Antworten
Seite 25 von 27 ErsteErste ... 152324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 500 von 538
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ich würde ohne streamen auskommen, für die Kinder finde ich es schon sehr praktisch und würde es momentan noch nicht aufgeben wollen. Wir haben aber auch keinen Fernseher. Und nur weil die Kinder ihre Serie (jedes Kind hat ja quasi noch eine eigene) einmal gucken, würde ich nicht die DVDs kaufen wollen.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Aber normale Buchhandlungen können doch auch fremdsprachliche Bücher bestellen. Zumindest so übliche Sachen (Klassiker etc.) geht bei unserem problemlos. Oder hattet Ihr da Schwierigkeiten?
    Ich lese zu wenig Klassiker und bestelle bei Amazon seit ca fünf Jahren ca einmal im Jahr fremdsprachige Sachen, die der Buchhandel hier nicht kriegt...

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Wo hier gerade gebraucht kaufen genannt wurde ... ich habe in letzter Zeit öfter Bücher gebraucht gekauft. Wobei das wiederum nicht zu meinem Vorhaben passt, die örtliche Buchhandlung zu unterstützen
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Aber normale Buchhandlungen können doch auch fremdsprachliche Bücher bestellen. Zumindest so übliche Sachen (Klassiker etc.) geht bei unserem problemlos. Oder hattet Ihr da Schwierigkeiten?
    Da muss ich nochmal schauen, wir haben eben viel Unbekannteres bzw. Zeitgenössisches an französischen/englischen Büchern. Immerhin habe ich dieses Jahr noch nicht bei Amazon bestellt

    Ich bin außerdem auf diese Lobbyorganisation gestoßen, die sehr unterstützenswert zu sein scheint:

    Burgerlobby Klimaschutz - Citizens' Climate Lobby Germany e.V. | Politischer Wille fur eine lebensfreundliche Welt

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ich möchte auch noch gern auf diesen Post bzw. diese Diskussion hinweisen:

    ILikeNeurons comments on Nearly 500 million animals killed in Australian bushfires

    Das ist natürlich sehr US-zentrisch, vielleicht könnten wir ja mal sammeln, was das deutsche Äquivalent zu seinen Aktionen wären. Briefe an Abgeordnete schreiben haben wir hier schon mal diskutiert, daneben Briefe an Tageszeitungen, deutschsprachige bekannte Youtuber/Podcasts darauf ansprechen, das zum Thema zu machen, eine Meetup-Gruppe starten... vieles davon gibt es ja schon auf lokaler Ebene (je nachdem, wo man sich befindet), es läuft eben im Kern darauf hinaus, dass man auch als Einzelner konzertierte Aktionen starten kann.

    Was haltet Ihr z.B. davon, ein Schreib-an-Deinen-Abgeordneten-Event online zu machen und das z.B. im Meine Welt-Forum zu veranstalten? Quasi so, wie dort sonst live der Tatort kommentiert wird?
    We all change, when you think about it. We are all different people, all through our lives. And that's OK, that's good, you gotta keep moving so long as you remember all the people that you used to be.

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch noch gern auf diesen Post bzw. diese Diskussion hinweisen:

    ILikeNeurons comments on Nearly 500 million animals killed in Australian bushfires

    Das ist natürlich sehr US-zentrisch, vielleicht könnten wir ja mal sammeln, was das deutsche Äquivalent zu seinen Aktionen wären. Briefe an Abgeordnete schreiben haben wir hier schon mal diskutiert, daneben Briefe an Tageszeitungen, deutschsprachige bekannte Youtuber/Podcasts darauf ansprechen, das zum Thema zu machen, eine Meetup-Gruppe starten... vieles davon gibt es ja schon auf lokaler Ebene (je nachdem, wo man sich befindet), es läuft eben im Kern darauf hinaus, dass man auch als Einzelner konzertierte Aktionen starten kann.

    Was haltet Ihr z.B. davon, ein Schreib-an-Deinen-Abgeordneten-Event online zu machen und das z.B. im Meine Welt-Forum zu veranstalten? Quasi so, wie dort sonst live der Tatort kommentiert wird?
    Finde ich gut Penny!

    Irgendwie muss man ja am Ball bleiben und sich gegenseitig motivieren. Und wichtig finde ich auch, dass man sich nicht nur über nachhaltigen Konsum austauscht, sondern auch auf anderen Ebenen angreift ( auch wenn ich es auch viel netter finde, mir Gedanken über plastikfreie Kosmetik zu machen.)

    Bin gerade motivationstechnisch wieder am Tiefpunkt angesichts der erschlagendenden Menge an Meldungen über Kipppunkte, die schon eingetreten sind, bin schon richtig klima-depri.

    Ich habe gerade wieder das Gefühl, als ob um mich herum wieder konsumiert und geflogen wird, als ob es kein Morgen gibt. Auch die Urlaubsthreads bei Meine Welt ziehen mich extremst runter. Deswegen fände ich auch gut, wenn man da eine Aktion fahren würde.

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ich weiß, dass ich mir damit keine Freunde mache - aber wie geht ihr damit, wenn euren Freunden und eurer Familie die Umwelt am Arsch vorbei geht?

    Ich habe vergangene Woche erfahren, dass ein Freund zum Skifahren nach Kanada fliegt, zwei Freundinnen fliegen unabhängig voneinander zum Yoga nach Bali. Ich finde das so dum und wtf und dekadent, dass ich gar nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Meine Tante macht jedes Jahr zwei Kreuzfahrten, mein Vater fährt für alle 5 Meter mit dem Auto. Alles gebildete Menschen. Ich verstehs nicht. Aber es beschädigt echt die Art ,wie ich die Menschen sehe.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ehrlich gesagt fehlt mir da die Relation. In deinem Beispiel finde ich Tante und Vater wesentlich fragwürdiger im Verhalten als deine Freunde, sofern die sich eine solche Reise einmal in ein paar Jahren gönnen. Wenn die jedes Jahr nach Bali oder Kanada fliegen, wäre das was anderes. Wobei auch dann das Verhalten geringere Auswirkungen hat als dauerndes Autofahren und Vielfliegerei. Richtig toll ist es natürlich trotzdem nicht.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Bei mir kommt es drauf an, wie nah mir die Leute stehen. Bei Eltern oder Geschwistern würd ich da z.B. deutlicher meine Meinung sagen als bei Arbeitskollegen oder so. Kontakt einschränken oder so würde ich nicht wegen solcher Themen.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ich finds manchmal auch schwer und sehe mich da auch nicht in der Position das kritisch bei ihnen zu hinterfragen. Grundsätzlich erzähle ich einfach von den Themen, die mich gerade beschäftigen (z.b. regional Reisen, transparente Banken, umweltverträgliche Mobilität, Ernährung usw.) und wie wir versuchen es in unserem Alltag umzusetzen und versuche so etwas Sensibilität für Nachhaltigkeit zu schaffen. Wobei wenn der Freund von seinem geplanten Bali Trip erzählt, würde ich darauf nicht antworten "Ja, alsooo wir verzichten ja aufs Fliegen, weil das ist total schlimm und überhaupt geht das doch gar nicht". Sondern unabhängig davon, wenn sich die Gelegenheit bietet.

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von luna Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt fehlt mir da die Relation. In deinem Beispiel finde ich Tante und Vater wesentlich fragwürdiger im Verhalten als deine Freunde, sofern die sich eine solche Reise einmal in ein paar Jahren gönnen. Wenn die jedes Jahr nach Bali oder Kanada fliegen, wäre das was anderes. Wobei auch dann das Verhalten geringere Auswirkungen hat als dauerndes Autofahren und Vielfliegerei. Richtig toll ist es natürlich trotzdem nicht.
    Ne, die Freunde machen sehr viele Flugreisen im Jahr, so ist es nicht. Mindestens eine Fernreise pro Jahr, meistens eher zwei Fernreisen plus halt mehrere Europa-Flüge.

    Ich glaube, dass mir - trotz dieser Vielfliegerei, die ja eh schon da ist - diese Ski- und Yoga-Reisen auch deshalb so aufgestoßen sind, weil da noch nichtmal das "Ich lerne so viel über die Menschen dort und trage zur Völkerverständigung bei" - Argument zählt.

    Warum muss man zur Yoga-Erleuchtung um den halben Erdball fliegen? Warum zum Skifahren nach Kanada, wenn die Alpen ums Eck liegen?

  12. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von Sonnenklar Beitrag anzeigen
    Ich finds manchmal auch schwer und sehe mich da auch nicht in der Position das kritisch bei ihnen zu hinterfragen. Grundsätzlich erzähle ich einfach von den Themen, die mich gerade beschäftigen (z.b. regional Reisen, transparente Banken, umweltverträgliche Mobilität, Ernährung usw.) und wie wir versuchen es in unserem Alltag umzusetzen und versuche so etwas Sensibilität für Nachhaltigkeit zu schaffen. Wobei wenn der Freund von seinem geplanten Bali Trip erzählt, würde ich darauf nicht antworten "Ja, alsooo wir verzichten ja aufs Fliegen, weil das ist total schlimm und überhaupt geht das doch gar nicht". Sondern unabhängig davon, wenn sich die Gelegenheit bietet.
    Ja, so ähnlich mach ich das auch.

    Ich spüre nur, dass es etwas mit mir und der Freundschaft macht. Ich kann das irgendwie nicht mehr einfach so abschütteln und ignorieren, weil ich es so doof finde.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Tja, was will man da machen. Man kann da versuchen mit einigen Argumenten zu kommen, aber solche Leute werden sich da nicht reinreden lassen. Man könnte ihnen ja noch bessere Alternativen aufzeigen, ich meine fliegt ernsthaft jemand so gerne in so gequetscht 12 Stunden in einem Flugzeug, wenn er auch in den Alpen das gleiche Skivergnügen haben kann? Kann ich nicht nachvollziehen, aber prinzipiell kann man da halt nix machen.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Ich erlebe es schon als effektiv im Sinne von Aha-Effekt, öfter als man es ohne politische Agenda machen würde, zu erwähnen, wo man wie hingefahren ist. Mein Oberarzt (der eher jünger ist als ich) guckte z.B. recht beeindruckt und erstaunt, als ich erzählt hab, dass ich mal für 60 Euro in acht Stunden mit dem Zug von Hamburg nach London gefahren bin. Der lebt so grundsätzlich recht konventionell, aber findet neue Infos dann schon interessant.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Passt jetzt nicht zu eurer Diskussion, aber: Bei uns in der Kleinstadt gibt es seit dem Wochenende einen Unverpacktladen und ich hoffe sehr, dass der sich hält
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass ich mir damit keine Freunde mache - aber wie geht ihr damit, wenn euren Freunden und eurer Familie die Umwelt am Arsch vorbei geht?

    Ich habe vergangene Woche erfahren, dass ein Freund zum Skifahren nach Kanada fliegt, zwei Freundinnen fliegen unabhängig voneinander zum Yoga nach Bali. Ich finde das so dum und wtf und dekadent, dass ich gar nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Meine Tante macht jedes Jahr zwei Kreuzfahrten, mein Vater fährt für alle 5 Meter mit dem Auto. Alles gebildete Menschen. Ich verstehs nicht. Aber es beschädigt echt die Art ,wie ich die Menschen sehe.
    Ich finde es tatsächlich schwierig, andere in ihrer Lebensführung zu kritisieren. Weil es in unserem Leben auch mehr als genug Punkte gibt, die uns angreifbar machen. In den allermeisten Fällen kann man vor der eigenen Haustür noch genug kehren.

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich finde es tatsächlich schwierig, andere in ihrer Lebensführung zu kritisieren. Weil es in unserem Leben auch mehr als genug Punkte gibt, die uns angreifbar machen. In den allermeisten Fällen kann man vor der eigenen Haustür noch genug kehren.
    Ja, klar kann und sollte jeder auch vor seiner Haustür kehren - geraee wenn man Kinder hat. Aber es macht halt doch einen Unterschied, ob jemand mit seinem Verhalten 8 Tonnen Co2 in die Luft bläst oder 18. Man kann doch nicht so tun, als wären da alle mehr oder weniger gleich schlimm.

    Warum darf man das nicht kritisieren? Ich rede nicht von getrennten Familien, die sich nur via Flugzeug sehen können oder vom lang gehegten Traum , XY zu besuchen, sondern von einer noch nie so krass dagewesenen Form der Dekadenz.

    Ich finde es eher erstaunlich mit welcher Gleichmut manche ertragen können, dass das eigene Zuhause beschädigt wird.Und wenn man schon nicht für sich selbst wütend wird, dann doch wenigstens für die Armen, die am stärksten drunter leiden (werden).

    Ich weiß - blabla - Politik muss machen, böse Wirtschaft, etc - aber es geht doch darum, dass wir jetzt alle mitanpacken. Die politischen Lösungen werden zu spät kommen.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Andere zu "bekehren", finde ich auch sehr schwierig. Ich habe das Gefühl, bei den wenigsten damit durchzukommen. Deutlich mehr fruchtet es, wenn sie von sich aus auf den Geschmack kommen, beispielsweise regionaler zu kaufen, saisonaler zu kochen, weniger tierische Produkte zu nutzen etc.
    Auch wenn wir prinzipiell omnivor leben, essen wir unter der Woche vegan bis vegetarisch und ich habe mir zur Passion gemacht, zu allmöglichen Veranstaltungen immer nur veganen Kuchen mitzubringen und dass dann nur nebenbei zu erwähnen. Mein Bruder mit Familie ist jetzt gerade auch dabei, vermehrt vegan zu kochen und ist total begeistert.

    Gerade bei Urlaub finde ich es schwierig, mit anderen auf einen Nenner zu kommen. Wir sind erstens Camper, daher fällt fliegen schonmal flach und reisen seitdem wir Kinder haben nicht mehr so weite Strecken.
    Die 800 km zum Geburtstag meiner Schwester waren wir mit dem Zug unterwegs. Freunde von ihr sind geflogen, allerdings muss man von uns aus zwei Stunden mit dem Zug zum Flughafen fahren. Und wer ist in Hamburg auf dem Rückweg zu uns in den Zug gestiegen? Die Flieger. Was für ein Unfug. Null schneller, mehr Stress etc. Bedauerlicherweise war der Flug viel billiger. Bahnfahren muss einfach lohnenswert werden.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Andere zu "bekehren", finde ich auch sehr schwierig. Ich habe das Gefühl, bei den wenigsten damit durchzukommen.
    ...und kann eher sogar das Gegenteil bewirken. Ich lese hier nur ab und zu mit, um nach einfachen kleinen Tipps Ausschau zu halten, die ich im Alltag ohne große Umstellung umsetzen kann. Wenn ich dann einen so verurteilenden Beitrag lese, habe ich gleich gar keine Lust mehr, hier noch mitzulesen - was dann eben auch dazu führt, dass ich hilfreiche Tipps verpasse. Also ein lose-lose-Ergebnis.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Klima-Aktiv-Gruppe-jeden Tag erwas

    ich nehme wohl insgesamt zu wenig davon wahr, wie sich mein umfeld verhält. also so im alltag u bin auch kein fan von bekehren und schon gar nicht von anschuldigungen. ich finde die idee, zu erzählen, wie leicht sich manches umsetzen läßt auch besser.
    wenn ich gezielt darüber nachdenke, fällt mir auf, dass viele in meinem umfeld kein auto besitzen, einige strecken mit dem zug zurück gelegt werden. mehrere fernreisen/städtetrips/flüge pro jahr kenne ich tatsächlich nur hier aus dem forum.
    in meinem realen umfeld gibt es das so nicht. da schüttel ich noch am ehesten den kopf über ausflüge mit dem motorrad. vor allem im frühling, wenn alle auf einmal ihre maschinen rausholen.

    ich stosse übrigens gerade an meine grenzen beim selbst hergestellten waschpulver.
    auf die schnelle habe ich mohrrübe & pepparmint im kopf, die es auch selbst herstellen, oder? habt ihr tipps für mich?
    ich hab waschsoda, seifenfocken & natron genommen. die waschleistung überzeugt mich allerdings nicht. zum sachen kurz durchschwemmen nehm ich da lieber efeublätter mit ein paar seifenflocken. aber auch das ist keine lösung.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •