+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 67
  1. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.946

    AW: Kitaplatz ergattern

    oh Gott, ich bin jetzt total verunsichert, wenn ich das hier lese. Wir sind zugezogen in eine Kleinstadt und kennen niemanden. Wir haben unsere Tochter über die Onlineplattform für 5 Kitas angemeldet. 2 davon habe ich an einem Tag der offenen Tür angeschaut. Da waren aber so viele, dass man sich unmöglich an uns erinnert. Ich lebe vom Vater getrennt und wir sind beide berufstätig und haben sicherlich keine Zeit für irgendein Engagement und "Gemauschel"
    Wir hören zu, um zu antworten; Nicht um zu verstehen.

  2. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.360

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ja, das war richtig furchtbar, ich habe in den ersten Wochen mit dem Baby jeden Tag zwei bis drei Stunden mit der Kitasuche verbracht, dabei stand natürlich alles schon genug auf dem Kopf, mir ging es auch körperlich gar nicht gut und geschlafen habe ich dadurch natürlich noch weniger als eh schon.

    Ich glaube, ich habe uns bei allen Kitas, die in 15 Minuten oder weniger mit dem Auto zu erreichen sind und einigen, die etwas weiter weg sind, angemeldet.
    Krass. Ich versteh natürlich, warum du das gemacht hast, aber natürlich sind 120 Bewerbungen auch eine der Ursachen für das Problem. So entstehen einfach Bürokratieberge und Wartelisten, bei denen mehr als 99 Prozent der Bewerber eh woanders unterkommen ( wollen).

    Ich finde ja Kommunen super bei denen man einfach nur Erst- und Zweitwunsch angeben muss und gut ist. Für alle Beteiligten am Besten.

  3. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.393

    AW: Kitaplatz ergattern

    ich weiß nicht wirklich, was ich richtig gemacht habe vermutlich einfach glückliches Timing

    die Anmeldung bei den privaten ging vor der Geburt, die bei den städtischen online nach der Geburt habe ich so gut wie möglich im Mutterschutz vorbereitet. Hatte dann relativ schnell eine Zusage einer privaten KiTa und mich um den Rest nicht mehr gekümmert. Es ist ein komplett neuer Stadtteil und vermutlich waren sie damals einfach noch nicht voll

  4. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    607

    AW: Kitaplatz ergattern

    Jewa, ja, auf jeden Fall, ich fand das auch nicht gut und hoffe, es ändert sich hier endlich mal etwas.

  5. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.720

    AW: Kitaplatz ergattern

    Wahnsinn
    Ich fühle mich jetzt etwas schlecht, aber bei uns war es easypeasy: Ich habe zur Anmeldezeit (2 Wochen im November) einen Besichtigungstermin gemacht und dann den Anmeldebogen ausgefüllt und die 4 Kitas die es hier damals gab, nach Wunschnummern aufgeteilt. Im April/Mai habe ich dann die Zusage für meine Wunschkita bekommen, ohne vorher nochmal anzurufen oder vorbei zu gehen. Diesen Platz habe ich dann wieder abgesagt, weil es mir mit 1 dann doch zu früh war. Im nächsten November dann nur den Anmeldebogen ausgefüllt und den Platz bekommen.
    Für den Bruder auch nur den Bogen für die Kita ausgefüllt und abgegeben.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  6. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.531

    AW: Kitaplatz ergattern

    Ich bin Vorstand einer Elterninitiative, die 12 Kinder ab 2 nimmt, und wir haben zur Zeit Plätze ab nächstem Oktober (1) /november (2)/Dezember (2) frei. Die bekommt, wer als nächster anfragt, ob über die Stadt oder direkt bei uns. Immer wieder werden aber auch kurzfristig wieder Plätze frei, man kann also auch mal 2-5 Monate vorher Glück haben. So generell ist die platzvergabe in unserer Stadt aber relativ entspannt und wenn man sich 1 Jahr vorher zentral anmeldet, klappt es zu 95% zum wunschtermin, würde ich sagen.

  7. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.352

    AW: Kitaplatz ergattern

    Keine hilfreiche Antwort, aber es war damals einer von vielen Gründen, warum wir unser Haus gekauft haben.
    Es liegt in direkter Nähe zur Kita und wir sind das Risiko eingegangen und haben das Kind nur dort angemeldet.
    Es hat problemlos geklappt.

  8. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.553

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Ich bin Vorstand einer Elterninitiative, die 12 Kinder ab 2 nimmt, und wir haben zur Zeit Plätze ab nächstem Oktober (1) /november (2)/Dezember (2) frei. Die bekommt, wer als nächster anfragt, ob über die Stadt oder direkt bei uns. Immer wieder werden aber auch kurzfristig wieder Plätze frei, man kann also auch mal 2-5 Monate vorher Glück haben. So generell ist die platzvergabe in unserer Stadt aber relativ entspannt und wenn man sich 1 Jahr vorher zentral anmeldet, klappt es zu 95% zum wunschtermin, würde ich sagen.
    Schaut ihr dann garnicht auf die Zusammensetzung? Hier wird zb geschaut, dass die Alterszusammensetzung nicht zu homogen ist (außer Geschwisterkinder, die haben immer Vorrang).

  9. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.531

    AW: Kitaplatz ergattern

    Nein, wir schauen nur, dass unsere Plätze möglichst gut ausgefüllt sind. Wir haben nur Kinder zwischen 2 und 3 (bzw 3;3 Jahre, wenn die Sommerkinder erst an September einen kiga-platz zum wechseln bekommen), da ist die Alterszusammensetzung automatisch recht homogen.

  10. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.359

    AW: Kitaplatz ergattern

    Hier gibts von der Stadt ne Kitacard, die man nach der Geburt des Kindes erhält. Ich habe so im 3. Schwangerschaftsmonat bei unserer Wunsch-Kita angefragt wegen einem Platz, die haben uns auf die Warteliste gesetzt. Dann hab ich unsere Kitacard dort abgegeben (da es pro Kind nur 1 Card gibt, kann man nicht mehrere Plätze besetzten) und den Platz haben wir dann auch bekommen. Wie beschissen kann sowas denn organisiert sein? Das ist ja fürchterlich bei euch!

  11. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.222

    AW: Kitaplatz ergattern

    Ich hatte damals noch während der Schwangerschaft alle möglichen Kitas im Kiez angerufen. Die meisten luden uns zur Besichtigung ein. Von 20 Kitas kamen nur 3 in Frage, der Rest war leider teilweise echt unterirdisch. Diese 3 Kitas sollte ich dann regelmäßig anrufen, um mein Interesse zu bekunden (die wollten das so). Schlussendlich ist es unser Favorit geworden, weil wir da aber eine andere Familie kannten und die uns empfohlen haben.
    (Zwischen Erstkontakt und Zusage verging knapp 1-1,5 Jahr/e)
    Geändert von Hellooni (08.11.2019 um 07:52 Uhr)

  12. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    607

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Keine hilfreiche Antwort, aber es war damals einer von vielen Gründen, warum wir unser Haus gekauft haben.
    Es liegt in direkter Nähe zur Kita und wir sind das Risiko eingegangen und haben das Kind nur dort angemeldet.
    Es hat problemlos geklappt.
    Ich schaue vom Balkon auf eine Kita, bei der sich schon die Geschwisterkinder in der Warteliste stauen :‘/

  13. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.364

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Den Geheimtipp habe ich auch nicht, aber halt mal die Augen offen was so an Neueröffnungen geplant ist bei euch in der Stadt. In dem Bereich wird schon viel investiert und eine neue Kita ist erstmal komplett leer und hat auch noch keine Geschwisterkinder auf der Liste, die bevorzugt aufgenommen werden. Da kann man dann manchmal noch ganz gut mit reinschlüpfen.
    Ja! So sind wir auch an den u3 Platz gekommen. Die hatten schon 2 Einrichtungen in der Stadt auf die wir uns auch beworben haben. Dann wurden wir gefragt, ob wir auch in die neue gehen würden.

    Die aktuelle Kita zieht demnächst an einen neuen Standort. Dort werden die Gruppen aufgestockt (aktuell aufgrund der Ausweichräumlichkeiten nur reduzierte Gruppen) und es wird eine komplett neue Gruppe geben. Da kann man also ziemlich gut reinrutschen.

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Wenn es keine zentrale Vergabe gibt, bleibt einem natürlich auch nix anderes übrig, das ist ja total ätzend. Bei uns sind sämtliche Kitas in der Onlineplattform und die Eltern können bis zu fünf Wünsche angeben.
    In der alten Stadt war auch ein zentrales Vergabesystem. Trotzdem hat man eigentlich keinen Platz bekommen, wenn man die Kita nicht vor Ort besichtigt und den Kita eigenen Anmeldebogen abgegeben hat (das Vergabesystem der Stadt war nur noch fur die offizielle Zusage nötig). Den ü3 Platz hatten wir in der alten Stadt dann tatsächlich nur über reden Rechtsanspruch bekommen. Das ging aber dafür erstaunlich schnell, ich glaub so 2 Wochen nachdem wir ihn geltend gemacht haben. Die zugewiesene Kita war allerdings nicht so der Hit und ich bin froh, dass sich das durch den Wegzug eh erledigt hat.


    In der neuen Stadt herrscht auch der Titel Kitamangel, ich hatte mich schon auf ewiges Suchen eingestellt und Termine fur private Kitas mit >1000€/Monat ausgemacht. Letztendlich hatten wir ausnahmsweise mega Glück. Ich habe Montag Nachmittag am Handy ein paar Kitas im Online Navigator ausgewählt und Mittwoch den Anruf, dass wir einen Platz in der Kita im Wunschstadtteil hätten (an dem Tag hat eine Familie ihren Platz wegen Umzug abgesagt, der Sohn war genauso alt wie meiner, also passte das voll). Die neue Wohnung haben wir dann 2 Tage später 500m von der neuen Kita weg gefunden

  14. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.122

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Hier gibts von der Stadt ne Kitacard, die man nach der Geburt des Kindes erhält. Ich habe so im 3. Schwangerschaftsmonat bei unserer Wunsch-Kita angefragt wegen einem Platz, die haben uns auf die Warteliste gesetzt. Dann hab ich unsere Kitacard dort abgegeben (da es pro Kind nur 1 Card gibt, kann man nicht mehrere Plätze besetzten) und den Platz haben wir dann auch bekommen. Wie beschissen kann sowas denn organisiert sein? Das ist ja fürchterlich bei euch!
    Und wenn die dann nichts frei haben, hat man Pech gehabt? Das System würde hier nie funktionieren.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  15. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.794

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Und wenn die dann nichts frei haben, hat man Pech gehabt? Das System würde hier nie funktionieren.
    stell ich mir auch schwierig vor.
    werden mit der karte auch keine geschwister berücksichtigt? ich hab ne freudin in einer anderen stadt, die kein glück mit ihren geschwisterkindern hatte, die musste ein jahr das vorschulkind, das vierjährige und das krippenkind jeden tag in drei verschiedene einrichtungen birngen, weil es in der stadt keine geschwisterregelung gab/gibt (?) und sie einfach pech hatte. was für ein horror!!

  16. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.590

    AW: Kitaplatz ergattern

    Bei uns lief es zum Glück auch problemlos. Wir sind nach der Trennung "notfallmäßig" umgezogen und ich habe praktisch sofort einen Kindergartenplatz für den Großen bekommen (10 000 einwohner Stadt). Hier läuft das über die Stadt, zum Glück. Den Kleinen habe ich fürs Jahr drauf dann schonmal für die Krippe in derselben Einrichtung vorgemerkt, das war so flexibel, dass ich den Platz sicher hatte und mir den Startmonat recht spontan aussuchen konnte. Das war wegen Jobsuche und Beginn dann eine riesige Erleichterung.
    Hier wurde ein großes Kinderhaus erst ganz neu gebaut mit 5 Gruppen. Da hatten wir wohl Glück.

  17. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.005

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Und wenn die dann nichts frei haben, hat man Pech gehabt? Das System würde hier nie funktionieren.
    Ich hoffe, man würde dann zeitnah informiert, dass das nix wird, und kann seine Kitacard woanders hintragen und auch mit Geschwisterkind kann man doch entsprechend frühzeitig die Karte abgeben, man kann das ja anscheinend schon im ersten Schwangerschaftsdrittel tun.

    Ich finde das gar nicht so blöd. Hier heißt es immer gern "500 Kinder auf der Warteliste" und das sind natürlich aber überall dieselben. Also meldet man sein Kind panisch überall an und am Ende nimmt man dann irgendeinen Platz, den man gar nicht so gern wollte, während in der Wunschkita auch Kinder sitzen, deren Eltern wiederum diese Einrichtung gar nicht wollten. (Ich hatte erst kürzlich ein "oh, euren Kindergarten hätten wir auch gewollt. Wir sind jetzt im X." - "Oh, da hätten wir so gern hingewollt!"-Gespräch.)

  18. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.995

    AW: Kitaplatz ergattern

    Meine Freundin und ich wollten immer eine Kita gründen, bei der die Eltern die Plätze kriegen, die uns Leiterinnen am wenigsten auf den Sack gehen.

    Hier war es auch Horror. Es gibt hier zwar auch die von Mohrrübe beschriebene Kita-Card, aber man hat den Stress trotzdem vorher, bevor man die Karte gnädigerweise bei einer Kita abgeben und sich so einen Platz sichern darf. Mein Kind ist im Februar 2014 geboren; angeblich darf man nicht für ungeborene Kinder Plätze suchen, aber als ich kurz nach der Geburt angefangen habe, für 2016 herumzutelefonieren, hieß es schon überall „Na da sind sie aber spät dran...“. Zudem nehmen hier auch sehr viele erst zu September auf, da hatten wir Glück, dass die Krippe das überbrückt hat. Naja und dann halt auf (angebliche) Listen setzen lassen und immer wieder anrufen, wobei dann immer irgendwer dran ist, der „ja, schreib ich auf“ sagt, wo aber wahrscheinlich sowieso nichts passiert. Einmal bin ich auch persönlich hingegangen, die waren total irritiert, was ich da will. Insgesamt standen wir auf 10-12 (angeblichen) Listen. Ca. ein Jahr vor Kitabeginn waren wir schon sehr verzweifelt (zumal alle im Umfeld schon was hatten), haben den Suchradius vergrößert und dann tatsächlich in einem recht weit entfernten Kiga in einem eher fragwürdigen Viertel auch so einen „gerade hat jemand abgesagt“-Platz gekriegt und auch gleich angenommen. Eigentlich wollten wir dann noch was näheres suchen, hatten aber zugegebenermaßen keine Lust mehr auf den Zirkus.

    Krippe war dagegen total einfach (für uns). Wir haben eine U3-Einrichtung, die zur Arbeitsstelle gehört, und in der eine Vergabekommission nach Bedürftigkeit und anderen unklaren Kriterien über die Platzvergabe entscheidet. Praktischerweise braucht die Leiterin dieser Kommission bei ihrer Haupttätigkeit immer mal Unterstützung von mir, da konnte ich mich in der Schwangerschaft schon bekannt und beliebt machen und dann war der Krippenplatz - obwohl grundsätzlich heiß unkämpft - gar kein Problem.

    Was mich noch interessiert, wer ist bei euch der/die Verantwortliche für die Kitaplatzsuche? Also macht ihr die ganze Telefoniererei oder eure Partner oder beide?
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  19. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.359

    AW: Kitaplatz ergattern

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    stell ich mir auch schwierig vor.
    werden mit der karte auch keine geschwister berücksichtigt? ich hab ne freudin in einer anderen stadt, die kein glück mit ihren geschwisterkindern hatte, die musste ein jahr das vorschulkind, das vierjährige und das krippenkind jeden tag in drei verschiedene einrichtungen birngen, weil es in der stadt keine geschwisterregelung gab/gibt (?) und sie einfach pech hatte. was für ein horror!!
    Nein wieso hat man da Pech? Man klärt vor der Geburt mit der Kita, ob wegen Geschwisterkindern oder sonstigen zu bevorzugenden Kindern, dann später Platz ist. Falls ja, landet man auf der Warteliste bis man die Karte abgibt, falls nein weiss man Bescheid und muss sich eine andere suchen. Hier gibt es aber auch fast genug Plätze, also solche Dramen wie bei euch gibt es hier einfach nicht.

  20. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.622

    AW: Kitaplatz ergattern

    Nur angemeldet.
    Und dann durch großes Glück angerufen und gefragt worden ob wir Interesse hätten im November statt im kommenden August zu starten, da ein Platz frei wurde 🥳. Sogar unsere wunschkita
    Wir waren wohl die ersten die sich fürs kommende Jahr angemeldet hatten und bescheid gegeben haben dass wir auch eher starten würden falls ein Kind austritt.

    Je nach Zeit hat mein Mann angerufen oder ich. Bei der Anmeldung waren wir zusammen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •