Antworten
Seite 150 von 176 ErsteErste ... 50100140148149150151152160 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.981 bis 3.000 von 3505
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Florence, ich würde nicht gehen.

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein Kind muss ins MRT
    Wir waren jetzt zur Untersuchung wegen seinem Kopf. Also weil der so schnell gewachsen ist. Mit Ultraschall sehen sie jetzt mit 2,5 natürlich nichts mehr. Und sie haben empfohlem MRT machen zu lassen, mit Narkose.
    Irgendwie hab ich Bammel davor. Aber auch, weil ich selber noch nie ne Narkose hatte und Angst hab, dass es ihm danach schlecht geht.
    Hatte das eines eurer Kinder schon?
    I will dance
    when I walk away

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir hatten ja schon mal geschrieben deshalb, wenn dich noch was genaueres interessiert, schreib mich gern noch mal direkt an...

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Narkose hatte mein Kind schon, das hat er ziemlich problemlos weggesteckt. Ein MRT noch nicht.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein großes Kind hatte 17 (?) Vollnarkosen zwischen 0 und 6 Jahren und ich glaube 3x MRT (aber nicht vom Kopf). Was möchtest du denn wissen?

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    mein kind hatte mit 3;2 eine vollnarkose. vorher, währenddessen und danach völlig unproblematisch.

    andere frage zwischendurch: hat hier jemand ein (größeres) kind mit migräne??

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hauptsächlich interessiert mich wie sie es verkraftet haben. Kann mir das halt noch gar nicht vorstellen. Also wie er das dann findet nen Zugang gelegt zu bekommen. Wie es ihm nach dem Aufwachen aus der Narkose geht. Wirkt das dann noch nach?
    Sonst war er inzwischen bei Ärzten völlig tiefenentspannt. Hoffe mal nicht, dass sich das dadurch wieder ändert.
    I will dance
    when I walk away

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir kleben vor dem Zugang immer Emla-Pflaster. Angst hat er trotzdem, aber er macht das tapfer mit. Mit 2 mussten sie mal 7 oder 8x stechen und am Ende lag der Zugang im Fuß, das war furchtbar, da hat er sich natürlich heftig gewehrt und geweint. Jetzt weint er meist ein bisschen leise dabei, hält aber ganz still.
    Je nachdem kann es aber auch sein, dass der Zugang erst in Narkose gelegt wird, dann machen sie die Narkoseeinleitung über Narkosegas mit der Maske und nicht über die intravenösen Medikamente.

    Wenn er Dormicum vorab bekommt, schläft er immer ewig weiter (3-4 Stunden). Das lassen wir mittlerweile weg, weil er das nicht braucht und dann meist eine halbe Stunde nach der OP wieder wach wird. Bisher hat er das immer gut verkraftet, normalerweise sitzt dann im Aufwachraum schon einer von uns neben ihm, er darf sofort trinken und dann kommt er schnell wieder auf die Station. Am Tag selbst ist er oft noch ziemlich müde, aber er war nie verwirrt oder hat geweint oder so.
    Er ist weiterhin entspannt bei Ärzten, da hat sich nichts geändert. Aber er ist es inzwischen halt auch einfach gewohnt.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Danke, Narzisse und Mädchen!

    Bin jetzt noch nicht gegangen, weil es heute auch schon wieder besser war. So ganz ausgestanden ist es aber noch nicht.
    Und endlich unendlich.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein Sohn hatte heute früh ganz stark nach Urin müffelnde Windeln, das gabs noch nie.
    Sonst aber, bis auf den üblichen Husten, nichts. Also kein Fieber oder so.
    Wie wird denn ein eventueller Harnwegsinfekt beim Kleinkind festgestellt? Ich fürchte, dass es nichts wird mit "in den Becher pinkeln".
    Aus alten Zeiten stammt die bayerische Spruchweisheit, dass Weißwürste das Mittagsläuten nicht erleben dürften.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    klebetütchen. man sollte aber schnell reagieren, weil zumindest mir die teile immer ausgelaufen sind.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von toastbrot Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hatte heute früh ganz stark nach Urin müffelnde Windeln, das gabs noch nie.
    Sonst aber, bis auf den üblichen Husten, nichts. Also kein Fieber oder so.
    Wie wird denn ein eventueller Harnwegsinfekt beim Kleinkind festgestellt? Ich fürchte, dass es nichts wird mit "in den Becher pinkeln".
    Mein Sohn hatte das vor ein paar Wochen auch. Der Urin was zusätzlich noch sehr dunkel und er hat erbrochen.
    Bei den klebetütchen ist es von Vorteil, wenn es ein junge ist 😬

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Direkt nach dem nacht- oder Mittagschlaf so 5-10 Minuten lang aufs Töpfchen setzen hat hier deutlich erfolgreicher funktioniert als die klebetütchen (ich kann allerdings nur mädchenerfahrungen teilen, da sind die eigentlich immer komplett ausgelaufen gewesen).

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hier ging es auch besser direkt beim wickeln einen Becher dran zu halten.

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich hab mittlerweile viel Erfahrung damit (bei einem Jungen).
    Damit es hält, klebe ich den Beutel oben immer noch am Bauch fest. Damit klappt es eigentlich immer gut.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ah! Ok, mal schauen, ob ich ihn morgen fürs Töpfchen begeistern kann, dann könnte ich ja vielleicht direkt eine Probe mit zur Kinderärztin bringen. Ansonsten versuch ich mein Glück mit Klebebeuteln.

    Ich erinnere mich gar nicht mehr, trotz schon eigener durchlebter Blasenentzündungen: Werden die Proben eingeschickt oder ist das eine Kleinigkeit, die vor Ort untersucht wird?
    Aus alten Zeiten stammt die bayerische Spruchweisheit, dass Weißwürste das Mittagsläuten nicht erleben dürften.

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wasser aufdrehen beim auf dem Töpfchen sitzen hilft auch!
    I will dance
    when I walk away

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Die haben die Sticks in der Regel vor Ort, kannst dir sogar in der Apotheke selber kaufen (Combur 5).

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von toastbrot Beitrag anzeigen
    Ah! Ok, mal schauen, ob ich ihn morgen fürs Töpfchen begeistern kann, dann könnte ich ja vielleicht direkt eine Probe mit zur Kinderärztin bringen. Ansonsten versuch ich mein Glück mit Klebebeuteln.

    Ich erinnere mich gar nicht mehr, trotz schon eigener durchlebter Blasenentzündungen: Werden die Proben eingeschickt oder ist das eine Kleinigkeit, die vor Ort untersucht wird?
    Bei uns wurde es direkt vor Ort mit den schnelltests getestet und dann noch eingeschickt bzw. näher untersucht

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja stimmt, wenn der Schnelltest positiv ausfällt kann es Sinn machen, eine Bakterienkultur anlegen zu lassen um ein passendes Antibiotikum bzw Resistenzen zu testen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •