+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 177
  1. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.057

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Lamb, so ähnlich läuft das hier auch oft!
    Wir machen gerade einen Step-Elternkurs, der wirklich gut ist, aber mir fällt es total schwer, das im Alltag umzusetzen, das Kind so oft wie möglich zu ermutigen und mir bei jedem Fehlverhalten zuerst zu überlegen, was das Kind alles Tolles macht.
    Hier geht es auch so gut wie nur um Aufmerksamkeit, aber manchmal habe ich das Gefühl, wenn man ihm besonders viel Aufmerksamkeit und Ermutigung zuteil werden lässt, reizt er so lange weiter, bis man dann doch explodiert. Vermutlich ist das eine Übergangsphase, aber meine Nerven sind auch nicht immer die besten.
    Er dreht auch oft völlig durch, wenn die kleine Schwester Aufmerksamkeit bekommt (und die ist sehr genügsam und läuft eh oft stundenlang nur in seinem Alltag mit) und da denke ich dann auch oft, dass er verdammt noch mal lernen muss, dass es sich nicht ständig um ihn drehen kann. Aber ja, natürlich kooperiert er auch oft und natürlich hat sich durchs Baby für ihn viel verändert und natürlich kann er das oft schwer ertragen (er liebt die Kleine heiß und innig, das ist nicht das Problem).

  2. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Wah, heute ist wieder so ein Tag.

    Wir haben am Vormittag lange und sehr fein Lego gespielt und es war ausgemacht, dass er nachmittags zu seiner Tante spielen geht (auf seinen Wunsch hin).
    Und jetzt jammert er, dass ich ja „gaaaaaaar nicht“ mit ihm gespielt habe und er will nicht zur Tante, er will bei mir bleiben und mit mir spielen.

    Und ich kriege da echt so einen Zorn auf sämtliche schlauen Erziehungsratgeber, die immer erklären, sowas liege daran, dass das Kind sich nach Aufmerksamkeit sehnt und sobald man ihm die zuteil werden lässt, wäre alles Friede Freude Eierkuchen.
    Nein! Einfach nein. Es ist total egal, wie viel oder wie lang oder wie oft ich mich mit ihm beschäftige, er jammert einfach immer, dass keiner mit ihm spielt.

    Da vergeht mir echt komplett die Lust.

    Und ständig sagen irgendwelche Freunde zu mir, jaja, das Babyjahr ist eben das härteste und wenn das vorüber ist, wird alles einfacher. Aber das Baby ist derzeit mein geringstes Problem. Das läuft total nebenher. Nur der Große verursacht mir in einer Tour Schuldgefühle und kostet mich echt jedes letzte vorhandene bisschen an Energie.


  3. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.518

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    ohjeh

  4. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Und 2 Minuten nach meinem Posting kommt er dahergezottelt und sagt: „ Tut mir leid, dass ich dich angeschrien hab.“
    Ich: „ Mir tut‘s auch leid.“
    Er: „Aber mir tut‘s viel leiter!“

    :‘)


  5. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.518

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind


    omg. is der lieb.

  6. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.735

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Puh, das klingt wirklich sehr anstrengend. Rat habe ich keinen, aber ich wünsche euch, dass der Nachmittag erholsam weiter geht.

    (Und “tut mir leiter” ist toll).
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  7. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.518

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    sorry. die vorgeschichte habe ich ausgeblendet.
    die war natürlich nicht so einfach und hat kraft gekostet.

    ich höre gerade um mich herum, weil ich im garten bin sehr viele kinder- und elternstimmen und hier sind auch zwei kandidaten, die mit nichts zu besänftigen sind.
    spielen wollen sie nicht, trinken nicht, ... sämtliche vorschläge der eltern scheitern.
    aber verständlich. wie soll man bei der hitze aber auch klar denken können, da scheint jeder banane zu sein.
    Geändert von clubby (23.06.2019 um 15:41 Uhr)

  8. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.057

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Cyan, hier ist es genauso (er würde sich nur nie für orgendwas entschuldigen). Solange er die volle Aufmerksamkeit hat, ist es okay, aber wehe, man dreht sich kurz um, redet mit jemand anderem oder wagt es, irgendeine Tätigkeit zu beginnen, die nicht 1:1-Beschäftigung mit einem ihm genehmen Spiel ist.
    Er war bis 4 echt easy und das Baby ist hier auch total unkompliziert. Er wird bald 6 und die richtig anstrengende Phase dauert weiter an. Ich hoffe ein bisschen auf die Einschulung.

  9. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Da vergeht mir echt komplett die Lust.
    Versteh ich total!! Dieses wehleidige...
    Mom! Theron's dried his bed again!

  10. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.961

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Haha, cyan, so ist es hier auch dauernd. Ich war neulich stundenlang mit L. im Zoo, sie durfte Pommes zum Mittag bestellen, ich musste auf dem Spielplatz permanent dabei sein, hab‘ ihr Tierfutter gekauft, hab’ mir ununterbrochen ein Ohr abkauen lassen, war dennoch zugewandt und freundlich und interessiert und dann kommen wir nach Hause, ich sehne mich nach einer VIERTELSTUNDE allein auf der Couch, nur in Gesellschaft meiner Kaffeetasse und L. nöl-sagt echt zu mir, ich liege immer nur rum und NIEMALS spielt jemand mit ihr. Da bin ich dann leider gänzlich unzugewandt ausgeflippt.

    (Danach war sie natürlich beleidigt und ich hatte sogar ne halbe Stunde Couchzeit. Man muss das Positive sehen.)
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  11. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Puh. Das ist echt frustrierend.


  12. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.961

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Der Kaffee war aber wenigstens lecker.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  13. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    :‘)


  14. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    329

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ja, genau das mit dem Baby ist es, da fühle ich mich echt verarscht. Es heißt immer "das erste Babyjahr ist so hart". Das ist es auch, wegen dem Schlafmangel. Aber wie ein 4-jähriges Kind einen auf die Palme bringen kann, das ist echt grausam. Babys sind ja wenigstens noch süß und hilfsbedürftig dabei. Ältere Kinder grinsen dann fies dabei. Mittlerweile weiß ich, dass nichts so einfach ist wie ein Kind unter 1, dass nicht innerhalb von 10 Minuten nach dem Aufstehen das ganze Wohnzimmer verwüstet hat, dass ich abends um 21Uhr aufgeräumt habe. Dass mit Milch zufrieden ist und dem man das Brot nciht falsch durchschneiden kann während es das schon längst alleine kann. Das nur heult wenn wirklich was los ist und nicht den ganzen Tag weil im Müsli eine Rosine schwimmt, es zu faul ist selber was zu holen, etc. Hier ist nicht so einfach zu handeln wie das Baby....

    Ich war auch sehr lange vollkommen überzeugt von diesem bedürfnisorientiertem Kram. Total. Ich war vollkommen entsetzt wenn andere es anders gemacht habe. Und jetzt denke ich mir einfach nur noch "ich bin doch nicht bescheuert und lasse mir auf der Nase herum tanzen".

    Natürlich stecken hinter den Sachen oft andere Bedürfnisse. Aber auch ich bin mal müde und habe Bedürfnisse und es leben mehrere Personen hier im Haus, da muss der Laden schon irgendwie laufen. Aber inzwischen habe ich realisiert, dass man damit auch nur sehr begrenzt streckenweise ans Ziel kommt.
    Wenn hier zum xten Mal mutwillig Spielzeug und Bücher kaputt gemacht werden, dann frage ich irgendwann nciht mehr ob ich jetzt noch xy spielen soll, dann ist es einfach vorbei mit spielen.
    Und wenn ich jeden Abend alleine ein vollkommen verwüstetes Wohnzimmer aufräumen muss, und mir jedes Mal den Mund fusselig reder ob jemand mithilft, ja, dann wanders irgendwo anders hin. Irgendwann haben die auch gemerkt, dass man nur noch am schwafeln ist.

  15. Addict Avatar von Akkordeon
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.522

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von RelyOnAnything Beitrag anzeigen
    Mittlerweile weiß ich, dass nichts so einfach ist wie ein Kind unter 1, dass nicht innerhalb von 10 Minuten nach dem Aufstehen das ganze Wohnzimmer verwüstet hat, dass ich abends um 21Uhr aufgeräumt habe. Dass mit Milch zufrieden ist und dem man das Brot nciht falsch durchschneiden kann während es das schon längst alleine kann. Das nur heult wenn wirklich was los ist und nicht den ganzen Tag weil im Müsli eine Rosine schwimmt, es zu faul ist selber was zu holen, etc. Hier ist nicht so einfach zu handeln wie das Baby....
    Ich finde die Babyzeit im Nachhinein auch fast erholsam. Keinen Job zu erledigen und ein ständig schlafendes Kind. Aber vielleicht glorifiziere ich da auch viel...
    (Wobei ich insgesamt doch eher die Vorzüge des jetztigen Alters sehe...)

    Jedenfalls ist mein Sohn wie von euch beschrieben. Er braucht ständig Aufmerksamkeit und ich habe mich letztens gefragt, ob ich mir das eingebildet habe, dass er sich im Alter von 1 - 2 gut alleine beschäftigen konnte.
    Ich habe manchmal das Gefühl, dass es vielleicht an der Dauergesellschaft in der Kita liegt. Durch die vielen Spielkameraden/ innen muss er sich ja nie alleine beschäftigen bzw. hat dort auch gar keinen Raum um mal für sich zu sein. Irgendwie geht es meinem Sohn auch außerhalb der Kita am besten, wenn wir uns mit anderen Kindern (und Eltern meistens) treffen.
    "Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."

  16. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von RelyOnAnything Beitrag anzeigen
    Das nur heult wenn wirklich was los ist und nicht den ganzen Tag weil im Müsli eine Rosine schwimmt,
    An dieser Stelle habe ich jetzt sehr laut schnaubend lachen müssen. Und jetzt ist das Baby wach. Seufz.


  17. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich komme mir jetzt eh gemein vor, weil mein Sohn kann sich durchaus auch mal gut alleine beschäftigen - was ich auch sehr zu schätzen weiß.

    Aber es macht mich einfach so wütend, wenn ich gerade eine Stunde lang mit ihm Raumschiffe gebaut habe und dann weint er, weil „nie wer“ mit ihm spielt.

    Wobei ich mittlerweile auch verstanden habe: Lego bauen zählt für ihn nicht als spielen. Genauso wenig wie malen oder Buch anschauen.
    Das sind nur leider genau die Dinge, die mir Spaß machen.

    Unter spielen versteht er wirklich nur Rollenspiele oder Gesellschaftsspiele.


  18. Addict Avatar von Akkordeon
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.522

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Puh, den Begriff Spielen fasst mein Sohn zum Glück weiter. Aber leider hasse ich Rollenspiele... Wenn ich dann mal eines mache und ihm das gefällt - will er es jeden Tag spielen, am liebsten schon morgens nach dem Aufstehen. Das verleitet mich dazu, Rollenspiele doch lieber kategorisch auszuschließen für mich.
    "Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."

  19. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ach so, cyan, er meint dann was anderes. Da muss man auch erst mal drauf kommen
    Mom! Theron's dried his bed again!

  20. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.161

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ja, ich kann Rollenspiele mittlerweile auch nicht mehr ausstehen. Was vor allem an den immer gleich bleibenden Themen (Dino-Kämpfe usw) und den strengend Regieanweisungen liegt.

    Ich muss aber oft echt grinsen, weil er das mittlerweile echt schlau macht. Er fragt zuerst, ob ich Dinos spielen will und wenn ich sage, dass mir das nicht so Spaß macht, schlägt er Duplo vor. Und nach 10 Minuten Duplo kommt dann immer gaaaaanz zufällig ein Dino um die Ecke und will in unser Duplo-Haus einbrechen oder so.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •