+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    Ständiger Körperkontakt

    Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil ich kein Lösung sehe und hätte gerne ein paar Einschätzungen oder Erfahrungswerte.
    Meine Tochter ist jetzt zwei Jahre alt und "hängt" eigentlich außer beim Mittagschlaf und wenn ich arbeite an mir dran oder auf mir drauf. Ich kann eigentlich kaum einen Schritt im Haus machen, ohne dass sie kurze Zeit später hinterher kommt und entweder "Arm" fordert oder am Bein klammert.

    In der Kita ist das wohl nicht so. Da spielt sie auch ganz normal. Wenn ich aber Kinder zum spielen für sie einlade, sitzt sie meist die gesamte Zeit auf meinem Schoß.

    Ich versuche bisher eine Mitte zu finden. Also ihren Forderungen nachzugeben und, wenn es gar nicht anders geht, Nein zu sagen. Aber jetzt kommt neuerdings auch noch dazu, dass sie maximal zwei Stunden in ihrem Bett schläft und ich dann mit ihr in unserem Bett liegen muss, bis sie wieder schläft. Auch da liegt sie immer nah an mir, manchmal auch an meinem Mann.
    Ich merke gerade einfach, dass mir dieser ständige Körperkontakt zu viel wird...zumal mein Sohn ja auch erst vier Jahre ist und auch gerne mehr Kuscheln würde.
    Letztlich sehe ich gerade nicht so richtig, wie ich diese ständige Kuschelei durchbrechen könnte, ohne sie in extremer Form abzuweisen...

  2. Addict Avatar von red_sparkle
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    2.396

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Hat sie denn ein Lieblingskuscheltier? Vielleicht akzeptiert sie das kurzfristig als Ersatz?
    Oder den Papa mehr miteinbeziehen? Wenn du beschäftigt bist, das Kind kuscheln will, dann dem Papa geben und sagen, dass du später wieder Zeit hast?
    Habe auch zwei Kinder (fast fünf und fast zwei Jahre alt), die sehr gerne kuscheln. Meistens berührt mich ein Kind in irgendeiner Art und Weise quasi ständig, wenn ich da bin. Ich finde das auch sehr anstrengend, denn ganz oft ist es mit rumturnen, zappeln, zuppeln, ziehen... verbunden.

  3. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von red_sparkle Beitrag anzeigen
    Hat sie denn ein Lieblingskuscheltier? Vielleicht akzeptiert sie das kurzfristig als Ersatz?
    Oder den Papa mehr miteinbeziehen? Wenn du beschäftigt bist, das Kind kuscheln will, dann dem Papa geben und sagen, dass du später wieder Zeit hast?
    Habe auch zwei Kinder (fast fünf und fast zwei Jahre alt), die sehr gerne kuscheln. Meistens berührt mich ein Kind in irgendeiner Art und Weise quasi ständig, wenn ich da bin. Ich finde das auch sehr anstrengend, denn ganz oft ist es mit rumturnen, zappeln, zuppeln, ziehen... verbunden.
    Das Zappeln und Zuppeln ist hier auch so. Allerdings nur von der Tochter. Der Papa geht auch, wenn er da ist. Also Abends und am Wochenende. Von 13.00 bis 19.00 ist sie also komplett auf mich fixiert. Ich weiß, es hört sich irgendwie auch hart an, sie ist ja wirklich noch klein, aber es gibt einfach Momente, d ertrage ich den ständigen Kontakt nicht...
    Kuscheltier funktioniert leider nicht. Es gibt eigentlich immer, wenn es nicht geht, weil ich was zu tun habe oder , weil ich einfach auch gerade nicht will, ganz dicke Tränen, was ich natürlich auch nicht gut ertragen kann.

  4. Fresher Avatar von Zamora
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    322

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Bei einem Baby würden viele wahrscheinlich sagen "pack es in die Trage und erledige dann deine Sachen", aber mit einer Zweijährigen geht das wohl nicht mehr so gut. Oder vielleicht doch zeitweise, auf dem Rücken? Wenn sie sowieso immer auf den Arm will? Ich kann mich nicht reindenken, mein Kind ist erst eins.... Mit zwei wirds ja doch auch langsam etwas schwer in der Trage. Außerdem wird dir ja der ständige Körperkontakt zu viel und der wär ja dann immer noch gegeben.
    War das denn immer so, oder wurde es zb mit der Kita mehr?

  5. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Die Trage würde das eigentliche Thema wirklich nicht lösen. Sie war schon immer so, es hat also nichts mit der Kita zu tun.

  6. Fresher Avatar von Zamora
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    322

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Das stimmt wohl, dann hab ich leider keine Tipps, befürchte eher, ein ähnliches Problem zu kriegen.

  7. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.540

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Wie ist es denn, wenn ihr zuhause seid? Beschäftigt sie sich da gar nicht allein/spielt sie nie irgendwas, wo es gar nicht funktionieren würde, gleichzeitig an dir zu kleben?

  8. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.904

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Oh je, mein Neffe ist so und hängt permanent an mir dran, wenn ich zu Besuch bin, deshalb lese ich hier mal mit. Der ist allerdings schon vier. Es ist echt anstrengend, auch wenn natürlich nicht so ein Dauerzustand wie bei euch.

  9. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.867

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Wir haben das mit drei ähnlich und keine Lösung.
    .
    stop making stupid people famous.

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Wie ist es denn, wenn ihr zuhause seid? Beschäftigt sie sich da gar nicht allein/spielt sie nie irgendwas, wo es gar nicht funktionieren würde, gleichzeitig an dir zu kleben?
    Sie spielt manchmal schon, auch mit ihrem Bruder. Aber sobald ich bspw in die Küche gehe (wir haben eine offene Küche zum Wohnzimmer, sie sieht mich also) kann man eigentlich auf drei zählen und sie kommt hinterher.
    In der Kita spielt sie wohl total ausdauernd, ich frag mich da natürlich schon, ob wir da irgendwie etwas "falsch" machen.
    Und bisher hatte ich zumindest nachts die Situation, dass sie von 20.00 bis wenigstens 2 in ihrem Zimmer geschlafen hat und dann rüber kam. Jetzt sind es halt an guten Abenden 3Stunden, eher weniger. Sie wächst ständig auf und schläft zwar im Arm gleich wieder ein, aber man kann sie nicht mehr ins Bett legen. Erst wenn sie bei uns, mit einem von uns, liegt, schläft sie tief ein und wacht dann meist nicht mehr auf .

  11. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    Wir haben das mit drei ähnlich und keine Lösung.
    Sowas wollte ich natürlich nicht hören...aber immerhin scheint das kein ganz so seltenes Phänomen zu sein.
    Wie reagiert euer Kind denn auf Fremde? Da ist unsere Tochter nämlich auch extrem ängstlich.

  12. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    946

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Ist es phasenweise oder immer so?

    Wir haben das hier phasenweise und würde ich es ablehnen, würde es die Situation verschlimmern. Dem Bedürfnis nachgeben verbessert es bei uns.

    Allerdings hab ich da keinen Widerwillen (Keine Wertung gell, denn wenn’s immer ist, dann wünscht man sich was anderes! Und ich bekomm gerade erst das Zweite.) und ich schlaf gern mit Kind, das sich an mich kuschelt.

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von Pinkmelon Beitrag anzeigen
    Ist es phasenweise oder immer so?

    Wir haben das hier phasenweise und würde ich es ablehnen, würde es die Situation verschlimmern. Dem Bedürfnis nachgeben verbessert es bei uns.

    Allerdings hab ich da keinen Widerwillen (Keine Wertung gell, denn wenn’s immer ist, dann wünscht man sich was anderes! Und ich bekomm gerade erst das Zweite.) und ich schlaf gern mit Kind, das sich an mich kuschelt.
    Es ist eigentlich immer so. Klar, es gibt mal Tage, da ist es weniger massiv als an anderen Tagen, aber tatsächlich nie so, dass ich mal denke "oh das ist eine enorme Veränderung". Und ich habe einfach auch noch einen Großen, der dann auch irgendwann, wenn ich mal "frei" bin, seine Einheiten abholt. Vielleicht nervt es mich gerade auch besonders, weil man bei der Hitze auch nicht noch so viel Körperkontakt möchte, aber generell schränkt es mich einfach massiv ein. Wenn wir da von mal ne Stunde kuscheln oder immer wieder kurz kuscheln reden würden, aber heute hatte ich z.b in einem Zeitraum von 13.00- 19.00 bestimmt 4h meine Tochter an mir dran. Eine Stunde hat sie geschlafen, eine Stunde saß sie auf dem Dreirad.

  14. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Mich zumindest würde es bei der Hitze extrem nerven (ich hatte mich ehrlich gesagt schon darauf gefreut dass meine Tochter nächsten Sommer hoffentlich viel weniger an mir klebt als jetzt als Baby, aber wer weiß ). Aber ich verstehe auch dass es immer anstrengend ist Ich habe ein Baby das sowohl wach als auch schlafend möglichst Körperkontakt möchte, also 24/7 (da ist Federwiege zumindest für manchen Tagschlaf eine große Erleichterung), bin mal gespannt wie das weitergeht...

    Ich habe keine Ahnung: kann man das einer Zweijährigen schon irgendwie erklären, wahrscheinlich nicht, vor allem nicht so dass sie sich nicht abgelehnt fühlt? Ich weiß nicht ob irgendwas „dahinterstecken“ kann, das man „lösen“/verbessern kann...wahrscheinlich ist es einfach eine (lange) Phase
    Versteht sie überhaupt schon dass sie dieses Bedürfnis hat, also könnte man theoretisch (wenn sie das mitmachen würde) sowas absprechen wie „Jetzt 20 Minuten Malen, dann nehme ich dich auf den Rücken/Schoß/...“, oder passiert dieses Nähe suchen eher unbewusst?

  15. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    946

    AW: Ständiger Körperkontakt

    4h. Heftig. Keine Lösung hier. :-(

  16. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.498

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Das klingt mega anstrengend . Geht es draußen denn besser, mit Laufrad, Planschbecken, Spielplatz etc.? Dann würd ich wohl zumindest im Sommer so viel wie möglich draußen sein. Und auf die Zeit hoffen, in der sie verständiger wird. Ich glaube, spätestens mit 3 würd ich versuchen, meine Grenzen klar zu machen und das dann aussitzen. Oder auch schon früher, wenn mans gar nicht mehr aushält, ist die schlechte Stimmung auf Dauer ja auch nicht gut fürs Familienklima.

  17. Member Avatar von verle
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.048

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Mein Sohn ist auch so ein ganz arges Kuschelkind, er ist inzwischen 3,5.
    Er geht seit er 14 Monate alt ist in die Kita und hat in den ersten Monaten danach nur an mir gehangen. Inklusive Stillen bis nach dem zweiten Geburtstag und Schlafen im Familienbett, also er hatte außerhalb der Kita extrem viel Nähe. In der Kita hat er gut gespielt und auch mal mit den Erzieherinnen gekuschelt, um das Nähebedürfnis zu stillen. Seit er ca. 2 ist, spielt er wirklich viel allein (oder mit seiner Schwester) und fordert zunehmend Freiräume dafür ein. Er kommt aber trotzdem noch oft kuscheln, aber es hat sich sehr gebessert (auch was meine Geduld dafür angeht). Ich will nur sagen, du bist bestimmt nicht allein und es wird irgendwann besser :Mantra:

    Er schläft aber immer noch bei mir und auch mit ganz viel Körperkontakt.
    Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, dass deine Tochter sich nachts irgendwie die Nähe holt? Kann natürlich auch voll in die Hose gehen und sie will dann nur noch mehr kuscheln und und kommst nicht mal nachts zur Ruhe :/
    Ich kann da nur von mir sprechen, mir ist das Kuscheln nachts lieber und ich mag das auch, viel besser, als wenn ich tagsüber dauerhaft ne kleine Klette an mir hab, wenn ich was erledigen möchte.

  18. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.374

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Mich zumindest würde es bei der Hitze extrem nerven.
    (...)
    Ich habe keine Ahnung: kann man das einer Zweijährigen schon irgendwie erklären, wahrscheinlich nicht, vor allem nicht so dass sie sich nicht abgelehnt fühlt? (...) sowas absprechen wie „Jetzt 20 Minuten Malen, dann nehme ich dich auf den Rücken/Schoß/...“
    Das würde ich auch versuchen, also (immer wieder) erklären, dass es dir zu heiß und eng ist, wenn du immer jemanden auf dem Schoß/Arm hast, und dann verhandeln.

  19. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    14.056

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Habt ihr die Kinder auch früher viel am Wickel gehabt?
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  20. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    738

    AW: Ständiger Körperkontakt

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Das klingt mega anstrengend . Geht es draußen denn besser, mit Laufrad, Planschbecken, Spielplatz etc.? Dann würd ich wohl zumindest im Sommer so viel wie möglich draußen sein. Und auf die Zeit hoffen, in der sie verständiger wird. Ich glaube, spätestens mit 3 würd ich versuchen, meine Grenzen klar zu machen und das dann aussitzen. Oder auch schon früher, wenn mans gar nicht mehr aushält, ist die schlechte Stimmung auf Dauer ja auch nicht gut fürs Familienklima.
    Draußen ist es schon besser. Aber auch da will die oft mit Hand rutschen oder baden, obwohl sie motorisch wirklich ziemlich gut ist.
    Verle, leider hilft das bei uns schlafen halt leider auch nicht, dass es tagsüber weniger wird. Bisher war es nur tagsüber und seit ca drei Monaten ist es jetzt auch noch beinahe die ganze Nacht.
    Vielen Dank für euren Input und die Unterstützung, ich fürchte aber auch, dass ich das irgendwie aussitzen muss, bis sie es besser versteht.. Ich habe ihr vorhin mal gesagt, X, mir ist das gerade zu eng (sie sagt nämlich auch "eng" wenn ihr Bruder sie umarmt und sie das gerade nicht möchte). Da kam nur "doch" und noch engers Umarmen. Und wie gesagt, in einer für mich erträglichen Dosis gerne, so belastet es mich gerade schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •