+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Babyschlaf

  1. Enthusiast Avatar von hagelslag
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Berlin und Münsterland
    Beiträge
    714

    AW: Babyschlaf

    Ich habe damals probiert daran zu denken, dass es von den 18 Jahren ja wirklich nur eine extrem kurze Zeit ist, aber ich muss zugeben, dass ich immer noch heute zermürbt bin (Zwillinge sind 5) von den schlechten Nächten damals. Also ich denke extrem ungern an die Zeit damals zurück, weil alles sooo anstrengend war durch diesen fiesen Schlafentzug. Heute schlafen sie aber ohne Probleme durch! Bei uns würde es deutlich besser, als der Mittagsschlaf (ebenfalls ein Drama immer) ab ca 2,5 Jahre radikal gestrichen wurde!

  2. Member Avatar von Sweep
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.383

    AW: Babyschlaf

    Danke! Das wollte ich lesen. Kinder sind immerhin schon 2;4 Jahre und ich hoffe auf baldige Abschaffung des Mittagsschlafs, aber noch brauchen sie ihn. Kind 1 schläft nachts wie ein Bär, bei Kind 2 ist's schon besser, wird nur noch 2-3 mal wach, schläft aber sehr unruhig und jammert viel. Ohne mich geht schlafen schonmal gar nicht #klammeraffe. Ich möchte raus aus diesem Schlafentzug-Zombieland.

    OT die Kinder hatten mich mit HMF angesteckt, bin letzte Nacht vor Schmerzen erst 3:30 eingeschlafen und mein Zwilling hat diese Nacht natürlich wunderbar geschlafen

  3. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.682

    AW: Babyschlaf

    Meine Kinder haben neben mir im Beistellbett geschlafen, darum wurde ich auch oft wach. Geweint haben sie nie. Es wurde dann besser, als ich die Große nicht mehr gestillt habe (mit knapp über 1) und beide getrennt von mir geschlafen haben.
    Soll jetzt aber nicht heißen, das du aufhören sollst zu stillen (weiß nicht ob du das tust) und dein Kind alleine ins Zimmer verfrachten sollst. Bei uns hat es kurioserweise aber geklappt. Aber auch wenn mir jemand gesagt hätte: "leg sie alleine ins Zimmer und sie schläft besser", hätte ich das vor einem gewissen Zeitpunkt auch nicht gemacht.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  4. Senior Member Avatar von Nicci***
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    5.569

    AW: Babyschlaf

    Ich würde das gerne machen und werde es, wenn wir bald umziehen auch probieren. Ich glaube aber nicht, dass es hilft, da er auch wach wird, solange wir noch nicht im Bett sind und er alleine im ruhigen Zimmer ist.

  5. Senior Member Avatar von Nicci***
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    5.569

    AW: Babyschlaf

    Achso, er weint schon jedes Mal, wenn er wach wird. Es hilft auch nur ganz selten, ihn bevor er richtig wach ist, irgendwie zu beruhigen. Meist wacht er komplett auf und will dann stillen.

  6. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.628

    AW: Babyschlaf

    Mein Baby wird am Sonntag ein Jahr alt und schläft auch nie so super.
    Aktuell ist es so, dass er recht zuverlässig zwischen 19 und 19:30h zu Bett geht. Ich lege ihn hin und stille ihn in den Schlaf. Bis zu meiner Bettgehzeit gegen 21:30h oder so wacht er aber meist drei Mal auf. Manchmal nur zweimal, an anderen Tagen dafür fünfmal. Abends kann man aber das Zubettgehen kaum herauszogern aktuell, da er müde ist.
    Tags schläft er morgens zwischen 9 und 10 eine knappe Stunde und nachmittags zwischen 13 und 15 uh irgendwann nochmal ne knappe Stunde. Morgens wacht er gegen kurz nach 6 auf. Nachts ist er zwischen 22 und 6 Uhr locker 3mal wach. Ich finde es ziemlich anstrengend, da er mir eigentlich nie wirklich Pause gönnt - außer eben morgens die knappe Stunde. Mittags sind ja die anderen Kinder noch da.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  7. Enthusiast Avatar von Brunnenkresse
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    857

    AW: Babyschlaf

    Zitat Zitat von Nicci*** Beitrag anzeigen
    Achso, er weint schon jedes Mal, wenn er wach wird. Es hilft auch nur ganz selten, ihn bevor er richtig wach ist, irgendwie zu beruhigen. Meist wacht er komplett auf und will dann stillen.
    So ist es bei uns auch, weswegen mein Freund mir da leider nachts auch kaum helfen kann. Habe jetzt schon von verschiedenen Seiten gesagt bekommen, dass die Kinder besser schlafen, wenn sie abends "richtig satt" seien, am besten von einer Riesenmenge Grieß- oder Haferbrei. Aber bei unserem 10-monatigen hat das bisher nicht funktioniert, er will trotzdem nachts mindestens zwei Mal an die Brust.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •