+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 106
  1. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.473

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    im 2. Lebensjahr konnte ichs mir gar nicht vorstellen, diese anstrengende Zeit schwanger oder mit Baby zu schaffen
    Ja!
    Das denke (nicht sage!) ich mir immer, wenn Leute mit pflegeleichtem Baby gleich wieder schwanger werden. Die haben doch keine Ahnung von den terribiel twos, ein pflegeleichtes Baby ist kein Garant für ein pflegeleichtes Kleinkind. Und EIN pflegeleichtes Baby ist kein Garant dafür, dass das zweite auch so wird.

  2. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.203

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich hatte das auch nicht. Ich habe die ersten Momente mit dem neuen Baby schon als schön und rührend und besonders in Erinnerung (mit dem zweiten mehr als mit dem ersten), aber überwältigend und berauschend war es nicht.
    Beim ersten mal WAR es bei mir auch einfach nicht schön, also die Umstände.


    Zur Ausgangsfrage noch: mit 6 Monats Baby hätte ich eine geplante Schwangerschaft völlig absurd gefunden, auch wenn immer klar war, dass wir mehr als ein Kind wollen. Ich weiß noch, wie krass ich es fand, als eine Bekannte aus dem Geburtsvorbereitungskurs zu der Zeit bereits von der erneuten Schwangerschaft erzählte..

    Vielleicht so ab 2 konnte ich es mir gut vorstellen, Abstand sind aus äußeren Gründen knapp 3 Jahre.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.207

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    (Ich weiß natürlich, dass der Wunsch nach einem zweiten Kind mit der Liebe zum Ersten EIGENTLICH nichts zu tun hat, aber in meinem Kopf/Herz ist das einfach so.)
    Faszinierend. Sowas hab ich noch nie gehört. Bist du selbst auch Einzelkind?




    Hier hab ich auch direkt nach den ersten beiden Geburten gedacht, dass ich das gern noch mal mache, die Geburten an sich waren einfach super.

  4. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.847

    AW: bereit für 2. kind?

    [QUOTE=Rückspiegel;1073166059]Faszinierend. Sowas hab ich noch nie gehört. Bist du selbst auch Einzelkind?
    QUOTE]

    Interessanterweise nicht. Ich habe einen jüngeren Bruder, wir verstehen uns gut

  5. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.847

    AW: bereit für 2. kind?

    .
    Geändert von Imogen (19.10.2019 um 20:35 Uhr) Grund: doppelt

  6. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.207

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Interessanterweise nicht. Ich habe einen jüngeren Bruder, wir verstehen uns gut

  7. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.736

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Faszinierend. Sowas hab ich noch nie gehört. Bist du selbst auch Einzelkind?
    also ich war mir bis k2 da war auch sicher, dass ich ein weiteres kind niemals so lieb haben könnte wie k1 bzw. war gespannt, ob ich ein weiteres kind genauso mögen könnte.

    und ja, bei mir war es tatsächlich so, dass ich das glücksgefühl (neues baby, geburt überstanden etc.) nochmal wollte. und überhaupt dieses "das ist MEIN kind udn wir werden so viel zusammen erleben", das fand ich so umwerfend, dass ich es wieder wollte.

  8. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Nee, bei mir war das echt keine Enttäuschung, sondern wirklich so ein "Noch mal!" - Gefühl. Also ich hab wirklich kurz nach der Geburt diese total verklärt wahrgenommen als ein supertolles überwältigendes Erlebnis.
    Ja, bei mir genauso, nach beiden Geburten. Ich hatte keine pda, also daran hat es nicht gelegen. Ich denke, vielleicht fühlt man sich ähnlich, wenn man einen Marathon gelaufen ist. Da wird ja auch häufig von einem Glücksrausch gesprochen, nachdem der Lauf an sich ja auch stellenweise sehr quälend sein kann. (Ich bin noch nie einen gelaufen, kann das also nicht vergleichen.)
    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Spätestens in der zweiten Schwangerschaft hab ich mich dann allerdings auch wieder an die schlimmen Momente der Geburt erinnert, das blieb dann nicht so verklärt.
    Ja, ich habe nach der ersten Geburt erst später realisiert, dass anfangs einiges schief gelaufen ist. In der zweiten Schwangerschaft hatte ich dann auch immer mal wieder Angst vor der Geburt. Die zweite Geburt war sehr unkompliziert, daher gab es da diesen Aufarbeitungsprozess nicht. Ich blicke aber alles in allem gerne auf die Geburten zurück.

    Zur Frage: im Babyjahr hatte ich auch quasi durchgehend Kinderwunsch und wollte gerne bald wieder schwanger werden, im 2. Lebensjahr konnte ichs mir gar nicht vorstellen, diese anstrengende Zeit schwanger oder mit Baby zu schaffen, nach dem 2. Geburtstag hätte ich mir dann auch realistisch betrachtet wieder eine Schwangerschaft vorstellen können und auch gefühlsmäßig gerne gewollt.
    Ja, das ging mir bei beiden Kindern ähnlich. So mit 9 Monaten/1 Jahr war der Kinderwunsch sehr viel schwächer und wurde dann gegen Mitte/Ende des zweiten Lebensjahres wieder größer.
    Ich wollte aber auch immer einen Abstand von 2,5-3,5 Jahren, das hat da schon auch mit hineingespielt. Es hat zu dem Zeitpunkt aber auch einfach dann gut gepasst und sich richtig angefühlt.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  9. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.347

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ich kann den Gedankengang irgendwie so gar nicht nachvollziehen, um ehrlich zu sein. Wobei ich mir vorstelle, dass es wahrscheinlich auch mehr ein Bauchgefühl (im wahrsten Sinne) als ein Gedanke ist. Aber da ist das Baby, auf das man 9 Monate (oder auch schon viel länger) gewartet hat, endlich da, alles ist neu und aufregend - und dann denkt man an ein zweites, anderes Kind? Kann es sein, dass da eine gewisse Enttäuschung mitschwingt, weil die lange Vorfreude nun plötzlich vorbei ist?
    Enttäuschung wirkich so gar nicht.....

    Es war einfach das wunderbarste, was mir passiert. Und einfach dieser Wunsch all das nochmal erleben zu wollen jenseits aller Rationalität.

  10. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.177

    AW: bereit für 2. kind?

    Hier auch gar keine Enttäuschung. Aber ich dachte vorher schon dass ich wahrscheinlich noch ein Kind möchte und war dann eher positiv überrascht dass die Geburt nicht so furchtbar war dass ich es doch nicht mehr will

    Das heißt ja nicht dass ich SOFORT noch ein Baby wollte, ich hatte ja gerade erst mein erstes im Arm! Und ich finde eigentlich sowohl den Gedanken absurd überhaupt ein anderes Baby zu haben (also das ich ein Baby haben könnte das nicht mein jetziges ist), als auch jetzt in absehbarer Zeit (Baby ist 7 Monate alt) wieder schwanger zu sein. Trotzdem stelle ich es mir sehr schön vor noch ein Kind zu bekommen, gerade weil mein Baby so toll ist und ich es so sehr liebe. Mein Freund meinte vor ein paar Tagen auch, dass die Zeit jetzt mit unserem Baby die bisher schönste Zeit im Leben ist
    Nach der Geburt war es aber echt eher nur „Ok, war zwar echt nicht schön, aber kann ich gut nochmal machen, wenn ich dafür dann ein Baby bekomme.“ (also in Bezug auf ein weiteres Kind, das vorherrschende Gefühl an sich war unendliche Erleichterung mein Baby gesund im Arm zu halten)

  11. V.I.P. Avatar von Neapolitana
    Registriert seit
    23.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.133

    AW: bereit für 2. kind?

    Bei mir wars ein (nicht Wunsch-)Kaiserschnitt und kurz nach der Geburt wollte ich von einem zweiten Kind nichts wissen. Aber ich hatte sowieso nie Kinder geplant und dachte, mit einem wäre ich völlig ausgelastet. Einige Wochen nach der Geburt kam dann aber der Wunsch nach einem zweiten Kind und wurde immer stärker. Mein Sohn ist jetzt 16 Monate alt, geht in die Kita und ich arbeite Vollzeit. Leider ist sein Vater von Anfang an nicht für uns dagewesen, ich hab ihn rausgeworfen und bin alleinerziehend. Trotzdem werde ich das zweite Kind in Angriff nehmen, wie, wird sich noch zeigen. Zwillinge fände ich auch nicht schlimm, weil ich auch nicht mehr die Jüngste bin und das Thema dann durch wäre.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  12. Stranger Avatar von Temple
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    76

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Temple Beitrag anzeigen
    Ich bin genau in der Situation. Kind 1 ist 9 Monate und ich bin wieder schwanger (ungeplant). Dh. Ein Altersabstand von 17 Monaten

    Keine Ahnung wie das gehen soll...
    Ok, dieser Thread ist also offensichtlich nicht als Motivation geeignet ...

  13. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.203

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Temple Beitrag anzeigen
    Ok, dieser Thread ist also offensichtlich nicht als Motivation geeignet ...
    Ich kenne drei Familien, die einen solch engen Altersabstand sogar zweimal jeweils ganz bewusst gewählt haben!

  14. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.370

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    da ist das Baby, auf das man 9 Monate (oder auch schon viel länger) gewartet hat, endlich da, alles ist neu und aufregend - und dann denkt man an ein zweites, anderes Kind?
    das dachte ich mir auch. ich habe mich direkt nach der geburt auch gut gefühlt (eher so "boah wie geil bin ich denn, dass ich das geschafft hab!?"), aber ich hatte ja dann ein baby, dass ich null kannte, da hab ich wirklich nicht direkt an noch ein anderes gedacht.

  15. Addict Avatar von GEMELLO MiO
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    2.756

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Ich bin immer ein kleines bisschen traurig wenn das von anderen lese. Weil ich das Gefühl direkt nach der Geburt überhaupt nicht hatte. Ich war einfach erleichtert, dass es vorbei ist, dass die Schmerzen weg sind, dass meine Tochter und ich da heil rausgekommen sind.

    Edit: Wobei heil auch nur grob meinen Zustand nach der Geburt beschreibt.
    Ja, bei mir ganz genauso!
    I solemnly swear //
    that I am up to no good.

  16. Fresher Avatar von Zamora
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    354

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    das dachte ich mir auch. ich habe mich direkt nach der geburt auch gut gefühlt (eher so "boah wie geil bin ich denn, dass ich das geschafft hab!?"), aber ich hatte ja dann ein baby, dass ich null kannte, da hab ich wirklich nicht direkt an noch ein anderes gedacht.
    Ich hab mich auch so gefühlt, wie du es beschreibst, und abgesehen davon, dass ich auch früher schon rational nie nur ein Kind wollte (und mein Freund auch nicht), konnte ich mir auch in den ersten Wochen nach der Geburt schon gut vorstellen, das möglichst bald noch mal zu machen, die Geburt war bei uns aber auch nicht schwierig gewesen.
    Ich dachte irgendwie nicht an ein anderes Kind, wenn ich mir gewünscht habe, das am liebsten gleich noch mal machen zu wollen, sondern eher dasselbe Kind noch mal zu kriegen Aber da das ja leider schlecht möglich ist, muss eben ein zweites her.
    Und trotzdem kann ich mir, obwohl mein Kind bei Weitem kein Neugeborenes mehr ist, noch nicht so recht vorstellen, wie ich dann ein weiteres Kind genauso toll finden soll!
    Also irgendwie geht jetzt, wo ich nur dieses habe, das erste Kind auch auf die Zukunft gesehen über alles. Als noch Kinderlose hatte ich gedacht, dass dann vielleicht automatisch das erste Kind gefühlsmäßig etwas ins Hintertreffen gerät, wenn man das zweite, kleine kriegt, jetzt denke ich irrationalerweise gerade, dass an mein erstes Kind nichts rankommen kann und eher das zweite dann gefühlsmäßig minimal zurückstecken müsste.
    Naja. Ich bin mir sehr sicher, dass man, wenn es so weit ist, dann beide Kinder genau gleichtoll findet und sich nicht mehr einkriegt, welches jetzt süßer ist und wie man die doppelte Liebe aushalten soll. Aber das müssen die beantworten, die schon mindestens zwei haben.

  17. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.736

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Zamora Beitrag anzeigen
    Ich hab mich auch so gefühlt, wie du es beschreibst, und abgesehen davon, dass ich auch früher schon rational nie nur ein Kind wollte (und mein Freund auch nicht), konnte ich mir auch in den ersten Wochen nach der Geburt schon gut vorstellen, das möglichst bald noch mal zu machen, die Geburt war bei uns aber auch nicht schwierig gewesen.
    Ich dachte irgendwie nicht an ein anderes Kind, wenn ich mir gewünscht habe, das am liebsten gleich noch mal machen zu wollen, sondern eher dasselbe Kind noch mal zu kriegen Aber da das ja leider schlecht möglich ist, muss eben ein zweites her.
    Und trotzdem kann ich mir, obwohl mein Kind bei Weitem kein Neugeborenes mehr ist, noch nicht so recht vorstellen, wie ich dann ein weiteres Kind genauso toll finden soll!
    Also irgendwie geht jetzt, wo ich nur dieses habe, das erste Kind auch auf die Zukunft gesehen über alles. Als noch Kinderlose hatte ich gedacht, dass dann vielleicht automatisch das erste Kind gefühlsmäßig etwas ins Hintertreffen gerät, wenn man das zweite, kleine kriegt, jetzt denke ich irrationalerweise gerade, dass an mein erstes Kind nichts rankommen kann und eher das zweite dann gefühlsmäßig minimal zurückstecken müsste.
    Naja. Ich bin mir sehr sicher, dass man, wenn es so weit ist, dann beide Kinder genau gleichtoll findet und sich nicht mehr einkriegt, welches jetzt süßer ist und wie man die doppelte Liebe aushalten soll. Aber das müssen die beantworten, die schon mindestens zwei haben.
    unglaublicherweise sind die weiteren kinder immer genauso toll wie die ersten.

  18. Addict Avatar von GEMELLO MiO
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    2.756

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ja, das kommt bei mir auch noch dazu. Ich glaube, es zweites Kind könnte es erst geben, wenn mir das erste irgendwann nicht mehr "reicht", und das wird nie passieren.
    (Ich weiß natürlich, dass der Wunsch nach einem zweiten Kind mit der Liebe zum Ersten EIGENTLICH nichts zu tun hat, aber in meinem Kopf/Herz ist das einfach so.)
    Ja, mir geht es da sehr ähnlich!
    Ganz kitschig, aber mein Herz ist so so sehr ausgefüllt mit dieser Liebe zu meiner Tochter. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie ein zweites Kind da reinpassen soll.
    Ich finde es schon eine Herausforderung, meinen Mann da gebührend unterzukriegen, weil er vor dem Kind eine sehr ähnliche Position bei mir hatte und mit der Geburt ziemlich in den Hintergrund gerückt ist
    Das beschäftigt mich sowieso schon sehr.
    I solemnly swear //
    that I am up to no good.

  19. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.847

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    unglaublicherweise sind die weiteren kinder immer genauso toll wie die ersten.
    Ich hab zwar „nur“ zwei, aber genauso ist es. Ich konnte mir auch gar nicht vorstellen, dass an die Liebe zum ersten Kind was rankommt. Aber es braucht Zeit, sich zu entwickeln, und ist dann einfach genauso stark. Und wenn ich beide zusammen sehe, platzt mein Herz. Das ist dann nochmal zusätzlich so schön zu sehen, wie die zwei sich auch gegenseitig lieben und bereichern.

    Zum Thema: Ich wollte immer mindestens zwei und kann mich erinnern, wie ich nach ein paar Tagen meine Hebamme fragte, wann ich wieder schwanger werden dürfte
    Dann war K1 sehr anstrengend, vor allem das Schlafen war der Horror. Einen Abstand von mindestens 2 Jahren wäre aber für mich ok gewesen (wenn auch im Nachhinein irrsinnig, K1 hat erst mit 4,5 durchgeschlafen). Das lag aber ua. auch daran, dass ich gerne eigentlich 3 wollte und das sonst mit dem Alter knapp geworden wäre. Jetzt haben wir aufgrund einer holprigen Kinderwunschhistorie knapp 5 Jahre Abstand und ich finde es super. Mit K1 kann man vernünftig reden, er kann mal aufpassen/Alarm schlagen oder helfen und ist schon sehr selbstständig. K2 ist ein Anfängerbaby und unsere Erfahrung und dadurch gewisse Ruhe tun wahrscheinlich noch was dazu.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  20. Member Avatar von Fr.Scheibe
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.998

    AW: bereit für 2. kind?

    Zitat Zitat von GEMELLO MiO Beitrag anzeigen
    Ja, mir geht es da sehr ähnlich!
    Ganz kitschig, aber mein Herz ist so so sehr ausgefüllt mit dieser Liebe zu meiner Tochter. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie ein zweites Kind da reinpassen soll.
    Ich finde es schon eine Herausforderung, meinen Mann da gebührend unterzukriegen, weil er vor dem Kind eine sehr ähnliche Position bei mir hatte und mit der Geburt ziemlich in den Hintergrund gerückt ist
    Das beschäftigt mich sowieso schon sehr.
    Bei mir exakt genau so.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •