Antworten
Seite 13 von 53 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 1044
  1. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020


    Sehr süß!

    Sowas hat bei meinem Sohn leider noch nie funktioniert. :/


  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir hatten neulich ein AB (Penicillin) bei Streptokokken, das den Kindern ausgezeichnet geschmeckt hat. das war schön!

    Leider hatten wir dann eine zweite Runde und mussten ein anderes AB nehmen, das furchtbar war. Mittlerweile funktioniert bei beiden glücklicherweise Bestechung. Das missfällt mir eigentliche, v.a. wenn ich dann 10 Tage lang zweimal am Tag zu ungünstigen Zeiten Süßigkeiten verteilen muss, aber DANN habe ich beim zweiten Kind mal einen Tropfen von dem AB probiert und es war echt eine Zumutung, richtig schlimm. Ab dem Moment hatte ich kein Problem mehr, die Süßigkeiten am Morgen auszuteilen und habe die Kinder überschwänglich für ihre Tapferkeit gelobt



    Gute Besserung!
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Danke sehr!
    Hmpf, wir müssen das blöde Zeugs sogar 3x am Tag geben. Bäh.
    Aber die neueste Taktik von meinem Sohn: „Ich kuschle einfach während dem Schlucken mit [kleiner Schwester]!“ <3


  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    aww das ist aber lieb
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Im Notfall besteche ich mit Paw Patrol
    Mein Sohn war eigentlich ganz scharf darauf, aber nach 3 Wochen, an denen er bis zu 6x tgl sowas einnehmen musste, wollte er nicht mehr.

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Sternenratte
    Ja, ich könnte ihn fressen.

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Im Notfall besteche ich mit Paw Patrol
    Mein Sohn war eigentlich ganz scharf darauf, aber nach 3 Wochen, an denen er bis zu 6x tgl sowas einnehmen musste, wollte er nicht mehr.
    Puh, 3 Wochen 6x täglich? Oh Hilfe. Was hat ihm da denn gefehlt?


  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich muss mal hier was fragen. Ich mache mir etwas Sorgen um den Großen (4;1 J.). Seit der Schwangerschaft mit dem Kleinen stottert er, ich hatte das hier schonmal irgendwo erzählt. Jedenfalls war es immer bei besonderen Ereignissen (KKH Aufenthalt mit dem Kleinen z.B.) schlimm und wurde dann wieder besser. Es war also immer ein auf und ab. Deswegen haben wir auch bald mal einen Termin beim Kinderarzt, der Tests machen will, um uns ggf eine Überweisung auszustellen. Dadurch dass es immer auch gute Phasen gab hatte ich mir da nicht so große Sorgen gemacht, aber der Kindergarten hat es schon ein paar Mal angesprochen, daher jetzt der Termin.
    Jedenfalls ist es so, dass er seit ein paar Wochen wieder schlimm stottert, ganz ohne dass wir das mit einem Ereignis in Verbindung bringen können. Seit 2 Wochen macht er wieder ganz oft in die Hose (an einem Tag 3mal), obwohl er schon länger windelfrei ist. Und irgendwie ist er auch teilweise komisch drauf. Hat manchmal richtige Aggressionen in sich. Aber er lässt es nicht an uns aus, er haut uns nicht oder so. Aber er wütet dann so, schreit, hat nen total irren Blick usw.
    Es ist richtig anstrengend, weil es wie so Stimmungsschwankungen sind.
    Heute hat er im Kindergarten auch das Essen komplett verweigert. Anscheinend mochte er das nicht (hat es aber glaub auch nicht probiert), das kam noch nie vor.

    Hat jemand ne Idee was dahinter stecken könnte? Ich möchte da einerseits nicht zu viel hinein interpretieren, aber auch nichts übersehen...

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    wie "frisch" ist denn das neue geschwisterchen? kann ja alles schon so ein bisschen der "entthronungsschock" und eifersucht sein?

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ja und das kann ja durchaus auch verzögert kommen, wir hatten das erste dreiviertel Jahr keine Probleme und es war sehr harmonisch, aber seit zunehmender Mobilität des Babys herrscht hier gerade die Eifersucht (in beide Richtungen, also der Einjährige weint auch, wenn ich mit dem Großen kuschel). Also mit stottern kenne ich mich nicht aus, hier ist es eher Rebellion und Wut, aber Einnässen haben wir seit dem Sommer auch, davor gar nicht seit dem (späten) trocken werden.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Also, es scheint ihm ja nicht gut zu gehen in irgendeiner Weise.
    Ist er noch nicht so weit, ihn auf der Metaebebe zu fragen dass ihr bemerkt habt, dass er in letzter Zeit "traurig" ist, und ihr gern wissen würdet, warum.

    Wenn ihr nicht raus finden könnt, was los ist, würde ich eher dran ansetzen ihm eine Plattform zu geben, wo er sich ausdrücken kann, seine Gefühle rauslassen/besprechen/verarbeiten kann.
    (Dass Stottern sich bei Anspannung verstärkt hast du ja schon selbst bemerkt.)

    Vielleicht kann ja der Opa( ich meine mich zu erinnern dass er zu ihm einen besonders guten Draht hat) mit ihm ein Gespräch führen, sowas wie "als ich ein kleiner Junge war hatte ich manchmal eine riesige Wut im Bauch , dann habe ich immer dies und jenes gemacht danach habe ich mich richtig fröhlich im Bauch gefühlt." (muss auch gar nicht unbedingt stimmen). Oder sein liebstes Kuschektier erzählt ihm die Geschichte vom kleinen wütenden Kater oder sowas... Sodass er ein paar Handlungsmöglichkeiten oder Ideen bekommt, was man tun kann, wenn einen die Emotionen überrollen, sei es nur seinen Eltern davon zu erzählen.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Der Kleine ist 1,5 J und eigentlich hätte ich jetzt ni ht gedacht, dass es daran liegt. Hier war es schwierig zwischen dem 6. und 12. Lebensmonat würde ich sagen, vielleicht ging das auch etwas länger. Aber seit einiger Zeit sind die beiden ein total eingeschworenes Team und total niedlich zusammen. Seit er mit dem Kleinen auch wirklich was anfangen kann, rumtoben und Quatsch machen. Der Große ist nicht so der Fürsorgliche, der ich um das Baby kümmert. Er wusste lange Zeit nicht was er mit ihm anfangen soll, aber seit der Kleine bei jedem Quatsch mit macht ist es so viel besser.

    Ach ja seit den Ferien möchte er auch nicht mehr gerne in den Kindergarten. Davor war es gar kein Problem und beim Abgeben und den Tag über ist es auch gar kein Problem, aber morgens zu Hause war es schon ein paar Mal jetzt problematisch.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wenn ich ihn frage was gerade los ist kommt nicht viel. Entweder er lenkt komplett vom Thema ab oder er erzählt irgendwas was ihm gerade in den Sinn kommt. Also irgendwas banales was kurz vor dem Gespräch passiert ist. Ich glaub, mit der Frage ist er einfach noch überfordert.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Also vermutest du, dass vllt etwas im Kindergarten los ist? Kann ja sein. Aber das rauszubekommen ist halt super schwierig. Meinst du den Erziehern fällt vielleicht etwas auf?

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Könnte es sein, dass im Kindergarten irgendwas in der Gruppendynamik im Argen liegt, dass ihn vielleicht Kinder ärgern oder dass Kinder, mit denen er bisher befreundet war, nicht mehr mit ihm spielen wollen?

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Könntest du vielleicht im Kindergarten um ein Gespräch bitten, um herauszufinden, ob dort irgendwas sein könnte?
    Klingt nach einer sehr anstrengenden Phase. Gute Nerven dir und ich hoffe, es geht ihm bald wieder besser!

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Danke, wie lieb!
    Ich weiß nicht, ob im Kindergarten was vorgefallen ist. Vor den Ferien war alles super, außer dass er wieder mehr gestottert hat. Aber er war öfter krank vor den Ferien. Also vielleicht war es jetzt einfach eine lange Zeit ohne Routine (5 Wochen insgesamt) und er braucht noch etwas, um wieder reinzufinden.
    Ich hatte schon gestern mit seiner Erzieherin gesprochen. Ich meinte, dass er sich zu Hause gerade unmöglich verhält. Dort sei es nicht so, aber ihr sei aufgefallen, dass er emotionaler sei und sich eher zurückzieht und häufiger allein spielt. Allerdings macht er das sonst auch öfter im Kindergarten. Er ist schon echt ein sensibler Typ. Sie meinte aber auch, dass es vielen Kindern seit den Ferien schwer fallen würde wieder reinzufinden.

    Edit: dass ihn Kinder ärgern glaub ich eigentlich auch nicht. Er erzählt sowas sonst immer. Ihn nimmt sowas immer mit, deshalb erzählt er mir sowas gleich. Aus seiner Sicht ärgern ihn immer alle, er selbst macht nie was. Auf Grund seiner Erzählungen dachte ich schon, er sei ein totaler Außenseiter. Bei einem Gespräch mit den Erzieherinnen kam aber raus, dass er jemand ist, der zwar keinen festen besten Freund hat, aber bei allen ein beliebter Spielkamerad ist. Er darf in allen "Grüppchen" mitspielen und wechselt da immer nach Lust und Laune durch.
    Geändert von Wiggie (15.01.2020 um 22:10 Uhr)

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Ach ja seit den Ferien möchte er auch nicht mehr gerne in den Kindergarten. Davor war es gar kein Problem und beim Abgeben und den Tag über ist es auch gar kein Problem, aber morgens zu Hause war es schon ein paar Mal jetzt problematisch.
    Ist bei J. gerade auch so. Wir hatten ein oaar schöne Erlebnisse zusammen, vor allem die 2 Kinder sind auch etwas näher gekommen. Bei J. wage ich zu behaupten, dass sie befürchtet etwas zu verpassen, weil sie evtl. denkt zu Hause geht es ohne sie genau so wie in den Ferien weiter (Ausflüge usw.)
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wiggie, was hatte er denn für Krankheiten?
    Meine Große war auch mal ne ganze Zeit unmöglich, weil sie schlecht gehört hat. Durch ständige Erkältungen hat sich Flüssigkeit hinterm Trommelfell gesammelt und zusammen mit viel Ohrenschmalz war das echt übel. Bis wir dadrauf gekommen sind, hat es echt ne Weile gedauert...

    Die Kleine (2,5) stottert hier auch immer mehr. Ich hab es darauf zurückgeführt, dass sie immer komplexer sprechen möchte, aber noch nicht genau weiß, wie sie das machen kann und dann länger überlegt.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Bei meinem Kind bilde ich mir ein, dass das Stottern immer bei einem Wachstumsschub auftritt. Du führst das Stottern ja auf andere Ereignisse zurück, aber ich wollte es der Vollständigkeit halber erwähnen. Gerade weil das Alter so gut passt. Bei meinem Kind war es so ab ca. 3 bis 4,5 und wenn ich bei dir zurück rechne müsste das auch grob die Zeit sein. Jetzt ist es mir aber schon länger nicht mehr aufgefallen. Der Zwilling hat es gar nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •