+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
  1. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.563

    Systemsprenger

    Im Filmforum ist so wenig los und das Thema passt ja hier, darum hier.

    Hat eine von Euch den Film schon gesehen? Systemsprenger
    - Jetzt im Kino - Offizielle Webseite
    Ich war heute drin und fand wirklich die Schauspielleistung aller beeindruckend.

    Wie habt Ihr das Ende verstanden?

  2. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.746

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Im Filmforum ist so wenig los und das Thema passt ja hier, darum hier.

    Hat eine von Euch den Film schon gesehen? Systemsprenger
    - Jetzt im Kino - Offizielle Webseite
    Ich war heute drin und fand wirklich die Schauspielleistung aller beeindruckend.

    Wie habt Ihr das Ende verstanden?
    Ich find den Film und die schauspielleistungen brilliant!
    An such war der Film natürlich sehr hart und verstörend fast schon.
    Durch meinen Freundeskreis bin ich nah an jugendamt und helfersystem dran, und fand das ganze auch nicht schlecht dargestellt.das Ende sollte für mich heißen: es gibt oft keine Lösung für systemsprenger.

  3. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.563

    AW: Systemsprenger

    Ja.
    Ich hab im Dienst ja auch manchmal mit Systemsprenger_innen zu tun, aber nicht mit so aggressiven (glaub ich). Und sag dann immer zu den Pflegekräften da, wie könnt Ihr das, so ne Hoffnungslosigkeit schon mit 15, das wär mir auf die Dauer zu hart (aber in der Nacht seh ich halt auch nur die harten, verfahrenen Fälle), bei 20jährigen und Älteren kann ich das irgendwie besser. Wobei ich auch schon mal wegen eines (erwachsenen) Patienten geweint hab eben weil es ihm so scheiße geht und man ihm so schlecht helfen kann, er haut halt keinen, darum wird er nicht dauerhaft eingesperrt, aber er ist auch echt schon am Rand vom Nichts und kommt in 90% der Fälle notfallmäßig und oft dann auch mit Polizei und fixiert und ist jünger als ich.

    Ich kann echt nicht sagen, ob ich die Mutter oder Micha oder seine Frau oder Frau Bafané toller gespielt finde, Benni ist natürlich außer Konkurrenz, in dem Alter sich schon so rein versetzen zu können und so eine Energie aufzubringen, ist wirklich krass.

  4. Member Avatar von MataHari
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    1.135

    AW: Systemsprenger

    Leider noch nicht gesehen, da ich gerade im Ausland bin, aber schon sehr gespannt und den Trailer geguckt.


    Kann mir eine von euch sagen, warum der Film über ein Mädchen Systemsprenger und nicht SystemsprengerIN heisst? Identifiziert sie sich männlich im Film?
    Wer lügt hat die Wahrheit immerhin gedacht. Verkauf

  5. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.427

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von MataHari Beitrag anzeigen
    Leider noch nicht gesehen, da ich gerade im Ausland bin, aber schon sehr gespannt und den Trailer geguckt.


    Kann mir eine von euch sagen, warum der Film über ein Mädchen Systemsprenger und nicht SystemsprengerIN heisst? Identifiziert sie sich männlich im Film?
    Hab ihn auch noch nicht gesehen, bin von Berufs wegen nah an solchen Fällen dran. Aber genau die Frage hab ich mir auch schon gestellt.
    neu.gierig.toll.kühn

  6. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.563

    AW: Systemsprenger

    Nee, das wird als generisches Maskulinum verwendet...

    Also, ihre Geschlechtsidentität ist kein Thema und nur, dass sie Benni und nicht Bernadette genannt werden will, würd ich jetzt nicht als Hinweis auf Transidentität sehen.

  7. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.182

    AW: Systemsprenger

    Klingt halt besser auf nem Filmplakat.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  8. Urgestein Avatar von Sternenkind
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    9.835

    AW: Systemsprenger

    oder eben als mehrzahl. dass sie eben einer der systemsprenger is.

    ich ahb den trailer angeschaut und bin, auch aus beruflicher sicht, echt neugierig. allerdings fand ich den trailer schon so ergreifend, dass ich wahrscheinlich im kino sehr emotional wäre. ich guck ihn mir wohl eher mal zu hause an

  9. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.216

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von Sternenkind Beitrag anzeigen
    oder eben als mehrzahl. dass sie eben einer der systemsprenger is.

    ich ahb den trailer angeschaut und bin, auch aus beruflicher sicht, echt neugierig. allerdings fand ich den trailer schon so ergreifend, dass ich wahrscheinlich im kino sehr emotional wäre. ich guck ihn mir wohl eher mal zu hause an
    Ja zu beidem ; )
    Ich dachte auch als erstes an die Mehrzahl.

  10. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.201

    AW: Systemsprenger

    .
    Geändert von Hellooni (02.10.2019 um 08:59 Uhr)

  11. Fresher Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    212

    AW: Systemsprenger

    Ich hab ihn auch gesehen.
    Respekt vor der schauspielerischen Leistung, insbesondere von "Benni". Mir hat er gut gefallen, wenn auch erschütternd und erschreckend. Ich fand, dass alle Perspektiven gut nachvollziehbar waren - insbesondere auch die von Benni. Man erkennt dadurch das Problem sehr gut, bleibt aber trotzdem hilflos zurück, weil es irgendwie unlösbar ist.

    In der Vorstellung, in der ich war, waren offenbar auch sehr viele Menschen, die im sozialen Breich arbeiten. Bei einigen schien es als ob es eine Art Betriebsausflug/Gruppen-Weiterbildung o.ä. ist.
    Ich selber habe keinen beruflichen Bezug, solche Themen (iSv unlösbare Probleme, unter denen Menschen sehr leiden) waren aber ein Grund für mich, keinen solchen Beruf zu erlernen. Da halte ich mich lieber an die zumindest näherungsweise lösbaren Probleme der Mthematik und Physik.

  12. Member Avatar von geheimnisvoll
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.838

    AW: Systemsprenger

    Ich habe den Film nicht gesehen, aber dieses Interview gelesen und glaube deswegen, mir ist der Film selbst zu krass: Nora Fingscheidt: "Ich habe uberall nur noch Falle von Kindesmisshandlung gesehen" | ZEIT ONLINE

    Die Regisseurin berichtet darin auch, dass nichts ausgedacht und Benni verschiedene Facetten und Geschichten von realen Kindern in sich trägt. Daher habe ich das Systemsprenger auch in der Mehrzahl gelesen.
    The expected is just the beginning.
    The unexpected is what changes our lives.

  13. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.427

    AW: Systemsprenger

    Aber die Mehrzahl wäre doch dann auch systemsprenger und systemsprengerinnen?
    Naja. Vielleicht haven sie auch wie so oft einfach das generische maskulin genommen, weil's einem zunächst griffiger vorkommt. Schade. Grad so n Film hätte das doch ändern können
    neu.gierig.toll.kühn

  14. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.563

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von Hellooni Beitrag anzeigen
    .
    Ich glaub, dass das, auch gerade als Betriebsausflug, ein guter Aufhänger für Intervision/Supervision sein könnte, um etwas genereller über den emotionalen Balanceakt in Austausch zu kommen, ohne sich dabei v.a. auf konkrete eigene Patient_innen/Klient_innen zu beziehen. Denn nur weil man es tabuisiert (unter Ärzt_innen wird das immer noch oft ausgeklammert, in der Psychiatrie vielleicht etwas weniger als in anderen Bereichen, wobei man in ersterer zwar mehr/detailliertere schlimme Geschichten, aber dafür ja z.B. viel weniger Sterben und Tod hat) ist es ja nicht weg, im Gegenteil.


    Man selber muss halt damit klar kommen, dass man in einem gewissen Prozentsatz seiner Patient_innen mit dem Erreichen einer deutlichen Verbesserung und manchmal auch mit der Verhinderung einer immer weiteren Verschlechterung scheitert. Ich würde sagen, schlecht erträglich wird es in dem Moment, wo einem richtig emotional bewusst ist, dass es für die betroffene Person halt 100% sind, die den Bach runter gehen und häufig dann auch noch Jahre und Jahrzehnte lang.
    Geändert von durga (02.10.2019 um 20:04 Uhr)

  15. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.201

    AW: Systemsprenger

    Da stimme ich dir zu. Und nochmal zur emotionalen Komponente: ich habe auch schon einige Klient_innen in den Abgrund rennen sehen - anders kann man das nicht nennen. Sobald das 17. Lebensjahr vollendet wurde, war die Jugendhilfe raus. Die jungen Erwachsenen waren dann einfach obdachlos und die Abwärtsspirale nahm seinen Lauf. Diese Schicksale, besonders wenn man die Jugendlichen über Jahre begleitet hat, gehen einem schon nah.
    (Würdest du das Zitat löschen? )

  16. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.664

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Ich glaub, dass das, auch gerade als Betriebsausflug, ein guter Aufhänger für Intervision/Supervision sein könnte, um etwas genereller über den emotionalen Balanceakt in Austausch zu kommen, ohne sich dabei v.a. auf konkrete eigene Patient_innen/Klient_innen zu beziehen.
    Finde ich auch. Bislang habe ich aber erlebt, dass dafür einfach kaum Zeit bleibt. Also in den Supervisionsgesprächen ging es einfach um die Fallführung und Entscheidungen im jeweiligen Fall, und manchmal blieben halt wirklich nur noch ein paar wenige Minuten für den persönlichen Umgang mit einer Entscheidung.

  17. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.563

    AW: Systemsprenger

    Eben, darum fände ich es ne gute Idee, wenn man mal eine Session Gruppensupervision eben nicht mit eigenen Fällen, sondern mit so nem Film als Aufhänger über Nähe und Distanz und emotionale Belastung zu sprechen. Also, Fallsupervision ist sicher wichtig, aber wenn da eh nur die Sacharbeit und nicht die ganzen Aspekte, die die Härte ausmachen und an denen man halt auch gerne krank wird in diesen Berufen, bearbeitet wird, dann hat die Supervision ja eh bedauerliche Löcher.

    Am Rande, Ärzt_innen werden idR gar nicht supervidiert. Wenn man Psychiatrie und Psychotherapie macht, muss man eigentlich Supervision haben, aber über die Stunden in der PT-Ausbildung hinaus findet das an vielen Häusern maximal auf dem Papier statt.

  18. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.201

    AW: Systemsprenger

    Wir haben glücklicherweise beides: regelmäßig Fallsupervision und offene Supervision, bei Bedarf auch Einzelsupervision. Da fängt unser AG uns ganz gut auf, finde ich.

  19. Member Avatar von RoteZora
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    1.268

    AW: Systemsprenger

    Ich habe den Film auch gesehen. Auch aufgrund meines beruflichen Hintergrundes. Als ich aus dem Film kam hatte ich das große Bedürfnis mit mit Kolleg_innen darüber auszutauschen und habe das auch bei meiner Arbeit angeregt - mal sehen, ob das noch passiert...

    Das Ende hat mich auch ein bisschen...hm...fragend zurück gelassen.

    Ich finde, dass auch der Titel "Systemversagen" gut gepasst hätte.
    "Ich heb mein Glas und salutier dir, Universum [...]." Fremde, Max Herre feat. Sophie Hunger

  20. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.801

    AW: Systemsprenger

    Zitat Zitat von RoteZora Beitrag anzeigen
    Ich finde, dass auch der Titel "Systemversagen" gut gepasst hätte.
    weil jeder glücklich werdn kann, wenn das System richtig läuft?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •