+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.717

    Umzug mit Kindern

    Hier sind doch schon viele mit Kindern umgezogen. Erzählt mal, wie ihr das organisatorisch gemacht habt.

    Waren die Kinder am Umzugstag mit dabei? Wie war es so grob die Woche vorher und die Woche nachher, also während man in der alten Wohnung einpackt und in der neuen aus?
    Wie schnell hattet ihr die neue Wohnung "funktionstüchtig"?
    Habt ihr gleich am Umzugstag als ganze Familie in der neuen Wohnung geschlafen, oder hattet ihr ne andere Lösung?
    Hattet ihr im Zuge des Umzugs Unterstützung bei der Kinderbetreuung?

    Ihr müßt euch nicht an die Fragen halten, erzählt einfach mal. Bei uns wird es nun endlich konkret, und noch ist das in meinem Kopf ein großes Chaos.

  2. Addict Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    2.013

    AW: Umzug mit Kindern

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Hier sind doch schon viele mit Kindern umgezogen. Erzählt mal, wie ihr das organisatorisch gemacht habt.

    Waren die Kinder am Umzugstag mit dabei?
    Das ältere Kind war in der Kita, das Baby war zu Hause/bei uns dabei.

    Wie war es so grob die Woche vorher und die Woche nachher, also während man in der alten Wohnung einpackt und in der neuen aus?
    Wir hatten genau eine Woche zum "richtigen" packen vor dem Termin, davor waren wir 5 Wochen im Ausland. Allerdings hatten wir vor diesem Urlaub schon viele Sachen gepackt, die man nicht immer braucht (und fast alle Schränke ausgemistet).
    Die Woche selbst war schon sehr stressig. Ich habe einige Sachen halt erst abends/nachts gemacht, weil es tagsüber mit Kindern einfach zu lange gedauert hat und teilweise habe ich tagsüber auch einfach was mit den Kindern draußen gemacht, weil so kleine Kinder natürlich null verstehen warum sie den ganzen Tag neben Kisten im Haus spielen sollen. Mein Mann hat die Woche noch relativ normal gearbeitet, aber abends/nachts dann auch viele Stunden noch gepackt.
    Ich war drei oder vier Mal vorher im neuen Haus und habe geputzt/alles fertig zur Nutzung gemacht (sowas wie Seife, Klopapier, Handtücher, Küchenrolle, generell Vorräte deponiert).
    Im Kinderzimmer habe ich schon Vorhänge und sowas aufgehängt, weil wir wollten, dass sein Zimmer schon fertig ist, wenn er am Umzugstag aus der Kita kommt.

    Wie schnell hattet ihr die neue Wohnung "funktionstüchtig"?
    Am Umzugstag abends war alles funktionsbereit. Fokus war halt Küchensachen ausräumen und die Sachen vom Kind (zumindest seine üblichen Spielzeuge und seine Zimmereinrichtung). Möbel haben sowieso die Umzugsleute aufgebaut, da mussten wir nur Details machen. Wir hatten es aber auch vergleichsweise einfach, hier sind solche Dinge wie Deckenlampen/Gardinenstangen immer schon vorhanden, ebenso Einbauschränke überall - wir haben also gar nicht sooo viele Möbel.

    Habt ihr gleich am Umzugstag als ganze Familie in der neuen Wohnung geschlafen, oder hattet ihr ne andere Lösung?
    Ja
    Hattet ihr im Zuge des Umzugs Unterstützung bei der Kinderbetreuung?
    Nein, nur normal 3 Tage Kita die Woche.
    Am Wochenende vor dem Umzug gab es abends so eine "Kids Night Out" in der Kita (regelmäßige Veranstaltung), da haben wir die großen Sohn hingebracht, um noch ein paar Stunden zum packen zu haben.

    Ihr müßt euch nicht an die Fragen halten, erzählt einfach mal. Bei uns wird es nun endlich konkret, und noch ist das in meinem Kopf ein großes Chaos.
    Generell mein Tipp: wenn ihr im Zuge des Umzugs auch ausmisten wollt (wer will das nicht): auf jeden Fall vorher angehen und Stück für Stück Zimmer/Schränke ausmisten. Ich fand es so viel einfacher, nur schnell das Zeug, das mit muss, einzupacken, als immer beim Packen noch zu entscheiden, ob man das nun wegwirft oder einpackt.
    Küchenkram einwickeln dauert bei uns immer ewig viel länger als geplant, da verschätzt man sich leicht zeitlich, find ich. Und man kann vieles halt erst auf den letzten Drücker machen.

    Neulich schonmal irgendwo hier erwähnt und das hat bei uns auch super funktioniert: für die Tage vor und nach dem Umzug für alle Familienmitglieder Koffer packen, so als ob man verreist. So, dass man aus diesen Koffern dann quasi lebt (Kleidung, Badezimmerkram) und nicht irgendwie an Kisten muss, um etwas zu suchen.
    Jetzt würde ich das auch mit Spielzeug so machen, also ein Gepäckstück mit Spielzeugen, so wie für die Urlaub. Der Rest ist dann halt 3-4 Tage nicht verfügbar.

  3. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.145

    AW: Umzug mit Kindern

    Ich habe Monate vorher angefangen zu packen und wir haben dann zwischen Kisten gelebt. In der letzten Woche hatten wir pro Person einen Koffer, gepackt wie für einen Urlaub, alles andere habe ich eingepackt. Mein Mann hatte drei Tage vorher und zwei Tage nachher Urlaub.
    Am Tag vor dem Umzug hat ein Freund geholfen, die großen Möbel zu zerlegen, am Umzugstag hatten wir 11 Freunde zum Helfen (ich war in der 37. SSW und konnte nur mäßig viel helfen) und einen LKW mit Hebebühne. Ich war im Haus, mein Mann in der alten Wohnung. Dort haben sie den LKW voll gemacht, hier ausgeladen und dann noch eine zweite Tour. Um 13 Uhr waren alle Möbel und Kisten im Haus und um 16 Uhr alle großen Sachen wieder aufgebaut. Die Küche war neu und wurde von der Firma montiert.
    Mein Sohn war Donnerstag und Freitag nach dem Kindergarten bei den Großeltern und Samstag (beim Umzug) auch. Abends haben wir ihn abgeholt, da hatte ich sein Zimmer schon grob wieder eingeräumt und wir haben die erste Nacht alle gemeinsam im neuen Haus verbracht.

  4. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.245

    AW: Umzug mit Kindern

    Ich habe auch schon sehr viel früher angefangen zu packen und dabei auszumisten. Das Ausmisten hat deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen als das Packen. Als letztes habe ich im Kinderzimmer angefangen.
    Eigentlich sollten die Kinder erst in der Nacht vor dem Umzug bei den Großeltern schlafen. Mein Sohn hat dann aber als es ans Kinderzimmer ging die Vollkrise bekommen, hat nur noch geheult und geschrien (das ist für ihn echt ungewöhnlich) und am Ende verkündet, dass er jetzt zur Oma zieht und erst wiederkommt, wenn die doofen Kisten weg sind. Das hat er dann auch gemacht und war insgesamt fast eine Woche bei meiner Schwiegermutter. Meine Tochter hat zwei Nächte bei meinen Eltern verbracht.
    Wir hatten ein günstiges Umzugsunternehmen und haben viel mit anpacken müssen, die hatten sich total verschätzt. Die Kinder hätte ich da echt nicht dabei haben wollen/können, das wäre nicht gegangen.
    Wir (bzw.) ich bin eher so der Typ, der nicht lange mit Kisten leben kann. Wir haben als erstes die Kinderzimmer eingeräumt (am Tag nach dem Umzug) und die Küche, die am übernächsten Tag kam. Innerhalb von einer Woche war alles ausgepackt. Leider mussten wir noch sehr viel machen, was eigentlich vom Umzugsunternehmen hätte gemacht werden sollen. Bei den Schränken und Regalen haben sie nichts an Schubladen etc eingefügt, teilweise war der Pax falsch aufgebaut, die Türen mussten noch angebracht werden... Das sind echt Zeitfresser.

  5. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.138

    AW: Umzug mit Kindern

    wir sind nicht umgezogen, sondern haben nur die gesamte wohnung im rahmen einer renovierung nebst zimmertausch leer- und umgeräumt. dafür haben wir die kinder mehrere tage zu den grosseltern gegeben und erst zurück geholt, als ihre neuen kinderzimmer bewohnbar waren. das ausräumen habe ich völlig unterschätzt. ohne küche und bäder waren es deutlich über12 stunden, in denen wir durchgearbeitet haben. grosse möbel haben die tischler ab- und aufgebaut. den rest konnten wir schieben, hätten ihn aber nicht tragen können. die kinder hätten mir den rest gegeben.

  6. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.586

    AW: Umzug mit Kindern

    Ich war die letzten zwei Wochen vor dem Umzug in Mutterschutz und wollte in der Zeit, in der unser Sohn in der KiTa ist (6 Stunden täglich) aussortieren und packen. Tja. Bindehautentzündung und Magen-Darm machten daraus dann nur zwei freie Vormittage.
    Also abends vieles schon gepackt, das man nicht täglich braucht, immer mit gleichzeitigem aussortieren (und ich habe im Nachhinein viel zu wenig aussortiert!).

    Am Umzugstag selbst hat meine Schwester unseren Sohn betreut. Erst nachdem er raus war, habe ich sein Zimmer zu Ende ausgeräumt. Das hätte ihn sonst sehr verwirrt glaube ich.

    Wir haben gemeinsam mit unserem Sohn noch zwei Nächte bei meinen Eltern geschlafen und dann im Haus. Es war irre viel Arbeit alles und hat uns ziemlich fertig gemacht ehrlich gesagt. Auch weil unser Sohn vom Umzug und den Vorbereitungen total durch den Wind war und quasi nur noch auf den Arm von meinem Mann sein wollte bzw. ihm nicht von der Seite wich. Ich war hochschwanger, konnte dementsprechend auch nicht so richtig.

    Ich würde versuchen die Kids wegzuorganisieren und ansonsten gucken, ob alles notwendige da ist, um die erste Nacht zu verbringen. (Unsere Matratzen kamen nicht an Land, das ging echt nicht leider)

    Und ansonsten: um Hilfe fragen und Hilfe annehmen - auch an den Tagen nach dem eigentlichen Umzug.

  7. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.717

    AW: Umzug mit Kindern

    Danke für die Erfahrungswerte!

    Ausmisten mache ich schon lange, und das werden wir jetzt nochmal intensivieren. Ich hab mir auch gedacht, dass es viel einfacher wird, wenn man einfach einpacken kann, und nicht dauernd neue Kruschtelecken auftauchen

    Groß vorher packen geht irgendwie nicht, weil wir keinen Platz haben, wo die Kisten stehen könnten. Und vieles brauchen wir ja doch im Alltag.

    Mit Kinder wegorganisieren frage ich mich halt. Sie sind nicht mehr ganz klein, zumindest die größeren wollen auch dabei sein. Also nicht beim Umzug an sich, da dürfen sie gern nen Tagesausflug machen , aber vorher und nachher und alles mitbekommen. Wir werden vermutlich eine Oma hier haben zur Betreuung, auch vorher und nachher, aber irgendwie wuseln sie ja dann doch rum. Und müssen irgendwo schlafen.

  8. Enthusiast Avatar von Nagapie
    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    730

    AW: Umzug mit Kindern

    Wir haben ca. 1,5 Wochen vorher mit dem Packen angefangen. Die Kisten wurden vor allem im Kinderzimmer gestapelt, das wurde dann von Tag zu Tag kleiner. Spielzeug haben wir schon eher zum Schluss eingepackt. Am Tag des Umzugs sind die Kinder ganz normal in die Schule / Kita gegangen und nachmittags haben wir sie dann abgeholt. Da war der Umzug vorbei (Umzugsunternehmen) und es waren alle Betten gemacht. Außerdem gab es in jedem Raum eine Notbeleuchtung (Nachttischlampen etc). Am 2. Tag hatten mein Mann und ich noch Urlaub und haben überall Lampen aufgehängt und die Küche nutzbar gemacht (musste noch einiges anschließen etc). Danach jeden Tag ein paar Kisten ausgepackt, ca. nach 1,5h Wochen waren wir fertig. Der erste Abend war fremd und komisch, ab dem 2. Abend hat es sich aber als "unsere" angefühlt. Die Kinder sind superschnell heimisch geworden, es hat sich aber auch sonst nichts für sie geändert. Ausgemistet habe ich vorher auch, habe aber beim Packen trotzdem geschockt, wieviel wir doch noch haben. Ich will daher im Herbst eine neue Runde starten. Vor allem brauchen wir aber hier noch ein besseres Ordnungskonzept. Vieles wurde erstmal irgendwohin geräumt und ich finde die Sachen einfach nicht

  9. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.245

    AW: Umzug mit Kindern

    Oh krass. An einem Tag alle Lampen aufhängen plus Anschlüsse in der Küche ist echt eine Leistung. Lampenaufhängen dauert hier grundsätzlich doppelt so lange wie vorher abgeschätzt und wir sind von einer dann schon so mitgenommen, dass wir „morgen schnell noch“ die anderen anbringen. Haha.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  10. Enthusiast Avatar von Nagapie
    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    730

    AW: Umzug mit Kindern

    Naja, die Endlösung waren die Lampen, die wir an dem Tag aufgehängt haben, nicht. Sieht teilweise immer noch recht provisorisch aus und in den Räumen, in die 2 Deckenlampen kommen, hängt immer noch nur eine. Hauptsache wir hatten erstmal Licht, war auch die dunkelste Jahreszeit. Wir sind jetzt, 5 Monate später, auch mit vielen anderen Dingen noch nicht durch. Aber jetzt ist erstmal Sommer, danach geht es weiter.

  11. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.717

    AW: Umzug mit Kindern

    Wir ziehen nicht mit nem Unternehmen um, sondern mit Freunden.
    Ich nehme nicht an, dass am Tag des Umzugs irgendwas aufgebaut ist, sondern dann werden hoffentlich die Sachen in der neuen Wohnung sein. Alles andere kommt dann danach.

    Ich habe Angst vor Provisorien, weil wir im Alltag nichts mehr schaffen und ich dann schon kommen sehe, dass das die nächsten Jahre dann so bleibt Wie macht ihr das, im Alltag, wenn beide arbeiten, noch in der Wohnung was zu schaffen?! Das geht bei uns nie und nimmer, also über Alltagsdinge hinaus.

    Wir brauchen auch recht viele neue Dinge (Möbel, Regale und so), wollen bißchen was bauen, vorher die Wohnung ein bißchen streichen, hinterher die alte Wohnung vor der Übergabe streichen, und ja, Lampen und so.... puh.
    Und das alles irgendwie mit Kindern. Praktischerweise hat der Hort genau um den Umzug herum 3 Wochen Schließzeit.

  12. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.884

    AW: Umzug mit Kindern

    also die lampen hab ich diesmal vor dem umzug in der alten wohnung abmontiert und einen tag vor dem umzug von einem elektriker in der neuen wohnung völlig stressfrei montieren lassen. kostet jetzt nicht soo viel (140 euro oder so) und war völlig stressfrei. in der alten wohnugn hatten wir pro zimmer ne stehlampe oder halt nur noch die nachtlichter an den betten, aber war ja nur für 1,5 tage.
    ansonsten ja, vorher so viel aufbauen wie es geht und schauen, das klamotten, badsachen udn in der küche für jeden 1-2x alles notwendige da ist.
    plus essen bereits im kühlschrank (also frühstück, milch und saft etc.).
    udn sowas wie klopapier, handtücher, werkzeug, das in der neuen wohnugn griffbereit ist. die matrazen bezogen lassen und die bettdecken und kissen in große plastiksäcke packen, so dass das einfach ein griff dann in der neuen wohnung ist.
    meine kinder waren am umzugstag nie dabei, also sie waren da, wenn der umzugslaster kam und es quasi losging und dann sind sie in die schule gegangen bzw. hab ich sie in die kita ggebracht. und sie kamen dann abends in die neue wohnung.
    geschlafen haben wir dann immer sofort in der neuen wohnung.

    beim packen würde ichdrauf achten ,dass die kartons so gepackt sind, dass in der neuen wohnung in den kartons der inhalt halt in genau ein zimmer gehört udn man beim auspacken nciht ständig quer durch die wohnung rennen muss.

  13. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.245

    AW: Umzug mit Kindern

    Ja, das mit den Kartons stimmt absolut. Ich habe bei EBK Kartons gekauft, die nicht die Welt gekostet haben. Teilweise konnte ich die danach auch noch verkaufen. Wir hatten vergleichsweise viele, nicht schwere Kartons, die jeweils in ein Zimmer gehörten. Kartons zu tragen geht relativ schnell und wenn sie nicht bis oben voll und schwer sind, geht es noch schneller. Lieber ein paar mehr als wenige vollgepackte, für die Du durch die komplette Wohnung rennen musst, um sie zu leeren.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  14. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.245

    AW: Umzug mit Kindern

    Biokisten-Kisten sind super für Bücher. Da habe ich vorher ein paar einbehalten, war okay für den Bauern.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  15. Addict
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2.037

    AW: Umzug mit Kindern

    Ich hab das grad gemacht. Ich, der Ex, Kind (alle krank und wackelig auf den Beinen), 2 Freunde (mehr hatten nicht Zeit). Donnerstag und Freitag gepackt, freitag vormittag war das Kind in der Kita. Samstag mehrere Fahrten: Zeug vom Ex in sein Lager, Sperrmüll zum Wertstoffhof, Zeug von mir und Kind in unsere neue Wohnung. Alte Wohnung putzen. Ausgepackt ist noch nicht viel, ich bin völlig k.o. und war gestern mit der Kleinen am See, um einfach nur einen halbwegs gemütlichen Tag zu verbringen. Kind schläft jetzt übergangsweise in meinem Bett, bis sie sich an die neue Situation gewöhnt hat und alles einigermaßen bewohnt aussieht.

    Es war die Hölle. Aber das Kind war SO lieb und geduldig und hat Werkzeuge geholt, Schrauben gesammelt, Sachen in Kisten geräumt und immer wieder stolz gesagt "guck mal Mama, ich kann schon helfen!"

  16. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.717

    AW: Umzug mit Kindern

    Das klingt tatsächlich wie die Hölle
    Wahnsinn, dass ihr das in so kurzer Zeit geschafft habt. Und jetzt kuriert euch aus und lebt euch gut ein

  17. Addict
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2.037

    AW: Umzug mit Kindern

    Danke. Ich muss dazusagen, dass ich in eine WG gezogen bin. D.h. wir mussten keine Küche aufbauen. Das hätten wir nicht geschafft. Dafür mussten wir Teile der alten Küche entsorgen, weil wir die alte Wohnung komplett leer hinterlassen mussten.

  18. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.190

    AW: Umzug mit Kindern

    Ich kann nur auch dazu raten, früh mit dem packen und ausmisten anzufangen und dann entweder ein umzugsunternehmen zu beauftragen oder sich von zuverlässigen freunden helfen zu lassen.

    Wir sind öfter mit kind(den) umgezogen. Beim ersten umzug war das kind noch kein jahr alt und das war auch der einzig wirklich anstrengende umzug in sachen kind und umzug unter einen hut zu bringen, obwohl wir damals ein umzugsunternehmen hatten. Die umzüge danach (mit 3jährigem kind ins ausland, und dann noch mal später innerhalb einer stadt mit zwei kindern) waren ohne umzugsunternehmen und trotzdem nicht wirklich schlimm.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  19. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.445

    AW: Umzug mit Kindern

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Wir sind öfter mit kind(den) umgezogen. Beim ersten umzug war das kind noch kein jahr alt und das war auch der einzig wirklich anstrengende umzug in sachen kind und umzug unter einen hut zu bringen, obwohl wir damals ein umzugsunternehmen hatten.
    oh ... warum denn?
    Wir ziehen in ein paar Wochen um (N. ist dann 10/11 Monate) und ich hatte bislang die Hoffnung, dass es einfacher ist als mit größeren Kind weil sie das meiste noch nicht rafft

    Wir ziehen allerdings ins Eigenheim (mit vorhandener Küche ) und haben auch schon die Schlüssel. Das erleichtert natürlich vieles

  20. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    11.011

    AW: Umzug mit Kindern

    Wir sind in den letzten neun Jahren (also seit wir Kinder haben) vier Mal umgezogen (okay, fünf Mal, aber beim ersten Mal war der Große ein vier Wochen altes Baby, das zählt nicht ). Die Kinder waren eigentlich immer beim Packen dabei und haben jeweils etwa drei Minuten irgendwas in ihrem Kinderzimmer "gepackt", sind dann über ein lang vergessenes Spielzeug gestolpert (der Hit war mal so ein dusseliger Dudel"laptop", den ich direkt nach dem Schenken im Schrank vergessen hatte - der hat beim letzten Umzug beiden Kindern etwa zwei Wochen begeisterte Beschäftigung beschert ) und haben sich selbst beschäftigt.
    Am Umzugstag selbst waren sie bei Freunden, bzw. sind wir beim letzten Mal an einem Wochentag umgezogen, da waren sie in der Kita bzw. Schule.

    Was wir jedes Mal gemacht haben, sobald wir die neuen Schlüssel hatten: es gab eine Übernachtungsparty in den leeren Räumen auf Isomatten mit Pizza bestellen. Jedes Kind durfte sich dazu einen Gast einladen. Das fanden die Kinder immer total super, und dadurch haben sie sich immer auf die Schlüsselübergabe und die Umzüge gefreut.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •