Antworten
Seite 98 von 213 ErsteErste ... 488896979899100108148198 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.941 bis 1.960 von 4257
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Nicci*** Beitrag anzeigen

    Mein zweites Problem ist das Laufen. Er läuft jetzt schon eine Weile recht gut und ist auch gerne in Bewegung. Es ist aber unmöglich mit ihm eine Strecke zurück zu legen. Er läuft in alle Richtungen, nur nicht dahin wo wir hin müssen. Wenn ich ihn an die Hand nehme, lässt er sich sofort fallen und brüllt. Ich will eigentlich, dass er möglichst viel selbst läuft,aber sehe mich noch in ein paar Jahren immer den Buggy schieben... Gibr sich das von allein? Muss ee irgendwie üben?
    Bei uns wurde es auch von alleine besser und inzwischen versteht sie auch sowas wie "beim Bäcker einkaufen gehen", also ähnlich wie bei Delisha

    Ich mach mir da aber irgendwie wenig Gedanken. Wenn wir irgendwohin müssen, setze ich sie in den Buggy. Wenn ich einfach nur mit ihr raus/sie beschäftigen will oder wir sehr viel Zeit haben, dann lasse ich sie entscheiden. Ob wir jetzt zu Spielplatz 1 oder 2 gehen, wie wir dahin kommen und wie lange es dauert ist mir da egal

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich verstehe nicht ganz, wieso ein 16 Monate altes Kind schon viel Strecke zu Fuß zurücklegen soll. Was spricht gegen den Buggy (außer er weigert sich drin zu sitzen natürlich, dann würde ich Dreirad mit Schiebestange o.ä. testen)? Bei Kind 1 kam das einfach nach und nach, dass er doch mehr selbst laufen wollte. Kind 2 ist nun 2 J. und läuft keine nennenswerte Strecke zu Fuß. Er sitzt aber gern im Wagen oder auf dem Dreirad und lässt sich Schieben.
    Ich finde tatsächlich, in dem Alter ist das zu viel verlangt.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht ganz, wieso ein 16 Monate altes Kind schon viel Strecke zu Fuß zurücklegen soll. Was spricht gegen den Buggy (außer er weigert sich drin zu sitzen natürlich, dann würde ich Dreirad mit Schiebestange o.ä. testen)?
    Ich hab das posting jetzt auch noch mal gelesen, um mich zu vergewissern, dass es wirklich um ein 16 Monate altes Kind geht.

    Ich finde nicht, dass man das groß üben muss (zumindest nicht in dem Alter). Ich denke, die meisten Kinder wollen irgendwann sowieso lieber selber laufen und dann wünscht man sich unter Umständen auch mal die Buggy-Zeit zurück.
    Geändert von cyan (06.06.2020 um 14:29 Uhr)

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zu 1: Bei uns wurde es tatsächlich besser, als ich aufgehört habe, sie auf dem Arm einschlafen zu lassen. Manchmal musste ich die Hand halten, aber relativ schnell ging es, dass es reichte, wenn ich noch im Zimmer gesessen habe.

    zu 2: Da schließe ich mich Wiggie an. Ich sehe auch gar kein Problem darin, mit 16 Monaten noch den Buggy zu benutzen. Wenn man nichts vorhat oder mal zum Spielplatz will, dann kann man natürlich laufen. In dem Alter sind meine Kinder auch oft mal ein Stück gelaufen und dann wieder in den Buggy gegangen. Mein großes Kind war dann mit zwei eigentlich so gut wie gar nicht mehr im Buggy. Das kleine Kind hat länger gebraucht. Aber da habe ich auch oft aus Zeitgründen den Buggy mitgenommen.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Mein Kind ist ja auch 16 Monate, und laeuft am liebsten selbst, dh Buggy geht nur wenn sie sehr müde ist, oder unter viel Geschrei (und dann eigentlich nur, wenn ich jogge, um es spannend zu machen).

    Wir sind jetzt also so eine Familie mit Laufgeschirr und Leine, damit sie mir nicht in den Verkehr rennt.

    Im Moment haben wir es eh nie eilig, und die Richtung ist meistens auch egal.
    Auf richtigen Spaziergängen kann man sie meistens motivieren, in dem man nebenherjoggt und “run run run run run” ruft. Oder einer läuft ein bisschen in die richtige Richtung vor, und dann eben “Lauf zu Papaaaaa!”
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich bin immer froh, wenn die Kleine mit 20 Monaten im Kinderwagen sitzen bleibt. Sie will am liebsten immer laufen, aber natürlich nicht dahin, wo ich hin will und nicht so schnell, dass der große Bruder halbwegs zufrieden wäre.
    Der Große hätte sich auch mit 5 noch schieben lassen, vermute ich. Der hatte wirklich keine Ambitionen, mal den Wagen zu verlassen, da haben wir sas dann so mit 2,5 mal langsam trainiert. Richtig Strecke schafft er eigentlich erst, seit er 5 ist (und längere Strecken mit dem Rad fahren kann).

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Nein, er muss natürlich jetzt noch keine längeren Strecken laufen. Aber ich habe etwas Bedenken, dass er sich ohne Üben nicht daran gewöhnt, einfach mal in eine Richtung zu laufen. Irgendwann möchte ich zB schon, dass er zur SBahn läuft, alleine damit ich den Buggy nicht mehr hoch tragen muss. Und auch jetzt fände ich es schön, wenn man mal zum Spielplatz laufen könnte. Aber dann kommen wir nicht später, sondern gar nicht an und ich muss ihn dauernd aus fremden Einfahrten rausholen. Wenn ihr aber sagt, das kommt von alleine, bin ich etwas beruhigt.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    die "fremde-Einfahrten-Vorgärten-und-Treppen-Phase" hatten wir in dem Alter auch ein paar Wochen lang, aber das hat sich zum Glück fast komplett gegeben

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass meine Tochter (15 Monate) jetzt schon gezielt Strecken laufen könnte. Und auch nicht, dass sie das deswegen später nicht kann. Das kommt bestimmt von alleine!

    Zum Schlafen kann ich wohl nichts hilfreiches sagen, meine Tochter schläft mittlerweile ein wenn ich bei ihr im Bett liege und kommt nachts meist selbstständig kuscheln, wenn sie das braucht (eine Weile hat sie oft „durchgeschlafen“, aktuell zahnt sie sehr und kommt wieder recht früh zu mir rüber). Ich habe da aber noch gar nichts versucht, weil ich vor allem begeistert bin, dass sie stillen/nuckeln selbstständig durch kuscheln (und oft einen Schluck Wasser) ersetzt hat

    Also er schläft in seinem eigenen Bett (im anderen Zimmer?) und du musst dich dann daneben setzen und die Hand halten bis er wieder schläft?
    Ich würde ihn dann wohl bei mir schlafen lassen und später nochmal versuchen, ob er alleine schlafen kann.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    weil ich vor allem begeistert bin, dass sie stillen/nuckeln selbstständig durch kuscheln (und oft einen Schluck Wasser) ersetzt hat
    Das ist auch echt cool.


  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Er schläft in seinem Bett, das neben meinem steht. Ich kann also schon ein bisschen dösen währenddessen, aber richtig schlafen kann ich nicht bevor er schläft.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Wir haben heute erst diskutiert, dass man bei unserem Kind (24 Monate) mittlerweile den Buggy für den Nahbereich bzw. alle Strecken bis 3 km weglassen kann.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von lyn Beitrag anzeigen
    die "fremde-Einfahrten-Vorgärten-und-Treppen-Phase" hatten wir in dem Alter auch ein paar Wochen lang, aber das hat sich zum Glück fast komplett gegeben
    Öhm, diese Phase hatten wir bei jedem Kind ein paar Jahre lang
    Mein fast Vierjähriger klettert imer noch an jedem Zaun hoch, balanciert überall, will von jeder sich bietenden Treppenstufe springen und so. Naja, es ist schon besser geworden, aber bei uns ist kein Kind in dem Alter einfach so eine Straße langgelaufen in annehmbaren Tempo. So ist das halt.

    Buggy weglassen ist finde ich sehr davon abhängig, wie man sich im Alltag so bewegt. Wenn das Kind für alle längeren Strecken im Auto oder auf dem Fahrradsitz sitzt, braucht man vielleicht früh keinen Buggy mehr. Wenn man viel zu Fuß erledigt, schafft man das sicher nicht in angemessener Zeit, wenn das Kleinstkind immer selber läuft.

    Tinelli, mich würde jetzt interessieren, wie ihr Strecken von 3km mit einem 24-Monats-Kind schafft. Läuft er tatsächlich so weit? Oder Laufrad (so früh schon so weit?)?

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Ich glaube, geradeaus Strecken laufen ist tatsächlich eine Frage der Reife, das KANN dein Kind vielleicht einfach noch nicht können, was nicht heißt, dass es das nie können wird. Ich meine, das hätte ich so mal irgendwo gelesen.

    Unseres ist aber auch mit 4 nach wie vor sehr ablenkbar und schmeißt auch mal plötzlich das Fahrrad hin, wenn es irgendwo eine Schnecke entdeckt hat. Obwohl wir im Alltag fast nur zu Fuß unterwegs sind und er unendlich viele Möglichkeiten zum Üben hatte

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Nicci*** Beitrag anzeigen
    Er schläft in seinem Bett, das neben meinem steht. Ich kann also schon ein bisschen dösen währenddessen, aber richtig schlafen kann ich nicht bevor er schläft.
    Hm ok, das ist wahrscheinlich auch Typsache, mein Freund könnte wohl bei sowas auch nie einschlafen, ich bin da schmerzfrei.

    Ist das Bett als Beistellbett angebaut (so ist es bei uns)? Meine Tochter wühlt manchmal durch die Gegend bis sie bei mir ist. Könnte sie nicht einfach zu mir rüber, wäre ich wohl auch oft richtig wach. Aber hat natürlich andere Nachteile.

    Wahrscheinlich ist das einfach was, bei dem man warten muss bis das Kind soweit ist. Am ehesten würde ich mir sonst auch von einem anderen Einschlafsetting Erfolg versprechen, wenn er dabei auf dem Arm ist, fehlt ihm die Nähe dann vielleicht zum Weiterschlafen. (Hier hat das Abschaffen vom Einschlafnuckeln auch dazu geführt, dass es nachts plötzlich ohne ging. Obwohl ich sogar noch vor dem Einschlafen gestillt habe.)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Klar sind wir langsam und lassen keine Ablenkung aus. Aber der Bäcker ist nah genug, dass man das in vernünftiger Zeit schafft. Beim Spazierengehen / Spielplatz ist es mir ja egal, wie lange es dauert.
    Letztes WE sind wir zB einen Trimm-Dich-Pfad langgelaufen und das Kind hat an jeder Station kurz mitgemacht und wir sind dann halt nach 1,5 km umgedreht und es ist auch wieder zurückgelaufen. Kita ist ein bisschen zu weit weg, aber ist mein Mann vor der Schließung immer mit dem Bus hin und zur Bushaltestelle und dann zur Kita lief das Kind vor 6 Monaten schon zuverlässig.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    J. ist jetzt 2J10M und seit sie laufen kann, guckt sie jeden Hinterhof an, sucht Stöcker, springt minutenlang in die größte Pfütze etc. Wir laufen jeden Morgen zur Kita, das ist ca. 1km. Lange ging der Buggy dafür, aber mittlerweile will sie das nicht mehr. Darum gehen wir jetzt extra früher los. Ein bisschen besser ist es schon geworden, aber außer abwarten hab ich auch keine Lösung. Sie findet die Welt einfach zu spannend.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Öhm, diese Phase hatten wir bei jedem Kind ein paar Jahre lang
    omg, dann hab ich wohl echt Glück mit N. (oder die immer gleichen Wege sind langweilig). Aber Straßenverkehr klappt denke ich eh ziemlich gut mit ihr

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Mein Sohn ist 25 Monate alt und wir haben fast immer den Buggy dabei. Er läuft erst seit er 18 Monate ist und schafft keine längeren Strecken... und zum Tragen ist er mir zu schwer. Ich muss gestehen dass ich es so recht praktisch finde (habe im Alltag oft wenig Zeit), ich war ähnlich als Kind und fahre auch nicht mehr Buggy.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2020

    Mein kind ist 21 Monate, kann seit 4 Monaten laufen und ich würde noch nicht auf die Idee kommen, mit ihm ohne irgendwas spazieren zu gehen.

    wir sind aber häufig mit dem Rad unterwegs und dann läuft es am Ziel ein Stückchen. Habe nicht den Eindruck, dass es was üben muss
    In the end, fiction is the craft of telling truth through lies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •