+ Antworten
Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 642
  1. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von babyface Beitrag anzeigen
    Ja, den Gedanken kenne ich, ich wohne ja auch in der Schweiz. Ich gehe aber ehrlich gesagt davon aus, für den 9. Monat krank geschrieben zu werden... Meine Ärztin hat meine Arbeitszeit schon für den 7. und 8. Monat halbiert, weil ich im zweiten Trimester zu viel gearbeitet hab und dadurch total gestresst war.
    Die ganzen letzten vier Wochen? Das wär cool. Mich stresst es grad auch recht. Vor allem weil ich gestern krank daheim war und mein Chef heute meinte, ne Erkältung (was ich auf Nachfrage gesagt hatte) sei doch kein Grund, daheim zu bleiben

    Meine Ärztin ist da eher bissl so "geht schon, stell dich nicht so an", befürchte ich. Mal schauen.

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Das ist ja echt krass, dass ihr vorher keinen Mutterschutz habt. Und danach?


    Und ja, ursprünglich ist das hier der allgemeine Schwangerschaftsthread, den es Vierteljährlich neu gibt. Ansonsten gibt's ja noch den Neuschwangeren-Thread.
    Danach 14 Wochen bei 80% des Lohns.
    Danke für die Info mit dem Thread. Dann passt es ja hier.

    Zitat Zitat von kamikazekatze Beitrag anzeigen
    Schreiben einen die Ärzte in der Regel wenigstens Kurz vor der Geburt krank oder muss man dafür Glück mit der Ärztin haben oder körperlich auf dem letzten Loch pfeifen?
    Schwer einzuschätzen. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass die Frauen im Durchschnitt zwei Wochen vor Termin krank geschrieben werden. Natürlich käme es auch auf die Art der Tätigkeit an (sitzend, stehend etc). Aber es gibt wohl wirklich welche, die bis zum Termin arbeiten.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  2. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    6.193

    AW: Schwanger II / 2019

    Aaalso, ich bin jetzt wohl auch schwanger, sehr verrückt noch alles. Hab am Dienstag nen Test gemacht, der war positiv.
    Jetzt überlege ich, da ich grad so in der 5. Woche bin oder so, und am Samstag für 10 Tage in den Urlaub fliege (Fuerteventura) ob ich wohl noch einen Termin ausmachen soll beim fa für vorher oder erst nachher? Und was muss ich in der frühSchwangerschaft beachten?
    neu.gierig.toll.kühn

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.503

    AW: Schwanger II / 2019

    Alles Gute!

    Ich würde vorher den Termin ausmachen. Ich hoffe, das wird mir jetzt nicht als Panikmache ausgelegt, aber mir wurde ehrlich gesagt von der Ärztin gesagt, man solle im ersten Trimester nicht fliegen... (habe aber nicht nachgefragt, warum)

  4. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.141

    AW: Schwanger II / 2019

    Oh wie schön

    Ich war in der 5. Woche zweimal im Krankenhaus wegen Blutungen, aber wenn es nicht darum gegangen wäre, die abzuklären, hätten mir die Termine wohl nichts gebracht. Man hat (zumindest bei mir, das mag bei anderen anders sein) außer der Fruchthöhle nichts gesehen.
    Allerdings hatte ich gerade bei 5+0 einen Langstreckenflug in die USA mit 3 Wochen Aufenthalt dort (alleine) anstehen, sodass nur sichergestellt werden musste, dass die Blutungen nicht von einer Eileiterschwangerschaft kommen. Sobald das geklärt war, hatten die Ärzte jedoch nichts gegen Hin- und Rückflug einzuwenden.

    Ansonsten würde ich gerade am Anfang sehr auf die ganzen Ernährungsregeln uä achten, da sich in der Zeit die Organe entwickeln und schädigende Einflüsse da soweit ich das verstanden habe (mag falsch sein) größere Konsequenzen haben als später. Aber ich fürchte, in den ersten paar Wochen kann man ansonsten nicht viel anderes tun als abwarten und hoffen

  5. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.044

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich hab zum Fliegen (hier?) mal die Theorie gelesen, dass es ja im ersten Trimester ganz allgemein häufig zu Fehlgeburten kommt und man nicht will, dass das dann hinterher auf dem Flug geschoben wird und man sich Vorwürfe macht.

    Ein so früher Arzttermin hätte aus meiner Sicht nur den Vorteil, vor dem Urlaub eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Meinugen zum Fliegen kannst du auch einfach ergoogeln, wenn es bei dir keine sonstigen Risikofaktoren dazu gibt.

    Achso, und herzlichen Glückwunsch!

  6. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.141

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Stina
    Ich hab zum Fliegen (hier?) mal die Theorie gelesen, dass es ja im ersten Trimester ganz allgemein häufig zu Fehlgeburten kommt und man nicht will, dass das dann hinterher auf dem Flug geschoben wird und man sich Vorwürfe macht.
    Unabhängig vom Fliegen, sondern allgemein würde ich dem auch zustimmen. Ich hab alles vermieden, was in irgendeiner Weise dazu führen könnte, dass ich mir im Falle einer Fehlgeburt die Schuld geben muss, auch wenn es dann sehr wahrscheinlich gar nicht meine Schuld gewesen wäre.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  7. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.517

    AW: Schwanger II / 2019

    Meine Frauenärztin hat fliegen ausdrücklich erlaubt, das Kinderwunschzentrum damals abgelehnt, allerdings nur um übermäßigen Stress zu vermeiden. Bei Kinderwunschpatientinnen sind sie bestimmt extra vorsichtig.

    Ich würde vorher zum Gyn gehen, fliegen und besonders auf „hygienisches“ essen achten.

    Glückwunsch!

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.503

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich hab zum Fliegen (hier?) mal die Theorie gelesen, dass es ja im ersten Trimester ganz allgemein häufig zu Fehlgeburten kommt und man nicht will, dass das dann hinterher auf dem Flug geschoben wird und man sich Vorwürfe macht.
    das kann ich mir auch gut vorstellen. Ich habe damals nicht weiter nachgefragt, was dahintersteckt, weil ich ohnehin gar keinen Flug geplant hatte.

  9. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.667

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich habe zum Fliegen hier (UK) gar nichts nachteiliges gehört, und verstehe auch nicht, was daran in der Frühschwangerschaft, und besonders bei kürzeren Flügen schädlich sein sollte. Ich bin auch in der Frühschwangerschaft zweimal geflogen, und später auch noch zweimal. Mit 28 Wochen war es dann ein bisschen ungemütlich.

    Ich weiß, dass ich damit eher allein stehe, aber ich habe immer versucht, mich nicht verrückt zu machen wegen der ganzen hätte/könnte/sollte Empfehlungen, sondern das Risikoprofil auch ein bisschen hinterfragt.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  10. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.044

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich würde es auch so sehen wie Freitag und ein entspannter Urlaub ist sicher perfekt in der Frühschwangerschaft, wenn man keine Probleme mit Übelkeit hat.

  11. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Die Meinungen der Ärzte gehen da auch sehr auseinander. Ich hab von "klar, wieso nicht?" (übrigens vom Kinderwunschzentrum!) bis "um Gottes Willen, auf keinen Fall" alles gehört.
    Geändert von Sublus (14.05.2019 um 08:20 Uhr)
    Mom! Theron's dried his bed again!

  12. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.141

    AW: Schwanger II / 2019

    Woah, da werd ich schon beim Lesen wütend! So ein A**** (sorry, ich kenne ihn ja nichtmal). In vielen anderen Ländern wärst Du schon jetzt oder fast im Mutterschutz und das mit gutem Grund und ohne, dass Du Dich rechtfertigen müsstest.

    Zieh Dir den Schuh nicht an, Du brauchst echt keine Schuldgefühle zu haben! Ich kann Dich schon verstehen, mir ging es die erste Woche genauso, insbesondere den Kollegen gegenüber, aber das ist Blödsinn. Ärzte schreiben einem in der Regel nicht einfach aus Spaß an der Freud' ein Attest. Schwangerschaft ist durch viele verschiedene Aspekte mal mehr, mal weniger belastend, aber auf jeden Fall müssen Kindeswohl und Wohl der Mutter Priorität haben.
    Nimm Dir ein-zwei Deiner neuen 50%-Tage und schau, welche Aufgaben wirklich (!) Du erledigen musst und suche nach Lösungen für den Rest. Wenn Deinem Chef die Lösung nicht passt, ist das sein Problem, Du tust schon, was Du kannst.

    Du kannst ja auch mal die Kollegen fragen, ob sie da tatsächlich kein Verständnis für haben. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie da hinter Dir stehen.

    Das heißt, dass Du dann jetzt etwa einen Monat 50% arbeitest und dann voraussichtlich einen Monat lang nicht mehr?

  13. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Danke. Puh. Ja, ich denk auch, der Arzt wird es schon wissen, er hat es auch von sich aus angeboten. Sogar noch gesagt, falls das immer noch zu viel ist, jederzeit anrufen und sie erhöhen es auf 100% krank.

    Du bist auch krank geschrieben, hab ich das überlesen?

    Genau, 4 Wochen 50% und danach wird es wohl eher nicht mehr werden... Schauen wir, wie es dann geht. Wir haben schon besprochen, dass das eine Projekt unbedingt noch fertig überarbeitet werden muss, das wär blöd, wenn sich da jemand anderes einarbeiten müsste. Die anderen Sachen liegen eh schon seit Wochen (teilweise seit über nem Jahr) bei ihm zur Kontrolle, da hab ich wenig Mitleid.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  14. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    957

    AW: Schwanger II / 2019

    Sublus, ich kann dich sooo gut verstehen. Mein Chef hat mir vor dem Mutterschutz (bin ja in D) auch richtig viel Druck gemacht. Hatte ein großes Projekt, wo aber klar war, es gibt ein bestimmtes Enddatum, und das liegt weit nach der Geburt. Er wollte halt, dass ich soviel wie möglich davon schaffe, hat aber von sich aus nie angesprochen, am wen ich das denn übergeben soll wenn ich weg bin. Und er hat dann auch so Bemerkungen gemacht.. Naja, das geht jetzt alles zu weit.

    Auf jeden Fall hab ich mich so gestresst gefühlt, dass ich immer dachte, ich bin irgendwie Teilzeit schwanger. Ich hatte so wenig Zeit, da psychisch hinterher zu kommen, das hat mich echt runtergezogen. Hab mich auch zwischen durch kurz krankschreiben lassen deswegen. Die 6 Wochen Mutterschutz hab ich dann echt gebraucht um von diesem Stress und den Gedanken an die Arbeit runterzukommen.

    Versuch, dich von der Arbeit so gut wie möglich abzugrenzen, sobald zu zuhause bist. Ich hatte leider gar nicht das Gefühl, den Rückhalt der Kollegen zu haben, für alle war meine Schwangerschaft lästig, weil mehr Arbeit für sie.

    Du kannst da echt nur auf dich gucken und gut für dich sorgen. Und dich zur Not krankschreiben lassen.

  15. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Danke! Tut echt gut, so Bestätigung zu lesen. Schade, dass es bei dir auch ähnlich gelaufen ist.
    Mann, so nervig, sowas. Da arbeitet man jahrelang fleissig und versucht natürlich, sein Bestes zu geben und möglichst nicht zu fehlen (wie oft sass ich schon mit Schmerzen am Computer...), und dann sowas.

    Wie war es denn bei dir, als du wieder zurückgekommen bist nach der Elternzeit? (oder ist das noch gar nicht soweit?) davor graut mir ja jetzt schon
    Mom! Theron's dried his bed again!

  16. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.141

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Sublus
    Du bist auch krank geschrieben, hab ich das überlesen?
    Ja, genau, bin ebenfalls 33. Woche und seit etwas über einem Monat auf 50 % (bzw 40 %, da ich regulär nur 80 % arbeite). Meine Chefs sind zum Glück sehr nett in der Hinsicht, wobei ich natürlich nicht weiß, was sie tatsächlich denken. Aber es tut so gut, krankgeschrieben zu sein. Ich würde es auch irgendwie schaffen, mehr zu arbeiten, aber ich denke, das würde auf jeden Fall auf Kosten meiner und sehr wahrscheinlich auch auf Kosten der Gesundheit des Kindes gehen und vor allem letzteres kommt für mich nicht in Frage.

    Ich hatte zufällig direkt in der ersten Woche mit Krankschreibung bei Profa einen Termin mit einer Hebamme und die hat mir erklärt, dass es oft besser ist, 100 % krankzuschreiben, da man durch die 50 % sogar noch mehr gestresst wird (durch Bemerkungen vom Chef, von Kollegen, weil man die gleiche Arbeit in der Hälfte der Zeit erledigen will, weil man dann mehr Zeit mit rumorganisieren/delegieren als mit der eigentlichen Arbeit verbringt etc).

  17. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Und weil man das miesepetrige Gesicht vom Chef ständig sehen muss
    Mom! Theron's dried his bed again!

  18. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    957

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Danke! Tut echt gut, so Bestätigung zu lesen. Schade, dass es bei dir auch ähnlich gelaufen ist.
    Mann, so nervig, sowas. Da arbeitet man jahrelang fleissig und versucht natürlich, sein Bestes zu geben und möglichst nicht zu fehlen (wie oft sass ich schon mit Schmerzen am Computer...), und dann sowas.

    Wie war es denn bei dir, als du wieder zurückgekommen bist nach der Elternzeit? (oder ist das noch gar nicht soweit?) davor graut mir ja jetzt schon
    Ich arbeite jetzt schon ein paar Monate wieder. Am Anfang hatte ich sehr wenig zu tun, weil meine Elternzeitvertretung bleiben durfte, sodass es irgendwie keine Arbeit für mich gab. Da hab ich echt überlegt, ob mein Chef mich loswerden will.

    Die Arbeitsgebiete kamen dann aber und mittlerweile läufts soweit gut. Ich arbeite 75% und am Anfang hab ich oft darüber nachgedacht, dass ich halt viele Abendveranstaltungen verpasse und so. Aber jetzt geht es echt ganz gut. Das Zeitmanagement muss man bewusst sinnvoll anpassen, finde ich.

  19. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    6.193

    AW: Schwanger II / 2019

    Also ich hab jetzt beim fa angerufen, hab morgen noch vor m Urlaub nen Termin, also kann ich da nochmal mit ihm Reden. In Urlaub werde ich schon gehen, ich merk im Moment nicht viel ausser dass ich im Laufe des Tages mehr Bauchschmerzen bzw. So verhärtungen hab. Aber die Schmerzen die sich anfühlen wie mens sind langsam weg, übel ist mir auch nicht und ich glaub 10 Tage Entspannung in der Sonne wird mir sehr gut tun.
    neu.gierig.toll.kühn

  20. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Ich arbeite jetzt schon ein paar Monate wieder. Am Anfang hatte ich sehr wenig zu tun, weil meine Elternzeitvertretung bleiben durfte, sodass es irgendwie keine Arbeit für mich gab. Da hab ich echt überlegt, ob mein Chef mich loswerden will.

    Die Arbeitsgebiete kamen dann aber und mittlerweile läufts soweit gut. Ich arbeite 75% und am Anfang hab ich oft darüber nachgedacht, dass ich halt viele Abendveranstaltungen verpasse und so. Aber jetzt geht es echt ganz gut. Das Zeitmanagement muss man bewusst sinnvoll anpassen, finde ich.
    Und mit dem Chef passts wieder?
    Mom! Theron's dried his bed again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •