+ Antworten
Seite 6 von 31 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 608
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.016

    AW: Schwanger II / 2019

    Ah, dass das relativ üblich ist, ist gut zu wissen, Sophie!

  2. Regular Client Avatar von Marita
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    4.977

    AW: Schwanger II / 2019

    Meine Klinik hat den Plan einer natürlichen Geburt meiner Zwillinge unterstützt. Dann kam aber eine Präeklampsie in der 38. Woche dazwischen und es wurde mehrfach eingeleitet mit Cytotec.
    Es dauerte dann 48 Stunden bis zum Blasensprung und ersten Wehen und weitere 15 Stunden später kam es dann zum eiligen Kaiserschnitt, da sich der führende Zwillinge nicht richtig drehte.
    Ich muss sagen, dass ich das so nicht mehr versuchen würde. Das waren wirklich sehr quälende Tage.


  3. Alter Hase Avatar von ~ViolonCello~
    Registriert seit
    09.05.2002
    Beiträge
    7.529

    AW: Schwanger II / 2019

    Irgendwie triggert mich das gerade total mit dem „wunschkaiserschnitt“. Also dass man so betitelt wird. Was hatten die denn davon?
    Ich hatte bei nr 2 ja auch ne primäre sectio aus medizinischen Gründen und war auch überall quasi untendurch. Sogar bei meiner Hebamme. Die mit mir nicht über die Geburt reden wollte deswegen.

    Ich weiß gar nicht was ich eigentlich sagen will aber musste mal raus.
    Seid stark bei euren geburtsplanungen.

  4. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.759

    AW: Schwanger II / 2019

    Das ist ja krass Tit mir leid, was eine blöde Hebamme. Ich bin eben auch direkt wütend geworden als ich das mit dem Wunschkaiserschnitt gelesen habe (was natürlich nicht heißt dass es nicht genau so ok ist tatsächlich einen Wunschkaiserschnitt zu haben).

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.016

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich find's ganz einfach echt doof, jemanden "den Wunschkaiserschnitt" zu nennen - auch, wenn es einer war. Das hat dann doch auch Gründe.

  6. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Mann, man wird echt wegen jedem Blödsinn verurteilt als Mutter. Als wär ein Wunschkaiserschnitt was schlimmes.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  7. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.759

    AW: Schwanger II / 2019

    Ja klar, mein ich ja. Ich finde es trotzdem nochmal extra unverschämt, wenn man es nicht wollte und dann vielleicht auch noch damit hadert dass es ein Kaiserschnitt wurde.

  8. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    @babyface, wie geht es dir inzwischen? Musstest du dich auch so für die Krankschreibung rechtfertigen? Mein Chef hat ja noch gefragt, ob ich nicht plane, die letzten Wochen Urlaub zu nehmen, "um die restlichen Vorbereitungen zu treffen". Und ich hab das Gefühl, dass die Kollegen mich auch komisch anschauen. Fühl mich grad gar nicht wohl am Arbeitsplatz. Scheinbar ist hier die Vorstellung, dass man bis zum ET arbeitet, wenn das Kind gesund ist...
    Mom! Theron's dried his bed again!

  9. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.100

    AW: Schwanger II / 2019

    Ah je, das ist ja wirklich eine unangenehme Arbeitsatmosphäre . Und, äh, der Urlaub ist eher für danach, falls man keine Kinderbetreuung findet, oder? Werde ich jedenfalls so machen. Mich macht das richtig wütend zu lesen, wie die Dich behandeln.
    Bei mir sind zum Glück alle sehr nett in der Hinsicht. Ich weiß natürlich nicht, was sie tatsächlich denken, aber zumindest lassen sie es mich nicht spüren. Ein bisschen bereitet die frühe Krankschreibung sicher Probleme, da meine Vertretung erst Anfang Juni anfängt und meine Stelle somit 2 Wochen unbesetzt ist (wir können uns untereinander nicht vertreten), aber ich wurde bei der Organisation der Vertretung auch nicht wirklich gefragt und mein Vorschlag ignoriert, von daher ist das deren Problem. Jedenfalls hab ich ca. 35 Mails zwecks Übergabe der verschiedenen Aufgaben geschrieben

    Ansonsten geht's ganz ok. Das Baby ist sehr aktiv derzeit, daher scheint es bisher wohl nicht unterversorgt zu sein. Und Dank des Diabetes führe ich ein so gesundes Leben wie nie (aber, ey, ein Leben ohne Kuchen ist sowas von sinnlos!).
    Mir macht allerdings Sorgen, dass sich das Baby anscheinend noch nicht gedreht hat, jedenfalls nicht beim Termin letzte Woche und ich hab nicht das Gefühl, als hätte sich das geändert...
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  10. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.972

    AW: Schwanger II / 2019

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Aber könnte man in dem Fall nicht auch sagen "ich möchte abwarten, ob es nicht von selbst losgeht, wenn es dringend wird, bitte Kaiserschnitt"? Bei einer Einleitung rechnet man doch vermutlich immer mit noch einigen Stunden bis zur Geburt, dh wirklich zeitkritisch ist es noch nicht?
    Ich wollte das erst auch so.* Meine Begründung war, dass ich ja durch die Einleitung beim ersten Kind weiß wie besch. ... mein Körper auf die Einleitung reagiert. Hatte den Eindruck, dass wenn man sicher und nachdrücklich auftritt das in Ordnung ist (in meiner Klinik wäre es bis ET+12 in Ordnung gewesen). Ich mein die können mich nicht zu medizinischen Handlungen zwingen und außerdem machen sie ja mehr Kohle mit nen Kaiserschnitt, als mit ner natürlichen Geburt .


    *hatten uns dann aber eigenständig für nur Wehencocktail, aber keine medikamentöse Einleitung entschieden.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  11. Alter Hase Avatar von Wolkenlos
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    7.732

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich hab bei 40+2 das Bändchen gelegt bekommen, weil die CTGs nicht mehr schön waren....Ich hatte großen Respekt vor einem Kaiserschnitt und hab gehofft, dass das Baby so den nötigen Stupser bekommt. Hat dann fast ein bisschen zu gut funktioniert 😓 es kommt wohl immer auf die Erfahrungen bei Geburt 1 an, wie man das ganze empfindet. Da ging es von alleine nach Blasensprung los (allerdings 3.5 Wochen zu früh) so dass ich die Erfahrung einer vaginalen Geburt hatte u d mir das weniger Angst bereitet hat als der potentielle Kaiserschnitt. Hatte die Sorge dass es am Ende zum Kaiserschnitt kommt, wenn ich die Einleitung ablehne.

  12. Addict Avatar von mrs burns
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.019

    AW: Schwanger II / 2019

    ich hatte sonntag eine einleitung nach ks...meine klinik hat das von anfang an sehr begrüßt keinen ks zu machen und hätte mich auch erst bei et plus 10 eingeleitet...ich hatte dann freitags nachts einen blasensprung woraufhin bis sonntag abend nichts passiert ist, zwischenzeitlich hatte ich schon op kleidung an weil das ctg plötzlich schlecht war aber es besserte sich dann...hab dann zweimal gel gelegt bekommen und sie war innerhalb von 2h da🥴
    I♥KARL

  13. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.132

    AW: Schwanger II / 2019

    sublus, die stories von deinem chef machen mich auch so wütend! ich hoffe, du lässt dir NICHT einreden, dass du davor urlaub nehmen musst, wenn du nicht mehr ausreichend fit bist (und kriegst trotzdem keine unangemessenen reaktionen)!

  14. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Danke, babyface und narzisse. Ich würde gern das Angebot meiner Ärztin annehmen und mich für die letzten 4 Wochen komplett krank schreiben lassen. Sie meinte sogar, sie könnte das ab heute schon machen, aber ich wollte noch ein Projekt fertigmachen.

    Urlaub nehme ich sicher nicht!! (sowieso könnte ich die Krankschreibung ja drauf anrechnen lassen, es würde gar keinen Unterschied machen; hab ich kurz überlegt, um mein "Image" im Büro aufzupolieren). Da dachte ich mir auch... Mann.

    Ich überleg mir nur, was ich dem Chef sage. Schwangerschaft wird ja als Grund nicht akzeptiert. Aber da er eh der Meinung ist, ich sei nur faul, ist es wohl auch egal, was ich sage.

    babyface, manche drehen sich ja kurz vorm Termin noch, ich drück dir die Daumen. Wann ist denn dein ET?
    Mom! Theron's dried his bed again!

  15. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.016

    AW: Schwanger II / 2019

    Falls es jemanden interessiert: Meine Klinik ist übrigens auch gar nicht so dafür, einzuleiten, wenn die erste Geburt ein Kaiserschnitt war (auch wenn sie es nicht grundsätzlich ablehnen, so ganz habe ich es nicht verstanden). Ich muss es also wohl nicht gegen irgendwelche Widerstände durchsetzen, dass ich nicht einleiten möchte.

  16. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.132

    AW: Schwanger II / 2019

    Sublus, da fällt deiner Ärztin doch bestimmt was geeignetes ein - verkürzter Muttermund, wehentätigkeit auf dem ct sichtbar, frühgeburtsgefahr,...
    Ich würde an deiner Stelle nur taktisch 'total überrascht' von der Krankschreibung sein und die Tage bis dahin sehr überzeugt tun, dass du bis zum ET arbeitest. Echt bescheuert, so theaterspielen zu müssen, aber bei dem Chef scheint es nicht anders zu gehen.

  17. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Hm. Also klar könnte ich eine dramatische Geschichte aufbauschen... ich hatte ja sogar mal Blutungen (war nix schlimmes), es widerstrebt mir halt. Er ist die zwei nächsten Wochen eh im Urlaub. Da werd ich es mir mal überlegen.

    Sowieso. Der Grund geht ihn doch gar nix an!! Wenn er es nicht glaubt, muss er mich halt zu einem Vertrauensarzt schicken...
    So ganz logisch ist das auch nicht. Er glaubt, dass die Krankschreibung erlogen ist bzw. ich simuliere. Aber einen Grund will er hören und den würde er mir dann glauben.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  18. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.100

    AW: Schwanger II / 2019

    Auf dem Attest wird doch auch gar kein Grund angegeben, oder? Theoretisch musst Du gar nichts erklären/begründen, aber klar, wenn einer fragt, ist es schwierig einer Antwort auszuweichen. Ich hatte es umgekehrt gemacht und immer was gesagt in Richtung "DERZEIT geht es Baby und mir gut, aber es gibt xy Risikofaktoren, die gut beobachtet werden müssen. Ich hoffe sehr, noch bis ... arbeiten zu können, weiß jedoch nicht, was meine Ärztin beim nächsten Termin sagen wird".

    Gab es bei Euch in letzter Zeit keine anderen Schwangeren? Und Dein Chef hat auch keine Kinder?
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  19. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.100

    AW: Schwanger II / 2019

    Ich glaube, wenn mein Chef mich in der Hinsicht so behandeln würde, würde ich dann einfach das Attest per Mail schicken mit einem Zweizeiler, dass ich ab heute aus gesundheitlichen Gründen krankgeschrieben bin. Schriftlich ist es leichter, blöden Fragen (zu denen er noch nicht mal befugt ist!) auszuweichen.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  20. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Schwanger II / 2019

    Wahrscheinlich ist deine Variante besser, babyface, dann bekommt man vielleicht mehr Verständnis. Ich war einfach der Meinung, das geht ihn nix an. Bzw sind so Gründe wie "die Frauenärztin ist vorsichtig, da es nach x Versuchen und Fehlgeburten endlich mal geklappt hat" nichts, was ich im Büro erzählen möchte...
    Mir hats einfach gereicht, dass er beim ersten Tag, als ich in der Schwangerschaft krank war, schon so einen Aufstand gemacht hat. Das war im 8. Monat... Seitdem hab ich auch einfach keine Lust mehr auf Kooperation. Bei mir hat sowas den gegenteiligen Effekt, ich denk mir dann, krank und mit Schmerzen am Arbeitsplatz wird offensichtlich nicht honoriert und wenn er sich wegen einem Tag schon so anstellt, kann ich mich ja auch gleich ne Woche krank schreiben lassen. Zeugt nicht von hoher Arbeitsmoral, ich weiss.

    Ich glaub ich bin wirklich die erste Schwangere, seit er Chef ist, und er ist schon lang Chef! Er hat selbst zwei Kinder (eins davon weiblich) und ich glaub inzwischen vier Enkel. Daher denkt er vielleicht auch, er kenne sich aus ("die Schwiegertochter hatte auch Rückenschmerzen in der Schwangerschaft, das ist ganz normal und kein Grund, nicht zu arbeiten!!")

    Vielleicht ist es echt das beste, die Krankschreibung einzureichen, während er im Urlaub ist, und dann nächstes Jahr irgendwann wieder aufzutauchen... Aber ein blödes Gefühl bleibt. Vor allem wird es dann ja noch lustig mit Kind-krank-Tagen.
    Mom! Theron's dried his bed again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •