+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Member Avatar von Liaa
    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    1.456

    "Geschwisterkrieg"

    Hier ist mal wieder ganz schlimm mit Streit zwischen meinen zwei Kindern: Sohn (5) und Tochter (3). Manchmal gehts besser, aber oft streiten sie um jeden Mist. Seit ein paar Tagen ist es wieder oft mit schlagen, schupsen, etc. Heute hat der Grosse die Kleine vom Sofa geschupst und sie hat den Kopf am Plattenboden angeschlagen. Sie kann aber auch gut austeilen.

    Jetzt gibts erst mal tv verbot. Hat jemand noch bessere ideen was helfen könnte? Ich finde ja auch streiten auch ok und versuche nicht sofort einzugreifen und hoffe sie können es selber lösen. Aber dieses Handgreifliche macht mich so machtlos.

    Achja der Grössere ist eher schüchtern und kann im kindergarten nicht alles "rauslassen" ich glaube er reagiert sich jetzt etwas an der schwester ab. Zudem ist sie recht gut darin ihn zu provozieren...

  2. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.765

    AW: "Geschwisterkrieg"

    hier ist extremer streit oft ein deutliches zeichen für hunger/ müdigkeit.

  3. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    31.038

    AW: "Geschwisterkrieg"

    darf ich, auch ohne kind?

    könnte er sie einfach stehen lassen und weggehen im falle der provokation?

    dass er nicht darauf eingeht und sie das interesse verliert, weil ihr versuch im sande verläuft und er so beherrscht ist und aus der situation herausgeht.
    erfordert wahrscheinlich viel selbstbeherrschung von ihm, aber wenn du ihm dies vermitteln könntest, sieht er sich vielleicht als denjenigen, der die situation steuert und in eine andere richtung lenken kann.

    oder dass er sie laut abwehren darf und einen bestimmenden ton hat und sagen kann, hör auf!!

    ein verbot oder strafe für ihn ist so gesehen unfair, wenn er sich nur verteidigt, was er möglicherweise etwas ungestüm und unter falscher einschätzung seiner kraft tut bzw. ihm einfach passiert in der aufregung.
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny - prodigy🎵
    unser dreckspatz - kampfradler

  4. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.345

    AW: "Geschwisterkrieg"

    gibt es hier auch immer mal. oft verstehen sie sich aber 10 Minuten später wieder super, deswegen mach ich mir nicht mehr so große Sorgen. dass der kleine wehrhafter geworden ist, finde ich auch ganz gut. früher hat der große auch öfter Frust an ihm abgelassen, das geht jetzt schon schwerer. phasenweise war ich auch schon verzweifelt wegen der körperlichen auseinandersetzungen, v.a. weil früher noch gekratzt und gebissen wurde, also z.t. schon heftig.
    ich glaube aber, so ist es wohl eben. natürlich rede ich mit ihnen drüber, helfe Konflikte zu lösen und versuche nah dran zubleiben, wenn die Stimmung schon zu kippen droht. aber verhindern kann man es wohl nicjt und die Kinder in dem Alter wohl auch noch nicht. ein Fall von nicht aufgeben, aber Erfolge erst in ein paar Jahren erwarten, denke ich.
    Fernsehverbot hilft sicher maximal sehr kurzfristig, aber ich versteh, dass man nach so einem Vorfall keine Lust hat, sie was gucken zu lassen.

    ja und ich denke, mit 5 und 3 sind sie noch zu klein um Konflikte regelmäßig selbst zu lösen
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  5. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    13.971

    AW: "Geschwisterkrieg"

    War bei uns früher genauso. Es hat letztendlich nichts geholfen, es war immer Zirkus. Dafür verstehen wir uns heute richtig gut.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  6. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.020

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Ich habe mich auch viel mit meinem Bruder gestritten. Um mich etwas für meine eigenen Kinder einzulesen wollte ich dieses Buch anschaffen
    Nicola Schmidt: Geschwister als Team. Kosel-Verlag (Gebundenes Buch)

    Beim Wunschkind gibt es auch Einträge zu dem Thema
    Eifersucht und Rivalitat unter Geschwistern

    Streit zwischen Geschwistern - warum er wichtig ist und wann wir eingreifen mussen
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  7. Stranger
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    94

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Ich habe mich auch viel mit meinem Bruder gestritten. Um mich etwas für meine eigenen Kinder einzulesen wollte ich dieses Buch anschaffen
    Nicola Schmidt: Geschwister als Team. Kosel-Verlag (Gebundenes Buch)

    Beim Wunschkind gibt es auch Einträge zu dem Thema
    Eifersucht und Rivalitat unter Geschwistern

    Streit zwischen Geschwistern - warum er wichtig ist und wann wir eingreifen mussen
    Kann das alles absolut empfehlen!
    Da geht es eben um (unerfüllte) Bedürfnisse und darum, wie man sie wieder ins Gleichgewicht bringt.
    Ich würde vom Gefühl her sagen, dass 3-und 5jährige noch auf reichlich Fremdregulation und Hilfe bei Konflikten angewiesen sind und ich meine mich da auch an Passagen zu erinnern in dem Buch.

    Rein aus Interesse, warum verbietest du jetzt TV gucken? Weil die letzte Eskalation dabei passiert ist?

  8. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    31.038

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Zitat Zitat von Talea_86 Beitrag anzeigen
    Kann das alles absolut empfehlen!
    Da geht es eben um (unerfüllte) Bedürfnisse und darum, wie man sie wieder ins Gleichgewicht bringt.
    Ich würde vom Gefühl her sagen, dass 3-und 5jährige noch auf reichlich Fremdregulation und Hilfe bei Konflikten angewiesen sind und ich meine mich da auch an Passagen zu erinnern in dem Buch.

    Rein aus Interesse, warum verbietest du jetzt TV gucken? Weil die letzte Eskalation dabei passiert ist?
    darüber bin ich auch ins überlegen gekommen, wie das fernsehverbot in zusammenhang kommt.
    eigentlich sollte ja entsprechend der 'tat' konsequenz folgen, aber bei einem geschwisterstreit der eher auf machtspiel aufgebaut scheint, lässt sich wenig entsprechend der tat finden.
    vielleicht muss auch nicht gestraft werden in dem sinne, sondern wäre eine zeitliche trennung für beide und den konflikt entspannender. (und wenn sie sich nicht sehen und ärgern können und alleine langweilen, merken sie vielleicht doch, er/sie wär doch ganz brauchbar zum spielen. )
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny - prodigy🎵
    unser dreckspatz - kampfradler

  9. Member Avatar von Liaa
    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    1.456

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Danke schonmal für eure inputs.

    Darum frage ich ja um rat weil mir auch nichts besseres einfällt als tv verbot ;-)

    Was wäre denn eine der tat entsprechende "bestrafung"?

  10. Member Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.880

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Eine logische Konsequenz gibts eigentlich nicht wirklich, wenns körperlich war, wäre eher sowas wie Wiedergutmachung. Bei hauen mit Gegenständen kann man das Spielzeug für den Rest des Tages wegpacken z.B. Ansonsten Entschuldigen, trösten, ggf. je nach Alter Pflaster oder sowas drauf machen und dem gehauenen was gutes tun. Meine Freundin mit ähnlich alten Kindern hat gestern versucht das Kind was gehauen hat dann zu motivieren etwas dem Bruder von seiner Osterschokolade abzugeben als Trost, das hat aber natürlich auch nix direkt mit dem Fehlverhalten zu tun. Es ging ihr da auch eher um das tröstende/Empathie lernen. Und sie hat auch nicht gesagt so du musst jetzt X was abgeben, sondern X würde sich bestimmt sehr freuen, wenn du ihn jetzt etwas tröstet/ihm etwas abgibst.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  11. Addict Avatar von red_sparkle
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    2.316

    AW: "Geschwisterkrieg"

    Meine Kinder sind erst 4,5 und 1,5. Ich fordere von der Großen, dass sie sich entschuldigt, wenn es erforderlich ist. Außerdem überlegen wir, was sie ihrer kleinen Schwester Gutes tun kann, sozusagen als Wiedergutmachung, z.B. ein Bild malen oder den pinken Becher überlassen. Das klappt mal mehr und mal weniger gut.

  12. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    31.038

    AW: "Geschwisterkrieg"

    beim einkaufen habe ich mal folgendes beobachtet bei dm.
    drei kinder, eins A davon hat das andere B von der rutsche geschubst und grob behandelt.
    daraufhin nahm die mutter A mit in eine andere ecke des ladens und redete sehr intensiv und schimpfend mit ihm. währenddessen kamen B und C in konflikt und die mutter hätte sich dreiteilen müssen, weil sie A unter aufsicht halten musste, was aktionen im laden angeht, B was gegen C angeht und C trösten vom übergriff.
    also es war eine ganz schwierige situation für sie und schließlich versuchte sie nur, die kinder irgendwie mit dem einkauf aus dem laden zu bekommen.

    also den einen in eine usolierte position bringen wäre vielleicht zu hause machbar und ins zimmer schicken, aber so richtig strafe zu tat ist schwer zu finden.
    etwas verbieten oder wegnehmen auch, wenn nicht um einen gegenstand oder sitzplatz am sofa oder sonstwas gestritten wird.
    Geändert von clubby (02.05.2019 um 21:21 Uhr)
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen
    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny - prodigy🎵
    unser dreckspatz - kampfradler

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •