+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 129
  1. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.478

    Permanent jammerndes Kleinkind

    Wie geht man mit einem Kind (bald 4 J) um, das gefühlt nur jammert?
    Ich habe schon den Eindruck, dass er mehr jammert als andere Kinder, aber vielleicht täuscht mich das auch, weil das Geraunze ja oft schlimmer ist, wenn kein Außenstehender dabei ist.

    Fakt ist jedenfalls, dass es mich bis aufs Blut reizt. Ständig gibt es irgendwas, was ihm nicht passt. Und wenn man es schafft, an Jammerpunkt 1 was zu ändern, fällt ihm binnen Sekunden was anderes ein. Und irgendwas löst das bei mir aus, jedenfalls macht mich das mittlerweile oft schon sehr schnell sehr wütend. Was natürlich auch wenig hilfreich ist.

    Ich habe versucht, ihm möglichst oft entgegenzukommen, ich habe versucht, ihn abzulenken, ich habe versucht, Verständnis zu zeigen und einfach nur da zu sein, ich ignoriere, ich schimpfe, ich tröste... Es macht keinen Unterschied.

    Wie geht ihr mit sowas um? Natürlich wäre es mir am liebsten, das jammern würde aufhören - ist ja kein schönes Gefühl, wenn das eigene Kind immer so unglücklich ist/wirkt.
    Nachdem ich das aber offenbar nicht verhindern kann, brauche ich zumindest eine Strategie, damit umzugehen, damit mir nicht irgendwann mal der Kopf explodiert.


  2. Member Avatar von Liaa
    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    1.465

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Das jammern haben wir hier auch öfters (5 und 3). Mich nervt das auch.

    Wenn wir alle frei haben (z.b. am mittwoch) lassse ich sie entscheiden was wir machen.

    Oder ich frage sie, was sie positiv finden? Was ihnen gefällt oder was der ander gut kann oder sie positiv finden. Und jetzt kommt öfters: "mama, du hast gut gekocht. " oder "mama, das war ein schöner ausflug , gehen wir wieder einmal." Aber gejammert wird trotzdem noch viel. Vielleicht ist das auch normal?

  3. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.125

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Meine Tochter hatte auch eine schrecklich nervige jammerphase, ich erinnere mich vage war irgendwann wieder vorbei. Hilfreiche Tipps hab ich auch nicht, man konnte je nach Reaktion wählen zwischen weiter jammerig, beleidigt oder Wutanfall.

  4. Senior Member Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    6.848

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Meine Tochter (4) ist auch so und es macht mich wahnsinnig. Es ist eigentlich immer was und sie bringt mich damit so auf die Palme. Der Große war und ist nicht so und leidet mir. Ständig muss er wegen was warten und Geschrei aushalten (weil ich manche Sachen nun einmal nicht ändern kann). Sie ist wahnsinnig empfindlich und wenig (eher gar nicht) frustrationstolerant. Die Schuhe müssen auf eine bestimmte Art und Weise gebunden sein, die Socken dürfen nicht verrutscht sein und die Haarspange an einer bestimmten Stelle sitzen. Helfen kann ich Dir aber leider nicht.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.015

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Helfen kann ich auch nicht, aber mich macht Gejammere, Genöle, Fake-Heulen etc. auch innerhalb von zwei Sekunden wahnsinnig

  6. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.326

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich hab so nen Schüler und es macht mich wahnsinnig. Ich fühle mit euch. Ich seh den aber zum Glück nur 6 Stunde/Woche.

  7. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.224

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich hab auch so einen Jammerfritzen und es macht mich wahnsinnig. Erst heute wieder war alles ganz schlimm auf dem Rückweg zur Kita: Der Popo tut auf dem Sattel weh, der Helm klemmt oder ist zu weit, er hat Durst und hält keine 5 Minuten bis zu Hause aus, to be continued.....


    Ich hab da leider gar keine Empathie mehr und hab ihm gesagt, dass es zu Hause keine Gummibärchen gibt, wenn er nicht auf der Stelle damit aufhört. Ich weiß, einen Pädagogikorden gewinnt man nicht damit, aber es ist leider das einzige, was hilft...

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.015

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Was wäre denn wohl ein pädagogisch wertvoller Umgang?

  9. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.224

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Gute Frage, denn wenn ich drauf eingehe, wirds immer schlimmer. Wenn ich es ignoriere, auch. Das einzige, was hilft, ist bestechen und bestrafen.

  10. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.015

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Hier hilft am ehesten Ablenken (Bestechen ginge vermutlich auch), aber leider habe ich, wenn ich selbst schon innerlich die Wände hochgehe, keine Lust mehr auf betont munteren Themenwechsel

  11. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.125

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ich hab oft gesagt, dass sie in einem normalen Tonfall mit mir reden soll - inzwischen funktioniert die Ansage meistens gut bei den seltenen verbliebenen jammeranfällen. Damals hat es meistens nix gebracht ich glaub, das war auch mit 4 Jahren.

  12. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Ich hab oft gesagt, dass sie in einem normalen Tonfall mit mir reden soll
    Ja, das sagen wir auch immer. Und dass wir ihn oft einfach nicht verstehen, wenn er dermaßen summst. (Was auch der Wahrheit entspricht.)

    Unser Sohn lässt sich leider auch nur sehr schwer ablenken. Das war schon immer so. Er grinst dann zwar mal kurz unter Tränen, aber kurz darauf fällt ihm dann wieder ein, dass eigentlich alles ganz furchtbar ist.

    Manchmal schaffen wir es, wenn wir etwas ganz stark ins Absurde ziehen. (So in Richtung: „Ach SO! Zwei Kekse sind dir zu wenig? Warte mal, ich hole schnell den Laster mit den Keksen - Achtung, Achtung, ich parke rückwärts ein...“) Aber erstens ist mir das oft einfach zu anstrengend und zweitens kann auch genau das erst recht zu einem Wutanfall Deluxe führen, weil er sich verarscht vorkommt.

    Und oft sind das einfach auch Situationen, in denen ich mich richtig über ihn ärgere, weil er nie zufrieden ist. Zb dass er, statt sich über zwei außertourliche Kekse zu freuen, lieber motzt, weil er doch FÜNF Kekse haben wollte. Oder wenn er sich 15 Minuten lang heulend weigert, sich die Hände zu waschen, „weil das soooo lange dauert!“, statt sich einfach 15 Sekunden lang die Hände zu waschen.

    Ich habe schon einiges zu dem Thema gelesen und überall steht immer nur, man soll Verständnis haben, Kinder werden eben von ihren Emotionen überrollt und können nicht klar denken und man soll dabei bleiben und trösten und dem Kind ja nicht zu verstehen geben, dass irgendeine Emotion unerwünscht ist.
    Aber bitte wie soll man das durchhalten?!
    Hin und wieder habe ich einen so guten Tag, dass ich das auch wirklich ein paar Stunden lang so schaffe, aber auf Dauer bin ich einfach nicht so geduldig.


  13. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Und ich finde übrigens schon allein die Tatsache hilfreich, dass andere von sowas auch so genervt sind.
    Danke euch!


  14. Addict Avatar von Akkordeon
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Ich hab auch so einen Jammerfritzen und es macht mich wahnsinnig. Erst heute wieder war alles ganz schlimm auf dem Rückweg zur Kita: Der Popo tut auf dem Sattel weh, der Helm klemmt oder ist zu weit, er hat Durst und hält keine 5 Minuten bis zu Hause aus, to be continued.....
    Ich habe hier auch einen Jammer-Kandidaten-Deluxe.

    Und ich sage ihm auch ganz unpädagogisch, dass er mit normaler Stimme sprechen soll. Je nach dem, wie genervt ich bin, sage ich das auch. () Leider geht es mir auch so, dass mich diese Jammerei total oft wütend macht. Selbst dann, wenn es eine Ursache gibt, wie Müdigkeit, Hunger, Kranksein.
    "Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."

  15. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Entschuldigung, es ist nicht nett, aber ich bin trotzdem froh, dass so viele dieses Problem haben.

    Ich habe nur oft Sorge, dass das am Ende gar keine Phase, sondern ein Charakterzug ist. Und dann finde ich mich selber gemein.

    Ich sage auch oft echt fiese Sachen zu ihm. Heute zb habe ich gesagt, dass es zur Zeit wenig Spaß macht, was mit ihm zu unternehmen. Das hätte ich nicht sagen sollen (er hat dann auch erst recht geweint), aber leider entspricht das derzeit einfach der Wahrheit. Ich finde die Vormittage mit Baby im Vergleich so richtig entspannend.

  16. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    2.437

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Und ich finde übrigens schon allein die Tatsache hilfreich, dass andere von sowas auch so genervt sind.
    Danke euch!
    Ja! Das hilft mir auch immer sehr
    Cyan, das mit den Keksen und dem Händewaschen ist hier exakt genau so (Kind ist 5) und sowas macht mich auch wahnsinnig.
    Ich hoffe einfach, dass es nicht ewig so bleibt...

    Ich bin inzwischen auch manchmal schon so genervt, dass ich auch böse reagiere, zb sage „Ich KANN es nicht mehr hören, hör bitte mit dem Gejammer auf und rede normal mit mir, sonst musst du rausgehen“ :/
    Ich weiß nicht, was ich sonst machen sollte...

  17. Addict Avatar von Akkordeon
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Ja, hier ist das mit Keksen und Händewaschen auch genauso. Dann MUSS es doch eine Phase sein!
    "Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."

  18. Member Avatar von laut
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    1.508

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Die Bitte, in einem anderen Ton zu sprechen (wenn das Jammern sehr hoch oder unverständlich ist) oder die Erklärung, dass es momentan wenig Spaß macht, etwas mit einem immer wieder jammernden Kind zu unternehmen, finde ich nicht unpädagogisch (sofern das Kind über 4 J alt ist und es kindgerecht erklärt wird), sondern ziemlich gut und habe das auch schon als hilfreich erlebt (heute nennt man das wohl bedürfnisorientiert ).
    Cyan, einiges klingt einfach nach Autonomiephase - auch die Beispiele von wegen zuppelnder Helm, Sachen alleine machen wollen usf. hören sich für mich danach an!?

  19. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.478

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Cyan, das mit den Keksen und dem Händewaschen ist hier exakt genau so (Kind ist 5) und sowas macht mich auch wahnsinnig.
    Oh nein, bitte sag, dass das bei euch dafür erst später angefangen hat! Ich weiß nicht, wie ich das bis 5 Jahre aushalten soll!
    Das geht bei uns jetzt schon fast ein Jahr so.

    Ich bin inzwischen auch manchmal schon so genervt, dass ich auch böse reagiere, zb sage „Ich KANN es nicht mehr hören, hör bitte mit dem Gejammer auf und rede normal mit mir, sonst musst du rausgehen“ :/
    Ja, sowas rutscht mir auch immer mal wieder raus. Es macht einen echt mürbe.
    Ich bin zwar allgemein nicht besonders geduldig, aber mit meinen Kindern eigentlich schon. EIGENTLICH. Aber da komme ich echt an alle meine Grenzen.

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.015

    AW: Permanent jammerndes Kleinkind

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Ich KANN es nicht mehr hören, hör bitte mit dem Gejammer auf und rede normal mit mir
    Meine Worte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •