+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    67.890

    Taufe, Taufsprüche, etc.

    Gabs oder gibts dazu schon einen Thread? Hab auf die Schnelle leider keinen (ausführlicheren) gefunden...

    Welchen Taufspruch hattet ihr denn (falls ihr das sagen mögt)? Und wie habt ihr den überhaupt gefunden? Und - habt ihr Tipps, wo ich mal nach Taufsprüchen suchen könnte bzw. welche finden könnte, in denen weder Jesus noch Gott noch "Er" vorkommt?

    Ich suche irgendwas nicht so sehr auf Gott/Jesus bezogenes, irgendwas Schönes, was noch nicht mal religiös im eigentlichen Sinne sein muss (eigentlich auch nicht soll), sondern einfach schön und irgendwie "spirituell" - gibts sowas


    Und ansonsten - wie war die Taufe bei euch? Wie alt waren eure Kinder, welche Jahreszeit war es, wie/wo habt ihr gefeiert? Zuhause/Restaurant? Wie viele Personen waren dabei? Was habt ihr euch für eure Kinder gewünscht, wenn nach Geschenken gefragt wurde? Habt ihr euch irgendwas spezielles überlegt, das als Erinnerung an den Tag (für eure Kinder) später dient?

  2. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.130

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Auf der Seite der evangelischen Kirche gibt es einen Taufspruchgenerator, den fand ich bei beiden Kindern recht hilfreich.
    Wir hatten 1. Samuel 16,7 und Psalm 3,6. Da kommt aber jeweils der „Herr“ drin vor. Der erste ist ja quasi der Klassiker aus dem kleinen Prinzen („Man sieht nur mit dem Herzen gut...“), den zweiten fand ich eher symbolisch dafür, wie wir als Eltern unser Kind lieben und beschützen werden, egal was kommt. Ich habe die also nicht biblisch ausgelegt, sondern eben auf uns gemünzt.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  3. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.782

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Der Große hat "Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir." (Psalm 139,5)
    Die Kleine "Was du dir vornimmst, lässt er dir gelingen, und das Licht wird auf deinen Wegen scheinen." (Hiob 22,28)
    Das passt nicht ganz zu deinen Kriterien, aber ich habe das eher wie Jimi auf übergeordneten Schutz/Hilfe bezogen.

    Die Tochter von Freunden hatte: "Versäume keinen fröhlichen Tag und lass dir die Freuden nicht entgehen, die dir beschieden sind." (Jesus Sirach 14,14)
    Das passt am ehestens zu deinen Wünschen.
    Ist denn vorgegeben, dass der Spruch aus der Bibel sein muss? In der katholischen Kirche muss man glaube ich gar keinen Taufspruch haben und ich kenne einige, die einfach weltliche Sprüche (z.B. aus dem kleinen Prinzen) gewählt haben.

    J.s Taufe war im Mai, da war er 9 Monate alt. Wir haben das als Willkommensfeier im großen Kreis mit Familie und unseren Freunden gefeiert und hatten für die Feier einen Gemeindesaal gemietet. Es waren ca. 35 Erwachsene und 10 Kinder. Da gab es dann Kuchen und es wurde gegrillt.
    E. wird Ende des Monats getauft mit knapp 7 Monaten. Wieder Gemeindesaal, wieder große Feier, diesmal 40 Erwachsene und 29 Kinder (im Großen und Ganzen die gleichen Leute, nur sind in den letzten 5 Jahren reichlich Kinder dazu gekommen).
    Die meisten im Freundeskreis feiern die Taufe aber nur im Familienkreis plus Paten.

    Geschenke: von den Paten gab/gibt es für beide Kinder personalisiertes Besteck, ansonsten haben wir uns bei Nachfragen von Freunden vor allem schöne Bücher (auch Vorlesebücher für später) gewünscht.

    Ich habe bei der Ideensuche gesehen, dass es auch solche Fingerstempelbilder für die Taufe gibt. Die Idee finde ich als bleibende Erinnerung eigentlich ganz schön (ein Bild von einem Walfisch und alle Besucher stempeln mit Fingerabdruck die Fontäne, bisher kannte ich das nur von Hochzeiten). Beim Großen hatten wir aber nichts in der Richtung, deshalb werden wir wohl auch diesmal darauf verzichten.

  4. Stranger Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    82

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    könnte es helfen nicht konkret nach Taufsprüchen zu suchen, sondern es eher mit "mutmachend"/ "ermutigend" o.ä. zu suchen?

    sonstige Vorschläge auf die Schnelle:
    Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. (Röm 12,21)
    "Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden." (Apostelg. 18,9b-10a)
    Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Mk 9,23b)
    Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene. (römer 12,2)

  5. Addict
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    2.596

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Kind 1 hat "Du gibst meinen Schritten weiten Raum, dass meine Knöchel nicht wanken." (Psalm 18,37)
    Kind 2 hat "Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst." (1. Mose 28,15)

    Gefunden habe ich die, indem ich tatsächlich einfach in der Bibel quergelesen habe - bei Kind 1 hab ich nach was mit ungefähr diesem Inhalt gesucht, bei Kind 2 hat der Name die Suche inspiriert und zufällig war da dann gleich was passendes dabei.

  6. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    67.890

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Ja, mein Mann z.B. kennt das mit den Taufsprüchen überhaupt nicht (er ist katholisch). Unser Kind wird aber jetzt evangelisch getauft (so wie ich) und da möchten wir schon einen Spruch haben gerne.
    Aber nein, es ist überhaupt nicht vorgesehen, dass der aus der Bibel sein muss. Es scheint aber natürlich nach wie vor so üblich zu sein (logisch irgendwie) und daher stoße ich immer wieder auf die gleichen zwei Handvoll Sprüche, die mir aber alle nicht wirklich zusagen.

    Ich hab auch schon einfach nach spirituellen Sprüchen gesucht und da waren ein paar nette dabei, aber DER Spruch ist mir halt noch nicht untergekommen vielleicht gibts den auch gar nicht... aber ein paar Anregungen von euch kommen bestimmt noch, vielleicht stoß ich dann noch auf genau das, was ich gerne haben möchte

  7. Addict Avatar von red_sparkle
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    2.322

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Der Bibelvers der Großen ist kein klassischer Taufspruch, er steht im 1. Thessalonicher 5,5: Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Wir sind nicht von der Nacht noch von der Finsternis.

    Der Taufspruch von der Kleinen steht in Jesaja 43, 1: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

    Ich bin mir nicht sicher, ob du da in der Bibel was findest, was nicht christlich sein soll. Da müsste man grade was aus dem Zusammenhang reißen und ich denke der Pfarrer wird dann trotzdem den Kontext erläutern. So wäre es zumindest in unserer Kirchengemeinde.

  8. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.537

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Ich suche irgendwas nicht so sehr auf Gott/Jesus bezogenes, irgendwas Schönes, was noch nicht mal religiös im eigentlichen Sinne sein muss (eigentlich auch nicht soll), sondern einfach schön und irgendwie "spirituell" - gibts sowas
    Ich frag mal ganz direkt: Das Kind wird auf den Namen von Gott Vater/Sohn/Heiliger Geist getauft werden und die Taufe hat ja schon sehr viel mit Gott, Glaube, Religion zu tun - das passt für mich nicht wirklich zusammen mit deinen Wünschen an den Taufspruch, magst du das erklären?

    Hier bei uns müssen die Taufsprüche aus der Bibel sein.

  9. Senior Member Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    6.837

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Muss es (seitens der Kirche) zwingend ein Spruch aus der Bibel sein?

    Sonst Google mal Irische Segenssprüche, da gibt es auch viele, die zu Taufen passen.

    Beispiel: In deinem Herzen möge die Gewissheit wohnen, dass nach jedem Unwetter ein Regenbogen leuchtet. (Irischer Segensspruch)

    Ansonsten gefallen mir die aus der Bibel:
    - Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit (1. Johannes 3,18)
    - Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen (Johannes 16,22)
    - Du stellst meine Füße auf weiten Raum (Psalm31,9b)
    - Die Liebe hört niemals auf (1. Korinther 13,8)
    - Du zeigst mit den Pfad zum Leben (Psalm 16,11)

  10. Member Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    1.613

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene. (römer 12,2)
    Oh schön, eine meiner Lieblingsstellen 😍 Da hab ich nen Teil davon auf meinem Armband eingraviert.


    Noch ein Tipp wenn es dir bei der Formulierung auf einzelne Wörter ankommt musst du auch drauf schauen welche Übersetzung verwendet wird. Wir haben uns bei der Hochzeit ein bisschen geärgert, dass jetzt auf der Urkunde der Spruch nicht so steht wie wir ihn ausgewählt haben, obwohl ich die Version angegeben hab.

  11. Stranger
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    58

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich frag mal ganz direkt: Das Kind wird auf den Namen von Gott Vater/Sohn/Heiliger Geist getauft werden und die Taufe hat ja schon sehr viel mit Gott, Glaube, Religion zu tun - das passt für mich nicht wirklich zusammen mit deinen Wünschen an den Taufspruch, magst du das erklären?

    Hier bei uns müssen die Taufsprüche aus der Bibel sein.
    Ich muss sagen das ich das auch nicht ganz nachvollziehen kann. Die Taufe ist halt ein religiöser Akt und die Aufnahme in eine Kirchengemeinde. Ich kenne es auch nur so das dann die dafür ausgesuchten Taufsprüche aus der Bibel kommen.

    Wenn es euch um eine Art "Willkommens"feier für das Kind geht und die Aufnahme in eure Familie/Gemeinschaft dann würde ich das ehrlich gesagt auch so feiern und den Taufakt an sich weglassen.

  12. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    67.890

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von Halinchen Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen das ich das auch nicht ganz nachvollziehen kann. Die Taufe ist halt ein religiöser Akt und die Aufnahme in eine Kirchengemeinde. Ich kenne es auch nur so das dann die dafür ausgesuchten Taufsprüche aus der Bibel kommen.

    Wenn es euch um eine Art "Willkommens"feier für das Kind geht und die Aufnahme in eure Familie/Gemeinschaft dann würde ich das ehrlich gesagt auch so feiern und den Taufakt an sich weglassen.
    Danke für die Empfehlung, aber die Entscheidung liegt ja dann doch bei uns, meinst du nicht?


    Ich finde es nicht widersprüchlich - die Taufe selbst ist natürlich etwas religiöses, das soll sie auch. Und auch wenn Kirche und Bibel natürlicherweise eng verbunden sind und irgendwie zusammengehören, ist es für mich keine Selbstverständlichkeit auch an die Bibel und alle ihre Inhalte zu "glauben".

    Ich finde die Bibel in ihrem Wording und zum Teil auch in ihren Inhalten für die heutige Zeit und vor allem für unsere Lebensweise und unsere Einstellung (die unserer Familie) oft ungeeignet und möchte daher, wenn möglich, auf einen Bibelvers verzichten. Es sei denn ich finde eben etwas, von dem ich denke "ja, DAS passt" - das will ich nicht ausschließen, aber das was klassischerweise oft als Taufspruch gewählt wird, passt für uns eben nicht.

  13. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.537

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Ich wollte vor allem drauf raus, dass Taufe und Bibel etc. sowieso eng verbunden sind. Die Begründung der Taufe, die Formulierungen bei der Taufe, der Segenszuspruch, der dem Kind zugesprochen wird etc., das kommt ja alles direkt aus der Bibel. Deshalb hat es mich interessiert, wie du das siehst.

    Wegen des Spruchs würde ich den Pfarrer/die Pfarrerin vor Ort fragen, das wird überall anders gehandhabt. In der Regel ist die landeskirchliche Vorgabe, dass der Spruch aus der Bibel kommt.

    Wenn es dir vor allem um die typisch biblische Sprache geht, die du vermeiden möchtest, dann gibt es auf der taufspruch.de Website schon verschiedene Versionen der Verse und zum Beispiel hier findest du noch mehr unterschiedliche Übersetzungen.

  14. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    67.890

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Hm ok, wie das bei "klassischen" Taufen ist, weiß ich natürlich nicht... wir kennen unseren Pfarrer persönlich und der macht das generell recht "locker" bzw. weiß, was uns wichtig ist und wird das wohl nicht allzu sehr an der Bibel festmachen. Dass die Taufe natürlich irgendwie auf der Bibel auch fußt, ist klar, aber gegen die Bibel an sich hab ich ja auch nichts

    (Wir sind außerdem in Ö, d.h. sowas wie Landeskirchen gibts nicht, die evangelische Kirche ist insgesamt recht klein und die einzelnen Gemeinden zum Teil sehr klein)

  15. Stranger
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    58

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Danke für die Empfehlung, aber die Entscheidung liegt ja dann doch bei uns, meinst du nicht?


    Ich finde es nicht widersprüchlich - die Taufe selbst ist natürlich etwas religiöses, das soll sie auch. Und auch wenn Kirche und Bibel natürlicherweise eng verbunden sind und irgendwie zusammengehören, ist es für mich keine Selbstverständlichkeit auch an die Bibel und alle ihre Inhalte zu "glauben".

    Ich finde die Bibel in ihrem Wording und zum Teil auch in ihren Inhalten für die heutige Zeit und vor allem für unsere Lebensweise und unsere Einstellung (die unserer Familie) oft ungeeignet und möchte daher, wenn möglich, auf einen Bibelvers verzichten. Es sei denn ich finde eben etwas, von dem ich denke "ja, DAS passt" - das will ich nicht ausschließen, aber das was klassischerweise oft als Taufspruch gewählt wird, passt für uns eben nicht.
    Klar liegt die Entscheidung bei euch und mir liegt es fern etwas empfehlen zu wollen. Ich kann es einfach nicht ganz nachvollziehen warum man sein Kind auf den Namen des Vaters/des Sohnes/des Heiligen Geistes taufen möchte aber dann im Taufspruch auf alle diese mehr oder weniger verzichten möchte.

    Im Übrigen stimme ich dir zu, dass viele Inhalte der Bibel hoffnungslos überholt sind und einer der Gründe das meine Tochter noch nicht getauft ist, ist die Tatsache das ich mich mit einigen Aspekten der organisierten Religion und auch vielen Aussagen gerade in der Bibel teilweise schwer tue.

    http://taufspruch.de/step1.php# ist übrigens eine gute Seite auf der man nach für einen wichtigen Kriterien suchen kann.

  16. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.045

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Ps 139,14)

  17. Regular Client
    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    4.856

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Zitat Zitat von red_sparkle Beitrag anzeigen
    Der Bibelvers der Großen ist kein klassischer Taufspruch, er steht im 1. Thessalonicher 5,5: Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Wir sind nicht von der Nacht noch von der Finsternis.
    .
    Den wollen wir auch nehmen.
    Unsere Taufe wird im kleinen Rahmen mit den engsten Verwandten und der Familie der Patin, die eine Freundin ist, stattfinden.
    Getauft wird am späten Nachmittag, vorher gibt es ein kleines Kaffeetrinken und hinter essen wir zusammen zu Abend. Sehr unspektakulär.
    Es wird eine Taufkerze geben, aber über die Gestaltung müssen wir noch nachdenken.
    Da Gespäch mit dem Pfarrer steht noch aus, da wird es sicher noch Denkanstöße für uns geben.

  18. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.095

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Der von M ist aus dem Psalm 139:

    Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen
    und deine Rechte mich halten.


    Wir haben in einem kleinen Cafe gefeiert, die Taufe war 15 Uhr und dsnn gab es dort Kaffee und Kuchen und am frühen Abend ein paar herzhafte kleine Snacks. Gegen 18:30 waren wir fertig. Wir hatten die ganze große Kirche für uns, waren im stuhlkreis vorne vor dem Alter um den Taufstein rum gesessen. Ich fand es schön und unkompliziert so.
    Ich lese hier mal mit zwecks einem Spruch für J, wobei wir da sicher wieder etwas warten werden. M wurde mit 11 Monaten getauft.


  19. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.361

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Wir hatten "Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen". Ist vermutlich ein Klassiker unter den Taufsprüchen, aber wir fanden es für ein kleines Kind einfach schön und passend.

    Edit: Psalm 91,11

    Wir haben den Taufspruchgenerator bemüht, und zusätzlich im Familienkreis rumgefragt, weil wir es schön gefunden hätten, wenn es zB der Spruch seines Patens geworden wäre, aber ich meine, dass es dann doch nicht so kam. Und der Psalm ist sehr schön vertont
    Geändert von sora (05.04.2019 um 23:17 Uhr)

  20. Get a life! Avatar von Teddy01
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.866

    AW: Taufe, Taufsprüche, etc.

    Mein Patenkind hatte einen Taufspruch aus „Der kleine Prinz“. Daraus habe ich am der Taufe dann auch etwas vorgelesen.

    Meine Kinder sind getauft, aber ohne Taufspruch (gibt es bei ihrer Religion nicht). Beide waren jeweils acht Monate alt. Gefeiert haben wir in einem Restaurant und relativ groß (80 - 90 Leute).
    Gewünscht haben wir uns nicht viel. Ich wollte, dass beide Kinder eine Kinderbibel bekommen. Sonst gab es die Klassiker wie Geschirr und Besteck, überwiegend aber Geld, was ich für die Kinder schön finde.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •