+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. Alter Hase Avatar von Wolkenlos
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    7.746

    AW: Großstadt vs. Land

    Ja, ich glaube ich verorte Dich auch grob hier....😂

  2. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.344

    AW: Großstadt vs. Land

    Wir leben zZ mitten in der Stadt und genießen es - abgesehen von der Größe der Wohnung - auch sehr. Eine der Hauptgründe ist unsere super nette Nachbarschaft, mit der wir wirklich viel machen. Die Kinder sind auch untereinander befreundet und wenn man mal was braucht, stellt man einfach ne Frage in unserere Nachbar-Whatsapp-Gruppe. Also eigentlich wie ein nettes kleines Dorf, nur mit netten Menschen und ohne AfD.

    Ansonsten bin ich auch Fraktion Stadtrand/Speckgürtel mit hoffentlich guter Anbindung. Aber ist natürlich auch immer ne Geldfrage. Denn Stadtrand ist bei uns immer noch sehr teuer. Günstig wirds erst dort, wo es schlecht angebunden ist.

  3. Fresher
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    295

    AW: Großstadt vs. Land

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Das mit der politischen Einstellung der Mitmenschen ist für mich ein wesentlicher Grund, wieso es für mich nicht in Frage kommt, rauszuziehen. In meinem Stadtteil ist die SPD die „rechteste“ Partei, die nennenswert Stimmen bekommt und ich will, dass mein Kind in dieser Umgebung aufwächst und nicht unter irgendwelchen Dorfnazis. Der Kontrast ist hier sicher besonders krass, aber ist ja meistens so, dass Großstädte deutlich liberaler sind.
    Das ist aber auch eine Verallgemeinerung. In meinem Kuhkaff, in dem ich wohne, trifft das vor allem mit der politischen Einstellung gar nicht zu. Das fängt an mit der Flüchtlingsfamilie, für die das katholische Gemeindehaus umgebaut wurde und für die im Dorf Kleider- und Möbelspenden gesammelt wurden...Der syrische Flüchtlingsjunge, der Praktikant im Kindergarten ist, gleich mehrere schwule/ lesbische Pärchen im Ort, bei denen die sexuelle Orientierung kein Thema ist, sondern halt so ist wie sie ist, der 5Jährige mit pinkem Radhelm, was in keinster Weise kommentiert wird dass das doch keine Jungs-Farbe wäre etc. Klar ist das nicht repräsentativ und vielleicht lebe ich auch in einer Blase glückseliger Liberalität, aber Dorf heißt nicht gleich rechts, hinterwädlerisch und Moralapostel.

  4. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.854

    AW: Großstadt vs. Land

    nemra, danke! Hier ist es auch nicht so krass, wie beschrieben (oder vorgestellt). Was nemra erlebt, erlebe ich hier ähnlich. Die Stimmenverteilung ist ganz sicher nicht wie in Kreuzberg, aber es laufen hier keine 'Dorfnazis' rum. Das ist ein bisschen zu schwarz-weiß, finde ich.

    Wir sind aus einer Millionenstadt (meiner Heimatstadt) aufs Dorf (1500 EW) gezogen (mein Mann kommt von hier) und haben es bisher nicht bereut.

    In Städten sind wir auch weiterhin regelmäßig (und gerne), aber dass es nachts dunkel und leise ist, fehlt mir dort. Das Kind geht mit 4,5 alleine zum Sport oder Singen und auf den Spielplatz. Ich muss das Fahrrad nicht an- und mein Auto nicht abschließen. Wir haben hier unsere Nische und mittlerweile auch sehr gute Freunde gefunden. Wir haben einen Garten, Feld, Wald und Wiesen vor der Haustür und sind dennoch schnell in der Stadt oder am Bahnhof und in jeweils ca. 30 min auch in den beiden größten Städten des Bundeslandes. Die Gemeinschaft ist eng, aber nicht zu eng oder gar störend, sondern eher kümmernd und fürsorglich. Ich finde das alles momentan sehr angenehm.

    ABER: Wir haben nicht gekauft und behalten es uns vor, umzuziehen, wenn das Kind größer ist oder es jobmäßig notwendig sein sollte. Das finde ich bisher eine gute Lösung.


    Edit: Ich habe hier übrigens nochmal ganz anders gelernt, meine (politische) Meinung zu vertreten, gerade weil viele deutlich konservativer denken und leben.
    Geändert von p. langstrumpf (08.11.2019 um 00:22 Uhr)

  5. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    589

    AW: Großstadt vs. Land

    Na ja, bei der letzten Wahl in Brandenburg war die AfD mit 23,5 Prozent zweistärkste Kraft, in meinem Bezirk sind sie in der letzten Wahl hier an der Fünfprozenthürde gescheitert. Das ist kein Unterschied, den man wegdiskutieren kann und ich habe ehrlich gesagt auch gar keine Motivation, mich darin zu üben, mit Konservativen zu diskutieren. Wenn ihr das anders seht ist das total okay und falls ihr nette Hippiedörfer in Brandenburg oder MVP kennt nehme ich auch gerne Tipps entgegen, ernsthaft

  6. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.854

    AW: Großstadt vs. Land

    Es geht nicht um wegdiskutieren. Und mit konservativ meine ich auch nicht die AfD. Ich hatte gerade noch überlegt zu schreiben, dass wir nicht bei Pritzwalk oder in der sächsischen Schweiz leben. Hätte ich vielleicht tun sollen. Ich habe selbst viel Zeit in Brandenburg verbracht und genügend Erfahrung mit Nazis gesammelt. Das ist ein Grund, weswegen ich dort nicht leben wollte (hatten wir lange drüber nachgedacht).
    Nur, dass Dorf/ Landleben egal wo quasi zwangsläufig rechtsaußen, Intoleranz und fehlende Vielfalt bedeutet, stimmt eben auch nicht. Das wollte ich sagen.

    Noch ein Edit: Konservativer heißt, dass bspw. U3-Betreuung traditionell nicht so ein Selbstläufer ist wie in größeren Städten oder gar der, aus der ich komme. War unser Glück: Unser Kind hatte sofort eine Zusage in der Krippe und eine 3 zu 2 Betreuung wegen mangelnder Nachfrage auf die Plätze Aber man brauchte halt ein dickeres Fell als in Berlin, wenn man 'dennoch' das Kind 'so früh' abgegeben hat.
    Geändert von p. langstrumpf (08.11.2019 um 01:02 Uhr)

  7. Enthusiast Avatar von Moehrchen
    Registriert seit
    07.12.2011
    Beiträge
    802

    AW: Großstadt vs. Land

    Ich hatte moth ursprünglich aber auch so verstanden, dass sie sich nicht allgemein auf Stadt/ Land bezog, sondern explizit auf Berlin / Brandenburg. Ansonsten würde das ja keinen Sinn machen, bei uns sind die Dörfer zb traditionell rot-grün, seit ich denken kann und immer noch. Politisch gesehen ist es hier gar kein Unterschied, ob man vom Land kommt oder in der Stadt wohnt.

    Ansonsten wäre das, was kamikazekatze schreibt, mein Horror. Ich würde meine Kinder nicht in einem so alternatives Rechts geprägten Umfeld aufwachsen lassen, erst recht nicht, wenn man dem nicht entgehen kann, weil Kinderfeuerwehr / Sportvereine etc. alle vor Ort stattfinden.

  8. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    589

    AW: Großstadt vs. Land

    ja, genau

  9. Fresher
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    295

    AW: Großstadt vs. Land

    Zitat Zitat von Moehrchen Beitrag anzeigen
    Ich hatte moth ursprünglich aber auch so verstanden, dass sie sich nicht allgemein auf Stadt/ Land bezog, sondern explizit auf Berlin / Brandenburg. Ansonsten würde das ja keinen Sinn machen, bei uns sind die Dörfer zb traditionell rot-grün, seit ich denken kann und immer noch. Politisch gesehen ist es hier gar kein Unterschied, ob man vom Land kommt oder in der Stadt wohnt.

    Ansonsten wäre das, was kamikazekatze schreibt, mein Horror. Ich würde meine Kinder nicht in einem so alternatives Rechts geprägten Umfeld aufwachsen lassen, erst recht nicht, wenn man dem nicht entgehen kann, weil Kinderfeuerwehr / Sportvereine etc. alle vor Ort stattfinden.
    Ok, dass sich Moth auf Brandenburg bezieht, kam für mich aus ihrem Post nicht so rüber - dazu kann ich in der Tat nichts sagen, wie dort die politische Stimmung auf dem Dorf ist.
    Mir ging es eher darum, dass ich die Verallgemeinerung Dorf = rechts/konservativ etc. einfach nicht mag, aber auf einen bestimmten Raum kann bzw. wird das aus eurer Erfahrung raus vermutlich schon zutreffen, genauso wie meine Erfahrung vom "Hipppiedorf" (nette Umschreibung btw ) bei uns eher zutrifft.

  10. Newbie Avatar von Zitronenstrudel
    Registriert seit
    16.10.2015
    Beiträge
    178

    AW: Großstadt vs. Land

    Ich vermisse auch das alternative Leben (Cafes, Kinos, Konzerte) sehr sehr sehr sehr sehr sehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •