+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 173
  1. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.345

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ich glaub, ich trau es mir allein auch nicht zu. Mein Freund kann leider nicht dabei sein, aber vielleicht frag ich meine Mama, ob sie will.
    Dann würd ich lieber an nem anderen Tag feiern, wo Dein Freund auch mitmachen kann. Oder Deine Mutter, wenn sie sowas mag. Alleine auf keinen Fall, das kann ich mir gar nicht vorstellen, wie das gehen soll. Alleine schon bei der Schatzsuche muss ja einer vorgehen und den Schatz verstecken / die Spur legen, der andere kommt mit den Kindern dann suchen. Schatzsuche auf jeden Fall machen, und auf jeden Fall draußen, so lange es nicht extrem regnet oder so. Ansonsten hatten wir einfach Kuchen und Geschenke auspacken, dann Schatzsuche mit anschließendem Spielen auf dem Spielplatz, dann zu Hause ein paar wenige kleine Spiele, die sie aus dem Kindergarten kennen und dann Abendessen mit Pommes und Würstchen. Hat gut geklappt. Eine Mutter war dabei, weil das Kind alleine sich nicht getraut hat.

  2. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.660

    AW: Kindergeburtstag

    kindergeburtstag niemals alleine, das wäre mein horror :O

    hier gibts auch zwei winterkinder und wie haben bei den "zuhause-geburtstagsfeiern" immer einen outdoor-programmpunkt gehabt. man muss ja nicht gleich eine ganze schatzsuche draußen machen, wir hatten mal als es wirklich sehr kalt war eine art indoor-schatzsuche, bei der die kinder nur wegen einer aufgabe raus mussten, mit der ganzen umzieherei waren sie dann aber trotzdem mit dieser einen aufgabe eine halbe stunde beschäftigt, so kriegt man den nachmittag dann auch rum.
    gerade wenn etwas ältere kinder dabei sind würde ich auf jeden fall programm anbieten, neben allerlei schatzsuche-variationen haben wir hier noch bilderrahmen verziert, plätzchen gebacken (nie wieder!), holz-weihnachtssterne verziert (ich finde heute noch glitzer in den dielenritzen), utensilos genäht, teller/tassen bemalt, verkleidet und geschminkt und feen-windlicher gebastelt.
    die letzten jahre haben wir die feiern aber ausgelagert (indoorspielplatz, kreativwerkstatt, boulderhalle, live-rollenspiel,...) mir war das daheim einfach zu stressig :rabenmutter:
    ....poor, obscure, plain and little

  3. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    13.956

    AW: Kindergeburtstag

    Als Kind fand ich Abendbrot immer toll, das hat son bisschen immer das Ende eingeleitet und ich wusste ok, dann geht es bald nach Hause.

    Ich würde die Eltern informieren und das noch machen vor 17:00, so kann man, falls es langweilig wird überleiten zum esssn und noch ne halbe Stunde füllen.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  4. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.729

    AW: Kindergeburtstag

    genau, schon allein weil es zeit kostet, schätze ich das abendliche geburtstagsessen sehr. und definitiv keinen kindergeburtstag ohne unterstützung anderer ewachsener.

  5. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.585

    AW: Kindergeburtstag

    Bei uns hat es sich etabliert, dass die Eltern abends noch zum gemeinsamen Essen dazukommen. Find‘ ich theoretisch schön, praktisch nervt es mich aber, weil man dann ewig festsitzt und erst um 21 Uhr nach Hause kommt. Ausserdem mag ich die anderen Eltern aus dem KiGa nicht. Wir machen das daher nicht, sondern lassen die bereits geabendbroteten Kinder um 7 abholen.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  6. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.479

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Bei uns hat es sich etabliert, dass die Eltern abends noch zum gemeinsamen Essen dazukommen. Find‘ ich theoretisch schön, praktisch nervt es mich aber, weil man dann ewig festsitzt und erst um 21 Uhr nach Hause kommt. Ausserdem mag ich die anderen Eltern aus dem KiGa nicht. Wir machen das daher nicht, sondern lassen die bereits geabendbroteten Kinder um 7 abholen.
    puh ja, das würde mich nerven.

  7. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.660

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Bei uns hat es sich etabliert, dass die Eltern abends noch zum gemeinsamen Essen dazukommen. Find‘ ich theoretisch schön, praktisch nervt es mich aber, weil man dann ewig festsitzt und erst um 21 Uhr nach Hause kommt. Ausserdem mag ich die anderen Eltern aus dem KiGa nicht. Wir machen das daher nicht, sondern lassen die bereits geabendbroteten Kinder um 7 abholen.
    hogott das würde mir gerade noch fehlen, dass nach dem kindergeburtstag auch noch eine truppe halbfremde erwachsene von mir bewirtet werden wollen
    am angenehmsten finde ich es ja, wenn die kinder erst gar nicht abgeholt werden, sondern man einen vorwand findet, weshalb man sie heimfahren muss. damit liegt das ende der veranstaltung ganz alleine in meinen händen, es gibt keine heuldramen oder versteckspiele beim abholen und die kinder finden es cool, nochmal zusammen durch die stadt gekarrt zu werden
    ....poor, obscure, plain and little

  8. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.056

    AW: Kindergeburtstag

    Kriegst du alle Kinder in dein Auto?

    Ich finde es eigentlich ganz nett, wenn die Eltern der Freunde noch ein bißchen da sind. Bei größeren Kindern ist das ja irgendwie einer der wenigen Anlässe, die Leute ein bißchen kennen zu lernen, bei denen das eigene Kind auch öfter mal zuhause ist. Meist sind sie außerdem ganz nett.

    An das Theater beim abgeholt-werden hab ich mich schon gewöhnt. Manche Kinder gehen aber tatsächlich ganz freiwillig

  9. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.566

    AW: Kindergeburtstag

    definitiv nicht allein, das wäre mein horror!
    der 4. geburtstag war hier der erste ohne eltern. meine tochter hat im sommer geburtstag und wir waren trotz eher schlechten wetters im garten.
    letztes jahr hatten wir mega-gutes wetter und waren fast nur draußen. da gab es einige aufgaben zum thema tiere: einen elefanten mit dreckklumpen bewerfen (ein team hat krepppapier-knubbel auf einen aus plastikfolie ausgeschnittenen elefanten an der wand geworfen) und abduschen (das andere team hat mit dem gartenschlauch das klebeband runter gespritzt) und die anderen fallen mir nicht mehr ein
    ich glaub das kam gut an.

    letzte woche war meine tochter auf dem 6. geburtstag einer kindergartenfreundin. 11 eingeladene kinder + geburtstagkind + deren kleine schwester (2) und die mutter hat das alleine in einer winzigen etagenwohnung durchgezogen. ich war beim bringen nur wenige sekunden im flur und war froh, dass ich wieder gehen konnte

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  10. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    13.956

    AW: Kindergeburtstag

    Früher wurden wir immer nach Hause gebracht, das war praktisch: Da konnten meine Eltern selbst entscheiden, dass jetzt losgefahren wird. Wir sind meist mit zwei Autos gefahren.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  11. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.479

    AW: Kindergeburtstag

    ja bei uns war das auch absolut üblich, alle heimzubringen.
    wenn das mal nciht ging, stand das extra "entschuldigend" in der einladung.

  12. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.585

    AW: Kindergeburtstag

    Das ist ja superpraktisch! Wir haben aber leider nicht so viele Sitzmöglichkeiten im Auto. Die Kinder sind erst 4/5, die brauchen noch Kindersitze. Aber das merke ich mir auf jeden Fall.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  13. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.785

    AW: Kindergeburtstag

    Danke für die vielen Antworten, ihr seid spitze!
    Wir machen es jetzt so, dass mich meine Mama ein bisschen unterstützt (außer, es kommen von den 6 eingeladenen Kindern nur 3 oder so, dann würd ichs wohl allein schaffen).
    Zuerst packen wir die Geschenke aus und essen Torte. Dann möchte ich Anhänger aus Schrumpffolie basteln, das probiere ich aber besser vorher noch allein aus (soll ja klappen). Davon abgesehen habe ich Masken und Kronen aus Papier, Strasssteine zum Verzieren und Perlen für Ketten besorgt, da können sich die Kinder bedienen, wie sie wollen.
    Danach eine kleine Schatzsuche mit Stationen in der Wohnung und Finale am hauseigenen Spielplatz. Falls das Wetter halbwegs passt, hab ich draußen noch einen Fußball, Straßenmalkreiden und Sandspielzeug parat.
    Ich glaub, falls ich Essen anbieten will, muss ich mich danach eh ranhalten.

    Oder zuerst die Schatzsuche und danach basteln?

  14. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    13.956

    AW: Kindergeburtstag

    Oft sind auch Nachbarn sonst noch mit gefahren. Das hat immer gut geklappt. Glaube wir hatten da keine sitze.... waren aber auch oft nur wenige km
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  15. Enthusiast Avatar von Misaki
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    739

    AW: Kindergeburtstag

    Daran erinnere ich mich auch noch, dass wir als Kind immer nach Hause gebracht wurden bzw. nach Hause gebracht haben. Das war bei uns immer zu Fuß und wir fanden das toll.

  16. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.585

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Oder zuerst die Schatzsuche und danach basteln?
    Ich würde erst die Indoorsachen machen und dann rausgehen. Am Anfang sind ja alle eh total aufgeregt, da kannst du dann die Schatzsuche starten, wenn die Stimmung zu kippen droht.

    Was für Stationen macht ihr denn bei Indoor-Schatzsuchen? Wir werden bei L.s bald anstehendem Geburtstag wohl auch vor allem drin sein.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  17. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.479

    AW: Kindergeburtstag

    ha lustig, schrumpffolie haben wir am 4. geburtstag auch gemacht. da mussten die kinder immer einen zauberspruch sagen, als die dinger im ofen waren, damit sie dann auch wirklcih schrumpfen

  18. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.367

    AW: Kindergeburtstag

    "Früher" war es ja für viele normal, dass dann halt Kinder im Kofferraum mitgefahren sind, da haben dann schon mehr in ein Auto gepasst.. Also bei 4jährigen vielleicht nicht, aber ich glaube, richtige Kindergeburtstage gab es in meinem Umfeld auch erst später.

  19. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.660

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Kriegst du alle Kinder in dein Auto?
    wir haben 2 autos. und wir leihen für kindergeburtstage immer den 7-sitzer der großeltern aus, dann haben wir zusammen mit einem unserer 5-sitzer-autos platz für 10 kinder, was die gästezahl automatisch auf 8 kinder (+unsere beiden eigenen) limitiert, das ist auch ganz praktisch und spart diskussionen :P
    ....poor, obscure, plain and little

  20. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.660

    AW: Kindergeburtstag

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Was für Stationen macht ihr denn bei Indoor-Schatzsuchen?
    ich hab mal eine art "matroschka-paket" gepackt, also viele pakete in einander gestapelt, auf jedes einen umschlag mit einer aufgabe draufgeklebt, so dass die kinder sich durch aufgaben-lösen von außen nach innen vorarbeiten mussten. die aufgaben waren ganz gemischt: sportaufgaben wie "alle kinder machen einen purzelbaum", zähl/rechenaufgaben (wieviele bäume stehen im garten, wieviele teller stehen im küchenschrank, wie alt sind alle kinder zusammen oder sowas), ein puzzle zusammenlegen, am ende mussten sie im garten umschläge mit buchstaben finden (im dunkeln mit taschenlampen, das war der knaller, geht aber wohl nur bei dezemberkindern) und zu einem lösungswort zusammenlegen, dann durften sie das innerste paket=schatzkiste öffnen. danach musste der inhalt aufgeteilt werden, damit waren die kinder nochmal fast genauso lange wie mit der schatzsuche beschäftigt :P
    ....poor, obscure, plain and little

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •