+ Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Hallo,
    früher war ich hier eher mal aktiv, jetzt habe ich nicht so die Zeit. Nun würde ich mich ausserhalb meines engeren Umfeldes gerne mal über folgende Fragestellung austauschen. Bitte nicht zitieren.

    Gibt es hier auch User mit "streng linear denkenden und handelnden" Partnern?
    Mein Denken ist ja eher ein viel verzweigtes Organigramm, welches sich immer wieder entwickelt. Jetzt habe ich öfter Unstimmigkeiten mit meiner Partnerin, weil sie immer nur geradeaus denkt. Prio 1 ist und bleibt 1, Aufgabe ist zu erledigen, nicht rechts und links schauen. Es passieren immer wieder blöde Dinge, Bsp. Ich rufe auf der Arbeit an, da ich etwas wichtiges wegen der Kinder brauche, sage, ich ziehe die Schuhe an und bin in 8min da, kommst du dann vor die Tür? Ich bin da pünktlich und sie nicht. Hätte sie ja voll vergessen, weil sie wieder in ihre Aufgabe vertieft war..... Wir reden von <10min.
    Mich hat es früher auch fasziniert bzw fand ich es bewundernswert so auf die aktuelle Aufgabe fokussiert zu sein.
    Heute musste sie etwas klären und mir Bescheid sagen, dass ich drei weitere Sachen die abhängig waren organisieren konnte, hat sie vergessen. Auch Zettel etc helfen nicht. Ich weiß nicht weiter. Es ist manchmal wie ausgelöscht. Ich will nicht immer plan b und c haben, weil ich mich nicht darauf verlassen kann.
    Wie kann man die Kommunikationsweise ändern, dass es besser klappt? Oder kann mir wenigstens jemand sagen, dass es das häufiger gibt?

    Ich merke gerade wie es mir schon logischer vorkommt, wenn ich es für euch aufdrösel. Dazu gehört ja auch, dass verschiedene Aufgaben "kann ich nicht", erst garnicht angegangen werden und der Kuchen, welcher noch improvisiert gebacken wird kein Lächeln aufs Gesicht zaubert (ist ja nicht genau nach Rezept, Kirschen statt Äpfel oder so)

    Kennt jemand sowas?

  2. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Ja, ich kenne so etwas, aber ich kenne das aus der täglichen Arbeit als Projektleiter...

    Du bist halt eher der Projektleiter oder Productowner, der im volatilen Umfeld versucht ein Gesamtoptimum zu erreichen (oder halt möglichst wenig Jonglierbälle zu verlieren) und deshalb entwickelst Du Pläne und überplanst auch entsprechend, weil Du neupriorisieren musst. Abhängigkeiten und kritischer Pfad und alles.

    Und Dein Partner ist ein Spezialist in Deinen Featureteam, der nur konzentriert arbeiten kann, wenn er seinen Sprint ohne Störungen agieren kann. Und das macht er super und erst nach Abschluss einer Aufgabe kommt was Neues.

    Beides ist berechtigt. Kann sich auch super ergänzen, aber ein Rollentausch wird schwierig. Ich würde wie in der Arbeit versuchen, die jeweiligen Stärken (denn darin liegen jeweils Stärken!) anzuerkennen und zu nutzen.

    (Problem an der Übertragbarkeit des Arbeitsbeispiels ist: Es gibt normalerweise im Team mehrere Spezialisten, die dann gemeinsam das ganze Gebiet abdecken. Und ihr seid nur zu zweit... Und der Planer ist ja normalerweise frei gespielt und plant und kommuniziert nur. Das ist bei Euch ja auch nicht möglich, wenn Dein Partner „Kann ich nicht“ sagt.)
    Geändert von Pinkmelon (10.10.2019 um 10:54 Uhr)

  3. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.885

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Für mich klingt das rigide bis zwanghaft. Je nach Leidensdruck würde ich zu Therapie raten. Ansonsten immer wieder deutliche Ansagen machen, um die aktuelle Aufgabe zu unterbrechen und die anstehende zu erzwingen. Also im ersten Beispiel sehr deutlich sagen, dass du Ding x brauchst, dass sie jetzt aufstehen soll und das Ding an die Tür stellen soll und dann auch so lange dabei bleiben am Telefon bis diese Aufgabe erledigt ist. Also so richtig nerven. Anders kommt man gegen solche Muster meiner Erfahrung nach nicht an. Aber schön und entspannt geht natürlich anders.
    Don't tell Mama.

  4. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Nochmal Arbeitsbsp:

    Manchmal will der Projektleiter/Productowner aber auch einfach zuviel und repriorisiert zu häufig.

    Also das ist zwar etwas eigen, dass jmd was innerhalb von 10 min vergisst, aber das kann Überforderung oder ein passiver Protest sein, von dem anderen „so stark“ eingespannt zu werden. Oder überhaupt gegen die Art der Rollenaufteilung oder Priorisierung.

    Es ist nicht ganz klar wer da insgesamt der Auslöser der schwierigen Situation ist.

    Ihr müsst unbedingt auf Augenhöhe reden, ohne Vorwürfe! Dass Du Dir Entlastung wünscht (Stichwort mental load) und wo ihr die gleichen Prioritäten habt, bzw ob es Abweichungen gibt. Manchmal muss man was liegen lassen. Die Frage ist halt was.

    (Nachtrag: Das mit den harten Ansagen und Erzwingen, ..., hmmm, also wenn es was Systemisches ist, dann verhärten sich die Fronten dadurch ungemein.)
    Geändert von Pinkmelon (10.10.2019 um 11:22 Uhr)

  5. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Vielen Dank für die Antworten.
    Druck geht garnicht, dann macht sie sofort zu und das "vergessen" wird nur schlimmer.
    In der Arbeit verstehe ich diese Art Mensch vollkommen und kann auch mit vielen Leuten zusammenarbeiten und bemühe mich das Optimum aus jedem herauszukitzeln.
    Auch den Nörgler braucht man um ein Auto gut zu konstruieren
    Nur Privat laufe ich dann manchmal auf dem Zahnfleisch, da wir beide uns um die Kinder kümmen und je 30h/w arbeiten mit sehr wenig Elternhilfe ist es enorm kraftraubend die Dinge zu planen und den Tagesablauf zu struktuieren, da ja doch mal Kind krank, Geburtstagseinladung, Zusatztraining etc anstehen.
    Vielleicht sollten wir uns nochmal zusammensetzen und überlegen wie es weitergeht, nur welche Methoden kann man anwenden?
    Generell schauen wir von unseren Grundeinstellungen schon in die selbe Richtung, das ist ja schonmal das wichtigste.

  6. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Vielleicht sollten wir uns auch nochmal klar zu unserem Familien-Arbeiten-Aufteilen-Konzept unterhalten und was das für jeden einzelnen bedeutet.

  7. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.885

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Nerven mit deutlichen Ansagen und Wiederholungen ersetzen in dem Moment halt die exekutiven Funktionen, die schlicht nicht flexibel genug sind. Klar reagieren die meisten Erwachsenen da sehr allergisch drauf, weil sie sich wie ein kleines Kind behandelt fühlen. Nur, wenn was passieren soll und es auch noch dringend ist, dann geht es nun mal nicht anders. Denn wenn sie anders handeln könnte, würde sie es ja tun. Ich geh zumindest davon aus, dass es da schon Gespräche gab und allen Beteiligten klar ist, dass es so nicht weiter geht und sie dennoch nicht aus ihrem Schema rauskommt.

    Wenn das noch nicht geschehen ist, dann muss das natürlich erst einmal auf den Tisch. Und dann soll am besten sie Vorschläge machen wie sie das in Zukunft anders handlen möchte, falls ihr das möglich ist. Die harmonischste Variante ist natürlich die Schonhaltung, also ihr ne Liste geben, die sie abarbeiten kann und ansonsten wie ein Kindermädchen drum rum arbeiten, um das Chaos in Schach zu halten. Allerdings wäre das für mich keine Alternative. Schließlich werde ich nicht dafür bezahlt und erwarte von meinem erwachsenen Partner, dass er seinen Teil des ganz normalen Alltags übernimmt und dazu gehört nun mal auch ne gewissen Flexibilität. Wenn sie das nicht kann, dann braucht sie eben Hilfestellung von außen. Oder, wenn es ganz krass ist (dieses „ich kann nicht“ deutet das zumindest an), eben Therapie.
    Don't tell Mama.

  8. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.757

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Zitat Zitat von Sockenmonster Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollten wir uns auch nochmal klar zu unserem Familien-Arbeiten-Aufteilen-Konzept unterhalten und was das für jeden einzelnen bedeutet.
    Sind deiner Partnerin generell Regeln/Rituale extrem wichtig?
    Zitat Zitat von Paul Ziemak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  9. Junior Member
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    488

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Vielleicht hilft es, mit ihr die Prios in ihrem / eurem Leben abzusprechen.
    Wenn ihr die Kinder bzw eure Familie als Prio 1 definiert und sie das verinnerlicht bzw wenn ihr euch darauf einigen könnt, schafft sie es vielleicht eher, andere Aufgaben (die dann eine niedrigere Prio hätten) auch mal zu unterbrechen.

  10. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.378

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Irgendwie liest sich das wie das, was jede zweite Mutter über ihren Mann schreiben würde.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  11. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Ja, ihr sind Regeln/Rituale/Routinen super wichtig und sie kommt sofort in straucheln, wenn etwas nicht so ist, wie im Plan. Es ist auch Phasenweise besser, dann kann sie lockerer damit umgehen (und ich mit ihr). Wenn sie gestresst ist, dann kommt sie schon aus dem Tritt, wenn ein Kind nicht den rausgelegten Pulli anziehen möchte, sondern was anderes.
    Oder wenn sie ein neues Rezept kochen möchte, dann gibt sie alle Zutaten nach Rezept hinzu. 2EL scharfe Paste ohne mal zu probieren......

    Vielleicht ist das mit der Prio-Überlegung eine gute Sache und auch wieso man die Prios so setzt, wie man das eben macht und was das dann genau für einen bedeutet.
    Ich setze Kinder auf 1, denn selbst wenn die Arbeit, die ich sehr gerne mache, nicht mehr machen könnte, dann würde ich etwas anderes finden. Das ist ein gutes Ansatz......

  12. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    . doppelt.

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Halbes OT: Sockenmonster: Ich glaube Du bist ein Kollege, im Grunde ist das genau, was alle meine Kollegen mit Kindern erzählen. Bei uns daheim ist es auch so. Nur dass wir beide planen gewohnt sind und uns dann gegenseitig an den Kopf schmeißen „Micromanage mich nicht!!!!“ und relativ klar benennen, was beim gemeinsamen an-einem-Strang-ziehen geht und was nicht. So eine Aufteilung wo einer nur plant... das wäre dem anderen öde. Im Plan steckt ja auch die Kreativität und eine gewisse Freiheit. Und wo beide planen, aber keiner was umsetzt, das geht auch nicht. Außerdem ist es ja (wenn’s nicht dauernd zuviel ist) auch schön was zu tun / zu schaffen.

  14. Fresher Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    202

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    für mich klingt das zum Teil schon etwas nach autistischen Zügen bzw. etwas nach Asperger-Syndrom. Ich gebe aber zu, dass ich mich damit nicht gut auskenne. Aber wurde schonmal über so etwas nachgedacht?

  15. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.841

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Irgendwie liest sich das wie das, was jede zweite Mutter über ihren Mann schreiben würde.
    Du meinst, dass es anders wirkt (gewohnter?), wenn man es mit vertauschten Geschlechtern liest?
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  16. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.378

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Du meinst, dass es anders wirkt (gewohnter?), wenn man es mit vertauschten Geschlechtern liest?
    Ja, lies man den Eingangsbeitrag noch mal durch.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  17. Stranger
    Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    Genau diese externen Antworten habe ich gebraucht👍.
    Wir werden es noch mal angehen mit Prios und ernsthafter Auseiandersetzung, was diese Doppelbelastung für mich bedeutet.
    Ja, ich hatte gehofft, dass es auf der einen Seite so ist "das ist bei meinen Kollegen genauso" (bei meinen nicht, oder zumindest machen sie nicht den Eindruck auf der Arbeit) und auch die Seite, die sagt, es wäre vielleicht doch was in Richtung Asberger o.ä. mit dem ich mich nicht auskenne.

    Ich werde berichten, wie es weitergeht.

  18. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: "streng linear denkender und handelnder" Partner?

    bei meinen nicht
    Leben die denn auch gleichberechtigt / mit annähernd gleicher Wochenarbeitszeit bei beiden Partnern? Bei meinen Kollegen habe ich mich jetzt nur auf die bezogen, bei denen das der Fall ist. Aber da gibt’s einige.

    (Die, bei denen die Partnerin komplett daheim ist und wo ein ganz klassisches Modell gelebt wird, übrigens auch ganz junge, erzählen mir wenig...)
    Geändert von Pinkmelon (11.10.2019 um 19:10 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •