+ Antworten
Seite 16 von 32 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 320 von 622
  1. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.898

    AW: Schwanger II / 2019

    Das klingt spannend, Eskobar. Toll, dass die Ärztin da war [und schade, das dieses "Handwerk" nur (noch?!) so vereinzelt beherrscht wird.]

  2. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.091

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von babyface Beitrag anzeigen
    Das doofe ist, dass sich mein Mann und ich nicht einig sind über das Vorgehen, sollte das Baby sich nicht doch noch drehen (hab nicht das Gefühl, dass es das bisher getan hätte). Normalerweise haben wir oft sehr ähnliche Ansichten bei sowas, daher ist das nun für uns beide verunsichernd, verschiedener Meinung zu sein (er wäre eher für äußere Wendung und wenn es nicht klappt KS, ich bin eher gegen die Wendung und würde eine natürliche Geburt versuchen mit KS nur als Notfalloption). Vielleicht hilft ja der Termin morgen etwas.
    Ich finde das ist so eine Situation, wo ich ziemlich wenig auf die Meinung meines Partners geben würde. Du bist hier die Hauptperson, dir muss es mit der Entscheidung (welcher auch immer) klarkommend, dann geht es um das Kind und dann erst der Mann. Seine Aufgabe ist es dann, dich darin zu unterstützen.

  3. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.887

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Ich finde das ist so eine Situation, wo ich ziemlich wenig auf die Meinung meines Partners geben würde. Du bist hier die Hauptperson, dir muss es mit der Entscheidung (welcher auch immer) klarkommend, dann geht es um das Kind und dann erst der Mann. Seine Aufgabe ist es dann, dich darin zu unterstützen.
    .

    zumindest solange dein weg medizinisch verantwortbar ist.

  4. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.278

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Ich finde das ist so eine Situation, wo ich ziemlich wenig auf die Meinung meines Partners geben würde. Du bist hier die Hauptperson, dir muss es mit der Entscheidung (welcher auch immer) klarkommend, dann geht es um das Kind und dann erst der Mann. Seine Aufgabe ist es dann, dich darin zu unterstützen.
    Sehe ich nicht so. Die Risiken sind ja durchaus unterschiedlich und die evtl. Folgen muss der Partner auch sein Leben lang mittragen.

  5. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Das klingt spannend, Eskobar. Toll, dass die Ärztin da war [und schade, das dieses "Handwerk" nur (noch?!) so vereinzelt beherrscht wird.]
    Ja, ich bin sehr glücklich darüber, dass es so geklappt hat.
    Und genau, es ist sehr schade, dass so viel Wissen da verloren gegangen ist. Zum Teil wird ja zum Glück langsam wieder umgedacht und in diese Richtung ausgebildet.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  6. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    .

    zumindest solange dein weg medizinisch verantwortbar ist.
    Das sollte klar sein, genau, aber sonst finde ich auch, dass man da als Frau letztendlich selbst entscheiden muss, du bringst das Kind auf die Welt, babyface, nicht er.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  7. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.456

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so. Die Risiken sind ja durchaus unterschiedlich und die evtl. Folgen muss der Partner auch sein Leben lang mittragen.
    Was meinst du mit den Risiken? Eine gut begleitete BEL-Geburt mit erfahrenem Team ist nicht riskanter als eine aus Schädellage.

  8. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.278

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit den Risiken? Eine gut begleitete BEL-Geburt mit erfahrenem Team ist nicht riskanter als eine aus Schädellage.
    Wirklich? M lag ja auch in BEL und als ich mich damals informiert hatte, sah die Studienlage eher anders aus.
    Hier zb klingt es jetzt auf den 1. Blick nicht danach:
    Error - Cookies Turned Off

    Hast du aktuelle Zahlen dafür?

  9. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich hab den ganzen Kram nicht mehr im Kopf (hatte mich da auch eingelesen), aber es gibt wohl mehrere Studien, die BEL-Geburten als risikoreicher eingestuft haben (besonders die große von Hannah M. et al 2000), denen dann aber methodologische Mängel vorgeworfen wurden.
    Stand der Dinge ist eigentlich, dass eine BEL-Geburt (unter Ausschluss einiger Risikofaktoren! (besonders eben Verhältnis von Schädel und Abdomen beim Baby und Babygröße und Becken der Mutter)) kein schlechteres Outcome hat als eine Geburt aus SL. Aber und das ist eben sehr entscheidend, man braucht das entsprechend ausgebildete Personal.

    Edit.
    Hier kann man schnell was lesen.
    Geändert von eskobar_w (15.06.2019 um 22:40 Uhr)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  10. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.278

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Ich hab den ganzen Kram nicht mehr im Kopf (hatte mich da auch eingelesen), aber es gibt wohl mehrere Studien, die BEL-Geburten als risikoreicher eingestuft haben (besonders die große von Hannah M. et al 2000), denen dann aber methodologische Mängel vorgeworfen wurden.
    Stand der Dinge ist eigentlich, dass eine BEL-Geburt (unter Ausschluss einiger Risikofaktoren! (besonders eben Verhältnis von Schädel und Abdomen beim Baby und Babygröße und Becken der Mutter)) kein schlechteres Outcome hat als eine Geburt aus SL. Aber und das ist eben sehr entscheidend, man braucht das entsprechend ausgebildete Personal.

    Edit.
    Hier kann man schnell was lesen.
    Kannst du das auch irgendwie belegen? Dein Link ist doch nur eine Meinung von einer Einzelperson, die Literatur, die sie angibt, ist uralt; die von ihr angegebene Leitlinie gibt es nicht mehr, ich hab auf die Schnelle auch keine aktuell gültige gefunden (und s1 LL sind sowieso nicht besonders wertvoll, das stimmt schon).
    Ich finde auch ihren Schreibstil alles andere als neutral, das lässt mich an der Seriösität zweifeln.

  11. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.456

    AW: Schwanger II / 2019

    Nee, ich hab da nichts zu gelesen, aber so wie Eskobar das schreibt, hatte das damals die Hebamme im GVK erklärt. Also bei guten Voraussetzungen (Kopf / Becken-Relation und noch andere) und erfahrenem Team, sei es nicht riskanter als andere Geburten. ABER dass eben auch heutzutage nicht mehr viele Kliniken ausreichen erfahrene Mitarbeiter haben. Hier im Umkreis gibt / gab es auch nur eine Klinik, die da wirklich Ahnung von haben. Die sagen auch, wenn sie es eben nicht empfehlen würden aufgrund der körperlichen Voraussetzungen bei Mutter und Kind.

  12. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Sowohl die Ärztin, welche die Webseite betreibt, als auch die interviewte Ärztin setzen sich für eine möglichst interventionsarme Geburtshilfe ein, das ist natürlich nicht 'neutral'.

    Die Studie von Hannah ist die von ihr zitierte, die ist aus dem Jahr 2000 und hat riesige Wellen geschlagen. Die Masterarbeit, in der die Mängel analysiert wurden, ist von 2011, hier kann man sie lesen.
    Es gibt noch eine neue Studie aus den Niederlanden (5 Jahre alt oder so?), die vaginale BEL-Geburten als signifikant risikoreicher ansieht, aber leider nicht feststellen konnte, warum das so ist.

    Edit.
    Dieser Artikel gibt auch nochmal einen ganz guten Überblick.

    "Schon 2001 reagierten einige Experten kritisch auf die Ergebnisse der TBT-Studie (Krause & Feige 2001, 746ff.). In einer früheren Auswertung eigener Daten hatten sie keine signifikanten Unterschiede im Hinblick auf perinatale Morbidität und Mortalität bei reifgeborenen BEL oder Schädellagen finden können (Feige & Krause 1998, 82ff.). In einer Stellungnahme zur Wunschsectio interpretierte damals der Nürnberger Geburtshelfer Dr. Michael Krause die positive Aufnahme dieser Studien*ergebnisse innerhalb der Ärzteschaft im Zusammenhang mit dem allgemeinen Trend zur „Wunschsectio". Die Bereitschaft der GeburtshelferInnen, sich diesem Trend ohne medizinische Indikation zu beugen, bewertete er als „Ausdruck mangelnder Kompetenz" (Krause 2000, 46).Dem TBT wurden von verschiedenen Seiten methodische Mängel vorgeworfen."

    "
    2006 forderte Prof. Dr. Marek Glezermann von der Universität Tel Aviv als Teilnehmer der Hannah-Studie, die Ergebnisse offiziell zurückzunehmen und infolgedessen auch die Empfehlung zur primären Sectio als den sichersten Standard bei BEL (Glezerman 2006, 20). Allerdings stößt die Kritik bis heute auf wenig Resonanz. Mittlerweile hat sich der Kaiserschnitt als Königsweg bei einer Beckenendlage weltweit etabliert."
    Geändert von eskobar_w (15.06.2019 um 23:22 Uhr)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  13. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.278

    AW: Schwanger II / 2019

    Edit:
    Ich mag den Thread nicht noch weiter sprengen, ich bin ja nichtmal schwanger 😐
    Geändert von blauer_Engel (15.06.2019 um 23:34 Uhr)

  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.239

    AW: Schwanger II / 2019

    Hier scheint es eine Trendwende zurück zur natürlichen BEL-Geburt zu geben - anscheinend bieten das jetzt viele Kliniken an, ich bin mir relativ sicher, dass das zur Zeit der Geburt meines ersten Kindes vor drei Jahren anders war. (Von meiner Geburtsklinik weiß ich, dass sie es seit einem Jahr wieder machen.)
    Das werden ja wohl dann (noch) nicht alle damit sehr erfahrene Teams sein ..

  15. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Edit:
    Ich mag den Thread nicht noch weiter sprengen, ich bin ja nichtmal schwanger 
    Ich hätte es auch per pm schicken sollen, das wäre vielleicht geschickter gewesen :')
    Ich hoffe zwar, dies Jahr noch in diesem Thread zu landen, aber bis dahin halte ich mich jetzt auch zurück!
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  16. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Mich störts nicht, ich find die Diskussion sehr spannend. Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass man aus BEL überhaupt sinnvoll spontan entbinden könnte, ich dachte, das bedeutet automatisch KS.

    Persönlich weiss ich nicht, wie ich zwischen einem Kaiserschnitt und einer voraussichtlich sehr schweren Geburt entscheiden würde. Am Anfang der Schwangerschaft war ich mir sehr sicher, einen Wunschkaiserschnitt zu machen, im Lauf der Zeit hat sich das nochmal geändert. Jetzt ist aber das Baby wohl am oberen Ende der Skala mit allen Dimensionen und ich zweifle. Bin auch klein und schmal gebaut... Mal schauen, wie sich das noch entwickelt.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  17. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.456

    AW: Schwanger II / 2019

    In den allermeisten Fällen kann man vorher aber ja gar nicht abschätzen, ob die Geburt leicht oder schwer sein wird. Es gibt Frauen mit Minibabys und sehr schweren Geburten, und Frauen mit Riesenkindern, die in Nullkommanix draußen sind. Wenn Du zwischendrin nicht mehr kannst oder willst kann man ja jederzeit noch einen KS machen lassen. Bzw. wenn sich abzeichnet, dass es keine leichte Geburt wird.

  18. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich möchte nochmal kurz anmerken, dass ich meine Geburt gar nicht als schwer wahrgenommen hab! Also klar, der Wehenschmerz war krass, aber ich hatte dann eine PDA und ein sehr schönes Geburtserlebnis! Mein Sohn hatte durch die Geburt aus der BEL schon erwartete Folgen wie zB dass er etwas übersäuert war und der erste Apgar nicht tipptopp, aber das hat sich schnell gegeben.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  19. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.107

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Sublus
    Mich störts nicht, ich find die Diskussion sehr spannend. Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass man aus BEL überhaupt sinnvoll spontan entbinden könnte, ich dachte, das bedeutet automatisch KS.

    Persönlich weiss ich nicht, wie ich zwischen einem Kaiserschnitt und einer voraussichtlich sehr schweren Geburt entscheiden würde.
    Zumindest im Krankenhaus hier ist es angeblich entweder eine komplikationslose Geburt aus BEL oder es wird auf Kaiserschnitt umgesattelt. Also wenn die Öffnung zB nicht fortschreitend mit 1cm pro Stunde vorangeht, dann wird nicht weiter abgewartet, sondern ein KS gemacht. PDA wird glaube ich immer gemacht. Und wie gesagt vorher Beckenvermessung und es müssen Ärzte und Hebammen mit der entsprechenden Ausbildung da sein. Aber die Geburt soll wohl länger dauern als aus SL, wenn ich das richtig verstanden habe, dann weil der Hintern weniger hart ist als der Kopf und dadurch weniger Druck ausübt.

    Keine Ahnung, ich änder alle paar Stunden meine Meinung . Vielleicht klappt die Wendung ja, aber ich hab irgendwie Zweifel, daher müssen wir uns heute für eine Option für den Fall des Falles entscheiden.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  20. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.339

    AW: Schwanger II / 2019

    Öh, also mir wurd gesagt, dass BEL-Geburten häufig recht zügig sind. Bei mir waren es knapp 6 Stunden
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •