+ Antworten
Seite 121 von 132 ErsteErste ... 2171111119120121122123131 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.401 bis 2.420 von 2637
  1. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.274

    AW: Mein Baby 2019

    Gut, dass wir bei der Ärztin waren. Sie hat Durchfall (und ich doofe Mutter habe es nicht bemerkt, dachte es ist Muttermilchstuhl ) und dadurch den entzündeten wunden Po. Habe Eosin, Tannolact und Mulitlind und Perentorol bekommen. Eosin haben sie noch in der Praxis drauf getan. Gerade hat sie ein Sitzbad gemacht. Jetzt hoffe ich auf rasche Besserung.

  2. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.411

    AW: Mein Baby 2019

    Gute Besserung!

  3. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.703

    AW: Mein Baby 2019

    Quatsch, deswegen bist du doch nicht doof, das sieht sich doch wirklich sehr ähnlich!
    Gute Besserung!!


  4. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.274

    AW: Mein Baby 2019

    Danke euch. Heute war schon viel besser und morgen ist bestimmt besser als heute...

  5. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.411

    AW: Mein Baby 2019

    Hellooni, wie ist es inzwischen? Was hat deinem Baby am besten geholfen?

  6. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.411

    AW: Mein Baby 2019

    Ab wann sind eure Kinder vom Familienbett bzw. Babybay ins Gitterbett umgezogen? In meiner Krabbelgruppe ist das gerade ein großes Thema und ich habe keine Vorstellung davon wie das bei uns laufen könnte. Im Moment erscheint mir es ziemlich absurd, mein Baby in ein eigenes Bett zu legen. Allerdings hat mich die Kursleiterin ziemlich verunsichert, weil sie meinte, dass die Kinder irgendwann ihren eigenen Schlafplatz brauchen und wollen. Teilt ihr diese Auffassung?

  7. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.497

    AW: Mein Baby 2019

    Irgendwann bestimmt, aber nicht als Baby und die meisten auch nicht mit ein oder zwei Jahren denke ich. Meins braucht mich nachts auf jeden Fall sehr, wir haben mittlerweile statt babybay ein großes Gitterbett angebaut, da schläft sie aber nie drin. Sollte es klappen dass sie dort den größten Teil der Nacht verbringt, werden wir sie fragen (ich vermute das geht dann ) ob sie in ein eigenes Zimmer umziehen möchte.

    (Evtl. über den Zwischenschritt dass das Bett nicht mehr an unseres angebaut ist, aber ich weiß noch nicht ob das sinnvoll ist. Vielleicht bleibt es auch bei uns als Back-up und sie bekommt ein eigenes neues. Wahrscheinlich gibt es bis dahin eh ein weiteres Baby und wir müssen gucken wie wir es mit dem schlafen regeln...)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  8. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.139

    AW: Mein Baby 2019

    Im Gitterbett, das ohne Gitterseite neben unserem Bett stand, hat der Große 3 Jahre geschlafen. Dann bekam er ein großes Bett in seinem Zimmer und fand das eine Weile ganz toll. Monate später kam er wieder ganz oft zur3in sein Gitterbett und als die kleine Schwester geboren wurde (da war er 5), hat er uns erklärt, dass es total ungerecht ist, dass wir zu dritt im Schlafzimmer schlafen und er alleine im Kinderzimmer schlafen muss. Daraufhin schlief mein Mann wocheang bei ihm. Auch jetzt, mit 6,hat er es am liebsten, wenn einer bei ihm schlläft oder er bei uns schlafen darf.

    Die Kleine ist 14 Monate und schläft im Gitterbett ohne Gitter an unserem. Abends, wenn ich noch nicht daneben liege, wird sie oft zigmal wach, danach schläft sie meistens durch. Von daher denke ich nicht, dass wir sie bald ausquartieren, zumal wir dann unser Schlafzimmer ins Dachgeschoss verlegen müssen, damit sie ein Kinderzimmer hat und ich keine Lust hane, nachts auch noch die Treppe runter und rauf zu rennen.
    Außerdem habe ich sie gerne bei mir.

  9. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.837

    AW: Mein Baby 2019

    So wie bei Sophie
    (Nur ohne großen Bruder)

    L schläft im 60*120 Bett neben unserem Bett, also so direkt dran in gleicher Höhe. Da liegt sie auch nachts ziemlich weit drin.
    Unser Bett ist nur 140 cm breit. Also wenn L ins eigene Zimmer zieht, brauchen wir ein 2. Gitterbett. Oder müssen bei unserem Bett anbauen.
    Eigentlich habe ich keine große Lust auf eine Veränderung der Schlafsituation. Sowohl L als auch ich sind da ganz zufrieden mit.
    Mein Mann möchte aber unbedingt ausprobieren, ob es im eigenen Bett im eigenen Zimmer nicht auch klappt.
    Kann er gerne ausprobieren, wenn er nächstes Jahr alleine Elternzeit hat. Also ich mach da nix, besorge auch kein 2. Bett oder so.
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    736

    AW: Mein Baby 2019

    Bei uns hat das Baby ab ca. 6 Wochen im eigenen Bett und ab ca. 7 Monaten im eigenen Zimmer geschlafen. Scheint ja vergleichsweise früh zu sein aber hat gut für uns funktioniert und bot sich an

  11. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.703

    AW: Mein Baby 2019

    Wir schlafen mit beiden Kindern (2;7 Jahre und 9 Monate) im Familienbett. Wir fühlen uns alle damit wohl und wollen nichts verändern aktuell. M hat da ja auch ihren eigenen Schlafplatz, fester Platz wo ihr Kissen und Decke und Kuscheltiere liegen. Also ich bin großer Fan davon dass das jede Familie für sich selbst wissen muss wie sie es handhaben und sich wohlfühlen und keine krabbelgruppentante.


  12. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.501

    AW: Mein Baby 2019

    Wir ziehen ziemlich genau um, wenn unsere Tochter ein Jahr alt wird und hätten dann auch ein Kinderzimmer zur Verfügung, können uns aber gerade noch nicht vorstellen, dass E dann auch dort schlafen wird. Für uns passt das Familienbett momentan sehr gut und wenn es für irgendjemanden nicht mehr passt, müssen wir halt schauen, was es für Optionen gibt. Und bei einen zweiten Kind müssten wir sowieso nochmal schauen, was Sinn macht.

  13. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.348

    AW: Mein Baby 2019

    Unser großes Kind hatte ein Beistell-Gitterbett, aber hat nur sporadisch drin geschlafen. [Edit: das stimmt gar nicht, wir haben ihn früher in unserem Bett zum Schlafen gebracht und rübergelegt, wenn wir ins Bett gegangen sind.] Mit knapp 2 gab es im Urlaubs-Apartment ein Kinder-Reisebett und er hat sich total darüber gefreut und beschlossen, darin schlafen zu wollen. Das hat er dann auch getan. Ab da wollte er dann auch immer öfter ins Gitterbett. Mit 2 3/4 hat er ein großes Bett bekommen und entscheidet sich inzwischen meist für das Bett.

    Also, ja, unser Kind schien irgendwann wirklich seinen eigenen Schlafplatz zu wollen, aber halt noch nicht so früh, wie deine Krabbelgruppenleitung das meint. Und für uns hat es gut funktioniert, Angebote zu schaffen, ohne Erwartungen dran zu knüpfen.
    Geändert von sora (01.12.2019 um 12:05 Uhr)

  14. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.703

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Und für uns hat es gut funktioniert, Angebote zu schaffen, ohne Erwartungen dran zu knüpfen.
    Ja das finde ich auch total gut und wichtig!


  15. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.238

    AW: Mein Baby 2019

    Bei uns schläft das Baby von Anfang an in seinem eigenen Bett in unserem Zimmer. Eigentlich hatten wir geplant, das Bett als Beistellbett zu nutzen, aber meinem Bauch ging es nach dem Kaiserschnitt nicht so doll und ich hab mich nicht ans Bettende klettern sehen, um aus dem Bett zu kommen, also haben wir es einfach getestet mit dem eigenen Bett und es ging gut. Das Baby wacht von Anfang an ohnehin nur in Ausnahmefällen mal nachts auf, daher geht das.
    Wir werdwn es wohl einfach dann in das Kinderzimmer mit Gitterbett umquartieren, wenn es zu groß geworden ist für sein jetziges Bett. Ursprünglich hatten wir mal so 6 Monate angedacht, allerdings fängt das Baby da auch mit der Krippe an (4 Tage Vollzeit mit nur kaum nennenswerter Eingewöhnung), da wäre ein solcher Umzug wahrscheinlich zu viel gleichzeitig - für das Baby und für mich.

  16. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.238

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von bella.vendetta
    weil sie meinte, dass die Kinder irgendwann ihren eigenen Schlafplatz brauchen und wollen.
    Also der Neffe meines Mannes ist jetzt mit 9 Jahren eher unfreiwillig aus dem Familienbett ausgezogen

  17. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.014

    AW: Mein Baby 2019

    Ich habe die Kinder mit 14 und 17 Monaten ausquartiert. Der Große kam aber noch bis 4,5 fast jede Nacht zu mir. Er hat aber immer so unruhig geschlafen, dass ich ihn echt gern nachts in seinem Bett gehabt hätte.
    Der Kleine kam seitdem nur einmal in den 9 Monaten nachts (bzw. habe ich ihn geholt), und da habe ich ihn nach 2 Stunden zurück in sein Bett gebracht, weil wir beide nicht schlafen konnten.

  18. Addict Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    2.068

    AW: Mein Baby 2019

    Wir schlafen aktuell wieder alle 4 zusammen. Zwischendurch ist der Große mal in seinem Zimmer eingeschlafen und dann nachts rüber gekommen, aber aktuell möchte er wieder bei uns einschlafen. Ich plane sie so in nem halben Jahr dann beide auszuquartieren. Wenn's passt. Sie wären dann 5.5 und 1.5 Jahre alt. Aktuell ist der Kleine aber sehr nähendürftig nachts. An sich mache ich mir keine Gedanken, ich denke nur manchmal es wäre schön, wenn der Große irgendwann auch alleine einschläft. Aktuell muss immer einer bleiben bis er schläft und bei meinen Eltern kann meine Mutter nach 10 Minuten raus gehen, wenn ich das tue steht er leider immer mit auf. Man könnte es sicher durchsetzen, er ist auch schon fast 5 und könnte das sicher kognitiv verstehen, aber bisher fehlt mir abends dazu die Energie und es stört mich wohl einfach auch nicht zu sehr, um wirklich was zu ändern. Ich würde da auf mich, meine Bedürfnisse, die des Kindes, die der anderen Familiemmitglieder hören und versuchen das unter einen Hut zu bringen und mir wäre die Meinung von der Krabbeltante ehrlich gesagt ziemlich wurscht .

  19. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.804

    AW: Mein Baby 2019

    Wir haben mich gar keinen Kinderschlafplatz. Kind ist 1,5.

    Solange ich stille, mache ich mir da noch keine Gedanken.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  20. Regular Client
    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    4.903

    AW: Mein Baby 2019

    Bei uns ist es ähnlich wie bei Babyface, ich konnte mich nach dem Kaiserschnitt kaum bewegen und auch nicht im Bett/ im Liegen stillen, daher lag unser Baby direkt im Beistellbett, das dann kein Beistellbett war. Als es zu klein wurde, ist das Baby ins Gitterbett umgezogen, das stand erst noch bei uns im Schlafzimmer. Ich weiß nicht mehr wirklich, wann wir es ins Kinderzimmer (direkt nebenan) gestellt haben. Ich glaub, da war das Kind ca. ein Jahr alt.

    A toi l'enfant qui vient [...]
    Je murmure ton nom dans le souffle de ma voix
    Je t'offrirai le monde, toi que je ne connais pas
    Je t'ouvre grand mon coeur comme on ouvre ses mains
    Je t'espère des bonheurs aussi grands que les miens
    Demain c'est toi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •