Antworten
Seite 156 von 167 ErsteErste ... 56106146154155156157158166 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.101 bis 3.120 von 3330
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von elisenstaebchen Beitrag anzeigen
    Dankeschön
    So, werde ich es machen, wenn ich morgen mit meiner Tochter da bin, werde ich einfach fragen.
    Wir sollten uns übrigens alle behandeln als meine Tochter Würmer hatte. Soweit ich mich erinnere ist das Mittel verschreibungspflichtig (und leider nicht ganz billig).

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Sandsilber Beitrag anzeigen
    Efeu,doch doch, das normale Programm- abhören, in Hals und Ohren gucken. Gestern ja sogar zweimal. Frage mich schon, wie das trotzdem übersehen werden konnte.
    Ja, jetzt kriegt sie AB.
    ... weil es vermutlich vorher einfach noch nicht so, d.h. Lungenentzündung war... also nichts übersehen wurde, weil nix zum Übersehen da war.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wie lange dauert das denn wohl, bis ein Wakelzahn ausfällt (vom ersten Wackeln an)? Hier ist große Aufregung deswegen....
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    ‚es kommt darauf an‘ willst du jetzt nicht hören, oder?

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hier hat es bei unterschiedlichen Zähnen mal einen Tag, meist 2-4 Wochen und beim ersten eher so 8 Wochen gedauert.

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hier eher so 3-8 Monate (aber das erste Wackeln war wirklich noch gaaaaanz wenig)

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hier dauert es so lange, bis der neue Zahn fast ganz raus ist. #teamhaifisch
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Bei Erwachsenen gibt es auch durchaus Lungenentzündungen die man nicht (oder nur sehr sehr schlecht) hört. Hatte ich schon (das war aber auch keine bakterielle), auch schon mehrfach im Umfeld mitbekommen (hat jeweils ewig gedauert bis zur Diagnose). Bei Kindern wahrscheinlich auch?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    ... weil es vermutlich vorher einfach noch nicht so, d.h. Lungenentzündung war... also nichts übersehen wurde, weil nix zum Übersehen da war.
    Naja, es wurde auch beim dritten Abhören nicht gefunden und war vermutlich doch schon vorher da, die Bauchschmerzen kamen ja davon.

    Ich muss morgen beim Arzt noch mal fragen. Ich möchte das einfach gerne verstehen. Wir wurden gestern auch fast wieder weggeschickt und der Bluttest und das Röntgen nur eher widerwillig "um etwas Schlimmes auszuschließen". Und da mir das echt nicht leicht fällt, so hartnäckig zu sein und auf zusätzliche Untersuchungen zu bestehen, macht mir das im Nachhinein schon Angst. Mein Mann wäre garantiert einfach wieder nach Hause gegangen.

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Sandsilber Beitrag anzeigen
    Wir wurden gestern auch fast wieder weggeschickt und der Bluttest und das Röntgen nur eher widerwillig "um etwas Schlimmes auszuschließen". Und da mir das echt nicht leicht fällt, so hartnäckig zu sein und auf zusätzliche Untersuchungen zu bestehen, macht mir das im Nachhinein schon Angst. Mein Mann wäre garantiert einfach wieder nach Hause gegangen.
    Das find ich auch krass. Also Röntgen hab ich noch nie vom Kinderarzt gehört (wir haben aber auch keine Lungenentzündungserfahrung), aber Entzündungswerte im Blut bestimmen macht unser Kinderarzt schon gelegentlich, wenn hohes Fieber und schlechter Allgemeinzustand zusammenkommt. Das geht ja auch fix und unkompliziert eigentlich?

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Das find ich auch krass. Also Röntgen hab ich noch nie vom Kinderarzt gehört (wir haben aber auch keine Lungenentzündungserfahrung), aber Entzündungswerte im Blut bestimmen macht unser Kinderarzt schon gelegentlich, wenn hohes Fieber und schlechter Allgemeinzustand zusammenkommt. Das geht ja auch fix und unkompliziert eigentlich?
    Zum Röntgen wurden wir dann weitergeschickt, als dann im Blut die Entzündungswerte zu sehen waren. Aber der Bluttest kam halt nur auf mehrmaliges Nachbohren.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Aber kann man denn eine Lungenentzündung ohne Röntgen überhaupt zweifelsfrei feststellen?

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Nein, Röntgen (oder CT) ist soweit ich weiß für die Diagnose nötig.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Entschuldigt, das wurde bestimmt schon x mal gefragt, aber mir fehlt noch ein bisschen die Erfahrung

    Mein 7,5-Monats-Baby hustet seit letzte Woche Mittwoch. Die erste Hälfte der Zeit war sie auch total verschleimt und es war also ein sehr feuchter Husten.
    Seit ein paar Tagen jetzt insgesamt nicht mehr verschleimt, ab und zu hört man es nur noch ein bisschen beim Husten. Heute Nacht ist sie nur einmal wegen Husten aufgewacht und dann nach einem Fläschchen eingeschlafen, davor die beiden Nächte war sie allerdings lange wach und hatte Hustanfälle und etwas geweint (Halsschmerzen? Schmerzen vom Husten?)
    Die Erzieherin in der Krippe meinte gestern, es sei ein bellender Husten; ich kenne mich da selbst nicht so gut aus, jedenfalls ist es nicht nur oberflächliches Hüsteln, aber halt auch nicht mehr so from hell wie letzte Woche.
    Letzte Woche lief zwar die Nase, aber ansonsten ist das Baby topfit und fröhlich, kein Fieber. Mich wundert halt nur, dass der Husten schon über eine Woche anhält.

    Heute noch zum Arzt oder Montag abwarten? Ich komme mir immer so doof vor, wegen nichts hinzugehen

    Edit: ok, die Sprechstundenhilfe meint, heute noch hin...
    Geändert von babyface (14.02.2020 um 11:54 Uhr)

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich würd bei Husten relativ schnell gehen. Das geht manchmal schnell und man merkts gar nicht so richtig.
    Mein Sohn hat gerade auch beginnende Lungenentzündung und das war irgendwie gefühlt auch von heute auf morgen viel schlimmer.
    Naja und besser heute gehen als am Wochenende dann im Krankenhaus zu sitzen.
    I will dance
    when I walk away

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich hab auch mal wieder eine „würdet ihr zum Arzt gehen?“ frage:
    Sohn (19 Monate) ist erkältet mit husten und schnupfen. Mittwoch und Donnerstag hatte er Fieber um die 39 rum. Donnerstag waren wir beim Arzt, alles frei, Hals rot. Freitag morgen hatte er höheres Fieber, tagsüber war er eigentlich fieberfrei. Gestern Abend dann bis auf 40 aufgefiebert, jetzt sind wir bei 38,5 laut ohrthermometer. Er ist platt, isst nicht so viel, trinkt aber ganz ok. Tag abwarten und ev heut Nachmittag gehen? Bis morgen warten?

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein Baby hustet nur morgens Schleim ab, da muss man nicht gehen, oder?
    (Also Mittwoch ist eh U6.)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Fliegen_lernen, mein Mann hat mir gestern erzählt daß er einen Bericht gelesen hat, dass wohl abgeraten wird rohes Mehl zu essen, weil die Getreide mittlerweile ein ehec Überträger ist. Also vom rohen Teig naschen wird abgeraten.
    Kommt sowas bei euch in Betracht?


    Mal noch was anderes, eine Mutter aus dem kiga hat ein Aushang vom örtlichen Krankenhaus gepostet, dass man auf Hände schütteln verzichtet soll wg. Übertragungsweg von Krankheiten. Eine andere Mutter regt sich nun auf, das Hand geben zu höflichen Umgangsformen gehört und außerdem sollte man nicht übertreiben, das wäre ja wie mit ner flasche sakrotan alles zu desinfizieren.
    Ich ja e keine Lust auf eine Diskussion mit der Mutter, aber wie sehr ihr das?
    Ich dachte im öffentlichen Raum auf Hände schütteln wäre mittlerweile Standard?!
    Auf meiner Arbeit hängen die Zettel seit über einem Jahr und jeder empfindet es als selbstverständlich.

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Also ich hab noch nie gehört, dass man aufs Hände schütteln verzichten soll. Ist mir völlig unbekannt diese Maßnahme. Kommt mir im ersten Moment auch sehr übertrieben vor.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Naja es ging in dem Aushang darum das die Pfleger/Ärzte nicht jedem die Hand geben zur Begrüßung.
    So auch bei mir auf der Arbeit, an Tagen mit hohen Kundenaufkommen würde ich vielleicht bis zu 10-15 Personen hintereinander die Hände schütteln, zwischen durch niest Mal einer etc.,hat sich nach dem Toilettengang nicht richtig die Hände gewaschen, also so übertrieben finde ich das nun nicht um Übertragungswege zu minimieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •