Antworten
Seite 206 von 213 ErsteErste ... 106156196204205206207208 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.101 bis 4.120 von 4242
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von witchcraft Beitrag anzeigen
    Danke Lasol und wendo, das waren nochmal gute Hinweise.

    Schokofondue, blutet es denn stark und lange? Ist es immer das gleiche Nasenloch? Gibt es in der Familie Gerinnungsstörungen?
    Ja schon ziemlich stark aber nicht sehr lange nein. Mit dem Nasenloch puh keine Ahnung ich achte mal drauf und Gerinnungsstörungen gibt es nicht vermehrt familiär.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Das Nasenbluten könnte auch von der trockenen Heizungsluft kommen.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Typisch bei Gerinnungsproblemen, die man laborchemisch abklären könnte, wäre ja, dass die Blutung nicht ohne weiteres aufhört.
    Gerade im Winter neigen ja die trockenen Schleimhäute der Nase dazu eher zu bluten. Ich würde es erstmal mit Nasenpflege (gibt da Öl oder Salben) versuchen bevor eine weitere Diagnostik gemacht wird.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Das Nasenbluten könnte auch von der trockenen Heizungsluft kommen.
    Ja, kann von trockener Luft oder der klirrenden Kälte draußen kommen.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich hatte als Kind auch oft Nasenbluten und neige auch immer noch dazu. Bei mir hilft so Meerwassernasenspray. Vielleicht könnt ihr das auch mal testen? Im Winter ist die Luft ja auch einfach sehr trocken.
    I will dance
    when I walk away

  6. Stranger

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Gerinnungsstörungen führen eher zu petechialen Einblutungen, blauen Flecken etc. als zu Nasenbluten. Häufiges Nasenbluten ist entweder anatomisch bedingt (ein HNO-Arzt kann das Gefäß dann veröden, macht man bei Kindern aber selten) oder wie schon richtig vermutet durch häufige Manipulation an der Nase oder eine Kombination von beidem.

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Manipulation an der Nase ist eine schöne Umschreibung für Nasenbohren...

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ist ja nicht nur Nasenbohren, kann auch Nasereiben oder simples Schneuzen sein, dass zum Nasenbluten führt.

    Ich hatte das auch ewig sehr oft und viel und da lag es einfach ein einem Äderchen, dass immer wieder gerissen ist. Wurde dann irgendwann verödet, aber erst nach Jahren.

    Heizungsluft macht es noch schlimmer.
    Und ich hatte heute morgen auch wieder Nasenbluten - manche Nasen neigen da einfach dazu
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von lasol Beitrag anzeigen
    Ja, kann von trockener Luft oder der klirrenden Kälte draußen kommen.
    Also hier ist es leider nicht klirrend kalt und er hat es auch im Sommer, wenn auch etwas seltener. Danke für eure Tipps ich werde es erstmal weiter beobachten.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  10. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein Sohn hat immer Nasenbluten, wenn er einen Wachstumsschub hat.
    Und stäubend rieselt in sein Grab,
    was einstens war lebend'ge Zeit

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Sagt mal, wie umfangreich sind bei euren Kleinkindern die U-Termine?
    Und seid ihr jeweils zufrieden?

    Bei unserer Kinderärztin dauert es höchstens 30 Minuten, incl. der Tests, die von den Helferinnen durchgeführt werden.
    Ich war gestern ehrlich erstaunt über eine Bekannte, die berichtete dass es in ihrer Kinderarztpraxis 2 Stunden dauert
    **mach immer was dein herz dir sagt**

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Bisher immer gut unter einer Stunde, ich schätze 45 Minuten.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Lang und sehr ausführlich, zumindest ab dem Zeitpunkt, an dem das Kind ein bisschen was machen muss. So 45 Minuten mit der Arzthelferin und nochmal 30-45 Minuten mit der Ärztin, die auch noch selbst einige Sachen testet.
    Meine Kinder machen die Us total gerne, weil da so intensiv mit ihnen gespielt wird.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Lang und sehr ausführlich, zumindest ab dem Zeitpunkt, an dem das Kind ein bisschen was machen muss. So 45 Minuten mit der Arzthelferin und nochmal 30-45 Minuten mit der Ärztin, die auch noch selbst einige Sachen testet.
    Meine Kinder machen die Us total gerne, weil da so intensiv mit ihnen gespielt wird.
    Hier auch.
    Sogar meist noch deutlich länger.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich würde auch sagen ca. 45-60 Minuten, je nach Kooperation.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Ich würde auch sagen ca. 45-60 Minuten, je nach Kooperation.
    Ja, so etwa

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wow, dauern bei euch auch die Untersuchungen vor der U7 so lange? Die U7 war hier auch richtig ausführlich, vielleicht so 30+ Minuten. Alles davor ging sehr viel schneller.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Wow, dauern bei euch auch die Untersuchungen vor der U7 so lange? Die U7 war hier auch richtig ausführlich, vielleicht so 30+ Minuten. Alles davor ging sehr viel schneller.
    Bei uns auch.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir waren bisher noch nicht bei der U7, hatte aber auch immer einige Fragen an die Ärztin.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Erst ab der U7. Bei der U6 muss das Kind ja noch nichts machen (Türme bauen, Gegenstände benennen oder sowas).
    Da wurde von der Arzthelferin nur gewogen und gemessen und mir Fragen gestellt (Schlafverhalten, Essverhalten etc.) und dann hat die Ärztin für die körperliche Untersuchung und das Gespräch vielleicht nochmal 20 Minuten gebraucht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •