Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 84
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    meine eltern sind beide verstorben, dementsprechend gar nicht.
    davor haben sie in finanziellen notlagen ab und an ausgeholfen aber aus gesundheitlichen gründen war schon viele jahre eher nur mentale unterstützung möglich.


    die schwiegereltern haben bis vor 3,5 jahren viel ausgeholfen bezüglich unseres sohnes.
    auch mal handwerklich.
    seit es einen größeren eklat gab, gibt es von ihnen keinerlei unterstützung. im ersten moment dachten wir, der alltag sei für uns so nicht zu bewerkstelligen. aber der mensch ist flexibel und anpassungsfähig
    weniger schlaf, mehr organisation - und es funktioniert mit inzwischen zwei kindern, zwei jobs etc. erstaunlich gut. klar, manchmal ist es anstrengend aber das ist leben mit kindern eben anstrengend
    [rot]~Auch beim Lachen kann das Herz trauern~[/rot]

  2. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Wir wohnen nur 5 Gehminuten auseinander, von daher besteht viel Kontakt. Ich bin wirklich sehr eigenständig und versuche möglichst alles selber hinzukriegen. Aber durch die Nähe entstehen schon manchmal Situationen, wo man die Hilfe des anderen braucht (es ginge vermutlich auch anders, aber so ist halt angenehm):

    - Blumen gießen wenn ich nicht da bin
    - Post raus wenn ich nicht da bin
    - Pakete, die nicht in die Packstation oder einen Hermes-Shop geliefert werden können, annehmen
    - zum Flughafen fahren, wenn ich das Auto nicht stehen lassen will
    - wenn Handwerker kommen müssen und ich nicht frei nehmen kann haben sich schonmal mein Vater oder mein Bruder zu mir in die Wohnung gesetzt

    Aber andersrum mach ich das auch alles für sie (bis auf die Pakete, mein Vater ist Rentner und fast immer daheim, ich nicht
    Ich fahre auch mit meiner Mutter viel Besorgungen machen, wo mein Vater genervt wäre (Möbelhaus z.B.), denke an sie, wenn ihr Lieblingskaffee im Angebot ist und bring ihnen den mit, organisiere einiges familienintern - ich denke das hält sich aktuell die Waage. Nachdem meine Schwester im Ausland lebt und mein Bruder früher oder später auch wieder bleibt "sowas" eh nur an mir hängen, aber ich machs die meiste Zeit gerne.

    Ach ja, lange Jahre lief mein Auto auch über meinen Vater, aber als ich dann ein neues brauchte hab ich das auf mich angemeldet. Finanzielle Unterstützung seit ich ausgezogen bin gab es eigentlich nie, weil es finanziell schon immer schwierig war bei meinen Eltern. Brauche ich aber auch nicht.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Kinderbetreuung, gelegentlich finanzielle unterstützung wenn großes ansteht durch meine mutter.
    Sie bietet auch schonmal anderes an, z.b. Wollte sie im sommer hier was im garten machen, darauf hatte ich aber keine lust.
    Nach kleineren gefallen (auto leihen wenn meins in der werkstatt ist, zeignisse korrektur lesen) frag ich sie gelegentlich, umgekehrt macht sie das auch.
    Ich finde es nicht selbstverständlich, aber auch nicht ungewöhnlich. Durchschnittlich halt.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Helfen in den genannten Kriterien gar nicht. Das fehlt mir aber auch nicht. Ich bin froh, da unabhängig zu sein.

    Aber wir haben ein sehr gutes Verhältnis und tauschen uns regelmäßig aus, das hilft mir schon. Also einfach ihre Sichtweisen zu bestimmten Themen zu hören bzw. umgekehrt auch mal Tipps, Anregungen zu geben.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    0,0.

    Und ich will das so.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Generell helfen sie mir noch häufiger und ich ihnen auch. Wohnen aber in der Nähe. Z.b.

    - Haustiere betreuen, wenn wir weg sind
    - Post und Blumen gießen
    - Fahrten mit dem Auto
    - Handwerkliches in der Wohnung

    Und wo ich sonst noch um Hilfe bitte. Die gegenseitige Unterstützung ist selbstverständlich und auch Verlass drauf.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Wir wohnen von Eltern wie Schwiegereltern weit entfernt, insofern gibt's in beide Richtungen keine Unterstützung im Alltag. Die gäbe es auch in Notfällen wohl eher nicht, da beide Seiten aus verschiedenen Gründen hier nicht herkommen würden.
    Meine Schwiegereltern und mein Papa (meine Mama ist schon verstorben) machen ziemlich regelmäßig Geschenke an unsere Söhne (sind die einzigen Enkelkinder), mein Papa schenkt eher Geldbeträge zu Anlässen zusätzlich zu Geschenken, meine Schwiegereltern schicken eher öfter zwischendurch Kleidung/Schuhe/Überraschungen für die Kids.

    Beide Seiten würden uns bei Bedarf vermutlich finanziell unterstützen, ist aber nicht nötig bislang (wir unterstützen aber die Oma meines Mannes manchmal bei teuren Reparaturen ihres Fachwerkhauses und zahlen Handwerkerrechnungen). Auch wenn wir es bislang nicht in Anspruch genommen haben, ist es natürlich beruhigend, das im Hinterkopf zu haben.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    - Auto läuft über sie (Versicherung)
    - Kinderbetreuung bei beruflichen Terminrn
    - Autos leihen, wenn eigenes kaputt

    Findet ihr das normal und selbstverständlich? Würdet ihr ggf. ohne die Hilfe euren Alltag gar nicht meistern können oder wäre vieles nicht möglich gewesen?
    Gerade das mit dem Auto ist für mich nicht selbstverständlich. Ich empfinde meine Eltern als überdurchschnittlich hilfsbereit. Ohne die Kinderbetreuung wären wir allerdings gänzlich aufgeschmissen.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    In erster Linie bei der Kinderbetreuung. Mein Papa hilft häufig bei so handwerklichen Sachen, die zu zweit gemacht werden müssen. Er leiht uns auch oft sein Werkzeug. Früher haben sie uns auch zum Flughafen gefahren und abgeholt. Es ist aber ein ziemliches geben und nehmen, ich helfe meinen Eltern bei so technischem Zeug (TV programmieren, Handy einrichten etc.) und bei Anträgen/ bürokratischen Krams.

    Meine Schwiegereltern hatten uns damals eine höhere Geldsumme fürs Auto geliehen. Als ich hochschwanger und mein Mann auf Montage war, haben sie unsere alte Wohnung gestrichen. Sie zahlen zudem die Lebensversicherung von meinem Mann. Jetzt, wo mein Schwiegervater gestorben ist, habe ich mich wiederum alles gekümmert: Bestattung, Kündigungen, Witwenrente, Autoverkauf usw.

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Mein Vater hat uns beim Hausbau geholfen (Er ist Schreiner, hat Treppen gebaut, Türen eingebaut, etc.). Ich bin dafür sein Computersupport, wenn er mal wieder das Internet gelöscht hat.

    Alle anderen genannten Punkte kenne ich so gar nicht und käme mir dann wohl auch recht unselbstständig vor. Also gerade bei so dauerhaften Hilfen oder so klassischem Erwachsenenkram wie Steuererklärung machen oder einen Überblick über die eigenen Versicherungen haben. Das ist für mich nichts, was man einem Erwachsenen abnehmen muss. Es ist lästig (aber halt auch für die Eltern kein Freizeitvergnügen), aber auch nicht besonders kompliziert.

    Ich verstehe, dass es irgendwie nett sein kann. wenn jemand für mich einkauft oder putzt, wenn ich zu busy bin, aber hm, dann hab ichs lieber dreckig und esse Nudeln.
    Finanziell unabhängig von meinen Eltern bin ich seit meinem Auszug mit 18 und das war mir auch wichtig.

    Ich weiß nicht, ob es darunter fällt, aber meine Kinder schlafen ca. 1x im Monat bei meinen Eltern. Aber das verbuche ich eher unter „Großeltern-Enkel“-Beziehung als unter Hilfe an mich.
    Es wäre in 90% der Fälle nicht nötig, überbrückt keinen Betreuungsengpass oder so, sondern ist einfach ein fester Termin, auf den sich Großeltern und Kinder freuen.

  11. Inaktiver User

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Mein Vater hilft uns viel in Sachen Handwerk, obwohl er weit weg wohnt. Beim letzten Umzug hat er halt sehr viel montiert und gemacht und mit meinem Mann die Leitungen aufgelegt. Dann kommen er und meine Mama wegem Baby jetzt auch immer mal wieder ne ganze Woche, das ermöglicht mir auch Freiräume (und wenns nur 2 Stunden zum Friseur gehen ist). Finanziell bin ich lange schon unabhängig, aber ich könnte jederzeit fragen und würde Geld bekommen bzw. Hilfe aller Art.

    Die Schwiegereltern wohnen noch weiter weg. Sie haben für das Enkelkind mehrere Sparverträge gemacht. Sonst machen sie nicht mehr viel.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Also gerade bei so dauerhaften Hilfen oder so klassischem Erwachsenenkram wie Steuererklärung machen oder einen Überblick über die eigenen Versicherungen haben. Das ist für mich nichts, was man einem Erwachsenen abnehmen muss. Es ist lästig (aber halt auch für die Eltern kein Freizeitvergnügen), aber auch nicht besonders kompliziert.
    es gibt jede Menge Steuerberater, die ihr Geld damit verdienen Erwachsenen „sowas einfaches“ abzunehmen
    (und Schwiegervater macht es WIRKLICH Spaß, v.a. wenn es nicht die 08/15 „zwei Angestellte mit Pauschalbeträgen“ Steuererklärung ist )

    Naja, und klar würde man das selber auch irgendwie hinkriegen. Man würde aber halt auch selber irgendwie zum Flughafen kommen

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Im Alltag geht es aufgrund der Entfernung nicht, aber wenn sie zu Besuch sind, hilft mein Vater oft bei größeren Arbeiten am Haus oder im Garten, die mein Mann und ich zu zweit nicht schaffen. In einer gesundheitlichen Ausnahmesituation unsererseits waren sie auch mal länger da und haben dann komplett unseren Haushalt geschmissen. In Sachen Finanzen, Versicherungen usw. bin ich aber komplett unabhängig von ihnen und darüber bin ich auch sehr froh.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Im Alltag gibt's keine Hilfe aufgrund der Entfernung.
    Ich hätte manchmal gern Hilfe, um Betreuungsengpässe aufzufangen. Wir bekommen es auch ohne sie hin, aber müssen dann eben Hilfe von Freunden annehmen.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Wegen der Entfernung helfen Sie mir nicht im Alltag und weil sie wenig Geld haben unterstützen Sie mich nicht finanziell.
    Wir telefonieren natürlich und dass ich mich da ausheulen kann bei Bedarf, und auch sonst das telefonieren ist natürlich auch eine wichtige Stütze.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Meine Eltern betreuen ihre Enkelkatzen, wenn ich und mein Mann in den Urlaub fahren.
    Und jedes mal versucht Mutti mich zu überzeugen, dass die Miezen länger bei ihr bleiben sollen.

    Beim letzten Umzug haben wir fast alle Möbel von meinen Eltern bekommen, weil die da gerade auch umzogen und vieles nicht mehr brauchten.
    Steuererklärung und Sachen mit Behörden mache ich selbst, frage aber gern bei Mutti um Rat.

    Allerdings musste ich im Frühjahr einen Arzt anrufen, ging ewig in der Warteschleife, musste dann aber zur Arbeit und konnte den Anruf nicht selbst machen und habe völlig verzweifelt meine Mutter angerufen, die dann ihren freien Abend damit verbracht hat, meinen Anruf zu erledigen und mir tröstende Nachrichten zu schicken.
    Also völlig unabhängig lerne ich offenbar nicht.


    Weniger alltäglich:
    Meine Mutter hat mitgeholfen, damit mein Mann überhaupt nach Deutschland umziehen konnte, indem sie bereit war, ihn finanziell zu unterstützen (musste er nachweisen, sonst keine Einreise und ich war zu dem Zeitpunkt noch Studentin).


    Insgesamt finde ich das mittlerweile OK, weil es auch Sachen gibt, bei denen ich meiner Mutter helfe. Bei ihrem Umzug haben mein Mann und ich beim Renovieren des Hauses vieles erledigt, was gut trainiert mit Anfang dreißig kein Thema ist, mit sechzig aber schon anstrengt. (Wand eingerissen, zwei Tonnen Bauschutt nach und nach entsorgt, alte Heizkörper weggetragen, Material aufs Garagendach gehoben)

  17. Newbie

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Zitat Zitat von kava Beitrag anzeigen
    Helfen in den genannten Kriterien gar nicht. Das fehlt mir aber auch nicht. Ich bin froh, da unabhängig zu sein.

    Aber wir haben ein sehr gutes Verhältnis und tauschen uns regelmäßig aus, das hilft mir schon. Also einfach ihre Sichtweisen zu bestimmten Themen zu hören bzw. umgekehrt auch mal Tipps, Anregungen zu geben.
    So ist es bei uns auch.

  18. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Zitat Zitat von lyn Beitrag anzeigen
    es gibt jede Menge Steuerberater, die ihr Geld damit verdienen Erwachsenen „sowas einfaches“ abzunehmen
    (und Schwiegervater macht es WIRKLICH Spaß, v.a. wenn es nicht die 08/15 „zwei Angestellte mit Pauschalbeträgen“ Steuererklärung ist )

    Naja, und klar würde man das selber auch irgendwie hinkriegen. Man würde aber halt auch selber irgendwie zum Flughafen kommen
    Ja schon klar. Es gibt auch Leute, die ihr Geld damit verdienen, dich zum Flughafen zu fahren. Oder Leute, die ihr Geld damit verdienen, auf Kinder aufzupassen oder Wohnungen zu putzen. Und nun?

    Es geht doch nicht darum, was man abgeben könnte, wenn man wollte, sondern darum, was man als Erwachsener abgeben will, weil man es schon okay findet, wenn die eigenen Eltern sich da noch drum kümmern.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Beide Grosselternpaare helfen bei der Kinder- und Hundebetreuung (alternierend einen Nachmittag pro Woche). Meine Schwiegereltern nehmen auch mal den Hund wenn wir weg fahren oder sie passen mal auf die Kinder auf wenn ich einen Termin hab bei dem ich sie nicht mitnehmen kann (Zahnarzt oder die Frauenarzttermine als ich eine Fehlgeburt hatte. Bei 0815 Arztterminen nehme ich sie mit).
    Es würde auch ohne gehen, wir würden dann halt die Hort/Kitazeiten aufstocken. Beide Grosselternpaare wünschen sich aber explizit regelmäßig Zeit mit den Kindern zu verbringen und wir sind auch froh darüber, weil unsere Kinder nicht besonders gerne in den Hort/die Kita gehen und sich freuen wenn stattdessen Grosselterntag ist. Und natürlich sparen wir dadurch finanziell auch einiges ein, Betreuung ist hier teuer, das steht aber nicht im Vordergrund.
    Selbstverständlich finde ich das nicht und es wäre auch in Ordnung wenn es anders wäre, aber als normal empfinde ich das schon. Ich komme aus einer Familie in der man eng zusammen lebt und sich gegenseitig hilft, das familiäre Netz ist sehr eng und wahrscheinlich würde ich mich tatsächlich einsam und alleine fühlen, wenn das wegfallen würde. Es bietet für mich sehr viel Rückhalt und ist eine grosse Ressource. Ich bin auch sehr froh darüber, dass meine Kinder so viel Wärme und Zuneigung durch die Grosseltern vermittelt bekommen und ausserhalb der Kernfamilie Bezugspersonen haben, die ihnen so viel wertvolles vermitteln.
    Also es würde ohne gehen, ich würde es aber als grossen Verlust empfinden.

    Für mich ist auch klar, dass wir unsere Eltern später mal unterstützen werden wenn sie es mal brauchen.

    Ich sehe das unabhängig sein (nicht zu verwechseln mit selbständig sein) nicht als erstrebenswerten Zustand an. Ich werde gerne gebraucht und helfe gerne. Meine Eltern auch. Sie sind sicher überdurchschnittlich hilfsbereit und ich werde ihnen nie all das zurückgeben können, was sie für uns schon getan haben. Muss ich ja aber auch nicht, ich gebe es an die nächste Generation weiter.
    Geändert von Mahu (07.09.2019 um 11:32 Uhr)

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wo helfen euch eure Eltern (noch) im Alltag?

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    Enkelkatzen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •