Antworten
Seite 38 von 55 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 760 von 1089
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich finde (gesundes) Müsli nicht schlechter als Brot. Wenn man Vollkornflocken und frisches Obst nimmt, ist das bestimmt gesünder als ein Graubrot mit Salami. Wenn man Müsli mit reichlich Schokolade und Schokopops nimmt, ist der Gesund-Effekt vermutlich nicht so groß.
    Mein großes Kind isst auch nicht gerne Brot, das lässt sogar vom Vollkorntoast noch die "Rinde" liegen und isst Brot am liebsten nur mit Honig. Baguette mag es, aber das sind ja auch nur leere Kohlenhydrate.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Habt ihr schon mal Knäckebrot ausprobiert? Das geht bei uns manchmal besser als normales Brot.


  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Danke für eure Tipps. Ja genau, weißer Toast und Brötchen würden wohl durchaus gegessen werden, auch gern trocken ganz ohne alles. (Haben wir aber sowieso nur in Ausnahmefällen). Ja, vielleicht kommen gute Vollkornbrötchen auch besser an als normales Vollkornbrot, die sollten wir vielleicht öfters mal da haben und es ist sicher auch richtig, dass ein vernünftiges Müsli nicht schlechter ist als Käsebrot oder was auch immer. Es wäre halt immer was relativ Süßes dann, das stört mich vor allem ein bisschen daran.
    Wenn wir dem Kind Wurst anbieten würden, würde es leider nichts anderes mehr essen (essen wir aber auch selbst wenig). Joghurt gibts fast täglich schon zum Frühstück/und oder Zwischenmahlzeiten, das wird geliebt, aber irgendwann wird das dann glaub ich mal zu viel. Das werden so oder so schon manchmal zwei Becher täglich. Von Rohkost nimmt es auch immer so ein paar Bissen, nichts wovon man satt wird, ist ja mit Rohkost sowieso eher schwer wirklich satt zu werden. Schnell angebratenes Gemüse nur mit Öl und ein wenig Salz geht oft erstaunlich gut, aber dafür würde man dann auch immer den Herd anschmeißen und eigentlich hätte ich das dann immer auch gerne selbst (wenn man auf die Menge kommen wollte, dass wir alle davon essen, stünde man schon wieder länger in der Küche.)
    Hm, vielleicht haben wir auch einfach keinen Abendesser....da wird einfach selten viel gegessen. Was ich persönlich vielleicht nur schlecht nachvollziehen kann, für mich ist das die wichtigste Mahlzeit.

  4. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von talia Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal Knäckebrot ausprobiert? Das geht bei uns manchmal besser als normales Brot.
    Da würde ich jetzt fast tippen, dass es noch schlechter geht als normales Brot, aber man weiß nie. Mal ausprobieren.
    Irgendwie ist der Knackpunkt ja auch, dass einfach kein Belag interessant ist. Da wird ja fast jedes Brot bald langweilig und trocken.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Mein Kind kratzt oft den Belag vom Brot Brot bleibt dann liegen.
    Ich biete ihm dann noch ein paar andere kalte Sachen an. Und wenn er das nicht mag, dann kann ichs auch nicht ändern....
    I will dance
    when I walk away

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Meine beiden essen zur Zeit auch nicht so gerne Brot. Sie vertilgen dafür aber große Mengen an Naturjoghurt mit Haferflocken, klein geschnittenen Äpfeln und Ahornsirup. Sehr lecker

    Edit: sorry, ich las gerade, daß joghurt eh schon viel gegessen wird... Hmm. Dann evtl vorbereitete kleine Pfannkuchen oder Waffeln oder so. Aber das will man ja auch nicht ständig machen müssen...

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Hier ging Brot auch lange nicht und ich fand das extrem unpraktisch und nervig. So mit 3 wurde es dann irgendwie von allein anders und er isst jetzt Butterbrot und Wurstbrot ganz gern.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Sowas wie Porridge kann man ja zb auch mit Wasser machen. Und dann je nach Geschmack noch ein oder zwei Löffel Joghurt dazugeben. Also falls es um die Joghurtmenge geht.


  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Was macht man, wenn das Kind einem, wenn es frustriert ist, wehtut, und zwar so richtig?

    Mein Kind (3,5) schlägt mir, wenn es wütend und gefrustet ist, ins Gesicht und auf den Kopf, er krallt sich in mein Gesicht, zieht an meinen Haaren, beißt, knallt seinen Kopf gegen meinen... es ist sehr schmerzhaft und absolut jenseits von "am besten ignorieren" oder von Wunschkindblogstyle-"das Kind kommuniziert so mit mir, ich muss ihm "zuhören"". Mit meinem Mann macht er das in dem Ausmaß nicht.

    Er macht das, scheint mir, wenn er sich absolut machtlos fühlt und weiß, dass ich "schuld" bin, zB wenn ich ein Verbot ausspreche und er wohl weiß, dass ich jetzt auch anders entscheiden könnte (wenn ich ihn zB nicht Peppa Wutz o.ä. schauen lasse). Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass er einen kleinen Babybruder hat, auf den er Rücksicht nehmen muss...

    Kennt das jemand? Wie geht man damit um?

    Ausprobiert habe ich:
    - Deutlichst! sagen, dass das nicht okay ist, mir sehr wehtut, und aufhören muss, und dass ich diesen Umgang in unserer Familie nicht will.
    - Anschreien
    - Weggehen
    - Festhalten
    - Spiegeln, dass ich verstehe, dass ihn das jetzt sehr ärgert

    So richtig hilft nichts davon

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Mein Sohn isst auch gerne mal nur Gurke mit Salz als Abendbrot. Ich wünschte, mir würde das auch reichen.
    Sonst essen beide gerne Fetawürfel, Paprika und Gurke, mini Salami und Wiener. Das war's auch schon..
    Was auch mal geholfen hat: Brot mit Frischkäse oder Leberwurst in ganz kleine Stückchen schneiden und mit einem bunten Piekser aufpieksen lassen. Es ist seeehr schwierig bei uns..
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    sora, Alternative anbieten? Also auf was anderes hauen oder sowas? Stampfen wäre auch ne Idee. Also eben ne körperliche Aktivität.
    Mein Kind ist jetzt noch etwas jünger, aber bei ihm klappt Alternative immer am besten.
    Geändert von Delisha (16.02.2020 um 20:35 Uhr)
    I will dance
    when I walk away

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Habe ich einmal versucht, er hat es nicht angenommen, aber es hat ihn wohl zumindest dann ein bisschen abgelenkt (ich habe es ihm vorgemacht ).

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Habe ich einmal versucht, er hat es nicht angenommen, aber es hat ihn wohl zumindest dann ein bisschen abgelenkt (ich habe es ihm vorgemacht ).
    Haha okay
    Darauf mich hauen zu lassen hätte ich aber auch keine Lust. Ich frag mich ja immer wie die das in dem Wunschkindblog erleben, wenn sie vom Kind gehauen werden. Also meins schafft es, dass es richtig weh tut und das kann ich eh nicht ignorieren.
    I will dance
    when I walk away

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Was ich mir aber gerade beim Schreiben gedacht habe, ist, dass ich ja eigentlich viel größer bin als er und daher recht einfach verhindern kann, dass er meinen Kopf trifft, an den Haaren zieht etc. Ich gehe halt automatisch in die Hocke, wenn ich mit ihm rede, insbesondere, wenn er irgendeine Krise hat, da muss ich jetzt mal bewusst gegensteuern.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ausprobiert habe ich:
    - Deutlichst! sagen, dass das nicht okay ist, mir sehr wehtut, und aufhören muss, und dass ich diesen Umgang in unserer Familie nicht will.
    - Anschreien
    - Weggehen
    - Festhalten
    - Spiegeln, dass ich verstehe, dass ihn das jetzt sehr ärgert

    So richtig hilft nichts davon
    das klingt jetzt vielleicht blöd, aber hast du all diese "maßnahmen" über einen längeren zeitraum ausprobiert? bei einem meiner kinder schlagen solche reaktionen immer erst nach sehr langer anwendung an...

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Was ich mir aber gerade beim Schreiben gedacht habe, ist, dass ich ja eigentlich viel größer bin als er und daher recht einfach verhindern kann, dass er meinen Kopf trifft, an den Haaren zieht etc. Ich gehe halt automatisch in die Hocke, wenn ich mit ihm rede, insbesondere, wenn er irgendeine Krise hat, da muss ich jetzt mal bewusst gegensteuern.
    Ja, bleib auf jeden Fall stehen, wenn du schon abschätzen kannst, dass er wütend wird. Beine können mehr ab als Gesicht und Haare und wenn ein Teil der Schmerzen wegfällt, dann kannst du auch cooler bleiben. Außerdem hat man natürlich von oben etwas mehr Autorität.
    Fitze Fitze Fatze
    Fitze Fitze Fatz
    Fitze Fitze Fatze
    Fitze Fitze Uiuiuiuiuiuuuuu

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass er einen kleinen Babybruder hat, auf den er Rücksicht nehmen muss...
    Hier war das definitiv der immer im Hintergrund liegende Hauptgrund.

    Maßnahme 1 war grundsätzlich immer wieder vorausschauend und in kritischen Situationen vermitteln (am besten durch eine zweite Person), dass es ok/ verständlich / normal ist, mal die Mama für sich allein haben zu wollen, mal zwischendrin das Geschwisterchen loshaben zu wollen oder davon genervt zu sein. Und dann zum Ausgleich "verbindende" Momente zwischen den Geschwistern zu benennen und bemerken.

    Maßnahme 2 direkt in der Situation war einfach mal kuscheln/ in den Arm nehmen anbieten. Also sowas wie: Ohje du bist soo wütend auf mich deswegen, soll ich dich vielleicht trösten? Hat bei J. erstaunlich oft den Wind aus den Segeln genommen und das Grundproblem "schnelle Reizbarkeit weil Eifersucht/Mama teilen/Rücksicht zeigen/selber klein und unreif sein wollen" ein bisschen berücksichtigt.
    Und nach dem trösten oder "sich wieder vertragen", wie sie es auch oft nennt nochmal ruhig sagen dass sie mir gerade echt weh getan hat, dann bereut sie es auch oft und entschuldigt sich.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    "Soll ich dich trösten?" probiere ich auch mal aus.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ja, das wollte ich auch noch vorschlagen. Trösten, in den Arm nehmen, auf den Schoß nehmen hilft hier immer mal wieder gut, obwohl eigentlich Wut geäußert wird und nicht Trostbedürftigkeit.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Also, wenn ich ihn in so einer Situation einfach auf den Arm nehme, dann geht er auf mein Gesicht los. Aber vielleicht geht es, wenn ich vorher frage.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •