+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 64
  1. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.754

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von Yoann Beitrag anzeigen
    habe 48 m2 zu viert zu bieten;-) haben ein schlaf und ein kinderzimmer. ist eng aber geht grade noch so mit 2 kleinen kindern aber in den nächsten jahren müsste schon was grösseres her...
    Krass.

  2. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.645

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Ja, hier auch, weißt du ja. Ich habe allerdings keine großartigen Tips zu bieten.

    Aktuell haben wir auf 80m2 ein Wohnzimmer, Schlafzimmer (mit Kleiderschrank und Kommode vom Freund, für Arbeitssachen ist da kein Platz mehr), Wohnzimmer (ausziehbarer Esstisch für dann 10-12 Personen, großes Sofa das zu Lasten freier Bodenfläche geht, dafür gut zum Toben und halt als Gästebett ) und ein Arbeitszimmer (da steht aber auch noch mein 3m-Pax drin (da habe ich auch sowas wie Bettwäsche, Handtücher, Taschen, Gästebettdecke, Sportutensilien, ...).
    Das Arbeitszimmer sollte dann das Kinderzimmer werden (mein Schrank muss bleiben, habe ich aber jetzt schon ein paar Schubladen für meine Tochter geräumt). Daher versuchen wir in der Nachbarwohnung ein Zimmer als Arbeitszimmer zu mieten, so dann hoffentlich auch noch Kram gelagert werden kann. Wir haben nämlich keinen Keller, gewaschen und getrocknet wird auch in der Wohnung. Aktuell haben wir auch einiges unterm Bett und auf einer eingezogener Decke in einem Flurteil, plus kleine Abstellkammer.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  3. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.807

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Ich melde mich mal, obwohl wir mittlerweile umgezogen sind.
    Wir haben erst zu dritt auf knapp 60qm gewohnt, 3ZKB, das kam mir gar nicht klein vor, zumal wir nen großen Keller hatten. Dort hatten wir viel Zeug gelagert, das wir eigentlich nicht brauchten, eigentlich hätte es auch weg gekonnt
    Wir hatten ein Wohnzimmer (Duchgang), das recht sparsam eingerichtet war, um nicht so vollgestellt zu wirken. Ein Schlafzimmer (auch Durchgang) mit großem Bett, Kinderbett, großem Kleiderschrank und Wickelkommode, wo alle Kinderklamotten verstaut waren. Die Küche war klein, aber ausreichend für 3 Personen. Zu viert wäre es sitzplatztechnisch eng geworden. Und ein minikleines Arbeitszimmer, wo 2 Schreibtische über Eck und hinter der Tür ein Schlafsofa standen. Das sollte planmäßig mal Kinderzimmer werden. Die Spielsachen vom Kind waren im Wohnzimmer in den unteren Refalfächern und ein bißchen was in der Küche. Wir hatten damals wohl noch nicht so viel Spielzeug. Es hat alles gut geklappt und sah auch nicht vollgerümpelt aus.

    Dann zu dritt, viert, fünft auf knapp 90qm, auch 3ZKB. Es gab eine kleine Kammer, aber keinen nutzbaren Keller, die Wäsche haben wir auch immer in der Wohnung getrocknet. Das habe ich mir die letzten Jahre schön geredet, die Wohnung war auch schön und zweckmäßig eingerichtet. Wir hatten hohe Stauraumschränke und eine Hochebene im Kinderzimmer plus ein Hochbett. Aber so richtig funktioniert hat das alles nicht. Z.B. haben wir trotz konstanten Ausmistens den Kram nie aus dem Schlafzimmer raus gekriegt, das hat mich echt genervt. Den Arbeitsplatz im Schlafzimmer konnte man faktisch nie nutzen, weil immer ein Kind da geschlafen hat (und man kann ja nur arbeiten, wen ndas Kind schläft ) Und das eine Kinderzimmer für mehrere Kinder hat auch nicht geklappt. Letztendlich hatte niemand einen Platz für sich alleine, eienn Rückzugsort, und das hat man gemerkt.

    Jetzt sind wir wie gesagt umgezogen, und die neue Wohnung macht eine unglaubliche Steigerung der Lebensqualität aus. Unser Leben ist so viel harmonischer geworden dadurch, dass wir 2 Kinderzimmer haben. Die beiden Kleinen teilen sich immer noch eins, und oft spielen auch alle Kinder zusammen, samt Besuch, aber es macht einen so großen Unterschied.
    Natürlich wohnen wir jetzt weniger zentral, aber das ist es mir hundertmal wert. Wir sind aber in der glücklichen Position, dass es trotzdem nicht total abgelegen ist, und trotzdem gerade noch so leistbar für uns.
    Geändert von Whassup (23.12.2019 um 23:06 Uhr)

  4. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.754

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen

    Natürlich wohnen wir jetzt weniger zentral, aber das ist es mir hundertmal wert. Wir sind aber in der glücklichen Position, dass es trotzdem nicht total abgelegen ist, und trotzdem gerade noch so leistbar für uns.
    Das finde ich echt spannend, wie unterschiedlich das ist.
    Ich bin einfach viel zu faul und würde dann aus Wohnung/Garten vermutlich einfach nie rauskommen 🙄

  5. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.807

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Wir wohnen ja nicht auf dem Dorf im Eigenheim mit eigenem Garten, sondern immer noch in der Stadt in einer Etagenwohnung mit Gemeinschaftsgarten.
    Wir sind natürlich eh immer unterwegs zum Kindergarten, Hobbies der Kinder, einkaufen etc., aber das tolle ist, dass wir jetzt nicht mehr so viel woanders hin müssen, nur um den Kindern Auslauf zu verschaffen. Wir halten es jetzt auch gut zuhause aus, und das ist so viel wert. Für mich. Ich bin total gerne daheim

    In der alten Wohnung konnten wir keinen Tag komplett zuhause sein, sondern mußten 2x/Tag woanders hin. Wir hatten keinen Hof / Garten ab Haus, also immer Spielplatz, Park, in die Stadt.

  6. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.848

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Bei Altbau würde ich wohl def. mit einer Hochebene liebäugeln. Wir hatten neulich ne Ferienwohnung mit 69qm, dafür aber Hochebene und es kam mir im Vergleich zu unserer Wohnung riesig vor.

  7. Member Avatar von Sonnenklar
    Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    1.511

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zur Inspiration kann ich den Blog 600sqftandababy empfehlen. Da lebt eine vierköpfige Familie auf etwa 55 qm in einer Zwei-Zimmerwohnung. Die halten auch viel minimalistisch und organisieren sich mit so Murphy-Beds.

  8. Member Avatar von lunacy84
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    1.957

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Wir haben bis vor kurzem zu 4t auf ca. 52 qm gelebt. Und ich fand es jetzt gar nicht mal soooo schlimm, wir leben aber auch eher minimalistisch und die Kinder haben nicht sehr viel Spielzeug (wenn ich uns mit anderen vergleiche).
    Was halt sehr wichtig ist, sind geschlossene Schränke. Dann siehts gleich viel ordentlicher aus.

    Wir hatten öfter Uebernachtungsbesuch von anderen Familien und das hat auch erstaunlicherweise super geklappt. Es hat sich komischerweise nie gestaut, egal ob Klo, Dusche etc.

    Das einzige was gestört hat war das Fehlen eines Arbeitszimmers. So eins bekommen wir jetzt im Haus und das muss mittlerweile sein, das war in der Wohnung zu chaotisch...

    Ach ja, die Waesche hab ich im Keller getrocknet. In der Wohnung haette so was nicht funktioniert.
    Geändert von lunacy84 (24.12.2019 um 05:27 Uhr)

  9. Addict Avatar von Tethys
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    2.123

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Minimalismus-/Ordnungs-/Marie Kondo-Accounts bei Insta
    Hast du da vielleicht konkrete Empfehlungen?

  10. Addict Avatar von red_sparkle
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    2.522

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Einen Tipp habe ich:
    Wir haben an fast allen Regalen und Kommoden seitlich Haken drangeschraubt. V.a. im Flur und Kinderzimmer. So finden wirklich alle Jacken, Rucksäcke, Taschen einen Platz an dem sie aufgehängt werden können.
    Hat jemand das Trofast-Regal? Ist das praktisch oder eher nicht so? Bei uns kommt immer mehr Kleinkram-Spielzeug dazu (Lego, Playmobil) und ich weiß nicht recht, wie wir das am besten aufbewahren sollen.

    Wir hoffen sehr, dass wir nächstes Jahr umziehen können. Es ist ein altes Bauernhaus mit Reihenhaus-Charakter, denn man lebt auf drei Ebenen. Mein Mann wird dann oft im EG schlafen, weil er schichtet. Die Kinder wachen so oft auf, wenn er um 4.30 Uhr aufstehen muss und schlafen dann erstmal nicht mehr ein. Das ist so nervig.

  11. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.554

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    Hast du da vielleicht konkrete Empfehlungen?
    Ich habe zB es.wird.besser und ihren kostenpflichtigen Account es.wird.noch.besser abonniert, ich weiß gerade nicht, welcher es ist, auf einem gibt es immer Aufgaben, zB Schublade xy, Stifte, Bettwäsche ausmisten. Außerdem nimmt sie sich selbst nicht so ernst, putzt nicht gern, lebt recht minimalistisch.
    Dann weltderOrdnung, sie lebt mit ihrer Familie mit (ich glaube) 3 Kindern in einer 3-Zimmer-Wohnung. Sie gibt immer so Bienchenaufgaben, zB Mikrowelle putzen, mit ner Anleitung, wie es einfach geht.
    Cleanmama, Amerikanerin, professioneller Account mit Werbung für ihren eigenen Kram, aber auch kostenfreien Wochenplänen und Tipps zu selber gemachten Putzmitteln und sowas.
    Ich hab noch ein paar mehr, die meisten nerven mich aber schnell und ich entfolge ihnen wieder. So Accounts mit einem tiefsinnigen Spruch alle paar Tage oder so.
    Generell darf man die Accounts oft nicht unter feministischen Aspekten betrachten... ich ziehe raus, was mir weiterhilft oder mir sympathisch ist und ignoriere den Rest oder entfolge wieder.

  12. Fresher Avatar von lalamae
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    251

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Ja, hier auch, weißt du ja. Ich habe allerdings keine großartigen Tips zu bieten.
    Ihr seid zu dritt inkl. Baby oder? Da finde ich 80qm überhaupt nicht klein eigentlich. Oder müsst ihr sehr raumgreifend von zu Hause arbeiten?

  13. Enthusiast Avatar von |Penny
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    775

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zum Arbeitszimmer: Wäre ein Coworking-Platz eine Option?

    Ansonsten: Wenn Ihr wisst, dass Ihr lange bleiben wollt, dann passt konsequent Eure Möbel an. Zum einen wirkt es mit uneinheitlichen Möbeln zusammengewürfelt/chaotisch und beengter, und zum anderen nutzt Ihr den Platz nicht konsequent aus. Was relativ flexibel verwendbar ist, sind die Ivar-Regale (und auch eines der wenigen Ikeaprodukte aus Holz, die nicht komische Pappelemente als Rückwand haben), allerdings sind die standardmäßig offen. Inzwischen gibt es aber auch Schubladen, Schrankelemente und einen Klapptisch.

  14. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.645

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Ihr seid zu dritt inkl. Baby oder? Da finde ich 80qm überhaupt nicht klein eigentlich. Oder müsst ihr sehr raumgreifend von zu Hause arbeiten?
    Sehr raumgreifend nicht, aber mein Freund arbeitet halt (immer, außer er ist komplett nicht in der Stadt) von zu Hause und hat einfach viel Zeug So vom Raum an sich fände ich es total ok, aber vier Zimmer wären gut. Und ein Keller/Dachboden, wenn man alles in der Wohnung hat (Koffer, Musikinstrumente, Ski, ...), ist es doch schnell voll. Ich glaube das ist das Hauptproblem. Sonst nervt mich nur das Mini-Bad, die Wohnung ist an sich gut geschnitten, aber mit Kind ist es schon etwas doof dass man eigentlich nur allein im Bad stehen kann. Zu dritt geht es aber insgesamt noch, wobei das Zeug das jetzt im Arbeitszimmer (Kinderzimmer) ist, halt auch mit einem Kind irgendwo hin muss. Dann wären zwei Kinder auch kein Problem.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  15. Enthusiast
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    954

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    Wie sind denn eure Optionen auf mehr Wohnraum? Oder wollt ihr das derzeit noch gar nicht?
    Puh, Nicht vorhanden derzeit. Mein Mann ist Alleinverdiener, daran wird sich nichts ändern. Der Wohnungsmarkt ist für Ostdeutschland sehr schwierig (nahezu keine großen Wohnungen, 10-12 Euro/kalt mittlerweile für einen vernünftigen Sanierungszustand). Ich würde sofort, aber ich möchte gerade nicht aus meinem Stadtteil raus. Wir wohnen in zwei Minuten Entfernung zu Krippe, Kindergarten, Grundschule. Der Große läuft 10min zum Gymnasium. Die Anbindung an die Öffis ist richtig gut.
    Und klar würde ich umziehen, Aber dazu ist gerade weder Kraft noch Geld vorhanden. Geld ginge ganz vielleicht, aber wir haben im Moment eine Haushaltshilfe angemeldet, um uns im Alltag zu entlasten. Es funktioniert aber eigentlich gut in der Wohnung, ein Zimmer mehr und ein weiteres Bad und ich würde keinen Gedanken an Umziehen verschwenden.

  16. Member Avatar von nanana
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.061

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Wir wohnen zu fünft auf ca. 85qm, 4 Zimmer. Die Kinder haben ein gemeinsames Kinderzimmer (wobei das jüngste noch bei uns schläft). Das 4. Zimmer ist Arbeits-, Gäste- und Wäschezimmer.
    Im Moment geht es noch gut. Vorteil ist, dass wir ein Bad + Gäste-WC haben und einen großen trockenen Keller. Außerdem haben wir einen tollen Innenhof.
    Arbeitszimmer aufgeben geht eigentlich nicht wirklich, weil mein Mann zum Teil von zu Hause arbeitet. Ein Wäschetrockner würde vielleicht noch helfen das 4. Zimmer besser nutzbar zu machen, aber eigentlich will ich das nicht.
    Umziehen ist schwierig, weil wir aufgrund von Pendelei an die Nähe zum Bahnhof angewiesen sind. Hier in der Gegend gibt es aber keine größeren Wohnungen (oder wirklich unbezahlbar).

  17. Member Avatar von MataHari
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    1.140

    AW: Begrenzter Wohnraum

    wir wohnen zu 3. (Kind ist 2,5 Jahre alt) auf ca. 37m2. Das ist schon sehr eng und mit einer Menge rumgeschiebe verbunden. Küchenzeile ist im Wohnzimmer, dort auch die Schlafcouch. Unser Kind schläft im Schlafzimmer ein (leider geht von dort das Bad ab), wenn wir ins Bett wollen, betten wir es ins Wohnzimmer um. Wir haben zwei große Einbauschränke, in die geht wirklich viel. Waschmaschine und Trockner sind im Keller.

    hier in der Stadt allerdings nicht so unüblich.

    Mich nervt auch am meisten, dass es so schwer ist Gäste zu haben. Derzeit haben wir nicht mehr als drei Stühle, weil wir andere nicht lagern könnten. Also leihen wir uns dann immer welche oder der Besuch muss sie selbst mitbringen.

    _Und ein weiterer wirklich anstrengender Punkt: Wir Erwachsenen müssen immer gleichzeitig ins Bett gehen...
    Wer lügt hat die Wahrheit immerhin gedacht. Verkauf

  18. Alter Hase Avatar von Wolkenlos
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    7.773

    AW: Begrenzter Wohnraum

    😯 Krass! Wohnt Ihr in einer internationalen Metropole? Oder auf Ihr noch im Studium oder in der Ausbildung? Wenn es finanziell nicht anders geht, okay...aber sonst kann ich mir wenig Gründe vorstellen, warum man das freiwillig macht 😂
    Wir haben bis vor kurzem auf 78qm/3 Zi gewohnt und sind dann in ein Haus mit 125qm/4 Zi gezogen. Wir sind zu Viert. Natürlich wäre es in der Wohnung noch ein bisschen gegangen, aber ich finde es tatsächlich ein völlig neues Lebensgefühl. Wir hatten allerdings auch Glück und sind nur 200m weit weg gezogen sodass Kita etc gleich blieben. Richtig raus ziehen für mehr Wohnraum wäre derzeit auch noch keine Option gewesen.
    Die Wohnungen in den verlinkten Blogs sehen natürlich toll aus...aber eher wie hübsche Ferienwohnungen und nicht wie Wohnungen, wo wirklich Menschen leben und persönlichen Kram haben...

  19. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    14.114

    AW: Begrenzter Wohnraum

    Wir wohnen derzeit auf 60 qm zu zweit mit Dachschrägen. Jetzt geht es noch halbwegs, gleichzeitig sammeln wir einfach nicht mehr soviel an. Das Arbeitszimmer haben wir neulich umgestaltet mit kompakteren Möbeln, so ist etwas Luft entstanden. Da wir gerade Nachwuchs planen gucken wir gerade wie wir die Wohnung noch optimieren können. Leider fällt mir da wirklich nur noch mehr ausmisten ein, dazu hab ich schon einige Videos verfolgt. Wickeltisch und so würde noch in das Arbeitszimmer passen mal schauen.

    Wir haben lange nach einer neuen Behausung gesucht und bislang nichts gefunden. Dennoch ist es eben so und wir gucken erstmal was wir hier draus machen können.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  20. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.187

    AW: Begrenzter Wohnraum

    kinderzimmer - hier teilen sich viele kinder das kinderzimmer noch im grundschulalter. unseres kann man glücklicherweise später teilen, die beiden fordern es aber bidlang nicht ein. der große hat ein ca. 12 qm großes zimmer und seit zwei jahren ein so hihes hochbett, dass wir darunter stehen können. das war die beste anschaffung überhaupt. da der platz zwischen der decke so gering ist, dass ich gerade noch sitzen kann, ist es tobetechnisch deutlich entspannter als das etagenbett seiner schwestern, auf dem irgebdein kind immer mal unerlaubterweise steht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •