+ Antworten
Seite 119 von 124 ErsteErste ... 1969109117118119120121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.361 bis 2.380 von 2462
  1. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.626

    AW: Mein Baby 2019

    Danke für die Erhellung mit der Wippe!
    Ich denke unsere kann dann aber zur Freundin fürs Baby ziehen, als M älter war, hat sie sie auch nicht als sog. Stuhl nutzen wollen. Je weniger rum steht, umso besser.


  2. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.304

    AW: Mein Baby 2019

    Ja, überlege auch unsere einzulagern. Wobei sie zusammengeklappt erstmal nicht viel Platz weg nimmt.

    sora, krass, ist das ein sehr altes Modell?

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.042

    AW: Mein Baby 2019

    Weiß nicht, was "sehr alt" ist die Wippe dürfte von 2010 sein, falls da nicht auch schon gebraucht gekauft. Ist noch top in Schuss, obwohl mindestens 5 Kinder darin saßen

  4. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.304

    AW: Mein Baby 2019

    Glaube das geht als sehr alt durch Meine Mutter hatte auch ein (dann wohl weniger) altes Modell für ihre Wohnung gebraucht gekauft, das sieht aber fast genau so aus wie unser aktuelles.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  5. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.254

    AW: Mein Baby 2019

    Sagt mal: Wer kann mir denn wohl sagen, ob ich wieder normale Bauchübungen machen darf? Irgendwie kann ich diesmal nicht wirklich ertasten, ob meine Bauchmuskeln sich wieder geschlossen haben. Aber mein Bauch schaut für mein Empfinden irgendwie anders aus. Nicht NUR dicker.

    Meine Ärztin hat offenbar keine Ahnung und nicht mal meine Physiotherapeutin hat mir das damals vor Monaten eindeutig beantwortet. Ich würde es schon merken, wenn mir Übungen nicht gut tun, hat sie gemeint. Wie soll ich das denn merken?

    Und ich war in den letzten zwei Wochen in zwei Fitnessstudios zum Probetraining und die Trainer dort hatten offenbar gar keine Ahnung, wovon ich überhaupt spreche. Die von heute hat gesagt: „Hm. Wieso meinst du denn, dass sich in der Schwangerschaft deine Bauchmuskeln verschoben haben??“
    Äh.


  6. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.561

    AW: Mein Baby 2019

    Bei mir haben jeweils die Hebammen aus dem Rückbildungskurs getastet. Außerdem hat meine Trainerin aus dem aktuellen Sportkurs ebenfalls ne Zusatzausbildung für postpartales Training und tastet auch. Letztere wies daraufhin, dass man aber sogar mit wieder zusammengewachsenen geraden Bauchmuskeln schön langsam machen soll, da die Muskelfasern noch sehr dünn sind. Also langsam wieder rantasten
    Geändert von Flashmuellarin (22.11.2019 um 20:36 Uhr)

  7. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.304

    AW: Mein Baby 2019

    Bei mir hat auch die Hebamme bei der Rückbildung getastet. Physios sollten das aber eigentlich auch können, in der Klinik kam auch direkt nach der Geburt eine und hat Übungen erklärt und getastet (also nicht ob die Rektusdiastase schon zu ist ).

    In meinem Fitnessstudio (Kieser) haben sie auch danach gefragt um den neuen Plan zu erstellen. Ich taste mich sehr langsam ran, beim Gerät für die geraden Bauchmuskeln schaffe ich immer noch super wenig, es brennt auch oft ganz komisch. Die schrägen sind allerdings auch etwas fies, da bin ich halt weniger vorsichtig, das soll ja gut sein.

  8. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.177

    AW: Mein Baby 2019

    Sorry wenn ich mich hier reindränge, ich bin auch keine stille Mitleserin (mehr)...aber mache gerade die Ausbildung zur Physiotherapeutin und bin gerade im Gyn Praktikum. Euer Thema Rückbildung und Bauchmuskeln hat mich gerade getriggert. Wie lange ist denn deine Entbindung her cyan?
    Wenn du zB eine weite Rectusdiastase hast (du testest, ob du in der Nabelgegend eine harte, verbindende Muskelplatte in der Tiefe ertasten kannst, wenn du mit angewinkelten Beinen den Kopf hebst wie zB beim SitUp, nach der Entbindung ist diese nicht durchgängig sondern im Nabelbereich je 1cm li und re aufklaffend, das sind die Muskelköpfe, die dem größer werdenden Bauch Platz machen mussten; wenn man kein Auge drauf hat und nicht sportlich ist, kann es sein, dass sich die gar nicht mehr schließt bzw. es sehr lange dauert oder man speziell trainieren muss...das ist individuell sehr unterschiedlich). ich glaube, du hattest mit deiner Ärztin und der Physio Pech)

    Im Frühwochenbett (also bereits 3. Tag nach der Geburt wenn spontan, bei Sectio wartet man länger) kann man mit ganz leichten Übungen für Spannung der schrägen Bauchmuskeln in Seitlage (mit der Faust auf Nabelhöhe in die Unterlage drücken) beginnen. Die geraden Bauchmuskeln sollen eher nicht belastet bzw.anfangs extra auftrainiert werden wenn sie schon auseinanderklaffen (hier gibt es einen Repositionsgriff mit der Atmung), aber die schrägen sollten auf jeden Fall aktiviert werden.

    Am besten wäre ein Rückbildungskurs, damit ihr gezielt auf eure Phase (Spätwochenbett, mehrere Monate nach der Entbindung etc.) abgestimmte Übungen bekommt und weder über- noch unterfordert seid. Wo man vorsichtig sein sollte sind Sportarten wie Laufen/Springen. Frühestens nach 6 Monaten und nach einem Test (vom Fersenstand schnell auf den Boden kommen --> wenn man noch Harn verliert, dann ist der Beckenboden noch nicht bereit)

    Im Fitnessstudio nur an den Geräten finde ich nicht sooo wahnsinnig super, weil es nicht funktionell ist. Man trainiert Muskel für Muskel einzeln, aber im Alltag braucht man mehr als das und sollte eher lernen, zB nicht passiv im Hohlkreuz zu hängen, weil man es noch von der Schwangerschaft so gewohnt ist, Bücken und Heben/Tragen von Lasten so trainieren, dass es rückenschonend ist, Rumpfstabilität mit Eigengewichten (Vierfüßler mit Armen/Beinen, Knieabheben etc.) finde ich da besser, va weil man die Übungen auch daheim beim/mit dem Kind daneben ausführen kann.

    Das nur im Kurzüberblick...
    Geändert von Kapkunka (23.11.2019 um 18:52 Uhr)

  9. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.254

    AW: Mein Baby 2019

    Danke, Kapkunka! Wie praktisch, dass du dich damit auskennst.


    Meine Entbindung ist schon 9 Monate her.
    Ich habe an sich einen Rückbildungskurs bei einer Physiotherapeutin UND einen Rückbildungs-Yogakurs gemacht. UND wegen meiner ISG-Probleme war ich in den Monaten nach der Geburt auch bei einer Physiotherapeutin/Ostheopathin.

    Aber irgendwie war niemand besonders hilfreich, wenn ich gefragt habe, ob sie mal nach meiner Rektusdiastase tasten können. :/

    An sich weiß ich, wie man das ertasten sollte und probiere es auch immer wieder mal, aber ich bin mir einfach unsicher, was ich da spüre.

    (Übrigens möchte ich im Studio – wenn ich mich endlich mal für eines entscheiden kann – funktionelles Training machen. Sprünge sind da allerdings schon dabei. Wie meinst du „vom Fersenstand schnell auf den Boden kommen“?)

  10. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.177

    AW: Mein Baby 2019

    Wow du warst ja fleißig, cyan! So viele Kurse und Osteopathin. Also zum Tasten: ich habe im Krankenhaus auch noch keine auffällige Diastase ertastet, ich denke mir wie du oft "ja fühlt sich normal an, was soll ich spüren?". Eine Kollegin meinte vor Kurzem, ich würde es sofort merken, wenn es eine übermäßig weite wäre. So ähnlich könnten es vielleicht auch in deinem Fall Ärztin/Physio gemeint haben, also du würdest etwas bzw. eben diesen Unterschied spüren, wenn es ihn gäbe.
    Was halt durch ein instabile Bauchmuskulatur ausgelöst wird sind Rückenschmerzen, weil der "Muskelgürtel", der sich um deinen Rumpf legt, nicht durchgängig schließt. Hast du damit zu kämpfen?

    Sorry für die Verwirrung mit Fersenstand. Ich meinte es anders, sorry. Du gehst auf die Fußspitzen/Vorfußballen, wie eine Ballerina quasi und lässt dich auf die Fersen hinunterfallen. Hier sollte der Beckenboden belastungsstabil bleiben (dh keine Tröpfchen, die dabei verloren gehen) Da deine Entbindung 9 Monate her ist und niemand eine Auffälligkeit festgestellt hat (inkl. dir hihi), kannst du sicher Sprünge testen. Solltest du dabei eben Harn verlieren, wäre noch ein Beckenbodentraining gut.

    Nach 9 Monaten kannst du aber glaube ich so ziemlich alles machen, insbesondere weil du nach den Kursen gut vorbereitet bist.

  11. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.254

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Kapkunka Beitrag anzeigen
    Wow du warst ja fleißig, cyan! So viele Kurse und Osteopathin.
    Haha, ja. Weil mir eben nach der Geburt so viel weh getan hat.

    Rückenschmerzen habe ich, ja. Aber das kann auch von seltsamen Stillhaltungen und Babyschlepperei kommen.

    Danke jedenfalls für deine Einschätzung!
    Also, deutlich spüre ich am Bauch in der Tat nichts.
    Ich denke, ich wage es einfach. Hab das gemäßigte Yoga usw langsam satt und will wieder ein bisschen mehr ins schwitzen kommen.


  12. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.177

    AW: Mein Baby 2019

    Ja mach das cyan, viel Spaß dabei, das klappt sicher!! Dem Rücken wird's sicher auch guttun

  13. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.254

    AW: Mein Baby 2019

    Danke!


  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.042

    AW: Mein Baby 2019

    Ich habe mal eine blöde Frage: wann tragen eure Babys ihren Wollwalkanzug (o.ä.)?

    Mein Kind ist entweder im Kinderwagen im Lammfellsack, da reicht bei Temperaturen knapp über 0 Grad eine warme Jacke, weil er oben natürlich herausragt. Untenrum trägt er einfach dieselbe Hose und Strumpfhose wie drinnen. Oder er ist in der Trage in der Tragejacke, da trägt er dasselbe wie drinnen (plus Mütze plus Schal). Was wäre denn bei euch eine Wollwalkanzug-Situation?

  15. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.552

    AW: Mein Baby 2019

    Mein Baby trägt einen Wollfleeceanzug im Auto, wenn es bei kurzen Strecken nicht warm wird und wir schnell wieder raus müssen, in der Trage, wenn es nicht so kalt ist und ich auch nur eine Fleecejacke trage manchmal, wenn es richtig kalt ist (um die 0 Grad) unter der Übergangstragejacke, im Kinderwagen im nicht soo warmen Fußsack (den mach ich dann auf, wenn es mir zu warm vorkommt).

    Edit: Ich finde das ganz praktisch, weil ich ihn z.B. auch draußen mal stillen kann in dem Anzug, ohne dass ich Angst haben muss, dass er zu sehr friert. Wenn er z.B. nur seine Drinnenkleidung unter einer dicken Tragejacke anhätte, wüsste ich gar nicht, wie ich ihn dann bei 0 Grad draußen stillen könnte.

  16. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.329

    AW: Mein Baby 2019

    Hier auch Wollfleece im Auto bei kurzen Strecken und im Kinderwagen (haben keinen Fellsack).

  17. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.254

    AW: Mein Baby 2019

    Meine Tochter hat den Anzug oft im Kinderwagen an, weil wir zwar einen Fußsack haben, sie drunter aber oft nur eine normal dünne Hose oder nur eine Strumpfhose anhat.
    Und zum draußen stillen finde ich es auch praktischer.

    Und: Ich besitze keine Tragejacke.

    Aber ich versteh dich schon. Bei meinem Sohn habe ich es auch immer so gemacht wie du. Aber da hatten wir eine kältere Wohnung und er hatte deshalb drinnen schon meistens Hose und Strumpfhose gemeinsam an und damit war der Fußsack draußen ausreichend.

  18. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.350

    AW: Mein Baby 2019

    Der Plan ist bisher auch für den Kinderwagen, da meine Tochter den Fußsack nicht immer akzeptiert und dann versucht wegzustrampeln.

  19. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.304

    AW: Mein Baby 2019

    Ich hab jetzt auch einen Wollwalk für den Buggy besorgt, da haben wir nur einen ziemlich großen geliehenen Fußsack und ggf. holt man das Baby auch mal raus. Außerdem hat meine Tochter wie ich schnell kalte Beine, drinnen ziehe ich ihr jetzt auch oft normale Strumpfhose plus dicke Krabbelstrumpfhose an.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  20. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.626

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich habe mal eine blöde Frage: wann tragen eure Babys ihren Wollwalkanzug (o.ä.)?

    Mein Kind ist entweder im Kinderwagen im Lammfellsack, da reicht bei Temperaturen knapp über 0 Grad eine warme Jacke, weil er oben natürlich herausragt. Untenrum trägt er einfach dieselbe Hose und Strumpfhose wie drinnen. Oder er ist in der Trage in der Tragejacke, da trägt er dasselbe wie drinnen (plus Mütze plus Schal). Was wäre denn bei euch eine Wollwalkanzug-Situation?
    Meiner trägt den Anzug in den von dir beschriebenen Situationen.
    (und sonst aktuell meist immer so ab 5 Grad und weniger)

    Weiss nichtt ob ich komisch bin, ich hab meine Babys trotzdem immer angezogen wenn sie unter der Tragejacke waren.
    Sie waren klar warm, aber geschwitzt haben sie nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •