+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 63
  1. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.713

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    nicht ganz untypisch reproduziert man dabei Muster, die man in der Kindheit kennengelernt hat. In entspannten Situationen sagt man ja ganz überzeugt: "So wie meine Eltern mag ich nicht werden."/"Ich werde alles anders machen".
    Ja Also ich zumindest.

  2. Addict Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    2.147

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ich finds eh immer krass, wenn man sich zu Job und Kleinkind noch einen Hausbau aufhalst. Also viel mehr Stress geht ja nun nicht. Dass es überhaupt Beziehungen gibt, die das ohne größere Blessuren überleben, wundert mich jedesmal aufs Neue.
    Humbug!

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.353

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ja ich kenne auch mehrere Familien, die Häuser renoviert haben und gleichzeitig schon drin gewohnt haben, also mit Kleinkindern auf einer Baustelle gelebt haben. Ich finde die Vorstellung SO abschreckend.

  4. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.222

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Najaaa, also man kann ja sehr unterschiedlich bauen und wie genau das bei der TE abläuft, konnte ich hier jetzt nicht rauslesen. Es ist schon ein großer Unterschied, ob man mit viel Eigenleistung oder mit Bauträger baut. Das Problem, dass man relativ plötzlich mehr Platz braucht, stellt sich halt vornehmlich in jungen Familien. Den Umzug fand ich mit Abstand das schlimmste an der Sache. Und ehrlich gesagt finde ich es im Nachhinein einfacher, es gemacht zu haben, als die Kinder noch im Kindergarten/Krippe waren. Die Termine und der Stress werden jetzt mit der Schule eher mehr als weniger. Ich glaube, man kann festhalten, dass Umziehen immer kacke ist.

  5. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.505

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Wir haben jetzt im ersten Babyjahr quasi ohne Eigenleistung und mit Generalunternehmer ein Haus kernsaniert. Und wir waren echt oft an unseren Grenzen, obwohl wir eigentlich nur aussuchen mussten. Allein hochschwanger oder mit dem Minibaby zu einem Showroom oder einem Gespräch mit dem Energieberater oder auf die Baustelle zu fahren war uns manchmal schon zu viel.
    Abends war ich oft so fertig und wir mussten zum Beispiel trotzdem noch bis in die Nacht seitenweise Badezimmerbestellung Nummer für Nummer exakt prüfen um ja keinen Fehler zu machen.
    Da wir aber mehr Platz brauchen und auch nicht auf der Baustelle wohnen wollten, haben wir es einfach durchgezogen.
    Unsere Beziehung hat ehrlicherweise ganz schön gelitten.

    Sonst kann ich leider nicht viel beitragen.

  6. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.505

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Den Umzug fand ich mit Abstand das schlimmste an der Sache. .
    Mach mir keine Angst

  7. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.411

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Drachenblume, ich möchte dich ausdrücklich ermutigen, dich einer guten Freundin im RL anzuvertrauen. Das hilft mir in belastenden Situation enorm! Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn du das Trennungsszenario durchspielst, es aber dann nicht dazu kommt.

  8. Member Avatar von schokosalami
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    1.416

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn du das Trennungsszenario durchspielst, es aber dann nicht dazu kommt.
    ja, ich finde auch, dass es überhaupt nicht schaden kann, zu wissen, wo man steht, was für möglichkeiten es gibt etc.
    formerly known as virgin.suicides

  9. Addict Avatar von red_sparkle
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    2.472

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ich empfehle an dieser Stelle den Podcast des Scheiterns von Paula Lambert. Da sind einige Folgen dabei, in denen es auch um Trennung mit Kindern geht.

  10. Addict
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2.035

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Zitat Zitat von drachenblume Beitrag anzeigen
    . Und wenn andere Leute dabei sind, ist es gleich wieder anders, also kriegt das irgendwie keiner mit.

    irgendwie sind das so zwei Gesichter, was ich früher an ihm nie so erlebt habe
    Solche Aussagen triggern mich gerade gewaltig und ich möchte dir wirklich nochmal eindringlich ein Gespräch mit einer neutralen Person empfehlen, ohne deinen Mann. (Ich kann mir natürlich gerade alles viel hässlicher ausmalen, als es ist. Aber mir kommt das leider sehr bekannt vor).

  11. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.713

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ich glaube, sowas gibt´s in relativ harmlos bis sehr schlimm in allen Abstufungen.

    Ich will da nichts verharmlosen. Wie schlimm es ist, kann am besten die threadstellerin beurteilen und ja, ich finde es auch sehr sinnvoll, da zeitnah mit einer neutralen Person drüber zu reden.
    Geändert von Whassup (06.12.2019 um 13:25 Uhr)

  12. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.660

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Zu algols Post:
    Mir auch. Bei meinem Ex-Mann ist nach der Geburt unseres ersten Kindes eine Seite aufgetaucht, die davor zwar in Ansätzen da war, aber durch unser unabhängiges Leben keine Bedeutung hatte.
    Ich war 4 Jahre damit beschäftigt, das zu erkennen und habe die ganze Zeit dagegen angekämpft. Und wurde u. a. darüber depressiv.
    Schließlich hat ER sich getrennt, in einer absolut bedürftigen Lage meinerseits (Geburt 2.kind).
    Ich hatte immer die Hoffnung, dass er sich ändern würde. Ich hätte mich wohl bis heute nicht trennen können.

    Rede mit jemandem, hole dir Infos ein. Wenn man die verschiedenen Situationen ein paarmal gedanklich durchspielt, kommen sie einem nicht mehr so unrealistisch vor.

  13. Stranger
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    6

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Vielen Dank für all die letzten Beiträge und auch für die PMs, auf die ich ja leider immer noch nicht antworten kann!
    Ich bin einfach total durcheinander. Es tut mir auch so leid für unser Kind, dass es ständig in so einer angespannten Stimmung sein muss. Dazu kommt, dass wir so oft nicht an einem Strang ziehen was die Erziehung betrifft, d.h. er erlaubt Dinge, die ich nicht erlauben würde und er weiß das auch. Da gehts weniger um die Dinge an sich als um dieses uneinig sein, schlimmstenfalls noch direkt vor dem Kind darüber zu streiten, ob es das jetzt darf oder nicht. Ich find es aber von ihm manchmal einfach so absurd und ich kann ja dann nicht einfach nichts sagen?
    Ich fürchte nur leider, so viel ich grüble, dass wir doch erst mal zusammen in die andere Wohngegend müssen, sonst hab ich keine Chance. Es ist halt blöd, dass das jetzt nur per Hausbau geht und nicht einfach mit einer Mietwohnung, aber dafür ist es jetzt zu spät und noch mal mieten wollte mein Mann nicht. Wo er ja in gewisser Weise auch recht hat, weil man dann Zeit verliert fürs Abbezahlen des Hauses und sein Geld währenddessen einem Vermieter schenkt.
    Hier in der Stadt ist einfach alles viel zu teuer, um es allein zu schaffen, außerdem wenn wir das mit dem Haus jetzt canceln, ist schon Geld verloren und es hängen auch noch andere Sachen dran (Verwandtschaft z. B., ohne jetzt so ins Detail gehen zu wollen, aber Grundstücke fallen ja z. B. auch nicht vom Himmel). Aber ja, und es ist tatsächlich praktisch null Eigenleistung und vom Bauen her recht entspannt, das ist echt das geringste Problem, glaub ich. Wir müssten halt so oder so bald umziehen, weil die Wohnung nur 2 Zimmer hat für uns drei. Ich kann mir halt nur nicht vorstellen, dass wir so wie jetzt immer weiterleben sollen. In ein paar Jahren könnte man sich dann immer noch trennen, wenn es nicht mehr besser wird (ja, das sagt sich jetzt so leicht, erst mal muss man die Zeit dann überstehen und außerdem ist es ja auch traurig, ein Haus wieder wegen so was zu verkaufen, die Familie zu enttäuschen und wohnmäßig wieder Rückschritte zu machen), aber mit Glück wird es ja vielleicht sogar wieder besser, wenn erst mal wieder mehr Unterstützung durch Familie und Freunde da ist (das ist in der neuen Gegend dann sehr viel mehr gegeben als hier. Ich fürchte auch, ich habe nicht die eine beste Freundin, der ich so was erzählen kann und will. Sowieso sind die Freunde und Bekannten irgendwie weniger geworden seit dem Kind. Das kommt alles zusammen). Wenn wir da schon mal hingezogen wären, wäre aber jedenfalls nicht das Problem, dass ich bei einer Trennung von meinem Mann weiter wegziehen müsste, wo er vermutlich wegen dem Kind nicht zustimmen würde. Dann wäre ich schon in der Gegend, in der ich sowieso wieder sein will und in der man sich das Leben auch noch ganz gut alleinerziehend leisten könnte (und er will ja eigentlich auch unbedingt aus der Großstadt raus).
    Es ist echt so deprimierend. Wir wollten ja eigentlich beide eine Familie und ein Haus. Ich bin so hin und her gerissen.
    Und ich weiß auch nicht, ob ich mich in manchen Punkten schon zu sehr reinsteigere und ihn schlechter mache, als er ist, weil ich jetzt nur noch selektiv wahrnehme und es schon alles zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung wird.
    Ihr schreibt, nur ich könnte ja wissen, ob sein Verhalten von ihm absichtlich/aus bösem Willen so ist, oder ob es es nicht schnallt sozusagen. Und ob ihr es glaubt oder nicht, ich weiß es leider eben selber nicht so wirklich. Ob manches berechnend ist, oder ob er einfach in einigen Dingen ein unglaublich unreflektiertes großes Kind ist.
    Ich frage mich wirklich, wie mir das passieren konnte. Ich bin eigentlich von Haus aus ein eher misstrauischer und überreflektierter Mensch. Kann ich wirklich so in die Falle gegangen sein, oder ist alles ein riesen Missverständnis und viele Defizite auf seiner, aber ein paar vermutlich auch auf meiner Seite?

  14. Stranger
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    6

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Und echt erschreckend, wie oft so was vorkommt. Wieso können so viele Männer so schlecht damit umgehen, eine Familie zu haben, wirklich Verantwortung zeigen zu müssen, nicht mehr um sich selbst kreisen zu können oder bei der Partnerin die Nr. 1 zu sein.

  15. Stranger
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    6

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ja, und es wäre echt schwer, neben Jobs und Kind noch so was wie Paartherapie zu machen. Man kann sich ja nicht regelmäßig freinehmen und wir haben auch niemand, der das Kind regelmäßig nehmen könnte (als eigentlich nie, nicht nur nicht regelmäßig). Ich denke, dass es da mit ein paar Beratungsterminen bei meinem Mann nicht getan wäre. Der bräuchte wahrscheinlich allein drei Termine, um sich erst mal überhaupt auf so was einzulassen (wenn er nicht vorher die Flinte ins Korn schmeißt).

  16. Stranger
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    6

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Aber wegen dem Haus/Umzug, es ist ja tatsächlich so, dass er da mit uns in eine Gegend ziehen würde, mit der ihn eigentlich sonst nichts verbindet außer der Arbeit. Das sind dort alles meine Bekanntschaften, die wir dann hätten. Das macht man doch eigentlich nicht, wenn man es überhaupt nicht ernst meint (zumal es ja auch nicht kostenlos ist)?

  17. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.697

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ernst meinen ist ja aber nun nicht das einzige Kriterium für eine gute Beziehung...

    Ich finde es sehr verständlich, wie hin und hergerissen Du bist und würde wirklich auch zeitnah ein Gespräch von Dir allein mit einer dritten Person, sei es Profi oder Freundin, zum Ordnen anraten

  18. Junior Member
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    608

    AW: Wie trennen mit Kind?

    .

  19. Enthusiast Avatar von |Penny
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    765

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Ich möchte da mal die Bücher von Gottman in den Raum werfen, vor allem "And Baby Makes Three":

    And Baby Makes Three: The Six-Step Plan for Preserving Marital Intimacy and Rekindling Romance After Baby Arrives: Amazon.de: John Gottman PhD, Julie Schwartz Gottman: Fremdsprachige Bucher

    (Bei dem Buch weiß ich es nicht, aber andere von ihm gibt es wohl auch auf Deutsch.)
    Generell denke ich schon, dass man aus so einer Krise wieder herausfinden kann. Wichtig ist eben vor allem die wertschätzende Kommunikation, wenn die fehlt, wird es echt schwierig. Habt Ihr denn Paarzeit miteinander? Es gibt ja Online-Babysitterbörsen, vielleicht wäre es ganz gut, da mal zu schauen und euch so zu entlasten.
    We all change, when you think about it. We are all different people, all through our lives. And that's OK, that's good, you gotta keep moving so long as you remember all the people that you used to be.

  20. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.037

    AW: Wie trennen mit Kind?

    Sprich mit einer Freundin! Die wird dann auch verstehen, wenn du dich doch gegen die Trennung entscheidest.
    Es ist echt nichts Schlimmes über Trennung nachzudenken. Das ist nichts was man verheimlichen muss.
    I will dance
    when I walk away

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •