+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 111
  1. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.733

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Und bei echten Fotos ist das dann anders?

  2. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.548

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Mein kleiner schaut auch gerne Fotos, egal ob Handy oder echte. Er will am liebsten ständig unsere Fotobücher anschauen, nachdem da aber schon Seiten zusammen klebten, weil er reingesabbert hat, habe ich die verbannt, dazu sind die zu „wertvoll“.
    Bei den Handys ist das Gebrüll auch nicht größer, wenn die wegkommen.

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.593

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Ach ja, was er oft nutzt, ist Videotelefonie.

  4. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.602

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Und bei echten Fotos ist das dann anders?
    ja. Fotoalben sind unproblematisch. Komisch.

  5. V.I.P. Avatar von yuna-lesca
    Registriert seit
    18.10.2003
    Beiträge
    10.941

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Wir hören hier oft Radio, ich mag das gerne im Hintergrund. Im Auto hören wir meist Kindermusik. Die Kinder haben auch eine Toniebox die sie frei nutzen können und beide schauen gemeinsam einmal täglich entweder die Sendung mit dem Elefanten oder die Maus. Sie sind 4,5 und 2,5 Jahre alt. In den Weihnachtsferien haben sie das erste mal einen längeren Film geschaut, jeweils 45 Minuten am Tag. Ich find das alles gut so, ich finde es auch nicht kritisch wenn sie an verregneten Tagen schon mal zwei Folgen von etwas schauen.
    Die Gedanken sind frei!

  6. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Talea_86 Beitrag anzeigen
    Ion, die Fortbildung wurde von einer Medienpsychologin und nem Kinderarzt gegeben und dann ging es um Aufmerksamkeitsspannen, -defizite und neuronale Verbindungen und da bin ich fachlich auch einfach raus, wenn ich deren Sachkompetenz hinterfragen soll . Aber ich kann mir jetzt halt nicht vorstellen, dass ein Kind durch 15 Minuten Fotos am Tablet einen Schaden kriegt.
    Naja, etwas gesunden Menschenverstand hat man ja auch als Laie Wenn 15 Min schaden würden, dann wäre ja der Großteil der Kinder geschädigt und viele von ihnen sehr schwer, denn was du beschreibst, ist ja doch eher die Untergrenze von Medienkonsum. Stimme auch Ion zu.

  7. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.185

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    das grosse kind hat - glaube ich - in dem alter nichts gesehen und allenfalls kinderlieder-cds gehört. die kleinen haben durch ds grosse kind eher hörspiele gehört und mit 3 oder 4 wahrscheinlich auch die ersten sachen gesehen. die konnten auch mit zwei jahren schon hörspielen folgen, haben in dem alter abee auch schon richtige bücher vorgelesen bekommen, weil der grosse bruder sie hören wollte. mit richtigen kinderfilmen haben wir angefangen, als er fünf war. anfangs aber ohne die kleinen.

  8. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.548

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Radio und Hörspiel zählt bei mir nicht als Medienkonsum. Hintergundgeräusche sind doch in menschlichen Siedlungen (und auch in der Natur) immer normal gewesen und die theoretisch verstellbare Stille in heutigen Wohnungen ja evolutionär gesehen total ungewöhnlich. Bewegte Bilder sind was anderes, die fesseln natürlich. Ich habe mal gehört, dass das Kinder davon abhält, auf ihre eigenen Körpersignale (Hunger, muss aufs Klo...) zu hören. Das finde ich nachvollziehbar, genauso wie die Verknüpfungen bei ständigem Fernsehen/Tablett sicher anders und nicht unbedingt besser werden. Beides dosiert sehe ich wie gesagt unproblematisch als weitere Inputquelle, von denen Kindern heutzutage eh viele haben (so der Fernseher nicht die einzige Quelle wird).

  9. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Hörspiel im Hintergrund zum Spielen laufen lassen würde ich auch nicht wollen, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich kann selbst nicht so gut parallel sowas hören.

  10. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Talea_86 Beitrag anzeigen
    Was heißt bei euch Medienkonsum und was darf/ durfte das Kleinkind unter 3 und was nicht?
    Bei uns ist das Kind 2 Jahre und 3 Monate alt und Erst/Einzelkind.
    Hier gibt's Radio im Auto, zuhause haben wir das nur manchmal in der Küche an. Ehrlich gesagt gab ich bei Radio noch gar nie an Medienkonsum gedacht. Hörspiel wollten wir neulich auf einer längeren Autofahrt testen, die er dann aber wundersamerweise komplett verschlafen hat.
    Fernsehen bekommt er nicht mit, wir schauen nur abends manchmal was aufm Laptop, wenn er schläft.
    Aufm Handy darf er manchmal Bilder schauen.
    Er sieht und recht oft am Laptop (Homeoffice), möchte dann auch daran "arbeiten" und findet es nicht witzig, wenn er nicht darf.

    Ich frage deswegen, weil ich eine Fortbildung hatte zum Thema und der Tenor war, unter 3 gar nichts anbieten, auch keine Hörspiele, da die Entwicklungsaufgaben andere seien als das was man durch die Medien erreicht.
    Ich würde das mal frei interpretieren und es so verstehen, dass es nicht nötig für die Entwicklung ist und auch kein Input, von dem Kinder in dem Alter besonders profitieren.

  11. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Mein kleiner schaut auch gerne Fotos, egal ob Handy oder echte. Er will am liebsten ständig unsere Fotobücher anschauen, nachdem da aber schon Seiten zusammen klebten, weil er reingesabbert hat, habe ich die verbannt, dazu sind die zu „wertvoll“.
    Etwas OT: Gibt's eigentlich Tipps für kleinkindtaugliche Fotobücher? Sabberfest muss es nicht sein, aber so, dass es die rabiatere Nutzung aushält. Würde gern als Babyvorbereitung für J ein Fotoalbum über seine Babyzeit machen, das er auch selber allein anschauen darf.

  12. Member
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    1.187

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Der 4 jährige und der 6 jährige gucken abends 10 Minuten youtube. Und wenn sie inhalieren müssen.
    Der 2 jährige könnte mitfühlen, interessiert sich aber null dafür.
    Hörspiele hören die beiden Großen viel. An manchen Tagen 2 Stunden bestimmt.
    TV haben wir keinen.

  13. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.402

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Etwas OT: Gibt's eigentlich Tipps für kleinkindtaugliche Fotobücher? Sabberfest muss es nicht sein, aber so, dass es die rabiatere Nutzung aushält. Würde gern als Babyvorbereitung für J ein Fotoalbum über seine Babyzeit machen, das er auch selber allein anschauen darf.
    Wir haben normale Fotobücher (das Quadratische) von dm. M schaut sie auch recht häufig und sie sind noch tadellos. Ich weiß aber nicht, wie rabiat J ist.

  14. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Wir haben normale Fotobücher (das Quadratische) von dm. M schaut sie auch recht häufig und sie sind noch tadellos. Ich weiß aber nicht, wie rabiat J ist.
    Ich finde halt, dass er dünnes Papier noch nicht vorsichtig genug umblättern kann, auch unbeabsichtigt wird das immer etwas geknickt. Deshalb hat er bisher frei verfügbar nur Pappbücher. Aber wenn das von dm stabiles Papier hat (und vermutlich auch nicht mega teuer ist), teste ich das wohl mal.

  15. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23.062

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    unser kind konsumiert im bym-vergleich auch recht viel.

    der fernseher ist aus, wenn er wach ist. nur sandmännchen gibt es jeden abend. zu weihnachten haben wir mal ein märchen angehabt und er hat erstaunlich viel mitgeschaut. wenn er nicht mehr folgen will, steht er auf. bei dem märchen kam er immer wieder und hat sich nicht weit entfernt. er war dann aber nicht überdreht oder so. bilder auf dem smartphone anschauen darf er auch sehr gern, aber das wird sehr dosiert. radio läuft in der küche, wenn wir kochen und im auto.

    er hat jetzt einen toni. der wird benutzt und wenn er nicht mehr mag, nimmt er die figur runter. hörspiele aber nicht, sondern musik. er tanzt halt auch total gern dann.

    wo wir uns wohl unterscheiden: am wochenende darf er morgens bei uns im bett mausspots schauen. wir sind einfach beide langschläfer und sind morgens noch nicht so fit (und dabei schläft er schon vergleichsweise lange, meistens bis 8uhr *hüstel*) und wir liegen dann zu dritt entspannt im bett. es wird sich dann schon gern beschwert, wenn man das handy wegpackt, aber oft steigt er auch einfach aus dem bett aus und will spielen. und außerdem darf er ab und zu fiete spielen, wenn er krank ist oder im auto zum bespaßen.

    wir sind auch ein itler-haushalt und es lässt sich echt schwer machen, das mehr einzuschränken. aber am ende sind es ja trotzdem nicht mehr als 20min und eigentlich auch nur am wochenende.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  16. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.402

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Ich finde es recht stabil. Vielleicht haben sie in eurem ja ein Muster!?

  17. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.548

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich finde halt, dass er dünnes Papier noch nicht vorsichtig genug umblättern kann, auch unbeabsichtigt wird das immer etwas geknickt. Deshalb hat er bisher frei verfügbar nur Pappbücher. Aber wenn das von dm stabiles Papier hat (und vermutlich auch nicht mega teuer ist), teste ich das wohl mal.
    Nimm nicht die aus Fotopapier mit den dicken Seiten, das ist mega empfindlich gegen Feuchtigkeit, nasse Finger usw. Außerdem bekommt es schnell Kratzer, wenn er mit seinen Fingernägeln drüber streicht, was er gerne macht.

  18. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Danke für den Tipp, Ion. Dann schau ich mal im DM die mit Digitaldruck an.

  19. Member Avatar von Königskind
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    1.170

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Thema Fotobuch: wir haben eins von Kleine Prints, das ist wirklich toll und sehr stabil - aber auch ganz schön teuer...

    If this city never sleeps
    Does that mean that no one dreams?

  20. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.467

    AW: Medienkonsum unter 3 Jahren

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich finde halt, dass er dünnes Papier noch nicht vorsichtig genug umblättern kann, auch unbeabsichtigt wird das immer etwas geknickt. Deshalb hat er bisher frei verfügbar nur Pappbücher. Aber wenn das von dm stabiles Papier hat (und vermutlich auch nicht mega teuer ist), teste ich das wohl mal.
    Von kleine prints gibt es schöne aus dicker pappe, davon haben wir 2.
    Ansonsten nehm ich außerdem diese billigen plastikeinsteckalben vom dm und tausche die fotos regelmäßig aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •