+ Antworten
Seite 71 von 106 ErsteErste ... 2161697071727381 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.401 bis 1.420 von 2101
  1. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.093

    AW: Mein Baby 2019

    Danke, du hast meinen Abend gerettet
    Kann garnicht verbalisieren was mich so aufregt, da ich viele Ansichten im Grunde schon teile, es ist glaub ich dieses selbstgerechte.

  2. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.422

    AW: Mein Baby 2019

    Jetzt gucke ich mir das Profil mal an


  3. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.660

    AW: Mein Baby 2019

    Ich mir auch 😂
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  4. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.260

    AW: Mein Baby 2019

    Was ist denn nun an einer Federwiege böse? Dass das Kind dann in dem Moment nicht am Körper der Mutter ist oder wie?

    Ich find auf Insta auch viele dieser „Übermütter“accounts echt nervig und schaue das auch nicht mehr an. Ich bin total pro bedürfnisorientierter Erziehung, aber dieses dogmatische, was da oft propagiert wird, finde ich ziemlich ätzend und selbstgerecht. Ich grenze mich da aber auch ab und folge solchen Leuten nicht, weil ich mich dann oft (obwohl selber lange stillend, tragend, mit Familienbett etc.) schlecht oder unzulänglich fühle im Vergleich.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  5. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.093

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Was ist denn nun an einer Federwiege böse? Dass das Kind dann in dem Moment nicht am Körper der Mutter ist oder wie?

    Ich find auf Insta auch viele dieser „Übermütter“accounts echt nervig und schaue das auch nicht mehr an. Ich bin total pro bedürfnisorientierter Erziehung, aber dieses dogmatische, was da oft propagiert wird, finde ich ziemlich ätzend und selbstgerecht. Ich grenze mich da aber auch ab und folge solchen Leuten nicht, weil ich mich dann oft (obwohl selber lange stillend, tragend, mit Familienbett etc.) schlecht oder unzulänglich fühle im Vergleich.
    Das kann ich dir dank meiner einschlägigen Instagram-Übermutti-Lektüre absolut fundiert beantworten.
    Wenn du dein Kind in die Federwiege legst, überdeckst du damit nur sein natürliches Nähebedürfnis. Wenn du es dann noch mit einem Schnuller abstöpselst ist es leider ganz vorbei! Denn das Baby will ja lieber die ganze Zeit nah an der Mama sein und stillen.
    Wie bei den ganzen Urvölkern halt auch! (Der nächste Punkt der mich nervt ist dieser romantische Rassismus wie in dem dämlichen ‚Auf der Suche nach dem verlorenen Glück‘ - das ich echt mal gut fand...)

  6. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.422

    AW: Mein Baby 2019

    Und dieses vermeintlich perfekte immer. perfekte Bilder und perfekter (All)Tag... wer's glaubt....


  7. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.040

    AW: Mein Baby 2019

    So viel Bym Liebe mal wieder

  8. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.260

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Das kann ich dir dank meiner einschlägigen Instagram-Übermutti-Lektüre absolut fundiert beantworten.
    Wenn du dein Kind in die Federwiege legst, überdeckst du damit nur sein natürliches Nähebedürfnis. Wenn du es dann noch mit einem Schnuller abstöpselst ist es leider ganz vorbei!
    Ok, dann hab ich eh schon verloren...
    Geändert von Jimi (06.08.2019 um 22:07 Uhr)

  9. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.260

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Und dieses vermeintlich perfekte immer. perfekte Bilder und perfekter (All)Tag... wer's glaubt....
    Haha, ja!
    Ich find das aber irgendwie auch total öde und wenig ansprechend. Also klar, es sieht alles ästhetisch und hübsch aus, aber für mich ist das so gestellt und unrealistisch, dass es mich irgendwie null anspricht.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  10. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.093

    AW: Mein Baby 2019

    Ich werd in Zukunft auch mehr hier bei bym lesen und vernünftige Bücher.
    Hab grad ‚Schlaf gut Baby‘ von Imlau und Renz-Polster durch und bin verliebt. Nix weiterbewegendes neues, aber herrlich entspannt und undogmatisch!

  11. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.725

    AW: Mein Baby 2019

    Renz-Polster find ich auch super. Und Remo Largo. Das Wunschkindbuch ist auch noch okay.
    Obwohl ich jetzt bei facebook ab und zu lese und mir manchmal denke "Ey eure Probleme hätte ich gerne" Die machen sich manchmal wegen Nichtigkeiten fertig.
    I will dance
    when I walk away

  12. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    951

    AW: Mein Baby 2019

    Hab neulich das Wunschkindbuch gelesen und dort wurde auch mehrfach der Vergleich zu einem bestimmten "Naturvolk" gezogen, wo die Kinder geradezu perfekt aufwachsen. Mal abgesehen davon, dass ich "romantischer Rassismus" auch einen ziemlich guten Begriff dafür finde, frage ich mich, ob es wirklich das Ideal für Kinder sein kann, zwei körperlich rund um die Uhr arbeitende Eltern zu haben und eines von vielen Geschwistern zu sein. Bei dem Beispiel im Wunschkindbuch wurde dann auch beschrieben, dass von den Kindern ab relativ jungem Alter erwartet wird, dass sie ihre Rolle in der Gesellschaft ausfüllen und mitarbeiten. Ich kann solchen Vergleichen echt nichts abgewinnen, was soll ich denn mit dem Beispiel dieser Lebensweise anfangen?

  13. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.725

    AW: Mein Baby 2019

    Ich erinner mich nur noch daran, dass es darum ging, dass Kinder von sich aus mitmachen wollen und man sich nicht zu sehr nen Kopf machen sollte sie in die richtige Richtung zu drängen.
    Aber ich glaub inzwischen hab ich mir ein ganz dickes Fell zugelegt und hör/lese nur noch die Hälfte
    I will dance
    when I walk away

  14. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.093

    AW: Mein Baby 2019

    In einem Kommentar zu dem ‚Auf der Suche‘ Buch stand auch sehr treffend, dass man eine eng abgegrenzte Gesellschaft mit extrem starren Regeln und Rollenmustern kaum mit unserer pluralistischen vergleichen kann.

  15. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.040

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Hab neulich das Wunschkindbuch gelesen und dort wurde auch mehrfach der Vergleich zu einem bestimmten "Naturvolk" gezogen, wo die Kinder geradezu perfekt aufwachsen. Mal abgesehen davon, dass ich "romantischer Rassismus" auch einen ziemlich guten Begriff dafür finde, frage ich mich, ob es wirklich das Ideal für Kinder sein kann, zwei körperlich rund um die Uhr arbeitende Eltern zu haben und eines von vielen Geschwistern zu sein. Bei dem Beispiel im Wunschkindbuch wurde dann auch beschrieben, dass von den Kindern ab relativ jungem Alter erwartet wird, dass sie ihre Rolle in der Gesellschaft ausfüllen und mitarbeiten. Ich kann solchen Vergleichen echt nichts abgewinnen, was soll ich denn mit dem Beispiel dieser Lebensweise anfangen?
    Es lohnt sich, das Buch zu lesen, auf das diese ganze Romantik zurückgeht. (Die Suche nach dem verlorenen Glück) Darauf bezieht sich immer noch ganz viel was die krasse Idealisierung von Stillen/Tragen angeht. Das Buch hatte sicher jede Menge positiver Auswirkungen, aber die ganze Theorie stützt sich halt auf extrem idealisierende Beobachtungen.

  16. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.040

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    In einem Kommentar zu dem ‚Auf der Suche‘ Buch stand auch sehr treffend, dass man eine eng abgegrenzte Gesellschaft mit extrem starren Regeln und Rollenmustern kaum mit unserer pluralistischen vergleichen kann.
    Ja, vor allem dass die vom Liedoff beobachtete Rolle des Vaters gut gefunden wird und damit dann auch hier idealerweise die Mutter immer beim Baby sein soll, finde ich ziemlich fragwürdig.

  17. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    951

    AW: Mein Baby 2019

    Edit: Antwort an Delisha, zu langsam.


    Jo, das stimmt, genau das war die Aussage. Aber ich in meiner kleinen unprofessionellen Muttiwelt dachte so bei mir, was soll das Kind auch sonst machen, wenn es keine anderen Angebote der Eltern hat, etwas mit ihnen gemeinsam zu tun?

    Aber egal, ich schweife ab. Ich find das Buch sonst auch gut als Gedankenanstoß.

    Am Atachment Parenting stört mich, dass die Grundprinzipien sowohl eine Grundhaltung (Gleichwertigkeit, Körperkontakt, kleine Kinder haben keine bösen Absichten,...) als auch Tools wie tragen, Familienbett, stillen beinhalten. Für mich macht der Grundgedanke absolut Sinn, aber man kann ihn auf verschiedene Weise umsetzen. Darum mag ich diese ganzen Youtube- und Instagrammuttis nicht, die jeden verurteilen, der sich nicht sklavisch an alles hält. Und ich liebe bym dafür, dass die meisten hier so normal sind. 🥰

  18. Member Avatar von Königskind
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    1.115

    AW: Mein Baby 2019

    Diesen Artikel fand ich ganz interessant zum Thema 'was ist natürlich '
    There really is no natural or right way to be a parent | Aeon Essays

    If this city never sleeps
    Does that mean that no one dreams?

  19. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    951

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Es lohnt sich, das Buch zu lesen, auf das diese ganze Romantik zurückgeht. (Die Suche nach dem verlorenen Glück) Darauf bezieht sich immer noch ganz viel was die krasse Idealisierung von Stillen/Tragen angeht. Das Buch hatte sicher jede Menge positiver Auswirkungen, aber die ganze Theorie stützt sich halt auf extrem idealisierende Beobachtungen.
    Danke für den Tipp! Vielleicht mach ich das. Bin mir noch unsicher ob ich das durchhalten würde.

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.478

    AW: Mein Baby 2019

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Es lohnt sich, das Buch zu lesen, auf das diese ganze Romantik zurückgeht. (Die Suche nach dem verlorenen Glück) Darauf bezieht sich immer noch ganz viel was die krasse Idealisierung von Stillen/Tragen angeht. Das Buch hatte sicher jede Menge positiver Auswirkungen, aber die ganze Theorie stützt sich halt auf extrem idealisierende Beobachtungen.
    Lohnt sich wirklich? Also, liest sich das gut/zieht man da was draus? Oder meintest du nur, dass man dann die sich heute darauf beziehenden Bücher besser einordnen kann?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •