+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Tagesmutter

  1. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.520

    Tagesmutter

    Sorry ich finde am handy in der suche nichts falls es das schon gab..
    Ich habe wohl eine Tagesmutter gefunden und möchte bisschen Erfahrungswerte sammeln..

    Wie habt ihr eure Tagesmutter gefunden?
    Wie viele Stunden an wieviel Tagen gehen eure Kinder zu ihr?
    Welche Kriterien waren euch wichtig?
    Wieviel zahlt ihr pro Stunde?
    Wie ist es bei euch geregelt bei Krankheit oder Urlaub der Tagesmutter?
    Noch was auf das ich achten sollte?

  2. Newbie
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    104

    AW: Tagesmutter

    War nicht in Deutschland aber vielleicht hilft es dir ein bisschen:

    Gefunden haben wir unsere Tagesmutter ueber den staatlichen Verband, da haben wir ein Verzeichnis bekommen und einfach alle angerufen die in Frage kamen. Zwei dann besucht und uns fuer eine entschieden.

    Z war 5 Tage die Woche fuer 9 Stunden pro Tag da (Freitags nur 8 glaub ich)

    Uns war die Anzahl der betreuten Kinder wichtig und die Verpflegung. Es waren ihr eigenes Kind und neben Z dann noch zwei andere Vollzeit und eins Teilzeit glaube ich. Unterschiedliches Alter und keine Saeuglinge. Das Essen wurde komplett von der Tagesmutter gestellt und zubereitet was uns wichtig war um nicht Mahlzeiten durch die Gegend zu fahren.

    Gezahlt haben wir 900 Euro im Monat inklusive Essen, exklusive Windeln etc. Aber wie gesagt, wir leben nicht in D also nur als Richtwert: Vollzeit-Krippe mit den selben Konditionen und etwas schlechterem Betreuungsschluessel kostet ca 1000 Euro.

    Wir waren nur ein paar Monate dort (das war so geplant) deswegen kamen Krankheit und Urlaub nicht vor, ausgemacht war aber das in dem Fall eine mit der Tagesmutter befreundete und entsprechend ausgebildete Person einspringt (Notfall und Krankheit) oder wir die Betreuung selbst anderweitig regeln (Urlaub).

    Wir hatten Z bei den Kennenlernterminen mit und da sie schon ca ein Jahr war haben wir so ein bisschen auf die Interaktion zwischen ihr und der TM geachten und wir haben uns alle Raeumlichkeiten genau zeigen lassen zu denen die Kinder Zugang haben koennten und auch ein bisschen gefragt wer sonst noch so im Haushalt lebt und mit wem die Kinder in Kontakt kommen. Das fand ich irgendwie wichtig.

  3. Regular Client Avatar von Kaddykolumna
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Perle des Nordens
    Beiträge
    4.565

    AW: Tagesmutter

    Wir kennen sie von früher. Sie hat von sich aus unsere Tochter bei sich eingeplant.
    P. geht ca. 40 Wochenstunden zu Ihr. Von 7:15 Uhr bis 16 Uhr, nur freitags von 7:15 - 13:00 Uhr.
    Stundenlohn: Sie bekommt ca. 5 €/h und Kind (5 Tageskinder), davon wird ein Teil subventioniert (ist in Nds bei geschulten TaMü so).
    Urlaub: Wir müssen dann auch Urlaub nehmen bzw. eine andere Betreuung organisieren (bisher nur 2-3 Wochen in den Sommerferien weil einige Mütter im Schuldienst sind und 1 Woche um den 3. Oktober rum). Krankheit: An sich gibt es eine Vertretungsregelung, aber die Kinder kennen die andere Person nicht. Von daher vermutlich Selbstorganisation.
    Mir wäre wichtig: Sichere Umgebung, Kinder sind viel draußen, keine (auch seelische) Gewalt/liebevoller Umgang, Nichtraucher.

  4. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.727

    AW: Tagesmutter

    Hier gibt es eine zentrale Vermittlung der Tagesmütter, die auch die Ausbildung und Kontrolle macht. Das finde ich gut.
    Rausgehen find ich wichtig, toll ist natürlich ein eigener Garten. Und selbstverständlich ein liebevoller Umgang mit den Kindern. Bonus waren hier ältere Tagesgeschwister.
    Preis ist hier angelehnt an Kitagebühren.
    Ausfälle wg Krankheit der Tagesmutter oder deren Kinder kamen vor, sehr kurzfristig, das haben wir privat abgedeckt. Urlaubsanspruch der Tagesmütter ist bei uns glaube ich knapp eine Woche mehr als Kitaschließzeit. Langfristige und zuverlässige Urlaubsplanung der Tagesmutter finde ich wichtig.

    Ich würde noch überlegen, bis wann die Betreuung dort angedacht ist. Für unser sehr bewegungsfreudiges Kind wäre Tagesmutter bis 3 eher nicht optimal gewesen.

  5. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.520

    AW: Tagesmutter

    Mit 2 Jahren geht sie in die Kita.
    Wäre es für euch negativ dass sie sonst nur 1-2 Kinder noch zu betreuen hat und manchmal auch nur eures oder eher ein Vorteil?

  6. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.727

    AW: Tagesmutter

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Mit 2 Jahren geht sie in die Kita.
    Wäre es für euch negativ dass sie sonst nur 1-2 Kinder noch zu betreuen hat und manchmal auch nur eures oder eher ein Vorteil?
    Nur 1 bis 2 zusätzlich find ich super, alleine nicht, fand unser Kind auch blöd. Allerdings war das erst der Fall, als er schon 2 war, viel früher hätte es ihn vielleicht nicht gestört.
    Geändert von Stina (08.08.2019 um 15:36 Uhr)

  7. Newbie
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    104

    AW: Tagesmutter

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Nur 1 bis 2 zusätzlich find ich super, alleine nicht, fand unser Kind auch blöd. Allerdings war das erst der Fall, als er schon 2 war, viel früher hätte es ihn vielleicht nicht gestört.
    Ja, sehe ich auch aehnlich. Z fand die aelteren Kinder dort super spannend und hat sich auch viel abgeguckt.

  8. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.520

    AW: Tagesmutter

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Nur 1 bis 2 zusätzlich find ich super, alleine nicht, fand unser Kind auch blöd. Allerdings war das erst der Fall, als er schon 2 war, viel früher hätte es ihn vielleicht nicht gestört.
    Wie lange war er da das einzige Kind? Immer oder nur tageweise?

  9. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.110

    AW: Tagesmutter

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Mit 2 Jahren geht sie in die Kita.
    Wäre es für euch negativ dass sie sonst nur 1-2 Kinder noch zu betreuen hat und manchmal auch nur eures oder eher ein Vorteil?
    Das hängt voll vom kind ab, find ich. Meiner große Tochter fand (insbesondere gleich alte) Kinder lange eher blöd, so bis sie ca. 3 Jahre alt war. Sie war öfter mal allein bei der Tagesmutter und fand das total gut. Ab 2,5 Jahren ungefähr fand sie es aber auch gut, wenn ihre Freundin dort war.
    Mein Sohn fand Kinder und gewusel immer schon Spitze, Lautstärke und Trubel haben ihn viel weniger als seine Schwester gestört und er hat sich total schnell mit den anderen tageskindern angefreundet und sich auf sie gefreut. Da war sehr praktisch, dass die Tagesmutter eine eigene Tochter hatte, die immer mit dabei war (die beiden haben sich geliebt <3). Ansonsten hatten beide Tagesmütter bei uns nie mehr als 3 Kinder (inkl. eigenem kleinen) gleichzeitig, das fand ich sehr gut.

  10. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.153

    AW: Tagesmutter

    Unsere Tagesmutter stand auf einer Liste des Jugendamtes, die ich abtelefoniert habe.
    Wie viel man zahlt ist hier abhängig vom Einkommen. Man überweist ans Jugendamt, die bezuschussen den Rest.

    Bei Krankheit oder Urlaub steht man ohne Betreuung da. Das war echt der größte Knackpunkt. Sie war richtig viel krank im ersten Jahr (bei unserem ersten Kind, das dort war) und hatte dann im nächsten Jahr (anderes Kind) dauernd aus heiterem Himmel irgendwelche zusätzlichen Schließtage, die sie ne Woche vorher angekündigt hat.
    Ich konnte das Kind zum Glück immer mit in die Schule nehmen, aber blöd war es trotzdem.

    Mein größeres Kind war täglich 4 Stunden dort. Mehr durfte er von Seiten des Jugendamtes nicht, weil ich in Elternzeit mit dem jüngeren Kind war.
    Das jüngere Kind war täglich 6-7 Stunden dort. Von 7-14, bzw. von 8-14 Uhr.

    Auswahlkriterien hatten wir kaum. Die Räumlichkeiten waren schön und sie machte einen sympathischen Eindruck.
    Sie war ein echter Glücksgriff. Beide Kinder waren total gerne bei ihr, sie hat sehr schöne Sachen mit den Kindern gemacht (gebastelt, gebacken, gesungen, war jeden Tag draußen auf dem Bauernhof oder Spielplatz), das Essen war ausgewogen, es gab viel frisches Obst, war total herzlich und lag pädagogisch auf unserer Wellenlänge.

  11. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.727

    AW: Tagesmutter

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Wie lange war er da das einzige Kind? Immer oder nur tageweise?
    2 von 5 Tagen. Er hat am Ende täglich morgens gefragt, ob auch andere Kinder kommen. Aber wie gesagt, er war schon über 2 und mag es, wenn was los ist.

  12. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    253

    AW: Tagesmutter

    Wie habt ihr eure Tagesmutter gefunden?
    Die Stadt hatte eine Liste mit allen Tagesmüttern. Da habe ich die rausgesucht die von der Lage passten und habe dann alle abtelefoniert. Zwei hatten Plätze frei und haben die Eckdaten gepasst und bei denen waren wir zum Gucken.

    Wie viele Stunden an wieviel Tagen gehen eure Kinder zu ihr?
    5

    Welche Kriterien waren euch wichtig?
    Vorallem, dass die Person uns sympatisch ist. Das sind dann ja auch oft diejenigen, die ähnlich ticken wie man selber. Hmm, so genau weiß ich das nicht mehr. Bei der einen haben wir gleich gemerkt, dass sie dem entsprach was wir uns vorstellen. Das war wenig aufregendes Programm für Kleinkinder (bzw. das was man auch zuhause macht: Spielplatz, draußen sein, frei spielen, kochen, etc. und Orientierung an den Bedürfnissen was zB Schlaf betrifft). Die andere hatte voll das Programm, jeden Wochentag Ponyreiten, etc. Das finde ich für Einjährige übertrieben. Lieber Zeit zum Schlafen wenn die Müdigkeit kommt als Ponyreiten mit einem Jahr.


    Wieviel zahlt ihr pro Stunde?
    Das geht über die Stadt, wie die Kitabeiträge.

    Wie ist es bei euch geregelt bei Krankheit oder Urlaub der Tagesmutter?
    Die Tagesmutter bekommt 4 Wochen Urlaub. Krankheit ist nicht geregelt.

  13. Member Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.929

    AW: Tagesmutter

    Wie habt ihr eure Tagesmutter gefunden?
    Das Jugendamt hat mir Vorschläge geschickt von freien TM und die konnte man sich dann angucken und auch ablehnen.

    Wie viele Stunden an wieviel Tagen gehen eure Kinder zu ihr?
    E. Anfangs 25 Std. pro Woche an 4 Tagen, später 35 Std. auch an 4 Tagen
    Beim Baby (geht ab Nov) werden es 35h an 4-5 Tagen sein, 25 würden auch knapp reichen, aber das ist mir zu stressig deshalb plan ich Puffer ein, er wird letzendlich vermutlich so im Schnitt 6h/Tag da sein.

    Welche Kriterien waren euch wichtig?
    Liebevoller Umgang, Nichtraucher (ist bei den geprüften von der Stadt hier aber auch Pflicht), regelmäßiges rausgehen

    Wieviel zahlt ihr pro Stunde?
    Einkommensabhängig, der Rest wird bezuschusst. Sie kriegt knapp unter 5 Euro/h pro Kind (darf bis zu 5. Nimmt aber max. 3)

    Wie ist es bei euch geregelt bei Krankheit oder Urlaub der Tagesmutter?
    Es gibt ne Vertretung vom JA gestellt, die kann man bei vorher geplantem Urlaub auch kennenlernen/ne Minieingewöhnung machen. Wir haben das aber nur einmal gebraucht als ich noch in der Probezeit war, mein Mann keinen Urlaub nehmen konnte und meine Eltern im Urlaub waren.

    Noch was auf das ich achten sollte?
    Bei mir war das ein subjektives Ding. Ich hab mir TM angeschaut da stimmte objektiv alles und trotzdem hatte ich kein gutes Gefühl. Wenn man die Möglichkeiten hat würde ich da immer drauf hören und ggf. weiter suchen.

    Hier sind es 3 Kinder. Mein Kind ist geplant nicht alleine da, aber fände ich persönlich überhaupt nicht schlimm allerdings geht er auch schon ab dem 13. LM (E. kam auch schon mit 13 Monaten zur TM "damals").
    Geändert von Schokofondue (08.08.2019 um 21:36 Uhr)

  14. V.I.P. Avatar von freckled
    Registriert seit
    08.06.2001
    Beiträge
    14.271

    AW: Tagesmutter

    Wie habt ihr eure Tagesmutter gefunden?
    *Bei uns gibt es eine Agentur, die die Tagesmütter organisiert (praktisch im Auftrag des Jugendamtes), da bekommt man eine Liste mit denen im Stadtteil

    Wie viele Stunden an wieviel Tagen gehen eure Kinder zu ihr?
    *zwei Tage 6 h und zwei Tage 9 h maximal

    Welche Kriterien waren euch wichtig?
    *Sympathie, Räume, Nähe zur Wohnung, dass man gemeinsam raus geht (und dann noch, dass man nicht unbedingt einen gefährlichen Weg hat, je nachdem, wo die Gruppe hin geht)

    Wieviel zahlt ihr pro Stunde?
    *wir zahlen stundenabhängig und einkommesabhängig, ich weiß es grad nicht

    Wie ist es bei euch geregelt bei Krankheit oder Urlaub der Tagesmutter?
    *offiziell gibt es einen Vertretung. Aber wir haben bisher immer selber Urlaub gemacht, wenn sie Urlaub hat.
    Als die Tagesmutter mal krank war, konnte zum Glück die eine Oma einspringen...

    Noch was auf das ich achten sollte?
    * auf dein Bauchgefühl

    Wäre es für euch negativ dass sie sonst nur 1-2 Kinder noch zu betreuen hat und manchmal auch nur eures oder eher ein Vorteil?
    * mein Kind ist manchmal alleine, aber dann nur so 45-60 Minuten. Das gefällt ihr, glaub ich ganz gut, aber auf Dauer fände sie allein sein, glaub ich, doof. Aber das kommt halt auf`s Kind und das Alter drauf an. Ich kann mir vorstellen, dass es bei den Kleinen nochmal einfacher ist als bei älteren Kindern.
    The past is bad, the future is worse, why not take the present ??
    +
    -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •