+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 71 von 71
  1. Newbie Avatar von Diary
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    135

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen

    Ich würde dir eher raten zu entspannen, auch wenn ich weiß, dass das schwer ist. T13 und T18 sind sooo selten, mach dir nicht so einen Kopf! Und mit jeder verstrichenen Woche sinkt das Risiko sowieso.
    Wieso sinkt das Risiko mit jeder Woche sowieso? Ist die FG-Rate bei Trisomien erhöht?

    Danke euch für eure Antworten!!

  2. Junior Member Avatar von trip.fontaine
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    451

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Wir haben nichts gemacht, kein harmony, organscreening etc, nur die ganz normalen vorsorgen bei fa. Gehören keiner Risikogruppe an und die ss war unauffällig. Ein Kind mit trisomie 21 hätte wir so oder so bekommen und ich wollte mich bezogen auf alles andere nicht durch irgendwelche "vielleichts" , die sich dann beim nächsten Mal wieder erledigt haben, verrückt machen lassen. Habe das zu oft bei anderen mitbekommen, ebenso nackenfaltenmessungen, die am Ende komplett falsch lagen, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.

  3. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.100

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Diary Beitrag anzeigen
    Wieso sinkt das Risiko mit jeder Woche sowieso? Ist die FG-Rate bei Trisomien erhöht?

    Danke euch für eure Antworten!!
    Ja, ein Großteil der Kinder mit Trisomie 13 und 18 verstirbt in der Schwangerschaft.

  4. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.357

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Ich mache den NIPT morgen bei 9+3, ob das Ergebnis vor Weihnachten noch kommt ist aber leider unsicher.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  5. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.377

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Ein schlechtes Ergebnis - auch beim NIPT - , müsstest du eh mit einer Fruchtwasserpunktion ab der 15. SSW absichern, da es immer wieder bei T 18 auch zu falsch positiven Ergebnissen kommt.

    Gerade wenn der Ultraschall unauffällig ist, hat man noch ganz gute Chancen, dass nichts ist, auch wenn der NIPT für T18 auffällig war. Warum, das hat Sophie hier ja schon erklärt.

    Insofern ist ein früher Abbruch eh schwer möglich. Außer man macht es ohne medizinische Indikation innerhalb der 12-Wochen-Frist, aber halt mit dem Risiko ein womöglich gesundes Kind abzutreiben.
    Man kann auch vor der 15. Woche über eine Chorionzottenbiopsie mit ziemlich hoher Sicherheit die Richtigkeit des NIPT bestätigen.

  6. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.366

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Man kann auch vor der 15. Woche über eine Chorionzottenbiopsie mit ziemlich hoher Sicherheit die Richtigkeit des NIPT bestätigen.
    Da bleibt aber das Grundprobem, dass die Informationen aus der Plazenta gewonnen werden, die unter Umständen falsch sein können, wenn ein Plazenta-Mosaik vorliegt.

  7. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.377

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Bei einem Mosaik wird es ohnehin sehr schwer, das aufzulösen. Zitat aus einem Gyn-Lehrbuch „Bei Mosaiken stößt die Diagnostik an ihre Grenzen“.

  8. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.366

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Bei einem Mosaik wird es ohnehin sehr schwer, das aufzulösen. Zitat aus einem Gyn-Lehrbuch „Bei Mosaiken stößt die Diagnostik an ihre Grenzen“.
    Ja, aber unter dem Strich kann es halt sein, dass beim NIPT und bei der Chorionzottenbiopsie ein falsch-positives Ergebnis entsteht. Das hast du bei bei der Fruchwasserpunktion nicht. Außerdem ist das Fehlgeburtenrisiko bei der CB höher als bei der Fruchtwasserpunktion.

    Klar, wenn der Ultraschall ebenfalls viele Marker für eine T18 anzeigt, kann man sich in der Kombi mit einem auffälligen NIPT oder einer auffälligen CB sehr vermutlich darauf verlassen. Aber was, wenn der Ultraschall völlig unauffällig ist oder man gänzlich darauf verzichtet.

  9. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.366

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Aber gut, es ist vermutlich wie so oft wie eine Abwägungssache, die jede Familie für sich abschätzen muss. Will ich die "absolute" ( gut, die gibts eh nicht) Sicherheit vor einem Abbruch, dann brauchst du eben die Fruchrwasserpunktion. Willst du es möglichst schnell hinter dich bringen, dann muss das andere eben reichen.

  10. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.377

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Aber gut, es ist vermutlich wie so oft wie eine Abwägungssache, die jede Familie für sich abschätzen muss. Will ich die "absolute" ( gut, die gibts eh nicht) Sicherheit vor einem Abbruch, dann brauchst du eben die Fruchrwasserpunktion. Willst du es möglichst schnell hinter dich bringen, dann muss das andere eben reichen.
    Ja. Bei T13/18 wird der US ja wahrscheinlich schon Aufschluss geben. Bei T21 kommt statistisch gesehen ein Mosaik häufiger in Plazenta und Fötus vor als bei anderen Trisomien, da wird es aber besonders schwer, das aufzulösen und rein theoretisch sind dann auch falsch-negative Ergebnisse in der FWU möglich. Kommt wahrscheinlich nicht so oft vor.

  11. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.207

    AW: Ersttrimester-Screening: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Diary Beitrag anzeigen
    In welcher Woche hattet ihr den Ultraschall (Nackenfaltenmessung) etc. und/oder NIPT? Wann lag das Ergebnis des NIPT vor?
    NIPT zum frühstmöglichen Zeitpunkt: 10+0, Ergebnis lag 3 Tage später vor.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •