+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 129
  1. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.454

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Ach so, cyan, er meint dann was anderes. Da muss man auch erst mal drauf kommen
    Ja.
    Wahrscheinlich sollte ich eh froh sein, dass er sich so gut ausdrücken kann, sonst würde ich solche Feinheiten ja nie kapieren und es gäbe noch mehr Drama.


  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.975

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Ja, ich kann Rollenspiele mittlerweile auch nicht mehr ausstehen. Was vor allem an den immer gleich bleibenden Themen (Dino-Kämpfe usw) und den strengend Regieanweisungen liegt.

    Ich muss aber oft echt grinsen, weil er das mittlerweile echt schlau macht. Er fragt zuerst, ob ich Dinos spielen will und wenn ich sage, dass mir das nicht so Spaß macht, schlägt er Duplo vor. Und nach 10 Minuten Duplo kommt dann immer gaaaaanz zufällig ein Dino um die Ecke und will in unser Duplo-Haus einbrechen oder so.

  3. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.393

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    aber echt


    cyan, ich bin sicher, dass ihr das super macht. die (erste) zeit mit Baby und Kleinkind ist einfach hammerhart. bei uns war der große ja noch viel kleiner und ich dachte immer, daran lag es, dass es so schwer war. aber natürlich ist ein 3,4,5 jähriger auch nicht plötzlich "weg", wenn das baby da ist, sicherlich eher im gegenteil. ich finde, ihr dürft ruhig genervt sein, und andererseits dürfen eure kinder ruhig über die maßen anstrengend sein, das hat mit sicherheit mit den veränderungen zu tun. solange man sich das ab und zu bewusst macht und sich mühe gibt, was ihr ja macht, ist es total ok, auch ab und zu an die grenze zu kommen.


    Ich kann es mir nicht so ganz verkneifen anzumerken, dass das süße Baby, das gerade so mitläuft (GENAU mein Empfinden beim zweiten Kind!) auch irgendwann zwei und drei wird und mit seinen Wutanfällen die Familie in den Wahnsinn treiben wird. Hier war es jedenfalls so, dass um den ersten Geburtstag rum, eventuell ein halbes Jahr später, das als Sonnenschein abgefeierte Baby sich zu einem ZIEMLICH anstrengenden Kleinkind entwickelt hat.
    Das hat dann echt vieles, was ich in der ersten überaus stressigen Zeit so gedacht habe, wieder gründlich relativiert. :') jetzt mit bald vier wächst er da langsam langsam raus, aber hätten wir jetzt ein neues baby wäre es mit Sicherheit anders!
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  4. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.218

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich fand tatsächlich die Zeit mit Baby/kleinerem Kleinkind am anstrengendsten. Weil dieser krasse Schlafentzug, das ständige Wecken nachts war für mich echt zermürbend. Wenn jetzt mal beide Kinder nachts länger wach sind, frag ich mich echt, wie ich das so lange überhaupt irgendwie durchgestanden hab.
    Jetzt bin ich durchaus auch öfter genervt (wobei jammern hier nicht so ein riesen Problem darstellt aktuell), aber ausgeschlafen sind meine Nerven definitv belastbarer (außerdem schafft die Kita viele Freiräume).

    Zu wissen, ich kann um 23 Uhr Richtung Bett gehen & in 80% der Fälle muss ich höchstens den Großen in unser Bett bugsieren und kann sonst ausschlafen bis um 6 ist einfach total befreiend
    Endlich hat man wieder einen Abend zu zweit und eine erholsame Nacht!
    Geändert von blauer_Engel (23.06.2019 um 23:03 Uhr)

  5. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.454

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Sternenratte
    Ja! Ganz klar! Das Baby wird garantiert auch mal ein anstrengendes Kleinkind werden!
    Ich wollte damit nicht die Persönlichkeiten meiner Kinder vergleichen, sondern nur zum Ausdruck bringen, dass die Leute, die mich über die anstrengende Babyzeit hinwegtrösten wollen, eigentlich total daneben liegen, eben WEIL ich es mir noch viel anstrengender vorstelle, sollten dann irgendwann beide gleichzeitig in der Autonomiephase stecken. :‘)


  6. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.454

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich muss ja gestehen, dass ich das Baby aktuell (klopf auf Holz!!) in der Nacht kaum spüre. Bisher trinkt sie nachts noch nicht so oft und wenn, machen wir das beide im Halbschlaf.

    Mein Problem ist eher, dass ich derzeit abends so schlecht einschlafe. Ich glaube, weil ich da immer das Gefühl habe, die einzige allein-Zeit des Tages noch nutzen zu müssen.
    Das und mein dauernder Hunger (durchs stillen) lassen meinen Geduldsfaden derzeit noch schneller reißen als sonst.


  7. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.626

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    oh gott ich hasse auch rollenspiele....und hier will er auch immer nur rollenspiele mit transformern und dinosauriern spielen. sterbenslangweilig.

    brettspiele find ich dagegen gut, aber mein kind neigt zum bescheißen. habt ihr gute spiele-tipps? wir spielen bisher nur schnecken-rennen,das verrückte labyrinth, jenga und doktor bibber in rotation.

  8. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.769

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    oh gott ich hasse auch rollenspiele....und hier will er auch immer nur rollenspiele mit transformern und dinosauriern spielen. sterbenslangweilig.

    brettspiele find ich dagegen gut, aber mein kind neigt zum bescheißen. habt ihr gute spiele-tipps? wir spielen bisher nur schnecken-rennen,das verrückte labyrinth, jenga und doktor bibber in rotation.

    Wir spielen immer Reiterhof mit Springreitwettkampf und dann tauchen irgendwelche magischen Pferde auf (mit Flügeln), die immer gewinnen und am Ende muss ein Duplofigürchen immer die Pferdekacke wegräumen.

    Lamb, ein Superspiel ist Verfuxt (das mit einem X), das macht auch Erwachsenen echt Spaß, obwohl es kooperativ ist. Und tatsächlich, ganz langweilig, auch Uno.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  9. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    253

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich hasse auch Rollenspiele. Zum Glück ist Kind 2 inwzischen groß genug um da bei Kind 1 mitzumachen. Ich habe da eigentlich auch von Beginn an abgelehnt mitzumachen. Ich habe aber mit großer Ausdauer stundenlang vorgelesen.

    Ja, schon erholsam wenn die Babyzeit qua Schlaf vorbei ist. Allerdings: Ich gebe lieber jede Nacht dem Baby einmal zu trinken (und dann schlafen wir beide dabei seelig weiter) als ab und zu um 5Uhr ein wütendes Vorschulkind bändigen zu müssen, das meint nachts um 5Uhr alle im Haus wach schreien zu müssen (zu einer Uhrzeit wo das Geschwisterkind dann nich mehr einschlafen kann) weil es nicht in der Lage ist sich im Bett aufzusetzen um an den Wasserbecher zu kommen, sondern meint, ein Elternteil müsste diesen Becher anreichen Da kann ihc echt nicht mehr anders als echt richtig sauer zu werden innerlich.

  10. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.602

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    oh gott ich hasse auch rollenspiele....und hier will er auch immer nur rollenspiele mit transformern und dinosauriern spielen. sterbenslangweilig.

    brettspiele find ich dagegen gut, aber mein kind neigt zum bescheißen. habt ihr gute spiele-tipps? wir spielen bisher nur schnecken-rennen,das verrückte labyrinth, jenga und doktor bibber in rotation.
    dein kind ist doch so fünf, oder?
    mit meiner k4 spiele ich (gerne!) mix max (noch von mir früher) und die legende der irrlichter.

  11. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.454

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Hm, lamb, Memory?
    Ich warte ja sehnlichst auf die richtige Zeit für das verrückte Labyrinth.

    Ich hätte auch nix gegen Brettspiele, aber da gibt es derzeit nur Variante A) Sämtliche Spielregeln werden vom Kind ignoriert oder B) Das Kind erleidet früher oder später einen Tobsuchtsanfall.

  12. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.626

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    memory ist so ne sache. das ist wie puzzlen oder malen. da bin ich voller leidenschaft und das kind findet es leider blöd.

    uno ist ein guter tipp! ich dachte das wäre vielleicht noch zu schwer, aber das versuch ich. und mix max guck ich mir an.

    und regeln ignorieren und tobsuchtsanfälle haben wir bei jedem spiel.

    labyrinth:

    ich: "als nächstes muss der drache gesucht werden"
    er: "den such ich!"
    ich:"ok. dann such ich (nächste karte umdrehend) die schatzkarte"
    er: neeeeeeeein die ich will ich auch suchen.
    ich: okay, dann such ich ( nächste karte umdrehend) die schatztruhe
    er: geht nicht, die muss ich suchen, ich hab ja dann auch die schatzkarte.

    etc.

    und zwecks tobsuchtsanfall empfehle ich auf jeden fall NICHT jenga.

    vielleicht probiere ich auch mal ganz klassisch mensch-ärgere-dich-nicht mit ihm. ich seh es schon quer durchs wohnzimmer fliegen.

  13. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.626

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen

    Wir spielen immer Reiterhof mit Springreitwettkampf und dann tauchen irgendwelche magischen Pferde auf (mit Flügeln), die immer gewinnen und am Ende muss ein Duplofigürchen immer die Pferdekacke wegräumen.

    Lamb, ein Superspiel ist Verfuxt (das mit einem X), das macht auch Erwachsenen echt Spaß, obwohl es kooperativ ist. Und tatsächlich, ganz langweilig, auch Uno.

    verfuxt sieht cool aus.

  14. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.091

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    .

    und regeln ignorieren und tobsuchtsanfälle haben wir bei jedem spiel.

    labyrinth:

    ich: "als nächstes muss der drache gesucht werden"
    er: "den such ich!"
    ich:"ok. dann such ich (nächste karte umdrehend) die schatzkarte"
    er: neeeeeeeein die ich will ich auch suchen.
    ich: okay, dann such ich ( nächste karte umdrehend) die schatztruhe
    er: geht nicht, die muss ich suchen, ich hab ja dann auch die schatzkarte.

    etc.

    .
    Ho Gott, wie bei uns.
    Ich hasse Brettspiele mit meinem Kind. Ich versuche es alle paar Woche, aber davon ab, bis es anders geht, sind die abgeschafft. Ich halte es nicht aus!
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  15. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.454

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    :‘D
    Oh Gott, lamb, könnte 1:1 mein Sohn sein. Ich musste gerade sehr kichern.


  16. Urgestein Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    9.992

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Gibts den Märchenwald noch mit den plastikbäumen? Das war bei uns damals im Kindergarten sehr beliebt.
    Sorry, da musste ich gerade dran denken, ich mochte es echt gerne.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  17. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.726

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Oh das mochte ich auch gerne

    Meine Kinderfrau hat jeden Tag mit mir Brettspiele gespielt, das war toll. Mensch ärgere dich nicht, Sagaland (das war das mit den Bäumen?), Heimlich und Co, Kinder-Monopoly, die Mausversion von Spitz Pass auf (wie hieß das mit den Mäusen und dem Becher? Auch super Trinkspiel!) und dieses bei dem man die Äpfel pflückt. Kooperative Spiele war damals noch nicht so

    Geht vielleicht sowas wie das mit den Mäusen die man wegziehen muss? Hat inhaltlich kein Diskussionspotential (ok einem Kleinkind fällt sicher immer was ein), aber natürlich kann man trotzdem super ausrasten...

    Ansonsten habt ihr mein Mitgefühl

  18. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.215

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von hui Beitrag anzeigen
    Gibts den Märchenwald noch mit den plastikbäumen? Das war bei uns damals im Kindergarten sehr beliebt.
    Sorry, da musste ich gerade dran denken, ich mochte es echt gerne.
    Sagaland? Das habe ich auch geliebt!
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  19. Urgestein Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    9.992

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ja genau!
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  20. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.965

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    ja, sie distanziert sich auch sehr von der super-nanny-zeit bzw spricht da differenziert darüber.
    Lamb, ich wollte nur sagen, danke für den Podcast - Tipp!
    Auch wenn viele Themen einen nicht direkt betreffen oder exakt zutreffen war für mich schon wahnsinnig oft Gedankengänge, Begründungrn usw. daraus brauchbar!
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •