+ Antworten
Seite 60 von 108 ErsteErste ... 1050585960616270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.200 von 2144
  1. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.014

    AW: Mein Baby 2019

    Eher groß finde ich (habe aber bisher nur T-Shirts glaube ich, bin daher nicht sicher ob das auch für die Länge von Bodys/Stramplern gilt, meine aber dass meine Schwester mal sagte dass Kleider auch eher groß sind).
    Geändert von wieauchimmer (11.07.2019 um 18:10 Uhr)

  2. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.273

    AW: Mein Baby 2019

    Super, danke dir!

  3. Regular Client
    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    4.873

    AW: Mein Baby 2019

    Ob Brei oder BLW oder ne Kombi aus beidem, hängt doch total vom Kind ab. Wenn ein Kind keinen Brei isst, isst es keinen, wenn es nichts in der Hand haben mag, kann man es füttern.
    Mein Kind ist total auf Brei abgefahren und isst zur Zeit, mit einem Jahr, als Hauptmahlzeiten immer noch Brei, weil es außer festen Nahrungsmitteln wie Brot oder Nudeln nichts in den Fingern halten mag, aber auch noch keine Gabel nutzen kann. Wir probieren es immer mit Obst und Gemüse, manchmal landet was in ihm, oft nicht

    A toi l'enfant qui vient [...]
    Je murmure ton nom dans le souffle de ma voix
    Je t'offrirai le monde, toi que je ne connais pas
    Je t'ouvre grand mon coeur comme on ouvre ses mains
    Je t'espère des bonheurs aussi grands que les miens
    Demain c'est toi

  4. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Mein Baby 2019

    Falls sich das auf mich bezieht: Um Brei ja oder nein geht es mir da weniger als um dieses Vorgehen, immer nur ein Gemüse pro Woche einzuführen usw.

    Und ich bin auch nicht wirklich verunsichert, mich wundert es nur, dass unser an sich sehr informierter Kinderarzt da so ... joa, konservativ denkt und berät.

    Unser Plan ist es, das Baby nach Möglichkeit bei uns mitessen zu lassen und ihr halt immer wieder mal was in die Hand zu drücken. Und wenn sie auf Brei steht - wie zb ihr großer Bruder, der jetzt mit fast 4 nach wie vor fast täglich Getreidebrei frühstücken will - kann sie das auch haben.


  5. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    !

    Ich versuche es da mit meiner Mama zu halten, die hat von den 60er Jahren bin in die 80er Jahre Kinder bekommen und wenn sie sich sklavisch an irgendwelche Empfehlungen gehalten hätte, hätte sie ihr ganzes Tun ständig über den Haufen werfen müssen :‘)
    Ja, das denke ich mir!


  6. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.349

    AW: Mein Baby 2019

    Cyan, das ist glaube ich schon noch immer die offizielle deutsche Empfehlung, wie sie zb auch in dieser Broschüre von der BZgA dargestellt wird. Es ist inzwischen nur zunehmend üblicher, das auch anders zu machen, aber irgendein kinderärzte-verbund hat sich vor nicht allzu langer Zeit mal wieder öffentlich gegen blw geäußert.

  7. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Mein Baby 2019

    Ich bin hier in Ö, aber ja, ich habe auch gleich eine dazu passende Broschüre bekommen. :‘)


  8. Stranger Avatar von Temple
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    74

    AW: Mein Baby 2019

    Ich hätte mal eine ganz andere Frage: ich habe noch relativ viele original verpackte trinkfertige Hipp Pre zu Hause (anfangs hat meine Tochter nur die vertragen). Was mach ich denn mit denen? Wegschmeißen möchte ich nicht, kenne leider niemanden der Hipp füttert (wir sind mittlerweile auf Pulver einer anderen Marke umgestiegen). Irgendwelche Idee? Sie sind natürlich noch haltbar und kühl gelagert...

  9. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.048

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Temple Beitrag anzeigen
    Ich hätte mal eine ganz andere Frage: ich habe noch relativ viele original verpackte trinkfertige Hipp Pre zu Hause (anfangs hat meine Tochter nur die vertragen). Was mach ich denn mit denen? Wegschmeißen möchte ich nicht, kenne leider niemanden der Hipp füttert (wir sind mittlerweile auf Pulver einer anderen Marke umgestiegen). Irgendwelche Idee? Sie sind natürlich noch haltbar und kühl gelagert...
    Wenn du sie nur loswerden möchtest: Ebay Kleinanzeigen, verschenken zur Selbstabholung.

  10. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.095

    AW: Mein Baby 2019

    Kurzes Update zu unserer Lage, weil hier so viele so lieb und aufmunternd geschrieben hatten.
    Heute im PEKiP hatte ich das Gefühl, dass sich die Unterschiede zwischen E und den andern Kindern so langsam verwachsen. Die anderen werden auch langsam aktiver und E ist zufriedener seit sie selber mehr kann.
    Tagsüber schlafen ist nach wie vor nicht unbedingt ihres, wir schauen, dass wir zumindest einen etwas längeren ‚Mittagsschlaf‘ hinbekommen indem sich einer zu ihr legt, dann schaffen wir auch über eine Stunde, manchmal sogar fast 2. Sonst macht sie noch 2 Powernaps ingesamt von 30-45 Minuten Vormittags und nachmittags.
    Wenn wir unterwegs sind schläft sie oft noch kürzer in der Trage, aber ruht sich immerhin aus und entspannt.
    Mit der Federwiege experimentieren wir auch gerade noch ein bisschen und überlegen, ob sich eine swing 2 sleep zur Miete lohnen würde obwohl ich ja eigentlich nicht der große Fan von elektrischem Kram bin.

  11. Enthusiast Avatar von Moehrchen
    Registriert seit
    07.12.2011
    Beiträge
    772

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Falls sich das auf mich bezieht: Um Brei ja oder nein geht es mir da weniger als um dieses Vorgehen, immer nur ein Gemüse pro Woche einzuführen usw.

    Und ich bin auch nicht wirklich verunsichert, mich wundert es nur, dass unser an sich sehr informierter Kinderarzt da so ... joa, konservativ denkt und berät.
    Ich finde das gar nicht so überraschend konservativ ehrlich gesagt. Soweit ich weiß geht’s doch bei dieser „1 Gemüse pro Woche“-Regel nur darum evtl Unverträglichkeiten schnell erkennen zu können und bezieht sich zudem doch auch nur auf die ersten 3-4 Wochen oder so. Da ist das sicherlich der unkomplizierteste / sicherste Weg und bietet sich daher an, um von ärztlicher Seite empfohlen zu werden.

    Da wir zb gar keine Unverträglichkeiten in der Familie haben, habe ich die Gemüsesorten von Anfang an nach Belieben angeboten, weil ich nicht mit Problemen gerechnet habe.
    Und Brei geben heißt ja auch nicht, dass es kein fingerfood gibt. Wir machen von Beginn an beides (da war sie 5 Monate alt), also Brei, wie sie mag (sie steht sehr auf Brei) und zu den Familienmahlzeiten isst sie bei uns mit.

  12. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.014

    AW: Mein Baby 2019

    Also gebt ihr Brei dann zwischendurch?

    Ich will jetzt mit morgens Haferbrei anfangen (muss da jetzt Öl rein oder nicht? Wegen Kalorien braucht mein Baby das eher nicht). Manchmal denke ich schon daran wie es in 3,5 Monaten ist wenn ich wieder arbeiten gehe. Dann würde es sich ja anbieten dass L morgens noch gestillt wird, Beikost isst während ich arbeite und hinterher wieder gestillt wird. Oder stillt man dann zb morgens im Bett und gibt danach zum Frühstück noch Brei (das wäre hier „am Familientisch mitessen“, da wir morgens auch Haferflocken essen)? Ich würde es sehr begrüßen wenn so getrunken wird dass ich nicht zwischendurch abpumpen muss, auch wenn ich nicht weiß ob das geht (dann würde ich wohl Stillpausen nutzen, Büro und Wohnung sind sehr nah beieinander).

    Wegen Unverträglichkeiten: so ganz verstehe ich das mit dem Gemüse nach und nach trotzdem nicht. Also ich kenne zumindest niemanden der keine Möhre etc. verträgt, wenn müsste man doch mit Allergenen aufpassen?

  13. Enthusiast Avatar von Moehrchen
    Registriert seit
    07.12.2011
    Beiträge
    772

    AW: Mein Baby 2019

    Hm nee zwischendurch würde ich nicht sagen, das Baby hat seine (einigermaßen) festen Zeiten. Wenn wir gemeinsam essen als Familie sitzt sie mit am Tisch und bekommt was ab. Also abends zb gibt’s Abendbrei und dazu eben von unserem Essen, was sie mag / will / kann. Frühstück wird ja noch gestillt, aber da bekommt sie trotzdem dann am Tisch eben auch was ab. Und mittags ähnlich wie abends, wobei unter der Woche sind wir da ja allein und ich esse meist nichts groß, also isst sie da dann nur Brei.

    Und wegen der Allergene: ich fand’s ja auch eher unnötig da streng zu sein und hab’s daher nicht gemacht, aber zb Tomaten sind ja recht säurehaltig, könnten also einen wunden Po machen oder Kohl könnte stark blähen und Karotten verstopfen usw. dann weiß man halt gleich, woran es liegt, wenn sowas auftritt. Und nicht alle Eltern sind so informiert, wie die Durchschnittsbymse und dünsten Gemüsesticks etc, das weiß der Arzt ja nun nicht, also empfiehlt er für die breite Masse eben den „sichersten“ Weg könnte ich mir vorstellen.

  14. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    549

    AW: Mein Baby 2019

    Das Problem dabei ist halt, dass Allergien dadurch reduziert werden, dass Babys den Allergenen früh ausgesetzt werden. Wenn man alles langsam nacheinander einführt, kann das also Allergien auch fördern

  15. Enthusiast Avatar von Moehrchen
    Registriert seit
    07.12.2011
    Beiträge
    772

    AW: Mein Baby 2019

    Hm, aber kommt‘s da denn echt auf 3 Wochen früher oder später drauf an...?! Dann müsste man ja auch wieder so früh wie möglich loslegen mit Beikost, statt erst nach 6 Monaten oder so, also bei der Argumentation.

  16. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.378

    AW: Mein Baby 2019

    Da scheiden sich doch immer noch / wieder die Geister...
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  17. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.517

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Moehrchen Beitrag anzeigen
    Hm, aber kommt‘s da denn echt auf 3 Wochen früher oder später drauf an...?! Dann müsste man ja auch wieder so früh wie möglich loslegen mit Beikost, statt erst nach 6 Monaten oder so, also bei der Argumentation.
    Genau das sagen die Kinderärzte ja oft. Früh möglichst abwechslungsreich einführen. Jedenfalls unserer Nicht zwanghaft mit vier Monaten, aber sobald das Kind halt Interesse zeigt und dann nicht lang fackeln

  18. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.095

    AW: Mein Baby 2019

    Ich glaube belegt ist nur, dass die Einführung von Allergenen stattfinden sollte, solange noch gestillt wird.
    Da in Deutschland im Durchschnitt keine 6 Monate gestillt wird, wurde die Beikostempfehlung wohl auch auf ‚ab 4 Monaten‘ vorgezogen.

  19. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.517

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Ich glaube belegt ist nur, dass die Einführung von Allergenen stattfinden sollte, solange noch gestillt wird.
    Da in Deutschland im Durchschnitt keine 6 Monate gestillt wird, wurde die Beikostempfehlung wohl auch auf ‚ab 4 Monaten‘ vorgezogen.
    Mein Arzt hat mir sogar Studien gezeigt, die auch bei gleichzeitigem stillen eine bessere Allergieprävention nachweisen, wenn möglichst früh begonnen wird. Aber da halte ich die Vorteile eher für zweitrangig und bin auch der Meinung: solange zeitgleich gestillt wird, hilft es schon sehr viel.

  20. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.095

    AW: Mein Baby 2019

    Ah ok spannend!
    Wir haben jetzt mit 5 Monaten angefangen und zwar ganz einfach deswegen weil sich das Kind nicht mehr vom Essen abhalten ließ ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •