Antworten
Seite 55 von 95 ErsteErste ... 545535455565765 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.100 von 1899
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Was haben eure Laufanfänger (die also auch noch krabbeln) im Frühling draußen an?
    Ich glaube die Matschhose, die ich gestern zb noch drüber gezogen habe, damit die normale Hose nicht komplett auf der Wiese eingesaut wird, ist bald zu warm. Ich wollte ab 25 Grad zumindest sowas nicht mehr an haben. Dann einfach eine normale, eher unempfindliche Hose? Obenrum ggf. dünnes Jäckchen?

    Die Outdoor-Klamotten-Frage finde ich eh schwierig, Softshellanzug, Schneeanzug, Wollwalk, Matschhose und Jacke...so viele Möglichkeiten 😅

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Aktuell ziehe ich ihr draußen meistens Jeans an. Matschhosen verwenden wir wirklich nur bei äh Matsch.

    Die Jeans dürfen dann auch schmutzig werden, die verwenden wir nur für den Garten und ziehen sie zuhause um.

    Obenrum hatte sie in letzter Zeit über den normalen Schichten (Body und Pulli) einfach noch eine etwas festere Sweatjacke an. Hier ist es für alles andere schon zu warm.
    Wir haben sonst auch noch eine Art Windjacke.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Vielleicht ne weiche Jeans mit breitem Gummibund. Wenn du hast mit verstärkten Knien.
    Irgendwann muss man damit leben, dass die normalen Klamotten dauernd dreckig werden

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Das Krabbelkind hier war gestern einfach in normalen Kleidern im (trockenen) Gras.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Meins hatte auch normale Klamotten an, aber 25 Grad sind für mich auch Sommertemperaturen und da braucht‘s keine Matschhose mehr.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Meins hatte auch normale Klamotten an, aber 25 Grad sind für mich auch Sommertemperaturen und da braucht‘s keine Matschhose mehr.
    So

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Für den Übergang zum richtigen Laufen hatten wir die Robustlatzhose von Jako-o. Die ist am Po und an den Knien verstärkt und suppt dann auch nicht sofort durch.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir haben einige Jeanslatzhosen, die werde ich wohl nehmen bis es richtig heiß wird. Im Hochsommer wohl nackige Beine (kann ich mir auf der Parkwiese noch gar nicht vorstellen :Helikopter: )?

    Also an dreckig werden gewöhne ich mich langsam, aber Gras und Erde in helle Hosen einarbeiten muss ja nicht sein.

    Glaube bzgl. Jacken muss ich mal aufstocken, habe nur richtig warme oder Strickjacken, was winddichteres fehlt. Im Moment ist Sachen kaufen so doof. Aber na ja, wir werden auch ohne überleben.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ah, für winddicht mag ich die Outdoorjacken (und Overalls) von Loud+Proud!
    Die sind ganz dünn, im Herbst / Frühjahr gab‘s dann Wolle / Seide und Wolle drunter.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Oh stimmt, wir könnten mal gucken ob der dünne Loud+Proud Overall von Cinnamon noch passt! Danke für den Tipp

    Meinst du sowas? https://www.greenstories.de/loud-and-proud-outdoorjacke-schmutzabweisend-faultiere-bio-20-blau?number=T420S1010J07COBALT122.128&gclid=CjwKCA jwpqv0BRABEiwA-TySwQF23bWrFj7FZpe9yy86OiK2xZC7RgB9NpawarOPrCFj08e KltljBBoCk8kQAvD_BwE

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Genau, Outdoorjacke heißt das Modell
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir haben keine hellen Hosen für die Kinder.
    Die Kleine läuft zwar meistens, wird aber auch so ziemlich schmutzig im Garten. Wenn es kühler ist, trägt sie Jeans. In den letzten Tagen meist Kleid und nackte Beine.
    Jacke je nach Wetter. Heute gar keine, manchmal Fleecejacke, dünne Sommerjacke oder noch die Winterjacke. Die Temperaturen schwanken ja gerade zwischen 2 Grad am Morgen und 25 Grad nachmittags in der Sonne.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich hab aus alten Jeans von mir fürs Kind welche genäht und die sind dafür optimal.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Hier ist das Krabbelbaby in den normalen Klamotten draußen, heute nachmittag nur Langarmbody und Jogginghose (und Sonnenhut), zwischendurch auch mal kurz ohne Hose auf dem Rasen. Eine Matschhose würd ich nur anziehen, wenn der Rasen nass ist oder eben Matsch im Sandkasten oder so. Mittlerweile hat er auch keine Angst mehr vor den Grashalmen und traut sich von der Picknickdecke runterzukrabbeln .

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Meine traut sich jetzt so gut ans Gras, das sie quasi nichts anderes mehr macht, als zu versuchen Gras, Erde und Stöcke zu essen Und dabei nimmt sie schon immer fast NICHTS in den Mund. Außer Sachen, die sie halt wirklich Essen will, anscheinend ist ihr klar dass das draußen alles vergleichsweise essbare Dinge sind

    Wie handhabt ihr das? Es macht echt keinen Spaß gerade, weil ich nur „Nein!“ sage und ihr Sachen aus der Hand reiße, aber ich kann sie ja nicht auf splittrigen Stöckchen rumkauen lassen!? Wenn sie sehr satt ist, ist es besser

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Hier geht das eigentlich, aber vielleicht war in der Hochphase des In-den-Mund-Steckens auch noch zu sehr Winter. Sie nimmt inzwischen relativ wenig in den Mund, aber sie hat auch schon mal eine Handvoll Erde probiert oder einen Stein angelutscht. Ich nehme ihr die Sachen dann schon ab, aber es ist unser privater Garten, da finde ich das nicht sonderlich ekelig, sie soll sich nur nicht verschlucken oder verletzen.
    Sie findet aber inzwischen so viel anderes spannend, dass sie nur selten in Versuchung kommt (Puppenwagen schieben, Bobbycar/Pukylino fahren, Kinderrasenmäher schieben, Straßenmalkreide malen, aufs Klettergerüst klettern, schaukeln). Sie spielt also mittlerweile eher mit Spielzeug als die Natur zu erforschen.
    Der große Bruder reißt ihr aber ständig "Nein!" schreiend Dinge aus der Hand, das nimmt sie meist recht gelassen hin.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich lasse L lieber auf Stöcken rumkauen als dass sie Steine isst, aber leider sind die Steine anscheinend hochattraktiv...
    Entspannt ist das grad nicht sonderlich. Aber auch das geht vorüber.
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    M wird ja schon bald 2 und isst nach wie vor ALLES. Es ist total nervig, aber ich versuche entspannt zu bleiben. Er steckt sich regelmäßig Erde, Sand, Steine usw in den Mund. Letztens Grassamen . Also ich nehme ihm schon Steine aus dem Mund, wenn ich es sehe, aber ich bin jetzt nicht ständig neben ihm und passe auf.

    Und die Kinder haben ganz normale Klamotten an bei trockenem Wetter. Sie matschen dann auch mit Wasser und Sand rum, aber dann zieh ich sie halt hinterher um.

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ab wann haben eure Kinder denn Stifte richtig gehalten?
    Und sollte man da dahinter sein, wenn der Vierjährige immer noch die Faust benutzt? Ich hab das Gefühl, ich vergälle ihm immer das Malen, wenn ich ihn bitte, den Stift anders zu halten.


  20. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Meiner hat bis 4,5 Jahre den Stift mit der Faust gehalten und konnte damit nur Krickelkrackel malen. Ich habe ihn ab und zu darauf hingewiesen, aber er hat dann auch eher aufgehört zu malen als seine Haltung verbessert. Mit 4,5 war er mit meinen Eltern im Urlaub und hat währenddessen wohl viel gemalt. Meine Mutter hat es ihm immer wieder richtig gezeigt und nach dem Urlaub konnte er es richtig. Ich würde sagen es hat noch etwas Zeit (die Kinderärztin war bei der U mit 4 Jahren auch entspannt), aber wenn ihr momentan durch die gemeinsame Zeit zuhause viel malt, schadet es sicher nicht ihn regelmäßig darauf hinzuweisen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •