Antworten
Seite 185 von 198 ErsteErste ... 85135175183184185186187195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.681 bis 3.700 von 3946
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich geh selbst allerspätestens um 22.30 schlafen, oft schon ne Stunde eher
    Dafür bin ich dann um 6.00 auch wunderbar ausgeschlafen. Aber es ist echt Typsache, da muss jede Familie den optimalen Rhythmus finden.
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Ich hab mich ans frühe Aufstehen ganz gut gewöhnt (ist aber auch eher sechs), bin auch überhaupt keine Lerche, die dann energiegeladen aufspringt. Aber ich brauche Feierabend und ein bisschen kinderfreie Zeit SO sehr.
    Ich war mal ne richtig krasse Frühaufsteherin, bis ich Kinder hatte.
    Der Große schläft aktuell so gegen 20:30-21 Uhr, zwischen 5 und 6 steht er wieder auf. Bis 24 Uhr hab ich dann auch mal Zeit für mich. Würde er durchschlafen, fände ich das ok. Aber so bin ich morgens ein ziemlicher Morgenmuffel.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Nach dem Mittagsschlaf gestern war der Große dann heute morgen um vier Uhr wach. Also Mittagsschlaf ist dann keine Option mehr
    Würde am liebsten einfach mit Ohropax schlafen aber dann hör ich das Baby auch nicht
    A la pulpe d'orange

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Würde dein Kind mit Hörspiel/Kopfhörern noch liegen bleiben?

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ja, aber keine 2-3h bis wir dann auch aufstehen.. ��
    A la pulpe d'orange

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Würde dein Kind mit Hörspiel/Kopfhörern noch liegen bleiben?
    Mittlerweile können wir dann morgens ein hörbuch hören und kuscheln. Ging letztes Jahr noch nicht. Ansonsten ist halb fünf und Co für mich auch gruselig. 6 Uhr finde ich ok, irgendwie. Aber alles davor muss echt nicht sein. Finde die beiden Kinder aber natürlich anders.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020


    Mein fast 20 Monate altes Kind wollte dieses WE keinesfalls Mittagsschlaf machen, obwohl es erst mit 16 Monaten auf einen Schlaf umgestellt hat und in der Kita (und hier auch noch letztes WE) immer problemlos zwei Stunden schläft.

    Das ist wohl eine Phase? Mit der Zeitumstellung kann es ja eigentlich nichts zu tun haben... Also L hat sich auch einfach richtig gewehrt und aufgeregt, dass sie schlafen sollte (bzw. immer wenn wir es vorgeschlagen haben), das war nicht nur „nicht so richtig müde“. Also ich habe es gestern auch richtig versucht, aber aufgegeben nachdem - sie nach einigem Drama und ewig im Bett rumturnen - einige Minuten ruhig da lag (ich war überzeugt sie schläft ein) und dann aufgesprungen ist „(Aufge)wacht! Morgenkreis!“ Gestern ist sie dann um zwanzig vor fünf im Buggy von einer Sekunde auf die nächste weggekippt (hat 30 Minuten geschlafen, war dann sogar noch relativ normal im Bett später) und heute für eine Sekunde weggenickt als mein Freund sie die Treppe hochgetragen hat Dafür schläft sie jetzt schon für die Nacht.

    Die letzten Abende hat sie recht viel geweint/gejammert beim Einschlafen und es hat lange gedauert, das hatte ich den Backenzähnen zugeschrieben, damit kämpft sie offensichtlich.
    Geändert von wieauchimmer (01.11.2020 um 19:25 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Das ist bei uns gerade alles sehr ähnlich nur dass es schon seit 3 Wochen so geht und es immer so 50:50 ist ob sie in der Kita super schläft und abends zuhause dafür nicht oder ob sie am Mittag wach bleibt und am Abend früh ins Bett fällt. Mittagsschlaf zuhause verweigert sie komplett und geht dann früh ins Bett.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Bei uns war das der Weg zum Abschaffen des Mittagsschlafs. Erst wollte das Kind zu Hause am Wochenende nicht mehr schlafen und es gab bei jedem Versuch ein riesen Drama und nach und nach ging es dann auch in der Kita nicht mehr. Es zog sich aber bestimmt über 8 Wochen. Es kam dann mit der Zeit hinzu, dass das Kind abends nicht mehr zum Schlafen zu bekommen war, wenn es seine zwei Stunden in der Kita geschlafen hatten.

    A toi l'enfant qui vient [...]
    Je murmure ton nom dans le souffle de ma voix
    Je t'offrirai le monde, toi que je ne connais pas
    Je t'ouvre grand mon coeur comme on ouvre ses mains
    Je t'espère des bonheurs aussi grands que les miens
    Demain c'est toi

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Eins meiner Kinder hatte in dem Alter auch Probleme mit dem Mittagschlaf, und hier im Forum wurde immer gesagt, dass es dann wohl keinen mehr brauchen würde.
    Stimmte aber nicht, das Kind war mittags hundemüde, hat aber nur nicht in den Schlaf gefunden, bzw. diesen verweigert. Mit steigendem Alter wurde es langsam wieder einfacher, und letztendlich hat sie bis in die Vorschule hinein in der Kita Mittagschlaf gemacht Da wäre es nicht mehr nötig gewesen, hat aber auch nicht geschadet. Aber Mittagschlaf abschaffen mit unter 2, oder auch mit 2 Jahren, wäre nicht gegangen.

    edit: Also keins meiner Kinder hat jemals zuhause freiwillig Mittagschlaf gemacht übrigens. Das war immer mit Drama und Geschrei und z.T. Zwang verbunden, daher finde ich das normal und kein Grund, dass das Kind keinen Schlaf braucht.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich glaube auch nicht, dass sie es wirklich nicht mehr braucht. Vielleicht keine zwei Stunden. Ich denke, ich versuche es nächstes WE mit der Trage, dann kann sie keine ausgedehnten Rollenspiele mit Stofftieren im Bett veranstalten etc.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir hatten auch so um diese Zeit herum auch eine Phase, wo unser Kind offensichtlich extrem müde war, aber nicht schlafen wollte oder konnte, oder erst nach ewigem Rumwälzen, wieder aufstehen, etc... das ging so 2-3 Wochen (in der Krippe tendenziell weniger ausgeprägt) und dann wars wieder vorbei.
    Mittagsschlaf macht sie jetzt mit 28 Monaten noch immer, teilweise auch 2-3 Stunden am Wochenende, geht seit der Zeitumstellung abends aber trotzdem wieder um 19 Uhr schlafen und wacht morgens zu ihrer normalen Zeit (zwischen 6 und 6.30) auf, also sie braucht das definitiv noch.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir hatten auch so eine Phase, hat circa eine Woche oder etwas länger gedauert. Am ‚schlimmsten‘ Tag lag ich 1,5h neben dem Kind im Bett bis sie dann irgendwann doch für ne halbe Stunde eingeschlafen ist. Da ich es schon von ihr kannte, dass sie sich phasenweise heftig gegen das Schlafen wehrt (auch abends) war ich recht optimistisch.
    Sie hat den Mittagsschlaf aber jetzt etwas verkürzt und schläft meistens eine Stunde oder so und dafür abends schon gegen 7.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Das klingt ja super jetzt, Jazzy!

    Aus der Vergangenheit kenne ich es auch, dass Einschlafen schwierig ist (geht eh noch nicht so lange ohne Stillen/Tragen), aber nicht dass L dann wirklich so richtig „wach“ wirkt und geradezu panisch ist wenn es Richtung Schlafzimmer geht. Bzw. so eine Phase dass sie scheinbar fit durchs Bett geturnt ist, hatten wir auch schon (glaube das war mit Umstellung auf weniger Schläfchen verbunden), aber da war sie noch eher Baby, die Zeit in der man sie dann zu was „zwingen“ kann ist aber jetzt vorbei. Körperlich, kognitiv und verbal liegen da halt Welten dazwischen. Neulich war es auch so, dass sie nicht direkt zu „ihrer“ Zeit schlafen wollte, dann hat sie zb gesagt dass sie noch was Essen will, dann war es aber auch ok. Jetzt hatte ich halt alles versucht und mich dann mindestens 45 Minuten mit ihr ins Bett gelegt, bis sie dann aus dem Bett ist und endültig keine Lust mehr hatte Also so lange sie motzt und/oder jammert, bin ich auch immer optimistisch dass es noch klappt, aber der Zug war dann echt abgefahren, ich glaube sie hatte sich eben bisschen ausgeruht.
    Aber ja, gibt sich wahrscheinlich wieder.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Hm, ich bei uns bin nicht so ganz sicher, dass es nicht doch soweit ist, dass sie den Mittagsschlaf aufgibt, sie war bei den anderen auch eher früh dran. Machen können wir aber eh nichts. Wir haben diverse Tage so lange versucht, sie zum schlafen zu bekommen, bis es so spät war, dass ein Schlaf auch nicht mehr sinnvoll war. Da waren am Ende alle genervt und gestresst. Also fragen wir sie jetzt nur ob sie schlafen will und versuchen es ein paar Minuten und wenn sie nicht mag, mag sie halt nicht. Problematisch sind eher die Tage, an denen sie in der Kita zwei Stunden super Mittagsschlaf macht und uns dann bis 23 Uhr topfit wachhält... Aber wenn ihr sagt es geht vorbei, dann warten wir mal ab.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wenn ich das Gefühl hatte, dass mein Kind Ruhe bräuchte, dann hab ich ihn im Sturmschritt im Buggy nach dem Mittagessen rumgeschoben und da ist er dann meistens eingeschlafen.
    Ist jetzt auch nicht super optimal, aber manchmal war die Stimmung so unterirdisch, dass das noch die erträglichste Lösung war.
    I will dance
    when I walk away

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Gerade ist es echt ein Traum, aber das sag ich lieber nicht so laut, wer weiß, wann es sich wieder ändert
    Durch die Zeitumstellung hatten wir je ne Phase mit aufwachen vor 6, aber gerade streckt es sich wieder auf 7, dann bin ich wunschlos glücklich.

    Heftiger Protest und verhandeln ist hier auch immer wieder an der Tagesordnung, aber da ich das jetzt schon so lange kenne, sitze ich das aus. Sie will dann ‚Essen‘, ‚Wasser‘, ‚Jalousie auf‘, ‚Tonie Box‘, ‚Staubsauger an‘ und diverse andere Sachen begleitet von weinen und brüllen, irgendwann lenkt sie aber ein und kuschelt sich an. Da ich weiß, wie sie drauf ist, wenn ich sie nicht zum schlafen bringe, ist das keine Option

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Meine Kinder haben in dem Alter alle ihren regelmäßigen Mittagsschlaf abgeschafft. An anstrengenden Tagen mit längerer Fahrradanhängerfahrt oder Kinderwagenfahrt sind sie dann noch länger häufig eingeschlafen, aber halt nur so 2-4x pro Woche, nicht mehr täglich. Meine Lust, nicht schlafwillige Kinder zum schlafen zu bekommen ist allerdings auch sehr begrenzt, länger als 30 min Bemühungen würde ich dafür nie investieren (und hätte auch abgesehen vom Unwillen gar keine Zeit dafür). Meine Kinder waren dann aber auch nicht schrecklich fertig, in der Übergangszeit waren sie häufig zwischen 18 und 19 Uhr schon im Bett.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    puh, war hier nicht letztes das thema anstrengende 3 jährige?
    an miesen tagen sind die lieblingssätze von selbigem gerade "ich hasse euch!" - "ihr sollt ausziehen" - "ich schieß auf euch" usw.
    natürlich gebrüllt. mir fällts echt schwer da ruhig zu bleiben.

    hat wer tipps? wann wirds besser?
    die auraster beginnen meist aus alltäglichkeiten heraus "wasch dir bitte die hände zb).

    gleichzeitig is er auch so schlau und goldig und toll und man kann so viel mit ihm machen. aber puh ey!

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    gerade das mit dem schießen is für mich ein vollkommenes no-go und da weiß er, dass ich da schnell grantig werde. wenn er gechillt is sagt er auch so sachen wie "ich weiß, dass dus überhaupt nicht magst wenn ich im spiel sage, dass ich auf dich schieße usw."
    also er setzt das sehr bewusst ein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •