+ Antworten
Seite 47 von 64 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 940 von 1276
  1. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.586

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Das hatte mein großer auch schon, wir haben zwei mal täglich kamillosan sitzbad gemacht und mit bepanthen Salbe gecremt. Dann vorsichtig Unterwäsche drüber, war nach 3 Tagen wieder weg. Jetzt auch grade bei entzündeter NagelHaut auch kamillosan Bad, so gut! Aber einnehmen dürfen das Kinder nicht, Achtung!
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  2. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.332

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    ja, balanitis. wir wurden damit mal am Wochenende durch die Krankenhäuser geschickt bis spät nachts und haben dann nicht mal kompetenten rat bekommen die Kinderärztin war etwas entsetzt am Montag und verschrieb antibiotische Augensalbe (für den penis logischerweise) und Sitzbäder mit tanolact. kamillosan geht aber sicherlich auch.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  3. Enthusiast Avatar von Arenicola
    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    835

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Unsere Kinderärztin hat bei Vorhautentzündung Sitzbäder mit Schwarzem Tee empfohlen, hat dem Sohn immer schnell geholfen. Und auf längere Sicht das Kind anleiten, beim Baden immer ein Stück mehr die Vorhaut wegschieben zu versuchen. (Ich find auch, dass das super gruselig aussieht, aber sieht oft schlimmer aus als es ist. Zum Notdienst würde ich damit eher nicht. Normal zum Kinderarzt gehen schon.)

  4. Regular Client Avatar von *sternschnuppe*
    Registriert seit
    15.11.2004
    Beiträge
    4.308

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir gehen gleich zum Kinderarzt. Zum Urologen kommen wir nicht durch, Notaufnahme finde ich zu heftig. Es geht ihm ja gut. Bis auf den Ballon Penis.
    Ich spreche ihn zusätzlich auf diese Sitzbäder an. Danke für die Tipps.

    Zurückschieben versuchen wir seit locker 6 Monaten. Es geht nicht bzw schmerzt wohl extrem, selbst in der Wanne.
    Das was dann etwas raus guckt ist Fleischrot.
    Hätte nie gedacht, dass es sowas häufiger gibt. Puh!

  5. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.377

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Und, was sagt der Kinderarzt? Und was sollt ihr tun?

  6. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.586

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Das mit dem zurückschieben klappt hier auch noch null, ab wann sollte das denn gehen?
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  7. V.I.P. Avatar von Doodlebug
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    19.922

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich glaube, das gab es neulich schon so ähnlich, ich muss trotzdem nochmal fragen: Unser Kind klagt in den letzten Wochen immer wieder über Bauchweh, aber auffälligerweise nur, wenn ihr langweilig ist oder sie z. B. nicht mehr laufen mag oder ihr sonstwie gegen den Strich geht. Ich versuche das ernst zu nehmen und streichle ihr den Bauch. Das hilft ihr dann eigentlich immer schon. Ich frage mich aber dennoch, ob wir was abklären lassen müssten. Der Kinderarzt meinte nur, wir sollen mal Protokoll führen, hat sonst aber nix gemacht und schien auch nicht alarmiert.
    Statt Haaren wachsen mir wundervolle Flausen aus dem Kopf

  8. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.387

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Unsere Kinderärztin sagt auch, dass die Beschreibung Bauchweh bei Kindern oft Ausdruck allgemeinen Unwohlseins sein kann. Wir mussten auch Protokoll führen, letztendlich wurde dann ein Labor (ua. Zöliakie, Laktose) gemacht, weil eh Blut wg was anderem abgenommen wurde und man ihr 2 Blutabnahmen in kurzer Zeit ersparen wollte. War nix. Ich würde da wohl auch erstmal abwarten, solange keine anderen Symptome dazu kommen oder sie dir nicht total anders/komisch vorkommt.

    Aber ich hab ne ähnliche Frage: mein Kind (fast 3) hat jetzt seit nicht ganz zwei Wochen immer mal wieder "merkwürdigen Stuhlgang". Also mal seeehr weich/dünn, teilweise mal grün, machmal dünn und hefig stinkend, dann mal einen Tag gar keinen Stuhlgang... was könnt das denn wohl sein?

  9. Addict Avatar von knuddelente
    Registriert seit
    16.04.2002
    Beiträge
    2.753

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Zitat Zitat von Skall Beitrag anzeigen
    Hat jemand bei seinem Kind die Gaumenmandeln entfernen oder verkleinern lassen? (per Laser) Uns wurde das empfohlen und ich bin nun etwas Hin und Her gerissen, ob wir das machen lassen sollen..
    Skall, ja wir haben die Gaumenmandeln verkleinern und die nasenpolypen entfernen lassen per Laser und es war genau die richtige Entscheidung.
    E. war 3 Jahre und 4 Monate alt, die OP wurde gemacht da sie extrem geschnarcht hat, Atemaussetzer hatte und extreme Hustenanfälle nachts hatte. Sie war immer dürr, war blass, müde, sah richtig krank aus.
    Die OP wurde ambulant gemacht, 30min OP, sie durfte die Narkose ausschlafen (2 Stunden), danach sind wir heim, sie war den Umständen entsprechend fit, hat gleich was gegessen und bereits die erste Nacht war ein Traum (ich musste als hin gehen und gucken ob sie noch atmet). Sie schnarcht nicht mehr, hat keine erstickungsafälle/Atemaussetzer mehr nachts, hat vergleichsweise richtig gut zugenommen und ist in die Höhe geschossen, sie ist viel fitter und sieht gesünder aus. Nach einer Woche daheim war sie top fit und kaum mehr zu Hause zu behalten, sie ist dann aber noch ein paar Tage daheim geblieben (Donnerstag OP und den zweiten Montag danach war sie wieder im kiga). Wir haben die Entscheidung nie bereut, eher das wir nicht früher gegangen sind.

  10. Regular Client Avatar von *sternschnuppe*
    Registriert seit
    15.11.2004
    Beiträge
    4.308

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Wir waren mit der Penisgeschichte doch noch im KH. Der Kinderarzt verwies uns direkt weiter, da es eitrig und sehr rot und geschwollen war.
    Nach 4h Warterei wurden wir aufgenommen, Tropf mit Atibiotika gelegt und der Penis gespült.
    Er war sehr tapfer und lieb, hat auch nach wie vor gute Laune. Es wird auch sichtbar besser langsam.

  11. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.699

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Gute Besserung!
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  12. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.471

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Mein großes Kind hat jetzt den 4. Tag Fieber. Am Samstag war der Papa mit ihm in der Ambulanz, da er ein blödes Gefühl hatte. Da wurde ein Virusinfekt diagnostiziert. Fieber könne kommen und gehen.
    Würdet ihr da jetzt nach 4 Tagen nochmal zur KiÄ gehen oder weiter abwarten? Es war halt grad schon wieder bei 39, obwohl ich eigentlich heute morgen dachte, er sei wieder fit.
    Der Kleine hat jetzt eben auch leichtes Fieber gehabt, sich also vermutlich angesteckt.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  13. Foreninventar Avatar von rîwen
    Registriert seit
    24.01.2005
    Beiträge
    48.844

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ja, würde ich machen.
    Unsere KiA hatte plötzlich eine ganz andere Einschätzung und Behandlung und lag damit richtig. Es wurde schlagartig besser.
    Das fand ich schon sehr erschreckend.
    remember, remember, this is now, and now, and now. live it, feel it, cling to it. i want to become acutely aware of all i've taken for granted.

  14. Senior Member Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    6.599

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    A hatte das auch. Ich wurde irgendwann auch unruhig und habe auf einen Abstrich bestanden. War dann eine Influenza. Das hat zwar nicht groß was geändert, aber wir wussten wenigstens, was Sache war.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  15. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.476

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Generell gehen ich bei hohem Fieber mit meinem Kind immer hin. Wenn der Kinderarzt dann "nur" viralen Infekt diagnostiziert und abwarten rät, dann warte ich im Regelfall einfach ab, bis es sich ausschleicht. Wenn das Fieber jedoch länger als 3 Tage hoch bleibt (und sei es nur zeitweise am Tag) und/oder der Allgemeinzustand sich keineswegs bessert und/oder weitere Dinge (z.B. Ohrenschmerzen) hinzukommen, dann gehe ich nach diesen 3 Tagen nochmal hin. Hatten es schon mehrfach, dass sich dann doch noch eine Bronchitis/Mittelohrentzündung/etc. ausgebildet hat, die beim 1. Besuch nicht absehbar war.

  16. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.471

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Danke für euer Feedback. Schlauer sind wir jetzt trotz Arztbesuch auch nicht. Abstrich wollte sie nicht machen, CRP wurde aber bestimmt (ist aber was virales). Also weiter abwarten.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  17. Junior Member Avatar von Molokai
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    464

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Können Windpocken auch ohne Juckreiz einhergehen? Meine Tochter hat seit heute früh zwei kleine Bläschen auf dem Bauch, diese jucken aber nicht und in der Kita hängt ein Zettel aus, dass Windpocken herumgehen...

  18. Junior Member Avatar von Molokai
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    464

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich antworte mir mal selbst. Ja, es ist möglich, denn meine Tochter hat Windpocken...

  19. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.965

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Ich war heute wieder mit J beim Arzt, seine bronchien rasseln wieder. was mir im kh nicht gesagt wurde: diese sind jetzt direkt viel empfindlicher nach der RSV-Infektion. Wir haben jetzt also einen Pariboy zuhause und inhalieren 4x tgl mit NaCl+Salbutamol und sind nur ums KH rumgekommen weil er heute direkt die 100% hatte bei der Sauerstoffsättigung. Falls was schlechter wird, sind wir wieder dort, ansonsten Dienstag Kontrolle beim Kinderarzt.


    Frage: Wenn ich den Pari jetzt schon habe - kann ich bei aufkeimenden Husten mit NaCl bei der Tochter inhalieren? Oder falls J wieder anfängt, also eher präventiv? Oder ist das kontraindiziert?

    Klärt mich auf übers Inhalieren bitte.

  20. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.699

    AW: Kindergesundheit - Fragen und Tipps

    Vorbeugendes Inhalieren mit NaCl ist top!
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •