Antworten
Seite 177 von 180 ErsteErste ... 77127167175176177178179 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.521 bis 3.540 von 3582
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Die Größe hat was mit dem Stadium zu tun, also diese ganz kleinen Zecken sind Nymphen.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von maedchen Beitrag anzeigen
    L hatte heute eine Zecke und ich hab da überhaupt keine Erfahrung mit. Hab die einfach schnell mit einer Pinzette rausgezogen, die war so unglaublich winzig, da hätte ich auch im Leben nicht sagen können ob etwas drin geblieben ist, sah jedenfalls vollständig aus. Ich hab allerdings die Stelle nicht desinfiziert
    Jetzt schläft L und ich hab natürlich gegoogelt. Muss ich mir Sorgen machen? Würdet ihr jetzt noch zum Arzt? Morgen zum Notdienst oder am Montag? Risikogebiet für irgendwas ist hier nicht.
    Ist L FSME-geimpft?
    Falls nicht, wäre das höchstens was, weswegen ich zum Arzt gegangen wäre oder noch gehen würde.

    In Ö gehört FSME zum Standardprogramm auch schon für Babys/Kleinkinder, inzwischen ist eigentlich ganz Risikogebiet. In D war das bisher glaube ich nicht so, aber aufgrund der klimatischen Veränderungen hat sich das auch schon ziemlich verschoben in den letzten Jahren.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Nein, ist sie nicht, hier gibt es eigentlich keine Fälle und im Nachbarland (wir waren im Grenzgebiet auch nicht). Aber ich werde es Mal ansprechen.

    Danke an alle für die Antworten!
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wendo, wann wird denn gegen FSME geimpft in Ö?
    In D wird die Impfung erst ab drei Jahren empfohlen, zumindest hab ich das jetzt von unterschiedlichen Ärzten gehört...
    The past is bad, the future is worse, why not take the present ??
    +
    -

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja, wir wohnen nämlich im Risikogebiet und wg dem milden Winter gibts ja viele Zecken und ich wollte den 1,5 jährigen jetzt auch mit impfen lassen (zusammen mit der 3jährigen die jetzt auch damit gestartet hat) und die Kinderärztin wollte es schlicht nicht machen, erst mit 3, FSME würde in dem jungen Alter mild verlaufen. Hmmm...


  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mit ca. einem Jahr, dann 1-3 Monate später und nochmal 5-12 bzw 9-12 Monate später (abhängig vom Impfstoff). Im kostenlosen Impfprogramm ist dieImpfjng aber auch nicht mit drin, obwohl stark empfohlen.

    Unter 12 Monaten soll nicht begonnen werden bzw. wird dann noch eine 4. Dosis empfohlen. Außerdem soll unter 18 Monaten in einen anderen Muskel (vastus lateralis) als üblich (deltoideus) geimpft werden. Und (hohes) Fieber nach der Impfung bei kleinen Kindern ist wohl recht häufig, bei uns allerdings gar nicht. Insgesamt ist die Impfung aber genauso gut verträglich wie andere in dem Alter auch.

    Die WHO empfiehlt sogar explizit, dass in Endemiegebieten (und die weiten sich wie gesagt immer weiter aus) auch Kleinstkikder schon geimpft werden.
    Es stimmt schon, dass tendenziell Kinder und Jugendliche leichter erkranken und die Krankheit schneller und komplikationsloser ausheilt (oft kriegt man gar nichts davon mit), aber einzelne sehr schwere Fälle kanns halt auch bei kleinen Kindern schon geben, komplett ausgeschlossen ist das nicht.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Die Info vom RKI klingt ähnlich wie das, was du schreibst, Wendo. Es erstaunt nicht, dass viele Kinderärzt*innen hierzulande das offenbar anders sehen.

    RKI - FSME - Antworten auf haufig gestellte Fragen zur FSME-Impfung

    Es gibt bestimmt viele Kleinstkinder, die einfach kaum ein Expositionsrisiko haben und wegen ein, zwei Zecken im Jahr würde ich persönlich die Impfung auch nicht früh anpeilen - aber für entsprechend Zecken gefährdete Kinder ist die Empfehlung ja recht eindeutig.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ein bis zwei Zecken im Jahr ist so ungefähr mein eigener Durchschnitt, mein Kind hatte bisher noch nie eine.
    Theoretisch reicht halt auch eine einzige einmal im ganzen Leben, um gravierende Schäden zu verursachen...genauso können (ungeimpfte) Personen zigmal im Jahr eine haben und nie krank werden - man weiß es halt nie.

    Nachdem hier Risikogebiet ist stand das für uns sowieso außer Frage, aber ich finde es tatsächlich seltsam, wenn Ärzte in Risikogebieten und auf Bitte die Impfung verweigern. Bei der Ausgangssituation gibts ja keinen Grund, der dagegen spräche, im Gegenteil.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir wohnen nicht im Risikogebiet, aber Zecken scheint es dieses Jahr wahnsinnig viele zu geben.
    In den letzten 4 Tagen hab ich schon 7 Stück bei meinen Kindern und mir gefunden.
    Die Ärztin hat die Impfung heute (bei der u) sehr proaktiv empfohlen, weil meine Eltern und Schwiegereltern im Risikogebiet wohnen.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mich haben jetzt schon mehrere Leute angesprochen, dass sich die Stimme meines Kindes (wird bald 6) verändert habe und etwas tiefer geworden sei. Da ich ihn täglich um mich habe, ist mir das nicht aufgefallen (meinem Mann genauso wenig), allerdings merke ich wohl, dass die Stimme öfter heiser klingt. Ich überlege nun, ob er seine Stimme falsch nutzt, das scheint ja häufiger vorzukommen. Kennt sich da jemand mit aus? Er schreit und brüllt natürlich auch gerne mal laut, das macht es sicher nicht besser.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein Sohn hatte auch eine Zeitlang eine ziemlich heisere Stimme, das hat sich glaub recht schlagartig gelöst, nachdem er die rachenmandel entfernt und die gaumenmandeln verkleinert bekommen hat. Vielleicht kam das davor auch vom vielen schlafen mit offenem Mund bei ihm? Rumschreien/sehr laut reden tut er leider nach wie vor, das war also bei uns wohl nicht ausschlaggebend...

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich fürchte meine Tochter (16 Monate) hat Herpes neben dem Mundwinkel Kann man wahrscheinlich nichts machen? Ich habe Sorge dass sie sich in die Augen fasst :/

    Hmm, oder es ist Soor. Ich meine es ist definitiv neben dem Mundwinkel (nicht eingerissen) und sieht in etwa wie eine Aphte aus. Ich versuche mal besser zu gucken wenn sie schläft...
    Geändert von wieauchimmer (30.06.2020 um 20:27 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hand-Mund-Fuß in leichter Ausprägung wäre in dem Alter wahrscheinlicher....

    Edit: oder sowas wie Säurebelastung durch viele Erdbeeren/ Tomaten, oft mit Feuchttüchern das Gesicht abgewischt, Reaktion auf Sonnencreme... ?
    Geändert von granny (30.06.2020 um 22:39 Uhr)
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Hmm, wie schnell holt man sich das? Schmierinfektion auf dem Spielplatz?

    Für mich sieht es jetzt genau betrachtet wirklich absolut wie Herpesbläschen aus, aber ist tatsächlich dann etwas merkwürdig, dass sie sonst fit ist (Erstinfektionen sind ja eigentlich fies).

    Es gab jetzt wirklich viel Obst, vielleicht ist es auch irgendwie eine andere Entzündung...muss man da draufgucken lassen?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Also HMF ist soweit ich weiß auch ein Herpes Virus, von daher hat es auch äußerlich wohl Ähnlichkeit. Bei meinem Sohn sah es jedenfalls mehr nach Blasen als nach Pickel aus.
    Wenn es HMF ist, muss keiner drauf gucken, das geht von alleine weg. Sind denn vielleicht auch in der Armbeuge, Knie, Windelbereich Pickel/Bläschen?

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Bisher habe ich nichts gesehen...ich suche morgen mal. Musste jetzt natürlich googeln sehr nützlich, gibt keine Behandlung aber fiese Komplikationen. Und ich seh schon kommen dass wir es im Urlaub dann auch haben
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Neugeborenenfrage: wenn das kind grad vor 30 min eingeschlafen ist und das eher schwierig war, weil es giel weinen mussten und jetzt ajer in die windel gekackt hat: wecken und wickeln pder auf die nächste wach-phase warten?
    neu.gierig.toll.kühn

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Schlafen lassen! Eine Hebamme bei k3 meinte im Krankenhaus, der Neugeborenenstuhl sei noch nicht so ätzend, da wär das kein Problem. Und beim nächsten stillen parallel den Mann wickeln lassen

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Maritty, herzlichen Glückwunsch

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja, schlafen lassen! Ich bekomme es nachts teilweise gar nicht mit, wenn was größeres in der windel landet. Sehe es dann erst am nächsten Morgen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •