+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 80
  1. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    334

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Meiner Meinung nach funktioniert Home Office mit Kindern gar nicht. Vielleicht wenn sie älter sind, 12 oder so. Home Office is praktisch um den Arbeitsweg zu sparen, was ja schnell 2 Stunden am Tag ausmachen kann, oder um den Haushalt ein bißchen nebenbei zu machen. Aber Home Office während man die Kinder hütet ist in meinen Augen eine Illusion.

  2. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.590

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Die Zeiten, die hier einige Kinder in der Kita sind, während die Eltern VZ arbeiten, lassen mich staunen. VZ würde bei mir mindestens 9-17:30 arbeiten plus jeweils 40 Min. Anfahrt bedeuten. Mein Freund hat Schichten und kann J. durch die Zeiten nie zur Kita bringen und nur ab und zu abholen. Ich arbeite also nur 30h und sie ist trotzdem von 8 bis 15:30/16:00 in der Kita.
    Ist bei mir auch so. Ich arbeite 30 Stunden, von 8-14 Uhr, Kitazeiten sind von 7:15-15:00, weil ich noch ca 30 min Fahrtweg habe.
    let the good times roll.

  3. Regular Client Avatar von Joline
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    4.693

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von freitag Beitrag anzeigen
    Und deine Tochter ist dann den ganzen Tag zu Hause, während du arbeitest? Oder noch im Kindergarten oder so?
    Ich kann mir das gerade gar nicht vorstellen, gleichzeitig das Kind zu betreuen und zu arbeiten.
    Ich kann mir meine Arbeit zeitlich komplett flexibel einteilen, daher ist es kein Problem.

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.558

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von Joline Beitrag anzeigen
    Ich kann mir meine Arbeit zeitlich komplett flexibel einteilen, daher ist es kein Problem.
    Also arbeitest du regelmäßig 8 Std. pro Tag/Nacht, während dein Kleinkind daheim ist?

  5. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    607

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Das Thema beschäftigt mich gerade auch. Das Kind ist genau ein Jahr, ich arbeite schon länger wieder Vollzeit, mein Freund ist momentan noch zuhause und fängt im Dezember einen neuen Job ab. Die Kita hat zum Glück ziemlich lange Öffnungszeiten, die wir theoretisch auch voll nutzen dürfen. Der Plan ist, dass ich sie um 8 hinbringe und mein Freund sie etwas nach 17 Uhr abholt. Ab 16:30 werden allerdings die Gruppen zusammengelegt d.h. sie wäre dann mit anderen, teilweise viel älteren, Kindern und evtl. Betreuerinnen, die sie zumindest anfangs noch nicht kennt, zusammen. Sie findet die Kita total super und ist immer etwas angepisst, wenn sie wieder nach Hause muss, von daher bin ich eigentlich ganz zuversichtlich. Gleichzeitig bin ich auch etwas besorgt, dass sie überfordert sein könnte und habe ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil die meisten anderen Kinder nicht so lange in der Kita bleiben.

    Homeoffice mit Kind kann ich auch gar nicht. Ich bekomme das schon kaum hin wenn mein Freund gleichzeitig zuhause ist, weil ich mich immer total davon ablenken lasse, wenn ich sie höre und dann lieber zu ihr will.

    Über Arbeitszeit reduzieren denke ich schon ewig nach. Mein Arbeitsweg sind aber jeden Tag 1,5 Stunden, deswegen würde es wenn dann überhaupt nur wirklich Sinn ergeben, wenn ich weniger Tage in die Arbeit müsste. Mein Plan wäre, freitags nur noch halbtags und von zuhause zu arbeiten, da würde sich der finanzielle Verlust in Grenzen halten und ich könnte meine Tochter nach dem Mittagsschlaf abholen. Oder auch mal nicht und ein paar Stunden für mich haben. Eigentlich will ich das machen, aber so ganz dazu durchringen kann ich mich noch nicht.

    Ich arbeite gelegentlich auch wenn sie schläft noch etwas, aber eigentlich mag ich das nicht und ich kann mich auch nur dazu aufraffen, wenn die Angst vor der ansonsten verpassten Deadline größer ist als meine Unlust.

  6. Regular Client Avatar von Joline
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    4.693

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Also arbeitest du regelmäßig 8 Std. pro Tag/Nacht, während dein Kleinkind daheim ist?
    Nicht immer, dafür habe ich oft auch Abendtermine oder Dienstreisen so dass es sich immer ausgleicht.

  7. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.594

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Home office ginge mittlerweile ab und zu, denke ich. K1 und K2 können bzw, müssten sich alleine beschäftigen; sie sind auch häufiger mal alleine für 1-1,5 Stunden, da schaffen sie ja auch alles alleine. Bei K3 ginge das mal für eine halbe Stunde oder wenn ich den Fernseher anmachen würde.

  8. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.282

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    OT:
    Das hab wohl ich geschrieben war aber ausdrücklich auf unsere Familie bezogen.
    Das Ding ist halt, dass ich keinen Partner habe und es momentan sehr anstrengend für uns alle finde, und es einfach entspannter fände, wenn ich die Kinder nicht immer strikt um 7 dort abliefern und um 15:00 abholen müsste. Meine (!) Kinder und auch ich sind dann nach einer 5tage Woche einfach erstmal platt. Das ein wenig zu entzerren wäre schön. Oder wenn ich es mir mit einem Partner teilen könnte, der die Kinder erst später hinbringt oder so.
    Von der Arbeit her würde ich manchmal auch gern 100% arbeiten (momentan 75), einfach weil es Spaß macht und mehr Geld da wäre. Aber das würde ich im Alltag einfach nicht packen.
    Das sollte keine Kritik sein! Aber wenn man liest (das habe ich ja sonst auch schon gehört) „Das Kind ist um 15:00 total fertig.“ fragt man sich natürlich ob es klappt (ohne das Kind zu überfordern) ein Kleinkind bis 17:00 betreuen zu lassen (wobei ich frühestens um 8 bringen würde). Kommt sicher auch aufs Kind an.
    Geändert von wieauchimmer (14.11.2019 um 11:37 Uhr)

  9. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.558

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Ich glaube, das kommt hauptsächlich aufs Kind an. Und auf die Qualität der Einrichtung natürlich.
    Aber ein Selbstläufer ist das wohl nicht.

  10. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.282

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Ich könnte auch viel Homeoffice machen (der Freund ja eh), aber ich glaube eher nicht dass wir da wirklich groß was gearbeitet bekommen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    607

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    (ich find das ehrlich gesagt ganzgut, wenn meine Tochter nach einem Kitatag richtig ausgetobt und platt ist, sonst steht sie oft nachts auf- und abspringend und die Schnullerkette schwingend im Bett und will Party machen. Aber vielleicht meint ihr auch eine andere Art von platt sein)

  12. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.590

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    (ich find das ehrlich gesagt ganzgut, wenn meine Tochter nach einem Kitatag richtig ausgetobt und platt ist, sonst steht sie oft nachts auf- und abspringend und die Schnullerkette schwingend im Bett und will Party machen. Aber vielleicht meint ihr auch eine andere Art von platt sein)
    Also ich schon, mein Sohn ist trotz platt sein nämlich leider kein besserer Schläfer und wacht nachts immer noch mehrere Male auf, findet manchmal stundenlang nicht mehr in den Schlaf oder ist dann, so wie heute, schon um 5 wach.
    Platt sein äußert sich hier zb so, dass er, wenn wir nach der Kita noch auf den Spielplatz gehen, oft an mir hängt und sichtlich müde ist. Und offensichtlich keine große Lust auf Spielen hat. Er ist gerade am liebsten daheim und spielt dann in Ruhe Duplo oder so. Und genießt sichtlich die Geborgenheit.
    let the good times roll.

  13. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.282

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Wenn man ein Kind hat das in Ruhe spielen will, kann man natürlich auch besser Homeoffice machen
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  14. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.590

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    [Wenn ich dringend was erledigen muss, möchte er natürlich plötzlich nicht mehr in Ruhe spielen

    Aber ich hoffe tatsächlich auf home office kommendes Jahr, das würde mir den Fahrtweg sparen. Die Kinder wären dann trotzdem in der Kita, aber ich könnte sie später bringen.]
    let the good times roll.

  15. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.359

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das kommt hauptsächlich aufs Kind an. Und auf die Qualität der Einrichtung natürlich.
    Aber ein Selbstläufer ist das wohl nicht.
    Ja! Bis etwa vier Jahre waren bei Kind 1 etwa 6,5 Stunden am Tag echt Maximum für uns. Danach war er einfach total platt, hat in der Garderobe viel geweint oder ist wahlweise aggro geworden. Jetzt mit 4,7 könnte man ihn wohl mehr oder weniger problemlos 7 bis 8 Stunden da lassen, wobei ich auch da finde, dass er nach einem langem Kitatag, der mehr als 7,5 Stunden umfasst wesensverändert ist, weswegen wir das sehr selten machen. Und 9 bis 10 Stunden Kita, was ja hier auch genannt wurde, wäre undenkbar gewesen, dann hätten wir ihn echt gebrochen.

    Aber er ist einfach introvertiert und braucht auch einfach Alleinzeiten, die es in der Kita logischerweise nicht gibt. Bei sehr extrovertierten Kindern ist das sicherlich anders.

  16. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.369

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    (ich find das ehrlich gesagt ganzgut, wenn meine Tochter nach einem Kitatag richtig ausgetobt und platt ist,
    Ja, so sind meine Kinder wenigstens halbwegs ausgelastet (und ich muss nicht bei jedem Mistwetter eine Beschäftigung erdenken, die ich im Zweifel ziemlich furchtbar finde). Meine Kinder sind ja beide lang in der Kita (gewesen) und sowas wie aggro oder super platt oder Wesensveränderung habe ich nie feststellen können. Der kleine geht trotz abgeschafftem Mittagsschlaf mit seinen 2,5Jahren kaum vor 9 ins Bett. Die Große hat sich da auch nie was draus gemacht, auch jetzt aus dem Ganztags-Schulalltag nicht. Einzige Beobachtung wäre, dass sie nach der Schule/Kita eher mal was für sich allein machen wollen, was ich total nachvollziehbar finde.

  17. Newbie
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    127

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Wir arbeiten beide Vollzeit (sind bei uns aber nur 35 bzw. 37 Stunden) und Z ist in der Zeit Vollzeit in der Kita. Die Kita ist direkt bei meiner Arbeit in der Naehe (leider ca 1 Stunde pro Weg) und sie ist meistens von ca 8.15 bis 16.45 da. Meine Arbeitszeit kann ich extrem flexibel selbst einteilen und auch HomeOffice ist kein Problem d.h. bei Arztterminen, Kind krank etc hab ich grossen Spielraum.
    Ich versuche einmal die Woche HomeOffice zu machen, habe aber momentan das "Problem" das ich Z trotzdem in die Kita bringen moechte um dabei meine Ruhe zu haben, aber dann den Weg von 30 bis 60 Minuten viermal machen darf -.- Wir schauen gerade ob wir evtl die Kita wechseln koennen damit sie naeher an Zuhause ist, mal sehen.

    HomeOffice mit Kind zuhause (mache ich eigentlich nur wenn sie krank ist) ist moeglich, sie ist jetzt gerade 3, aber fuer alle Beteiligten nicht so der Hit. Ich kann an den Tagen aber dann viel Admin machen und hab eigentlich nur interne Telefonate bei denen sie nicht so stoert. Als ich noch in einer anderen Rolle gearbeitet habe und viel Kundenkontakt via Telefon und Email hatte waere das nicht gegangen...

  18. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.359

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Ja, so sind meine Kinder wenigstens halbwegs ausgelastet (und ich muss nicht bei jedem Mistwetter eine Beschäftigung erdenken, die ich im Zweifel ziemlich furchtbar finde). Meine Kinder sind ja beide lang in der Kita (gewesen) und sowas wie aggro oder super platt oder Wesensveränderung habe ich nie feststellen können. Der kleine geht trotz abgeschafftem Mittagsschlaf mit seinen 2,5Jahren kaum vor 9 ins Bett. Die Große hat sich da auch nie was draus gemacht, auch jetzt aus dem Ganztags-Schulalltag nicht. Einzige Beobachtung wäre, dass sie nach der Schule/Kita eher mal was für sich allein machen wollen, was ich total nachvollziehbar finde.
    Das ist doch super. Ehrlich, ich hätte mir auch gewünscht, dass er das besser wegesteckt oder es sogar total super findet. Hätte uns das Leben definitiv erleichtert.

  19. Member Avatar von ajanta
    Registriert seit
    08.09.2002
    Beiträge
    1.006

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Ich hab ja mit dem Kind nur sehr kurz pausiert (10 Wochen). Mein Mann hat dann sehr viel im homeoffice gearbeitet und gleichzeitig das Kind gehabt. Seit dem 1. Geburtstag ca. klappt das aber nicht mehr gut- und wir sind froh, dass dann sehr flexibel die Großeltern die Betreuung übernehmen. Das klappt so gut, dass wir das Kind nicht für die Kita mit 1 Jahr angemeldet haben und uns überlegen wann er dort starten soll..
    (Ich hab etwas die Befürchtung wir sind naiv, was die Plätze hier angeht und er geht schlussendlich erst in den Kiga...)

    Ohne die Großeltern wären wir viel weniger flexibel...

  20. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.890

    AW: Vollzeit arbeiten mit Kleinkind(dern)

    Ich arbeite Vollzeit seitdem mein Kind 2 Jahre alt ist. Der Freund übernimmt den Vormittag und das abgeben (zwischen 9-9.30) und ich hol ab und übernehme den Nachmittag und abholen (so gegen vier, halb 5)

    Einmal die Woche mache ich Home Office, jede zweite Woche lass ich J. Dann auch zuhause. Aber nur wenn ich nicht zu viel abzuarbeiten habe. Das klappt auch ganz gut, weil j. viel alleine spielen kann. Wenn ich eine telko habe setz ich ihn auch vor den Fernseher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •