Antworten
Seite 158 von 176 ErsteErste ... 58108148156157158159160168 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.141 bis 3.160 von 3507
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    50ml ist doch nur die Lösungsmenge? Oder hat sich das geändert? Und der Rest soll zusätzlich dazu getrunken werden (weil's nicht so super schmeckt). Ich hab das jetzt nicht aktuell nachgeschaut, würde mich aber tatsächlich wundern, wenn sich das geändert hat, weil es wirkt ja osmotisch. Oder reden wir nicht vom gleichen (Laxbene)?

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Doch, in 50ml soll Laxbene Junior aufgelöst werden, von höheren Wassermengen steht da nichts... hat mich auch gewundert, habe es aber als Laie dann nicht weiter in Frage gestellt 😄

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von *lalune* Beitrag anzeigen
    Doch, in 50ml soll Laxbene Junior aufgelöst werden, von höheren Wassermengen steht da nichts... hat mich auch gewundert, habe es aber als Laie dann nicht weiter in Frage gestellt 😄
    Hab jetzt doch nochmal in die Packungsbeilage geschaut und es steht drin..."es wird empfohlen, nach jeder Einnahme eines Beutels zusätzlich 125ml einer Flüssigkeit (zb Wasser) zu trinken..."

    Um den gewünschten Erfolg zu erzielen, würde ich das auch auf jeden Fall so tun.

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja eben, und es steht dort, dass ein Beutel in 50 ml aufgelöst werden soll...ich interpretiere das so, dass ich bei 2 oder mehr Beuteln auch entsprechend mehr Wasser nehmen müsste. Oder verstehe ich das falsch?

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Ja eben, und es steht dort, dass ein Beutel in 50 ml aufgelöst werden soll...ich interpretiere das so, dass ich bei 2 oder mehr Beuteln auch entsprechend mehr Wasser nehmen müsste. Oder verstehe ich das falsch?
    Für jeden Beutel 50ml zum lösen + für jeden dann noch 125ml hinterher trinken.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hier haben doch einige einen pari boy, auf der Homepage finde ich leider nichts dazu. Meine Eltern haben uns einen pari boy classic geschenkt, können wir den auch für das Kleinkind verwenden? Ich nehme an ich bräuchte da ne Maske, aber kann man die extra bestellen und passt die dann?
    Auf der Homepage steht der classic geht ab 4 Jahren, Kind wird im April 2.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von knuddelente Beitrag anzeigen
    Fliegen_lernen, mein Mann hat mir gestern erzählt daß er einen Bericht gelesen hat, dass wohl abgeraten wird rohes Mehl zu essen, weil die Getreide mittlerweile ein ehec Überträger ist. Also vom rohen Teig naschen wird abgeraten.
    Kommt sowas bei euch in Betracht?


    Mal noch was anderes, eine Mutter aus dem kiga hat ein Aushang vom örtlichen Krankenhaus gepostet, dass man auf Hände schütteln verzichtet soll wg. Übertragungsweg von Krankheiten. Eine andere Mutter regt sich nun auf, das Hand geben zu höflichen Umgangsformen gehört und außerdem sollte man nicht übertreiben, das wäre ja wie mit ner flasche sakrotan alles zu desinfizieren.
    Ich ja e keine Lust auf eine Diskussion mit der Mutter, aber wie sehr ihr das?
    Ich dachte im öffentlichen Raum auf Hände schütteln wäre mittlerweile Standard?!
    Auf meiner Arbeit hängen die Zettel seit über einem Jahr und jeder empfindet es als selbstverständlich.
    Teig nascht er öfter. Ich muss mal überlegen, ob ich was gebacken habe bevor er krank wurde. Danke für den Hinweis!

    Aufs Hände schütteln zu verzichten finde ich sinnvoll, das hängt bei uns in den Arztpraxen auch aus und ist ja wirklich logisch. Da müssen die Umgangsformen halt mal zurück stecken
    let the good times roll.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wegen Verstopfung: So viel geben, dass der Stuhl schön weich ist! Unser Kinderarzt sagte, er gibt gar keine Dosierung vor, manche Kinder brauchen 2 TL am Tag, manche 10 TL - da muss man für sich schauen, was passt. Auch je nach Alltag anpassen. Bei Stress (Urlaub), Veränderungen (Einschulung), Fieber (entzieht dem Darminhalt zusätzlich Wasser) mehr geben als normalerweise. Das Pulver immer in Kombination mit viel Trinken, mind. 1 L, besser 1,5 L am Tag. Das Pulver auf 2 Gaben am Tag aufteilen: Eine morgen, eine mittags, spätestens nachmittags - abends kein Pulver mehr (da das Kind über nacht nicht trinkt und damit die Wirkung verpufft - ausserdem soll der Darm abends Möglichkeit haben zur Ruhe zu kommen. Ansonsten was ich schonmal beschrieben hatte: Nach dem Frühstück "Topfzeit" von 15 Minuten, selbst wenn nach 2 Minuten schon was kam - trotzdem - oft kommt was nach. Wenn nach dem Frühstück keine "gute Portion" kam, dann nach dem Mittagessen gleiches Spiel und wenn da auch nicht, dann nach dem Abendessen nochmal.

    Wegen Bauchschmerzen: Ist denn mal richtig alles abgeführt worden? Unser Kind hatte die häufigen Bauchschmerzen nur, als die Verstopfung noch im Darm war. Daher musste zu beginn eine hohe Dosis genommen werden, damit alle alten Kotstaubrocken raus kamen und dann wird nur weich gehalten. Dann legt sich das eigentlich mit den Bauchmerzen und man hätte dann im Alltag eigentlich nicht dauernd das Thema Schmerzen. Eigentlich sollte das Kind nach dem Abführen nicht dauerhaft Schmerzen haben. Ab und zu (!) haben wir das auch mal, dann aber eher abends. Abends nichts darmanregendes mehr zu essen geben wie Müsli, lieber "leichtere Kost", da die Bauchschmerzen oft Abends kommen, wenn Kind und Darm zur Ruhe kommen.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Das Kind hat gestern Abend sehr spontan angefangen bis 40 Grad zu fiebern (und heute sogar noch drüber), schläft viel, ist aber zwischendurch relativ munter. Es scheint Halsweh zu haben.

    In der Krippe ging Hand-Mund-Fuß um, mein Mann hatte wahrscheinlich letzte Woche Grippe.
    Was von beidem ist jetzt wahrscheinlicher? Geht das Hand-Fuß-Zeug auch so spontan los? Wenn ja, würde ich nämlich ggf schon was betäubendes für den Mund besorgen (falls es das freiverkäuflich gibt), weil ich eh Schmerzmittel nachkaufen muss.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich glaube, da kann man nur raten.
    mit Hand-Mund-Fuß hat sich wissentlich keins meiner Kinder bisher angesteckt, aber das verläuft ja auch zu einem hohen Prozentsatz symptomlos. Ich würde wohl nicht auf Verdacht was kaufen, denn die Apotheken haben ja in den nächsten Tagen jeden Tag geöffnet.

    Hier wurde dem kleinen Kind vor 9 Tagen Influenza diagnostiziert (allerdings ohne Abstrich). Nach 3 Tagen Fieber über 40°C (Maximum 40,4) war ich beim Kinderarzt, der nur meinte, das hätten jetzt "alle" und ihr Allgemeinzustand sei ja relativ gut, das sei bei Kleinkindern öfter so. Außer dem Fieber lief nur ein bisschen die Nase und sie hatte keinen Appetit. Am 4. Tag ging das Fieber dauerhaft runter.
    Genau eine Woche nach dem Beginn lag der Große mit 40 Grad Fieber flach. Der hatte außer dem Fieber wirklich gar nichts, außer dass er total schlapp war, aber bei 40,7 Grad hat mich das auch nicht mehr gewundert. Er ist heute, an Tag 5 endlich wieder fieberfrei.

    Ich bin zwar nicht wirklich überzeugt, dass die Kinder Influenza hatten, zumal mein Mann und ich kein Fieber hatten (mein Mann dafür einen starken grippalen Infekt), aber bei unserer Arbeit gab es gerade eine Häufung von Influenzafällen und da wurde dann auch das Personal getestet und da waren einige bei, die symptomlos waren und positive Abstriche hatten und erstmal aus dem Verkehr gezogen wurden.
    Der Verlauf scheint da also sehr variabel zu sein.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Hier wurde dem kleinen Kind vor 9 Tagen Influenza diagnostiziert (allerdings ohne Abstrich). Nach 3 Tagen Fieber über 40°C (Maximum 40,4) war ich beim Kinderarzt, der nur meinte, das hätten jetzt "alle" und ihr Allgemeinzustand sei ja relativ gut, das sei bei Kleinkindern öfter so. Außer dem Fieber lief nur ein bisschen die Nase und sie hatte keinen Appetit. Am 4. Tag ging das Fieber dauerhaft runter.
    Genau eine Woche nach dem Beginn lag der Große mit 40 Grad Fieber flach. Der hatte außer dem Fieber wirklich gar nichts, außer dass er total schlapp war, aber bei 40,7 Grad hat mich das auch nicht mehr gewundert. Er ist heute, an Tag 5 endlich wieder fieberfrei.

    Ich bin zwar nicht wirklich überzeugt, dass die Kinder Influenza hatten, zumal mein Mann und ich kein Fieber hatten (mein Mann dafür einen starken grippalen Infekt), aber bei unserer Arbeit gab es gerade eine Häufung von Influenzafällen und da wurde dann auch das Personal getestet und da waren einige bei, die symptomlos waren und positive Abstriche hatten und erstmal aus dem Verkehr gezogen wurden.
    Der Verlauf scheint da also sehr variabel zu sein.
    Mein Sohn hatte die Influenza A und es lief so ähnlich ab. Also er hatte ein paar Tage hohes Fieber und dann kam quasi erst Husten/Schnupfen dazu.
    Ich selbst hab auch nur den Husten/Schnupfen Part mit übernommen und hatte nur mal erhöhte Temperatur.
    Also kann schon sein. Bei uns wurde es richtig getestet. Ich fand den Verlauf schon extrem, weil er sehr schlapp war über mehrere Tage, aber Grippe hatte ich mir trotzdem anders vorgestellt.
    I will dance
    when I walk away

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Ich würde wohl nicht auf Verdacht was kaufen, denn die Apotheken haben ja in den nächsten Tagen jeden Tag geöffnet.
    Ich kann aber wetten, dass wir es im Fall der Fälle 20 min nach Apothekenschließzeit brauchen

    Danke für eure Erfahrungsberichte, dann tippe ich auch mal auf Grippe.

    Meine Grippeimpfung letzten Herbst hat sich auf jeden Fall voll ausgezahlt
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wie kann man eigentlich das Immunsystem vom Kind wieder aufbauen? Erst hatte er die Grippe, dann war er 1,5 Wochen in der KiTa und dann direkt wieder Bronchitis / beginnende Lungenentzündung. Es hat ihn gleich wieder komplett umgehauen. Die Ohren auch total rot usw. Er muss Antibiotika nehmen.
    Ich trau mich jetzt gar nicht ihn irgendwann wieder in die KiTa zu schicken.
    I will dance
    when I walk away

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Delisha, neben gesunder Ernährung und viel frischer Luft/Sonne achte ich in solchen Phasen auf genug Schlaf und Erholungszeiten.
    Dazu gibts dann Vitamin D.
    Vielleicht wäre eine Darmkur noch was? Ich geb einfach nur viel Naturjoghurt und schleiche um die teure Darmkur herum...

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Tinelli, bei einem meiner Kinder und mir selbst fing Hand-Mund-Fuß genauso an. Allerdings kamen dann auch recht flott die Bläschen überall. Hoffentlich ist es das nicht. So oder so aber natürlich gute Besserung!

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Sweep Beitrag anzeigen
    Tinelli, bei einem meiner Kinder und mir selbst fing Hand-Mund-Fuß genauso an. Allerdings kamen dann auch recht flott die Bläschen überall. Hoffentlich ist es das nicht. So oder so aber natürlich gute Besserung!
    Ja, kann ich bestätigen.
    try
    not
    to
    think
    so
    much.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mei kleineskind (2) hat seit gestern Fieber über 39 Grad und leidet sehr.
    Nun sagt es, dass der Mund überall juckt und das bein wehtut.
    Würdet ihr in die bereitschaftspraxis gehen?
    Ich bin mit beiden Kindern das we über allein und will nicht nachts losmüssen.
    och... nö.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja, ich würde gehen, allein schon weil sie sehr leidet.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja, würde ich auch.
    Gute Besserung!
    try
    not
    to
    think
    so
    much.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Danke. Dann machen wir uns auf den Weg sobald sie wieder aufwacht :-/
    och... nö.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •