+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 53 von 53
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.290

    AW: Pränatale Diagnostik

    Ist da, alles gut

  2. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.956

    AW: Pränatale Diagnostik

    Das freut mich - herzlichen Glückwunsch!

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.290

    AW: Pränatale Diagnostik

    Danke

  4. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.805

    AW: Pränatale Diagnostik

    Sora, herzlichen Glückwunsch!

    Wir haben neben der Vorsorge nur einen Feinultraschall in der 23. SSW machen lassen, weil wir wie Stöckchen außerklinisch entbinden und sicher gehen wollten, dass wir keine Kinderklinik brauchen. Zusätzlich gibt es bei mir in der Familie eine angeborene Behinderung, über die ich gerne vor der Geburt hätte informiert sein wollen (wegen: s.o.).

    Wegen des ETS habe ich mit meinem Mann zäh verhandelt (er war pro, ich contra), aber letztlich habe ich mich durchgesetzt, weil eine Abtreibung für mich nur im äußersten Notfall in Frage gekommen wäre. Ähnlich wie hier bereits genannt, kenne ich einige Menschen mit angeborenen Behinderungen (u.a. mein Geschwisterkind) und die Vorstellung, dass sie höchstwahrscheinlich nicht existieren würden, hätte es in den 80er und 90er Jahren die diagnostischen Mittel von heute gegeben, finde ich völlig absurd und schrecklich.
    less stress and more ice cream.

  5. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.882

    AW: Pränatale Diagnostik

    In meinem Umfeld haben die letzten zwei, drei Jahre alle von denen ich es weiß (sind allerdings nicht viele) einen NIPT machen lassen. Und waren teilweise erstaunt bis schockiert dass ich keins habe machen lassen.

    Meine Gyn hätte (bis auf Feinultraschall zu dem Sie mich geschickt hat) gar nichts angesprochen, bietet auch keine Pränataldiagnostik an. Ich glaube sie findet es auch nicht „gut“.

  6. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.909

    AW: Pränatale Diagnostik

    Sophie, hier auch Manchmal wird es mir hier doch zu erkennbar, deshalb schreib ich eher in der Gruppe.

  7. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.956

    AW: Pränatale Diagnostik

    Herzlichen Glückwunsch dir auch, Stina!
    Ich find's ein bisschen schade, weil ich es gerne mitverfolge, aber ich verstehe natürlich, dass man nicht alles öffentlich schreiben will.

  8. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.238

    AW: Pränatale Diagnostik

    Sora und Stina, ganz herzlichen Glückwunsch euch beiden

    Die nipts sind ja auch krass viel billiger geworden. Als ich 2012/13 das erste Mal schwanger war, hätte das noch über 1000 € gekostet, in der zweiten Schwangerschaft 2015/16 wären es 550 € gewesen und inzwischen sind es nur noch 270 € (für trisomie 13/18/21 + ggf Geschlecht). 270 € überlegt man sich ja eher mal privat als 500-1000 €...

  9. Addict Avatar von Siziliana
    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    2.104

    AW: Pränatale Diagnostik

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ja, meine Frauenärztin hat vor drei Jahren ziemlich direkt von allen Tests abgeraten ("Sie sind jung, sind nur Wahrscheinlichkeiten, was würden Sie mit dem Wissen überhaupt machen...etc"). Diesmal war sie viel neutraler. Ist das eine Trendwende oder so? (Ich war einmal 30 und einmal 33.)
    Vielleicht ist dein "fortgeschrittenes" Alter der Grund gewesen?

    Ich glaube, die Erfahrungen anderer bringen nicht so viel, zumal wahrscheinlich auch niemand öffentlich schreiben möchte, dass sie bei festgestellter Chromosomenanomalie das Kind nicht bekommen hat.
    Come to the light...

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    896
    Vermutlich nicht...

    Als Milla Jovovich sich vor ein paar Wochen (als ich noch auf den Organultraschall wartete und Angst wegen meines Alters und einer vorherigen Fehlgeburt hatte) zu ihrer Notabtreibung im 5. Monat bekannte, da habe ich kurz darüber nachgedacht, ob es möglicherweise so etwas war.

    Denn von einer „Notabtreibung“ (also genau diese Bezeichnung) habe ich vorher noch nie gehört. Aber egal, eigenes Unwissen und Spekulation.

  11. V.I.P. Avatar von Lucina
    Registriert seit
    06.01.2002
    Beiträge
    18.875

    AW: Pränatale Diagnostik

    Danke euch allen für eure Berichte und Meinungrm! Wir haben uns jetzt für den Previa-Test entschieden und für das ETS. Ich habe ein wenig Angst, aber habe nach wie vor ein gutes Gefühl, dass alles gut geht. Ich hoffe, es bestätigt sich...
    Freunde sind die Familie, die wir uns selbst aussuchen...

  12. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.166

    AW: Pränatale Diagnostik

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Wir haben das Ersttrimesterscreening nicht gemacht, weil ich diese Wahrscheinlichkeit, die man da genannt kriegt, zu ungenau finde. Diese Ungewissheit wollte ich nicht.

    Wir haben den Harmony Test machen lassen. Da wird auf Trisomie 21,13 und 18 getestet, das sind wohl die häufigsten. Wir hatten vorher darüber gesprochen, wie wir mit dem Ergebnis umgehen und bei T21 haben wir beide gesagt, wir würden das Kind kriegen. Bei T13 und T18 sind die Kinder leider kaum lebensfähig, da hätten wir die Schwangerschaft wohl beendet.

    Den Test haben wir gemacht, weil wir es vor allem bei T21 vorher hätten wissen wollen, um uns darauf einzustellen.

    Nach dem Harmony Test haben wir dann noch die Feindiagnostik in der 23. Woche (?) gemacht und das wars.
    So.

    In meiner recht kleinen Familie mütterlicherseits ist es zu auffälligen Häufungen von T21 und Fehlgeburten gekommen, der Gyn hat mir das mit Mosaikmutationen erklärt, die dazu führen könnten... habe ehrlich gesagt nicht alles verstanden, aber das hat als Anfangsverdacht auch unter 30 bei beiden Schwangerschaften gereicht (auch für die Krankenkasse).

    Wir waren uns allerdings einig, dass wir auch einen Fötus mit T21 nicht bekommen hätten.

  13. V.I.P. Avatar von Lucina
    Registriert seit
    06.01.2002
    Beiträge
    18.875

    AW: Pränatale Diagnostik

    Ich will das ETS vor allem wegen aller anderen Sachen machen, gar nicht unbedingt wegen Trisomien... mir wurde gesagt, da wird auch schon alles Mögliche an Organen gecheckt und das fand ich dann doch irgendwie ganz gut...
    Freunde sind die Familie, die wir uns selbst aussuchen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •