügig an den Plätzchen bedient (das war das Highlight als wir ins Wohnzimmer gegangen sind ). Ich habe ihr noch länger einen Keks gegeben statt Schokolade, aber jetzt ist das oft nicht mehr möglich.

    Bei uns schenkt auch die Verwandtschaft am Ostern, daher finde ich es gut, wenn es nicht nur Tonnen an Schokolade gibt.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  15. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.763

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Dass es Ostern Geschenke von Verwandten gibt, kenne ich zb überhaupt nicht. Das ist für uns auch nicht primär Geschenkeübergabe, sondern halt Ostereiersuche, der Fokus liegt voll auf dem Suchen (wir verstecken auch viel mehr, als die Kinder nachher essen, der Fundus liegt dann irgendwann wieder in der Schublade und wird im nächsten halben Jahr aufgebraucht).

  16. Get a life! Avatar von Teddy01
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.860

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns wird auch gesucht. Aber es wird eben neben Schokolade und Eiern auch ein (kleines) Geschenk versteckt.

    In meiner Verwandtschaft war das auch einfach schon immer so. Man hat auch bei den Paten Ostereier gesucht und bei den Omas auch. Und damit wären dann schon mehrere Leute involviert.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  17. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.118

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns bekommen beide Kinder eigentlich immer, wenn sie fragen, was Süßes.

    Das große Kind (2J 8M) fragt aber tatsächlich eher selten und mag Vieles auch einfach nicht (nur Gummibärchen und Kekse isst er gerne... und Eis), wenn er was angeboten bekommt, sagt er im ca. der Hälfte der Fälle auch einfach nein, weil er dann gerade keinen Appetit auf Süßes hat.

    Das kleine Kind (1J 3M) ist da leider nicht so genügsam und verschlingt jede ihr zur Verfügung stehende Süßigkeit und verlangt lautstark mehr.

    Eigentlich fand ich es immer gut, wenn Kinder ihr Essen selbst regulieren. Aber ich befürchte, bei m regiliert sich da nichts. Da müssen wir irgendeine transparente Regelung für beide Kinder finden.

  18. Stranger
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    94

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Bei uns wurde mit Schokolade im Herbst zum zweiten Geburtstag angefangen. Hätte ich nicht gebraucht, aber Verwandte samt mein Mann sehen das anders..Sie bekommt aber nur ein Stückchen Schokolade, wenn sie danach fragt- und das tut sie kaum, sie vergisst es auch oft. Ich verwahre die Süßigkeiten in einer magnetisch gesicherten Schublade, da kommt sie so auch nicht ran. Vieles esse ich auch auf . Wir kaufen kaum Süßes und ich mache drei Kreuze, wenn der Weihnachtskram weggenascht ist. N. bekommt oft Gummibärchen von den Nachbarn geschenkt, die öffnet sie nichtmal und ich nehme den Kram dann mit und verteilte ihn auf der Arbeit.
    Zu Ostern werden wir die Schokolade klein halten und ein kleines Geschenk dazu machen (einen Tonie). Laufräder gibt es hier zwischendurch wenn es eben passt (Körpergröße, Fähigkeiten, Wetter sind da die Kriterien ).
    Edit: hier sind Fruchtriegel und Quetschies die “Naschies”, das kam auch im Adventskalender gut an, es gibt ja die Mini-Fruchtriegel, die waren der Hit.
    Geändert von Talea_86 (02.01.2019 um 12:30 Uhr)

  19. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.782

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Hier gibt's recht regelmäßig Kuchen, den sie mitessen darf. Sonstige Süßigkeiten werden nicht vor ihren Augen gekauft, daher fragt sie nicht danach. Es gibt einfach nix im Haus.Geschenkte (kleine) Sachen werden dann einfach fertig gegessen. Hier wird aber von Verwandten und Freunden praktisch nie was geschenkt.

    Als ich sie gefragt habe, was sie am besten fand an Weihnachten nannte sie die Plätzchen und ein Peppa Wutz-Suchbuch .
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  20. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.782

    AW: Mein Kleinkind 2019

    Habt ihr explizite Familienregeln?

    Ich glaube uns würde das guttun; J. eine Orientierung geben... . Wir haben uns eher spontan von einem Bilderbuch dazu inspirieren lassen...
    Vom Streiten, Quengeln und Vertragen Bilderbuch-Sammelband: Vier Bilderbuch-Hits in einem Band: Die kleinen Streithammel; Der kleine, freche ... Nicht flunkern, kleiner Prinz: Amazon.de: Barbel Spathelf, Christine Jungling, Julia Volmert: Bucher
    Es soll auch keine Bestrafung oder Punkteplan oder sowas geben, aber ich finde es gut, J. gegenüber ein bestimmtes erwünschtes Verhalten zu benennen.

    Wo könnte man denn "Erziehungs-Piktogramme" zu sowas finden? Am besten positiv formulierte.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •